Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ghosty71

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »ghosty71« ist männlich
  • »ghosty71« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Stadtallendorf

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 23. Juli 2015, 20:12

Fahrradträger

So dann will ich mal fragen ;)

Ich fahre einen Ford Fiesta ohne Anhängerkupplung. Ich möchte ein Fahrradhalter für 2 Rädern kaufen, der an der Heckklappe befestigt wird.
Natürlich gibt es die für kleines Geld bis hin zu einem halben Vermögen.
Ich hab einfach mal bei EBAY und Co geschaut aber auf was muss man achten und was ist wichtig und was nicht.....??

Hat jemand damit Erfahrung?

ullebulle

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »ullebulle« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Horneburg

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 23. Juli 2015, 22:16

Achte doch einfach darauf, ob es eine Markenfirma ist, deren Produkt man dann gugeln kann.

Lieber etwas mehr ausgeben und man kauft nicht 2 Mal.


Und das Ding sollte für Dein Auto passen.

Schau aber auch mal auf Kleinanzeige bei Ebay und Co., dann fallen die Versandkoste, die erheblich sind, weg, und Du kannst
das Teil vor dem Kauf begutachten.

Es gibt viel Schrott auf dem Markt, welche, die sich nach dem 1. Gebrauch selbst zerstören und welche,
die sind so dünn lackiert, daß sie nach der ersten Regenfahrt anfangen zu rosten.

Gruß ulle

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ghosty71

DiSchu

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »DiSchu« ist männlich
  • »DiSchu« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Bockhorn (Bark)

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 23. Juli 2015, 23:07

Als jemand, der seinen Autolack noch mehr pflegt als sein Fahrrad mag ich diese einfachen Heckträger gar nicht. Sowas ...



Habe es beim Nachbarn gesehen. Scheuerstellen und Lackdefekte an nahezu allen Berührungspunkten mit dem Wagen :fie:

Du schreibst ja nichts vom Budget. Kommt denn vielleicht die Montage einer festen oder abnehmbaren (teurer) Anhängerkupplung in Frage, so dass man einen Träger für die AHK nehmen könnte? Das hätte auch den Vorteil, dass das System nicht fahrzeugspezifisch ist, man es also auch am nächsten und übernächsten Wagen nutzen könnte. Die Kosten für eine AHK sind aber sehr unterschiedlich (System, Fahrzeug, wer machts?).

Und dann würde ich auch - wie ullebulle schon geschrieben hat - ein Markengerät nehmen, egal welche Art Träger, ob nun am Heck, auf dem Dach oder AHK. Thule beispielsweise.

Gutes habe ich auch schon von den Paulchen Heckträgern gehört, aber selbst noch keine Erfahrungen damit gemacht (Hauptsache die sind zärtlicher zum Lack).

Selbst transportiere ich Räder häufig auf dem Dach, was ich gar nicht ideal finde, aber die AHK ist dann zusätzlich auch durch einen Anhänger belegt. Oder wir leihen uns einen Fahrradträger für die AHK.

Mein Traum ist ja noch der Thule EuroClassic G6 929 und dazu ´ne Dachbox ... oder besser gleich einen Bus :love: :D
Ich schweife ab ;)
"Ich hab mir zum Frühstück ´ne Pfanne in die Eier gehauen ..."

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ghosty71, HotRod

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 4. August 2015, 10:15

Ich bin ebenfalls kein Fan von den Heckklappenträgern. Sie beschädigen nämlich gerne auch mal die Dichtungsgummis an der Heckklappe. Aber wenn aufs Dach + AHK keine Alternative sind, dann bleibt wohl nichts anderes.

@DiSchu: Im Anhängerbetrieb gibt es auch noch die Möglichkeit, einen Radträger auf der Hängerdeichsel zu montieren. Reciht für 2 Räder.
Dieselersparnis: 2013 ca. 108L, 2014 ca. 275L, 2015 ca. 160L, 2016 ca. 180L, 2017 ca. 160L

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ghosty71

DiSchu

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »DiSchu« ist männlich
  • »DiSchu« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Bockhorn (Bark)

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 4. August 2015, 12:48

Jupp, stimmt beides, sowohl die Beschädigung der Gummis (oder meinetwegen auch nur grenzwertig strapaziert) sowie natürlich die Möglichkeit, Räder auf der Anhänger-Deichsel zu transportieren. Sieht man manchmal auch bei Wohnwagen. Ich glaube, unser Nachbar hat eine solche Lösung.

Bei uns ist es eher ein kleiner "Klaufix" Anhänger mit doppelter Bordwand Höhe. Auf der Deichsel wäre nicht genug Platz und mit zwei Rädern würde ich auch nicht hinkommen. Aktuell ist da schon ein drittes (Kinder-) Rad, über kurz oder lang werden es insgesamt vier.

Über eine Lösung AUF dem Anhänger habe ich auch schon mal nach nachgedacht, ähnlich wie bei diesem Bild:



Quelle: www.barthau.de

Aber generell spricht mich die Lösung mit den Rädern auf der AHK plus Dachbox mehr an, um so auf den Anhänger bei Urlaubsfahrten ganz verzichten zu können. Da ist wenigstens etwas mehr Geschwindigkeit möglich. Bei mehr als drei Stunden auf der Autobahn mit Anhänger werde ich irre ;)

Ach ja ... oder ein Bus
:)
"Ich hab mir zum Frühstück ´ne Pfanne in die Eier gehauen ..."

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ghosty71

ghosty71

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »ghosty71« ist männlich
  • »ghosty71« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Stadtallendorf

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 9. August 2015, 10:30

Erstmal ein großes Danke für die Antworten.
War zwischenzeitlich im Urlaub und hatte kein net dabei ;)

Wenn ich das so lese, dann wird meine Wahl auf eine AHK fallen.


Gruß Markus

Wolf

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Wolf« ist männlich

Wohnort: Thedinghausen

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 9. August 2015, 11:50

Wir hatten früher einen AHK 2er von Thule.
Jetzt wo wir einen 4er brauchen liebäugel ich derzeit mit dem Eufab "Luke".
Scheint mir ein gutes Preisleistungsverhältnis zu sein. Aber leider erst nächstes Jahr...

LG,
Wolf
Grüße,
Wolf :kaffee:

DiSchu

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »DiSchu« ist männlich
  • »DiSchu« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Bockhorn (Bark)

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 9. August 2015, 12:30

Wir hatten früher einen AHK 2er von Thule.
Jetzt wo wir einen 4er brauchen liebäugel ich derzeit mit dem Eufab "Luke".
Scheint mir ein gutes Preisleistungsverhältnis zu sein. Aber leider erst nächstes Jahr...
Oh, der liest sich in der Tat nicht schlecht. Vor allem, da es ihn gleich für 4 Fahrräder gibt. Bei Thule gibt es meines Wissens ja nur 3er Träger plus Erweiterung.
Da liegt der Thule EuroClassic G6 929 bei knapp 500,- EUR zzgl. Erweiterung für das 4te Rad bei um 100,- EUR.

Dagegen kontert der EUFAB 11514 Luke mit überschaubaren 280,- EUR (aktuell bei Amazon). Zwar Stahl, womit man bei Beschädigungen / Kratzern ein bisschen auf Rost achten muss, aber der Preis muss ja auch irgendwo herkommen. Die Rezessionen sind gut bis sehr gut.
Bei einigen Fahrzeugen scheint es je nach Beladung und Fahrzeug nicht möglich sein, bei abgeklappten Träger den Kofferraum zu öffnen. Das wäre ein Grund für mich, ihn nicht zu nehmen. Müsste ich prüfen.
"Ich hab mir zum Frühstück ´ne Pfanne in die Eier gehauen ..."

marcus21

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »marcus21« ist männlich
  • »marcus21« wurde gesperrt

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 1. August 2017, 02:27

Ich denke auch, dass es besser ist gleich am Anfang etwas mehr zu investieren als schon nach einigen Monaten einen neuen Fahrradträger kaufen zu müssen. Die guten Modelle sind natürlich etwas teurer... Was Hersteller angeht, würde ich auf jeden Fall Thule empfehlen. Hatte bislang nur gute Erfahrungen und mit meinem jetzigen Fahrradträger (Thule Easyfold XT 2) bin ich mehr als zufrieden. Im Werbelink entfernt wird er auch empfohlen da er im Test sehr gut abgeschnitten hat
Das Leben ist zu kostbar, um es dem Schicksal zu überlassen. - ''Walter Moers, Deus X. Machina (in Käpt'n Blaubär)''

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rogger« (2. August 2017, 10:59) aus folgendem Grund: Werbung entfernt.