Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

blauer Brite

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »blauer Brite« ist männlich
  • »blauer Brite« ist ein verifizierter Benutzer
  • »blauer Brite« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: hier

Unterwegs nach: dort

Unterwegs über: jetzt

Wohnort: Malsch

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 14. Januar 2012, 16:08

Reifen für ein Trecking Rad

Da der Frühling zwar nicht bald aber doch in absehbarer Zeit naht, überlege ich mir neue Reifen auszutesten.
Ich fahre zwar die meisten kilometer in derStadt auf Asphalt, aber auch mal gerne über die Felder oder durch den Wald, also auch mal auf Schotterigen oder unbefestigten Wegen.

Neben dem Schwalbe Marathon bin ich in der Vergangenheit auch gerne mit dem Schwalbe Hurricane gefahren. Der hat auf Asphalt angenehmes Abrollverhalten und auf besagten Feld- und Waldwegen für mich ausreichenden Halt.
Der Nachteil, den ich bei diesem Reifen erlebte, ist der, dass er nach ca. 4000km schon extrem Pannenanfällig wird.
Daher möchte ich einen Reifen mit leichtem Abrollverhalten und gutem Seitengrip, aber vor allem mit hoher Haltbarkeit und gutem Pannenschutz.

Zu welchem Reifen würdet ihr raten?
80-90% Asphalt und der Rest eben auf, schotterigen, aber auch mal auf unbefestigten Wegen.
Gruß, rogger
------------------------------------
Moderator 2radforum.de





ullebulle

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »ullebulle« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Horneburg

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 14. Januar 2012, 17:06

Da les ich doch mal neugierig mit. 8)
Ich fahr im Moment den Marathon, der ist an sich super, aber auch sehr schwer.
Schwalbe ist bei den pannensicheren ja auch nicht gerade preisgünstig.

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 14. Januar 2012, 17:12

Versuch doch den TravelContact von Continental, der soll das Kunststück fertig bringen mit seinen Schrägschulterstollen in tiefem Geläuf Grip zu bieten ohne bei flotter Kurvenfahrt auf Apsgalt weg zu schmieren. Vom Vittoria Ranonneur (pro) hab ich nur gutes gehört, den gibt es auch in einer Cross Version. Zu der kann ich aber nix sagen.
"Salmei, Dalmei, Adomei"

Zuchthauspraline

Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »Zuchthauspraline« ist männlich

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 14. Januar 2012, 17:36

hatte bisher nur den Sammy Slick von Schwalbe.
Schnell mit viel Grip aber leider hat der einen miesen Pannenschutz.
Habe den Reifen nach 1600km ausgemustert.
An meinem Alltagsrad fahre ich den Dureme und damit völlig zufrieden.
Rollt gut und der Grip ist auch in Ordnung auch auf Waldwegen.
Der Reifen hat 8000km runter und sieht noch Gut aus.
Ein Platten durch einen Kölschglasboden.
Gruß Andy

kylogos

unregistriert

5

Samstag, 14. Januar 2012, 18:11

Ich fahre seit knapp 4.000 km den Dureme. Es sind leichte Risse an den Flanken zu verzeichnen, die aber scheinbar nicht schlimmer werden. Der sonstige Verschleißzustand ist hervorragend.

Ich hatte eine Panne nach 200 km (fieses, spitzes Stückchen Glas).

Mit dem Reifen an sich bin ich hoch zufrieden.

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 14. Januar 2012, 18:13

Versuch doch den TravelContact von Continental, der soll das Kunststück fertig bringen mit seinen Schrägschulterstollen in tiefem Geläuf Grip zu bieten ohne bei flotter Kurvenfahrt auf Apsgalt weg zu schmieren.


Auf jeden Fall ist die Contact-Reihe von Conti sehr langlebig + ausreichend pannenresistent. Ein Pneu mit Stollen auf der Lauffläche wird sich immer deutlich schneller abfahren als einer ohne.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Casi2003

stressgeplagter Workaholic

Blog - Galerie
  • »Casi2003« ist männlich

Wohnort: Löwenstadt Braunschweig

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 14. Januar 2012, 18:45

Ich würde wahrscheinlich auch den Dureme empfehlen.
Für ein freies und unabhängiges, und vor allem werbefreies 2radforum!!!! :thumbsup:

"Nicht jeder der ein Trikot anzieht und auf ein Fahrrad steigt ist automatisch gedopt." Gehört beim Braunschweiger Nachtrennen.

8

Samstag, 14. Januar 2012, 19:02

Moin,

ich bin ja in den Continental Country Plus verliebt. Schoenes griffges Profil, schickes Design, schoene ruhige Laufflaeche auf Asphalt und pannsicher ist er auch.

Gruss Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mickys Herrchen

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 14. Januar 2012, 19:03

Ich selber fahre seit ca. 2000km Marathon Plus Tour als 42-622. Die sind zwar mit fast einem Kilo pro Reifen recht schwer, aber ich habe noch nicht eine Panne gehabt und auch im Gelände haben die mich sehr gut weiter gebracht. Ich persönlich kann diese gut empfehlen. Und in der Bucht bekommt man die meistens deutlich günstiger als beim Laden um der Ecke.
Lieben Gruß

Kai

Mahatma Josef Gamsbichler

unregistriert

10

Samstag, 14. Januar 2012, 19:28

Ich selber fahre seit ca. 2000km Marathon Plus Tour als 42-622. Die sind zwar mit fast einem Kilo pro Reifen recht schwer, aber ich habe noch nicht eine Panne gehabt und auch im Gelände haben die mich sehr gut weiter gebracht. Ich persönlich kann diese gut empfehlen. Und in der Bucht bekommt man die meistens deutlich günstiger als beim Laden um der Ecke.

Ich fahre die schon 5000 km ohne Panne! Leichte Risse seitlich im Mantel, aber immer noch topfit.

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 15. Januar 2012, 10:33


Auf jeden Fall ist die Contact-Reihe von Conti sehr langlebig + ausreichend pannenresistent.

So pauschal kann man das nicht sagen. Die normalen Cnotacts sind für guten Grip bekannt, hier ist der Name genauso Programm wie die Haltbarkeit vom Marathon. Haltbarkeit und Grip sind gegesätzliche Zielkonflikte und nur mit teruren Gummimischungen zu erreichen, wie beim TopContact, Supreme oder Dureme zB. Was nicht ausschließt daß die normalen Contacts nicht auch lange halten können. Mit einem Satz Contact hab ich aber mal voll ins Klo gegriffen. Das feine Negativprofil und eine weiche Lauffläche haben kleine Scherben und Steinchen gesammelt ohne Ende, und ich hatte damit jede Menge Platten. Bis ich die nach relativ kurzer Fahrzeit, noch mit ordentöich Profil, ersetzt hab. Außerdem bekam der die für (manche) Contis typischen kleinen Längsrisse.

Ein Pneu mit Stollen auf der Lauffläche wird sich immer deutlich schneller abfahren als einer ohne.


Der erwähnte TravelContact hat eine durchgehende glatte und realtiv dicke Lauffläche,
"Salmei, Dalmei, Adomei"

Casi2003

stressgeplagter Workaholic

Blog - Galerie
  • »Casi2003« ist männlich

Wohnort: Löwenstadt Braunschweig

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 15. Januar 2012, 10:40

Ich selber fahre seit ca. 2000km Marathon Plus Tour als 42-622. Die sind zwar mit fast einem Kilo pro Reifen recht schwer, aber ich habe noch nicht eine Panne gehabt und auch im Gelände haben die mich sehr gut weiter gebracht. Ich persönlich kann diese gut empfehlen. Und in der Bucht bekommt man die meistens deutlich günstiger als beim Laden um der Ecke.

Ich fahre die schon 5000 km ohne Panne! Leichte Risse seitlich im Mantel, aber immer noch topfit.
Die leichten Risse an der Flanke sind eigentich ein Zeichen dafür das mit zu wenig Luftdruck gefahren wurde. ich hatte den Marathon plus auf dem Giant, und da bin ich mit 5-6 bar Druck gefahren. Der Reifen hatte da zwar einen Laufkomfort wie ein Eisenrad, aber gerannt ist das Rad echt super. Trotz 2kg Zusatzgewicht 8|
Für ein freies und unabhängiges, und vor allem werbefreies 2radforum!!!! :thumbsup:

"Nicht jeder der ein Trikot anzieht und auf ein Fahrrad steigt ist automatisch gedopt." Gehört beim Braunschweiger Nachtrennen.

13

Sonntag, 15. Januar 2012, 14:38

Ich selber fahre seit ca. 2000km Marathon Plus Tour als 42-622. Die sind zwar mit fast einem Kilo pro Reifen recht schwer, aber ich habe noch nicht eine Panne gehabt und auch im Gelände haben die mich sehr gut weiter gebracht. Ich persönlich kann diese gut empfehlen. Und in der Bucht bekommt man die meistens deutlich günstiger als beim Laden um der Ecke.

Ich fahre die schon 5000 km ohne Panne! Leichte Risse seitlich im Mantel, aber immer noch topfit.
Die leichten Risse an der Flanke sind eigentich ein Zeichen dafür das mit zu wenig Luftdruck gefahren wurde. ich hatte den Marathon plus auf dem Giant, und da bin ich mit 5-6 bar Druck gefahren. Der Reifen hatte da zwar einen Laufkomfort wie ein Eisenrad, aber gerannt ist das Rad echt super. Trotz 2kg Zusatzgewicht 8|




Das kann ich bestätigen. Mein name ist Programm, ich muss nicht beim Reifengewicht sparen :lol: . Auf meiner Stadtschlampe fahre ich aktuell auch den "schweren" Marathon Plus mit 6 Bar... Manchmal haue ich auch 6,5 drauf ;(. Dann rennt er ganz gut ist aber wenig komfortabel. Habe diesen Reifen auch schon mehrfach blank gefahren, d.h. bis zur Unterschicht. Keine Risse an der Seitenflanke.

Ähnlich gut finde ich den Vittoria Ranndoneur Pro (Nahcfolger heißt Hyper). Der ist schnell, pannensicher aber weniger komfortabel und ein paar Gramm leichter.

14

Montag, 16. Januar 2012, 09:08

Ich selber fahre seit ca. 2000km Marathon Plus Tour als 42-622.

Ich fahre die schon 5000 km ohne Panne!


Bei mir auch, normaler Marathon Plus (nicht Tour, aber das sollte sich bzgl. Pannen nichts geben) bisher 5275 km ohne Panne - toitoitoi.

Die leichten Risse an der Flanke sind eigentich ein Zeichen dafür das mit zu wenig Luftdruck gefahren wurde.


Normalerweise ja, beim M+ scheint das aber nicht nur dann zu passieren - man liest das sehr regelmäßig, auch von "Luftdruckbeachtern" :D . Ich sehe auch ein paar feine Risse, vor allem dort, wo die blaue Beschriftung aufgebracht ist. Und der Reifen ist wohl nie unter 5 bar bewegt worden, fast immer knapp 6. Die Risse sind da aber nun schon seit längerem zu sehen und scheinen nicht weiter schlimm zu sein.

Also ein Super-Dingen? Geht so... die 42er Supremes am anderen Rad rollen mit 5 bar entschieden besser und sind natürlich komfortabler als der 37er Marathon Plus bei 6 bar. Außerdem ist der Grip des M+ bei feuchtem Untergrund schnell dahin, da sind sie teilweise schwer zu beherrschen.
Der Supreme ist natürlich nix für abseits befestigter Wege. Daher werde ich aber wohl mal Dureme oder auch Mundial ausprobieren, wenn die Marathon Plus verbraucht sind.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Goradzilla« (16. Januar 2012, 23:07)


15

Montag, 16. Januar 2012, 09:24

Dass der Dureme empfohlen wird, lese ich immer öfters. Ich glaube, den werde ich auch mal probieren. Aber noch müssen die M+ noch ein bisschen herhalten. Der neue Satz ist gerade mal 1000 KM alt

blauer Brite

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »blauer Brite« ist männlich
  • »blauer Brite« ist ein verifizierter Benutzer
  • »blauer Brite« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: hier

Unterwegs nach: dort

Unterwegs über: jetzt

Wohnort: Malsch

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 16. Januar 2012, 10:06

Danke für die Hilfe.

Ich denke, dass ich mich auch für den Dureme entscheiden werde.
Gruß, rogger
------------------------------------
Moderator 2radforum.de





OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 16. Januar 2012, 11:55

Zitat

Ähnlich gut finde ich den Vittoria Ranndoneur Pro (Nahcfolger heißt Hyper). Der ist schnell, pannensicher aber weniger komfortabel und ein paar Gramm leichter.

Der Hyper ist nicht der Nachfolger vom Randonneur Pro.
Es gibt den Randonneur und den Pro. Beides die gleichen Reifen, der Pro ist die Faltversion.
Der Hyper ist eher der Renner. Hat den schlechteren Pannenschutz, ist dafür aber leichter.

Mein Freund ist den Hyper ein 3/4 Jahr lang gefahren, bis ihm die immer mal wieder vorkommenden Platten restlos den Nerv gekostet haben. Den Hyper bin ich dann noch eine Zeit lang gefahren. In 40er Breite fand ich den vollaufgepumpt immer noch komfortabel.
Ich fahre den Randonneur Pro jetzt seit ca. einem Monat und bin seeehhhr zufrieden. Grip finde ich sehr gut, Komfort ist auch gut. Mal schauen, wie es in Zukunft mit Platten aussieht.

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 16. Januar 2012, 23:02

Jo, der Hyper ist ein ganz anderer Reifen und geht eher so in Richtung Supreme. Pro ist bei Vittoria der Zusatz für Faltreifen.
"Salmei, Dalmei, Adomei"

magicteddy

unregistriert

19

Mittwoch, 18. Januar 2012, 20:59

Moin,

beim Dureme in 42mm würde mich mal die echte Breite interessieren. Bisher habe ich die Schwalbe immer als Schmalspurreifen in Erinnerung, sie sind schmaler als angegeben.

-teddy

bhoernchen

Ohne Schwimmflügel-Radler

Blog - Galerie
  • »bhoernchen« ist männlich

Unterwegs von: Draußen

Unterwegs nach: Drinnen

Unterwegs über: Tür

Wohnort: Near Drais-City

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 29. März 2012, 16:23

Mal kurz die Frage, welcher Reifen es denn nun wurde?

Stehe gerade vor der selben Frage. Meine Frau meckert immer über die schlechte Traktion im Schotter-Hof ihres Arbeitsplatzes.

Ähnliche Themen