Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

godewind

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »godewind« ist männlich
  • »godewind« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 46325

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 19. Juli 2014, 10:50

Die richtigen Pedale

Ich habe ein RADON Trekkingbike (TLS) mit den entspr. Trekking Pedalen.
Nun hat eine der Pedalen einen Schaden, so dass ich sie austauschen muß.
Da ich aber mit den Pedalen, obwohl es diese Bärentatzen sind nie ganz zufrieden war, überlege ich mal andere zu montieren, nur welche?
Ich bin auf den alten Pedalen oft auch rumgerutscht. der Grip war so prickelnd nicht.
Klickschuhe möchte ich aber keinesfalls immer tragen müssen, da ich mit dem Rad auch im Sommer mit Flip Flops fahren möchte!! ... also nicht nur Touren mache.

Welche leichten, wirklich rutschfesten ("rutschsicher" wäre nur ein Klicksystem, das weiß ich) Pedale könnt ihr mir empfehlen?

kylogos

unregistriert

2

Samstag, 19. Juli 2014, 11:15

Leicht, schick, und Grip ohne Ende. Das perfekte Pedal: https://www.bike-components.de/products/…tformpedal.html

godewind

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »godewind« ist männlich
  • »godewind« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 46325

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 19. Juli 2014, 11:26

Leicht, schick, und Grip ohne Ende. Das perfekte Pedal: https://www.bike-components.de/products/…tformpedal.html
Vielen Dank, aber wenn ich den Preis so sehe ... Das geht gar nicht!
Das ist ein viertel des ganzen Rades. Soviel kann und will ich nicht ausgeben. Sorry

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 19. Juli 2014, 14:39

Kannst ja mal die Colani-Nachbauten probieren





http://sella-berolinum.de/shop/pedale-ha…ni-pedale?c=113

oder sowas



http://sella-berolinum.de/shop/pedale-ha…l-schwarz?c=113

Beides im deutlich bezahlbaren Bereich.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 19. Juli 2014, 15:16

Die unteren sehen mir nach einfachem Plastik aus, erfahrungsgemäß ist sowas nicht besonders haltbar. Gibt es aber auch in Alu und bezahlbar, muß ja nicht gleich die Ausführung von kylogos mit Ttitanachse und CNC-gefräst sein. Hab aber bei der Hitze keine Lust zu suchen ^^
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

FraWie

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »FraWie« ist männlich

Wohnort: südlich von Berlin

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 19. Juli 2014, 18:06

Ich hatte die Schindelhauer Pedalenbisher nur in der Hand gehalten, machten aber einen sehr hochwertigen Eindruck. Schindelhauer eben, sieht man dann auch am Preis.

Gerry

Bekennender Vielschalter

Blog - Galerie
  • »Gerry« ist männlich

Unterwegs von: Wohnzimmer

Unterwegs nach: Keller

Unterwegs über: Treppe

Wohnort: Ahnatal

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 19. Juli 2014, 22:44

Klickschuhe möchte ich aber keinesfalls immer tragen müssen,

Wenn du auswählen möchtest, ob mit Klickies oder nicht:

http://www.roseversand.de/product/detail/aid:399239

Ich habe die Pedale am Renner und am Trekker (dort mit den mitgelieferten Reflektoren).
Heute bin ich nach Jahren zum ersten Mal wieder ohne Klickies gefahren, und ich muss sagen, es ging nach ein paar Metern Eingewöhnung erstaunlich gut ;)
Grüsse,
Gerry

Folge mir auf STRAVA

EmilS

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »EmilS« ist männlich

Wohnort: Meckenbeuren

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 20. Juli 2014, 09:17

Ich habe die Pedale am Renner und am Trekker (dort mit den mitgelieferten Reflektoren).

Bei meinen A530 waren keine Reflektoren dabei. Wo sollte man die denn befestigen können?
Das A530 ist schon ein ganz passables Pedal, nur ist Die Straßenschuhseite rechts glatt.

Wenn schon Kombipedal, würde ich eher dies epfehlen:
http://www.roseversand.de/artikel/shiman…lsatz/aid:37679

Das ist allerdings einiges schwerer.

acoustic_soma

Doc hc Spam

Blog - Galerie
  • »acoustic_soma« ist männlich
  • »acoustic_soma« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Philippsburg

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 20. Juli 2014, 10:28

Kannst ja mal die Colani-Nachbauten probieren


...wenn die ähnlich technisch zuverlässig sind, wie eine Vielzahl seiner Entwürfe, dann sind auch 10 Öcken deutlich zu viel Geld...

kylogos

unregistriert

10

Sonntag, 20. Juli 2014, 10:33

Scheinbar hat niemand die Polemik meines Beitrages erkannt?!?

Lieber TE, wenn Du ein Budget nennst, bekommst Du bessere Antworten.

@einige meiner lieben Mitforisten: lest Euch doch bitte noch einmal die Anforderungen durch. Diese waren

- keine Bärentatze
- leicht
- wirklich rutschfest

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 20. Juli 2014, 12:35

Scheinbar hat niemand die Polemik meines Beitrages erkannt?!?


[ot]Lieber Kylie, sei mir bitte nicht böse, aber Polemik brauchen wir hier nicht, finde ich.

Polemik gabs + gibts immer noch in einem anderen Radelforum, mit ein Grund auch für die Gründung dieses Forums vor wenigen Jahren.

Ein kurzer Hinweis ala "Preisrahmen" oder so hätte sicher genügt. [/ot]
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Salamander

Kirsche

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Kirsche« ist weiblich
  • »Kirsche« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 20. Juli 2014, 14:18

Friedlich bitte, danke.
Mit liebem Gruß,

Kirsche
------------------------------------
Super-Moderator 2radforum.de

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Draht_Esel

Draht_Esel

50% Bier, 50% Zitronenlimo

Blog - Galerie
  • »Draht_Esel« ist männlich

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 20. Juli 2014, 14:20

Das mit der Rutschfestigkeit ist so eine Sache: Pedale mit Gummioberfläche vermitteln bei Nässe eher wenig Halt, daher ist die Bärentatzenvariante schon empfehlenswert. Leider ist der "Käfig" viele dieser Pedale schmal und aus dünnem Stahlblech gefertigt, so dass sie nicht mit Schuhwerk mit dünnen/weichen Sohlen harmonieren, weil die Aufstandsfläche zu gering ist. Zumindest meine komischen Füße haben dann die Eigenschaft, sich um die Pedale zu formen, so daß die "Performance" deutlich darunter leidet.

@Kylogos: zumindest auf den zweiten Blick habe ich die Ironie in deinem Beitrag erkannt - aber die Verwendung von " ;) " hätte es noch deutlich erleichtert.

EmilS

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »EmilS« ist männlich

Wohnort: Meckenbeuren

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 20. Juli 2014, 15:50

@einige meiner lieben Mitforisten: lest Euch doch bitte noch einmal die Anforderungen durch. Diese waren

- keine Bärentatze
- leicht
- wirklich rutschfest


Das schließt eigentlich fast alle am Markt erhältlichen Pedale aus.
Die Anforderung war eigentlich "nicht immer Klickschuhe tragen zu müssen." Der TE räumt ja selber ein, das Klickpedale seine Anforderungen am besten erfüllen würden.
Die Kombipedale gehen da schon in die Richtung, um universell die Anforderungen zu erfüllen. Hier kann man rutchsicher mit Klickschuhen fahren, aber auch im Sommer mit Flipflops.

Alternativen Rutschsicher: MTB Plattformpedale mit Spikes. Die fressen allerdings die Flipflops schon nach der ersten Tour.

Es gibt noch die Ergon Pedale mit dieser rauhen Oberfläche, wie in Post #6. Die sollen sich aber recht schnell glatt schleifen.

kylogos

unregistriert

15

Sonntag, 20. Juli 2014, 16:02

Das schließt eigentlich fast alle am Markt erhältlichen Pedale aus.

Ich gestehe: auch mein zweiter Beitrag enthielt wieder ein gewisses Maß an Polemik! :D

Genau das ist nämlich der Punkt! Solche Pedale gibt es eigentlich nicht!

Grip geht immer einher mit zerstörten Schuhsohlen und erhöhtem Verletzungsrisiko.

In die IMO richtige Richtung gehen die 324 von Shimano, die will er aber nicht, weil es Bärentatzen sind (warum will er die eigentlich nicht?)! Es kämen also Flatpedals für MTBs infrage (mein erster Tipp), die können aber ohne Schutzausrüstung extrem schmerzhaft werden.

Die einzige gute Empfehlung kam IMO von FraWie, wenngleich ich nicht weiß, ob die Oberfläche der Schindelhauer-Pedale der der Ergons überlegen ist. Von der Oberfläche der Ergons habe ich bislang noch nichts wirklich gutes gelesen.

Letztendlich werden wir wohl warten müssen, bis der TE Licht ins Dunkel bringt ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kylogos« (21. Juli 2014, 17:09) aus folgendem Grund: RS


EmilS

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »EmilS« ist männlich

Wohnort: Meckenbeuren

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 20. Juli 2014, 16:24

Die Schindelhauer und die Ergons haben beide das gleiche Griptape von 3M

rautaxe

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »rautaxe« ist männlich

Wohnort: Buchholz in der Nordheide

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 21. Juli 2014, 16:45

@Kylogos: Die von dir verlinkten Pedale entsprechen doch genau den Anforderungen von Godewind
(Leider hatte der er keinen Preisrahmen festgelegt ;) )

Aber Plattformpedale kommen den schon nahe.
Ich verwende die Maniac Evil Plattform Pedale schwarz
http://www.hibike.de/shop/product/pc7259…orm-Pedale.html
sind mit ca 510 Gramm nicht wirklich leicht , aber absolut rutschfest.
LEIDER besteht gefahr sich die Schienenbeine zu gravieren,
und die Madenschrauben sind zu scharfkantig.

Weiche Sohlen bleiben hängen und bei meinen Trekkingschuhen habe
ich auch schon die Sohle versaut.

Im Moment habe ich wieder Klickpedale (PD-T400) dran und so kann ich jetzt die Madenschrauben
etwas kürzen und die oberen Gewinde ein wenig stutzen. So dass die sohlenfreundlicher.

Vorher hatte ich Plattformpedale aus Kunstoff von Wellgo. Da hat sich leider nach nur einen
Winter die Kugeln im Lager verabschiedet :thumbdown:

Die hier sehen besser aus (da sind die Pins nicht so scharfkantik)
http://www.roseversand.de/artikel/rose-b…satz/aid:638984
werden.

godewind

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »godewind« ist männlich
  • »godewind« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 46325

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 3. August 2014, 13:10

Danke @all

Diese sind's nun erstmal geworden: http://www.amazon.de/dp/B001R4BQ2Y
Ich bin bisher hoch zufrieden. Wenn die dann den Geist aufgeben, schau ich nochmal.
Bisher machen sie aber nen guten Eindruck!


VG :)

rautaxe

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »rautaxe« ist männlich

Wohnort: Buchholz in der Nordheide

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 3. August 2014, 13:38

So ähnliche hat meine Frau auch dran. Ich hatte etwas andere die waren so lange in Ordnung
bis es geregnet hat. Da wurden die so glatt, das ich sie gleich getauscht habe.

Bei dem Preis, denke ich dass sie keine gekapselten Kugellage haben.
Also regelmäßig kontrollieren, ob sie Spiel haben und dann rechtzeitig
wieder nachziehen.

Ähnliche Themen