Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Ghost#71

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Ghost#71« ist weiblich
  • »Ghost#71« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Thüringen

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 2. September 2016, 20:03

Gepäcktransport Alltag

Hallo, wie ihr sicher seht, bin ich hier relativ neu.

Ich will mein Fahrrad nicht mehr staubig in der Ecke stehen lassen. Ich suche eine Möglichkeit mein Alltagsgerödel, was ich so jeden Tag mit dabei habe, am/auf dem Fahrrad unter zu bringen. Klingt vielleicht blöd, aber das hindert mich hauptsächlich an der Überwindung, weil zusätzlich zu dem Alltagsgerödel noch Wechselsachen käme, die benötigt werden. Wer will schon im verschwitzen T-Shirt in die Arbeitsklamotten hüpfen.

Also dann erstmal, was ist vorhanden:

Mein Fahrrad Ghost Speedline 1800 (siehe Avatar)

Was habe ich jeden Tag dabei : Jack Wolfskin ACS Photopack Rucksack
darin ist eine DSLR-Kamera Canon EOS 100D mit 1 Objektiv an der Kamera, 1-2 zusätzliche Objektive
Kleinkram für Kamera und Handy (Akkupack, Kameraakkus, Kabel, Speicherkarten, Putztuch)
Persönliches: Handy (2), 2 Schlüsselbunde, Geldbörse, Medizinzeugs
Schreibzeug: Kalender/Organizer A5-Format, Notizbuch, Federmäppchen, eventuell mal Unterlagen in einer Mappe/Hülle (A5, selten A4)


Verpflegung, Getränk


Wechselsachen (je nach Witterung dicker oder leichter)


Bedingung wäre, das ich den ganzen Krempel nich groß mehrfach dann für den Tag umpacken muss, da ich auf Arbeit noch extra eine Laptoptasche und Unterlagen rumschleppe. Die Wege dort sind nicht lang, meist so 100-300 Meter. Aber man muss ja ich wie ein Packesel aussehen.


Bisher ging das mit Rucksack auf Rücken und der Laptoptasche in der Hand gut.


Den Rucksack weiterhin auf dem Rücken zu transportieren, stört mich etwas. Man ist selbst nicht mehr so beweglich und im Falle des unfreiwilligen Absattelns könnte die Kamera am Rücken unangenehm sein.


Hat wer Erfahrungen mit der Vario Tasche von Ortlieb, wo die Rucksackträger gleich dabei sind. Denn die gefällt mir ganz gut.


Wie ist das, wenn ich mir Packtaschen hole, muss ich die Tasche, welche ich aktuell an der Sattelstütze habe (für Schloss und Regenzeugs, sowie Zusatzgetränk) abbauen, weil sie stören würde, oder kann sie dran bleiben. Wie sind da eure Erfahrungen.


kylogos

unregistriert

2

Freitag, 2. September 2016, 22:48

Fotografierst Du beruflich, oder was verstehst Du unter Alltag?

Ghost#71

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Ghost#71« ist weiblich
  • »Ghost#71« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Thüringen

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 3. September 2016, 09:08

Beruflich fotografier ich nicht in dem Sinne, das ich mit den Fotos Geld verdiene. Es ist mein Hobby. Ich habe halt deshalb immer meine kleine Kamera dabei. Ab und an wird beruflich aber auch mal das ein oder andere Bild benötigt und da nehme ich auch die Kamera. Alltag bedeutet, morgens zur Arbeit fahren und nachmittags oder abends wieder zurück. Zwecks Termine und so, ist z.b. der Kalender immer dabei.

kylogos

unregistriert

4

Samstag, 3. September 2016, 20:49

Bei dem, was Du mit Dir rumträgst, würde ich zu einem Gepäckträger mit zwei Taschen raten. An einer Seite eine Phototasche (z. B. ein Ortlieb Office-Bag mit Fotoeinsatz) auf der anderen eine "normale" Tasche für den Rest, also z. B. einen Back-Roller. Das Ganze etwa an einem Tubus Fly, damit die Optik nicht ganz so sehr in Richtung Schwerlasttransport geht.

Falls Du noch einen fotografischen Rat möchtest: lass das schwere Fotogaraffel zuhause, und beschränke Dich im Alltag auf eine gute Kompaktkamera. So halte ich es seit längerer Zeit und vermisse eigentlich nichts. Das große Gepäck tue ich mir nur noch an, wenn ich wirklich fotografieren gehe.

PS: ob Deine jetzige Tasche auch passt, wenn andere Gepäcktaschen montiert sind, musst Du ausprobieren. Der Träger an sich dürfte jedenfalls nicht im Weg sein.

Ghost#71

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Ghost#71« ist weiblich
  • »Ghost#71« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Thüringen

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 3. September 2016, 21:09

Bei dem, was Du mit Dir rumträgst, würde ich zu einem Gepäckträger mit zwei Taschen raten. An einer Seite eine Phototasche (z. B. ein Ortlieb Office-Bag mit Fotoeinsatz) auf der anderen eine "normale" Tasche für den Rest, also z. B. einen Back-Roller. Das Ganze etwa an einem Tubus Fly, damit die Optik nicht ganz so sehr in Richtung Schwerlasttransport geht.
Auf zwei Taschen am Hinterrad wollte ich das schon aufteilen, aber so, das ich letztlich nur eine mit im Firmenwagen bzw. zum Büro mitnehmen muss. Die zweite bliebe dann am Hauptsitz der Firma im Spind.
Während der Arbeit kommt eine Laptoptasche hinzu.

Für die reinen Privatausflüge mit dem Fotozeugs, würde ich dann beide Taschen fürs Fotozeugs verwenden.
Die meisten Objektive haben einen gepolsterten Köcher, sodass ich wohl nicht zwingend die Fahrradtasche mit einem Polstereinsatz ausstatten müsste.
Falls Du noch einen fotografischen Rat möchtest: lass das schwere Fotogaraffel zuhause, und beschränke Dich im Alltag auf eine gute Kompaktkamera. So halte ich es seit längerer Zeit und vermisse eigentlich nichts. Das große Gepäck tue ich mir nur noch an, wenn ich wirklich fotografieren gehe.
Naja, so schwer ist die Canon EOS 100D nicht, sie ist die kleinste DSLR. Daran ist das 18-55 IS STM und ich habe dann ein älteres 28-200 und manchmal das Sigma 105 Makro dabei. Mehr wirklich nicht. Eigentlich habe ich vom Arbeitgeber eine Kompaktknipse, aber die kann nix, wenn man sie mal braucht, sind die beiden R6 Batterien leer, ohne Batterien verliert sie ständig Datum etc. Und mal auf Spezielles am Motiv eingehen, Belichtungszeit, Blende oder ISO einstellen zu können, ist nicht. Das ist nicht mein Anspruch. Aber naja, die Einkäufer haben wohl keine Ahnung. Es gibt aber Institutionen die oft die Bilder für ihre Entscheidung brauchen, da möchte ich nicht unterirdische Qualität vorlegen. Da bin ich ein bissel Eitel.

kylogos

unregistriert

6

Samstag, 3. September 2016, 21:32

Hört sich hiernach an: http://www.koenig-photobags.de/bikebag4/

Die Preise erfragst Du besser sitzend. ;)
Trotzdem würde ich meine Fotoausrüstung nicht anders transportieren wollen.

Dazu dann einen Back- oder Front-Roller, je nach Größe, der dann am Rad bleiben kann.

PS: als "Unterwegslösung" würde ich über die Kombination 18-55 STM und 55-250 STM nachdenken. Oder als "ALL-in-One" das 18-135 STM. Das alte Zoom und das Makro würde ich nur einstecken, wenn ich weiß dass ich sie brauche,

Ghost#71

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Ghost#71« ist weiblich
  • »Ghost#71« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Thüringen

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 3. September 2016, 22:00

Hört sich hiernach an: http://www.koenig-photobags.de/bikebag4/ Die Preise erfragst Du besser sitzend. Trotzdem würde ich meine Fotoausrüstung nicht anders transportieren wollen.
Lieber nicht. Ich habe mal irgendwo von den Preisen gehört, die sind nicht im Budget, da streikt mein Mann.
Denn der fotografiert auch sehr gern und hat auch den ein oder anderen Wunsch. ;-)
PS: als "Unterwegslösung" würde ich über die Kombination 18-55 STM und 55-250 STM nachdenken. Oder als "ALL-in-One" das 18-135 STM. Das alte Zoom und das Makro würde ich nur einstecken, wenn ich weiß dass ich sie brauche,
Ja das ist die Lösung, die ich in 1-2 anderen Foren, den Fragenden immer mal selbst empfehle. Ich selbst schaffe mir das 55-250 aber nicht an, da mein Hauptbody eine 6D ist, da kann ich das EF-S nicht verwenden, das 28-200 zur Not schon. Auch wenn die qualitativ nicht die überragende Linse ist. Ich habe ja noch das Tamron 70-300 VC. Damals war das 55-250 noch nicht auf dem Markt. Kürzlich zog ein 100-400 L IS I bei mir ein, was das 70-300 überflüssig macht. Da erwäge ich den Verkauf. Das 18-135 hat mein Mann an seiner 650D als Immerdrauf.

Das Makro kann durchaus sehr oft auf Arbeit nützlich sein. Planbar ist das aber nicht, wann.

Falls mir ein Tamron 16-300 super günstig mal über den Weg laufen sollte, wäre das die Alltagsalternative für Arbeit und spontanen Unterwegsschnappschuß.

Mein Gedanke ging Richtung Ortlieb Vario, was meist du zu dem. Die Kamera würde ich in einer vorhandenen kleineren Umhängetasche packen und diese in Ortlieb verfrachten.

Ich überleg halt noch, wie ich das Schreibzeugs und den Kleinkram unterbringe, damit ich das dann nicht von unten aus dem Ortlieb hochkramen muss. Rucksäcke und Taschen müssen bei mir eigentlich immer viele kleine Taschen und Fächer bieten, damit alles schnell zu findet und geordnet ist. Leider haben die meisten Fahrradtasche nur das große 'alles-rein-schmeiß' Fach.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ghost#71« (3. September 2016, 22:04) aus folgendem Grund: Nachtrag


kylogos

unregistriert

8

Sonntag, 4. September 2016, 08:01

Meine Taschen könnte ich zwar über der Schulter tragen, das stelle ich mir aber über längere Zeit nicht sonderlich bequem vor, da könnte der Vario für Dich eine Lösung sein. Ich weiß allerdings nicht, wie aufwändig der Umbau von Radtasche zu Rucksack ist, aber das kann man ja vor dem Kauf mal testen.

Das Volumen des Vario entspricht etwa dem des Office-Bag, das ist ausreichend, aber nicht üppig. Mit Fotoausrüstung, Laptop und dem restlichen Gebamsel dürftest Du zudem einiges an Gewicht auf dem Rücken haben.

Letztendlich hilft nur ausprobieren. Schritt 1 sollte aber erst mal der Gepäckträger und eine "normale" Gepäcktasche sein.

Ghost#71

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Ghost#71« ist weiblich
  • »Ghost#71« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Thüringen

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 4. September 2016, 09:18

Das Laptop ist separat. Das gesellt sich erst auf Arbeit dazu, da es dort gelagert wird. Deshalb soll alles andere bereits in einer Tasche oder Rucksack vereint sein.

Was meinst du mit normaler Gepäcktasche. Irgendwelche Empfehlungen, auch zum Gepäckträger. Der muss ja auch ans Fahrrad passen. Weiß nicht ob ich bei meinem Fahrrad einen x-beliebigen nehmen kann.

kylogos

unregistriert

10

Sonntag, 4. September 2016, 10:55

Was meinst du mit normaler Gepäcktasche. Irgendwelche Empfehlungen, auch zum Gepäckträger. Der muss ja auch ans Fahrrad passen. Weiß nicht ob ich bei meinem Fahrrad einen x-beliebigen nehmen kann.
Tasche und Träger siehe #4.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Didi

Ghost#71

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Ghost#71« ist weiblich
  • »Ghost#71« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Thüringen

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 4. September 2016, 11:19

Ok, daran hatte ich schon nicht mehr gedacht. Ginge der Ortlieb Tubus Minimal auch. Auf den hatte ich schon ein liebäugelnden Blick geworfen. Weiß aber nicht ob der sich an meinem Fahrrad anbauen lässt.
Bei den Taschen schaue ich mal, denke werde Ortlieb nehmen, bei anderen Herstellern habe ich bis auf die Vaude Cycle 28 keine gefunden, die mir halbwegs zusagt.

kylogos

unregistriert

12

Sonntag, 4. September 2016, 12:03

Den Minimal finde ich zwar im Netz, nicht jedoch bei Tubus. Wenn Dein Rad über alle erforderlichen Befestigungspunkte verfügt, kannst Du grundsätzlich jeden Träger verwenden, also auch den Minimal. Aber es gibt natürlich auch Sonderlösungen, wenn diese Punkte fehlen.

Ghost#71

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Ghost#71« ist weiblich
  • »Ghost#71« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Thüringen

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 4. September 2016, 12:28

Ich mache mal 1-2 Fotos von meinem Hinterteil des Fahrrades. Nicht das ich was falsch mache.

Ghost#71

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Ghost#71« ist weiblich
  • »Ghost#71« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Thüringen

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 5. September 2016, 23:22

Ich hab mal ein paar Bilder der vorhandenen Befestigungspunkte /-Möglichkeiten gemacht. Wäre nett, wenn man mir sagen kann, das das auch so passt, um einen Gepäckträger anzubauen.

Bei den Taschen schwanke ich noch zwischen der Sport Roller Classic und der Sport Packer Classic.

Welche Hersteller an Gepäckträger wären empfehlenswert, neben Tubus, z.B. Racktime, Zefal?
»Ghost#71« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_20160904_183032.jpg
  • IMG_20160904_183038.jpg
  • IMG_20160904_183202.jpg
  • IMG_20160904_183048.jpg

Ghost#71

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Ghost#71« ist weiblich
  • »Ghost#71« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Thüringen

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 8. September 2016, 20:31

Nun denn, ich habe inzwischen eine Entscheidung getroffen. Habe mir das Taschen-Set Ortlieb Backroller Design in Orange geordert. Als Gepäckträger wird es ein Racktime Foldit.

:thumbup: