Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 29. Januar 2012, 22:18

Kryptonite New York Chain

Es gibt kein unknackbares Schloß! Aber man kann es den Dieben so schwer, wie möglich machen!

Das wohl momentan Beste ist das Kryptonite New York Chain, das wiedersteht Eisspray, Säge, Bohrmaschine, Seitenschneider und sogar 5T-Wagenheber.

Product Details

Die legendäre NEW-YORK-Story sollte alles über Kryptonite's Firmenpolitik und die Sicherheit der Schlösser aussagen:

"Die New York Story
Ende der 80er Jahre wurden Fahrraddiebstähle in New York City zu einem echten Problem. Die Diebe hatten brutale Methoden entwickelt, um Bügelschlösser gewaltsam zu knacken. So kam es natürlich zu einem heftigen Anstieg der Garantiefälle und Kryptonite sah sich gezwungen, etwas zu unternehmen. Kryptonite begriff das Problem als Herausforderung. Seine ersten Schlösser hatte Kryptonite 1972 getestet, indem sie ein Bike für mehrere Tage in New York anschlossen. 1994 griff man auf dieselbe Methode zurück, um die neueste Schlossentwicklung, das „New York Lock“, zu testen.

Gefertigt aus dem besonders harten Kryptonium-Stahl und einem speziell entwickelten Schließzylinder war es „unknackbar“. Kryptonite war so überzeugt von dem neuen Schloss, das auch für New York City die Garantie wieder galt und so ist es bis heute. Als das New York Lock 1994 vorgestellt wurde, galt es zu prüfen, ob dies nun wirklich das beste Schloss der Welt sei. Die New York Post kam auf eine Idee: Innerhalb von 48 Stunden sollte das Schloss seine Qualitäten in der härtesten Gegend New Yorks beweisen. Firmengründer Michael Zane und Entwicklungschef Neil McDaid nahmen die Herausforderung an.

In der Stadt, in der jedes Jahr mehr als 100.000 Bikes gestohlen werden, machte Kryptonite gemeinsam mit der New York Post nun einen aufsehenerregenden Test: Man nahm ein brandneues, strahlend grünes Univega-Bike im Wert von $ 600 und schloss es in East Village, dem Bermuda-Dreieck des Bike-Klaus, an eine Parkuhr an. Volle 48 Stunden sollte das Bike dort bleiben. Michael Zane und Neil McDaid beobachteten die Szenerie aus einem Lieferwagen heraus. Viele Leute machten sich an dem Fahrrad zu schaffen, aber nach Ablauf der 48 Stunden war das Bike noch weitestgehend intakt vorhanden, nur der hintere Umwerfer fehlte.

Das Schloss zeigte Spuren von Aufbruchversuchen, aber es hatte Stand gehalten. Michael Zane war nicht zufrieden mit der Dauer des Tests. Er brachte das Rad zunächst für sechs Tage nach SoHo um es dort anzuschließen und schließlich noch für drei Wochen nach Uptown, in die Nähe des Lincoln Centers. Aber auch hier widerstand das New York Lock allen Aufbruchversuchen. Kryptonite war überzeugt, dass dieses Produkt tatsächlich das ultimative Schloss ist. Die New York Post setzte ihre Tests fort und verglich das New York Lock mit anderen U-Schlössern auf dem Markt.

Dazu nahm man die populärsten Werkzeuge der Profi-Diebe, darunter Bolzenschneider und Hammer. Das New York Lock widerstand allen Werkzeugen, während die anderen Schlösser in Sekunden geknackt waren. Die Tests in den Strassen von New York hatten bewiesen, dass Kryptonite mit diesem Produkt den besten Fahrraddieben der Welt einen Schritt voraus war. 1996 folgte das „New York Chain“, das erste Kettenschloss, das nicht mit einem Bolzenschneider zu zerstören war. Das New York Bügelschloss wurde weiterentwickelt zum New York 3000.

Weitere Sicherheitsprodukte mit der Bezeichnung New York folgten. Und immer wenn der Begriff New York bei der Produktbezeichnung vorangestellt wird, weiß der Verbraucher, er kauft „simply the best“."

Gruss Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mickys Herrchen

Kayfabe

chief of permanent lightning

Blog - Galerie
  • »Kayfabe« ist männlich
  • »Kayfabe« wurde gesperrt

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 13. Februar 2012, 19:13

Die Story ist ja hinlänglich bekannt.
Ist der Sinn des Postings Werbung ? Oder soll man diskutieren, ob das Schloss wirklich so gut ist ? ?(

PowderCoater

Buntmacher

Blog - Galerie
  • »PowderCoater« ist männlich

Unterwegs von: einer Ampel

Unterwegs nach: zur nächsten

Unterwegs über: über viele Wege

Wohnort: Alt Marl

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 13. Februar 2012, 19:25

mir war es nicht bekannt , coole Story ... einer (ich) hat mehr wissen erlangt Posting hat sich gelohnt :thumbsup:
... the only trick on a track bike is going fast ...
...monogear for rest of my live ...

Anrados

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Anrados« ist männlich

Wohnort: Duisburg

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 13. Februar 2012, 19:46

die Story war mir auch nicht bekannt.
Zur deutschen Ehrenrettung muss man aber sagen das die Abus Granit X Serien Schlösser genausogut sind.
Die wiederstehen auch Eisspray Bolzenschneider Säge etc. zumindest zu lange für einen gewöhnlichen Fahrraddieb :D
Typisch Amerikanisch finde ich die Bezeichnung "Kryptoniumstahl"
Was soll´n das sein :rolleyes:
Das sagt genausoviel aus wie Super Hyper überirdischgigantisch.....
-also gar nix ;)

Gruß
Andy

Mahatma Josef Gamsbichler

unregistriert

5

Montag, 13. Februar 2012, 20:04

Danke Bora! Blöde Frage, aber was macht das Eisspray genau?

6

Montag, 13. Februar 2012, 20:30

Danke Bora! Blöde Frage, aber was macht das Eisspray genau?


Ich denke diese Eisspraygeschichte wird überbewertet. Eine solche Dose bis -60°C sollte kaum Auswirkungen auf das Metall haben. Laut Gerüchten soll das Metallgefüge durch das Eisspray spröder werden. Aber ich denke es reicht nicht aus, um dem Metall ernsthaft Schaden zufügen zu können.

Gruß Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

Mahatma Josef Gamsbichler

unregistriert

7

Montag, 13. Februar 2012, 20:42

Danke Bora! Blöde Frage, aber was macht das Eisspray genau?


Ich denke diese Eisspraygeschichte wird überbewertet. Eine solche Dose bis -60°C sollte kaum Auswirkungen auf das Metall haben. Laut Gerüchten soll das Metallgefüge durch das Eisspray spröder werden. Aber ich denke es reicht nicht aus, um dem Metall ernsthaft Schaden zufügen zu können.

Gruß Bora

Hier ein evtl. brauchbarer Link zu Kältespray und Schloss knacken:

http://www.e110.de/index.cfm?cid=3&event…fkcid=3&id=3876

Verwendete Tags

schloss