Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Spinmaster

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Spinmaster« ist männlich
  • »Spinmaster« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Erlangen

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 31. Oktober 2019, 18:07

Unbekanntes Rücklicht

Hallo an alle Freunde der gepflegten Beleuchtung,

Ich habe ein etwas exotisches Rücklicht an meinem vor einiger Zeit erworbenen Rad, das wahrscheinlich von einem Moped stammt. Es ist von Cibie, aber ich kann keinerlei weitergehende Infos, maximal ähnliche Leuchten finden. Vielleicht hat ja einer von euch schonmal so eine gesehen und kann mir bezüglich Jahr bzw. Produktionszeitraum etc weiter helfen. Das wäre top!
Herzlichen Dank und heute Abend und auch sonst genug Licht auf dem Weg!
Jonas
»Spinmaster« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_20191031_175204334.jpg
  • IMG_20191031_175214668.jpg

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 31. Oktober 2019, 21:34

Cibie ist ein französischer Hersteller, das Rücklicht schätze ich auf 70er Jahre (dazu passen auch die Stahlfelgen - nebenbei mangels Bremswirkung lebensgefährlich bei Regen). Das Rücklicht hat kein deutsches Prüfzeichen (Wellenline, "K" und Nummer), das Rad ist dann vermutlich auf Umwege nach Deutschland gekommen. Das "SAE" dürfte ein Prüfzeichen für den US-amerikanischen Markt sein, möglicherweise ist das Rücklicht auch ein Exportmodell.

Ist das ein französisches Rad? Cibie Rücklicht und Soubitez Dynamo sowie die Dynamobefestigung sprechen dafür. Schau mal auf die Naben, wenn die von Maillard sind sollte da das Herstellungsjahr eingeprägt sein.

Interessantes Rad übrigens und super Erhaltungszustand, ich glaube das könnte mir gefallen. Stell doch mal bitte ein Bild ein, von der rechten Seite.

PS: Sitzt das Rücklicht auf einem extra Anlötteil? Sowas hab ich noch nie gesehen, was ist der Rahmen für ein Hersteller?
Mettwurst nach Art einer Mettwurst

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Salamander« (1. November 2019, 19:24)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Spinmaster

Chasse Patate

VPAPR member chapter Mark

Blog - Galerie

Unterwegs von: 34.8202°N 82.2720°W (zwecks Verpflegung)

Unterwegs nach: 稚内市 (lecker Fisch)

Unterwegs über: درّہ خنجراب (Erdnüsse & getr. Aprikosen)

Wohnort: Royaume de Westphalie (rechtsrheinisch & norddonauisch)

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 31. Oktober 2019, 21:45

- nebenbei mangels Bremswirkung lebensgefährlich bei Regen

wer bremst verliert
:airborne:
man fährt oder schiebt

2019: ohne Tacho
Origirat: (15.09.1979)
Insgesamt: bestimmt einmal rum


Dieser Beitrag wurde bereits editiert, zuletzt von »Chasse Patate« wegen der Feler

Spinmaster

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Spinmaster« ist männlich
  • »Spinmaster« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Erlangen

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 1. November 2019, 11:40

Hallo Salamander,

Vielen Dank erst einmal für deine sehr ausführliche Hilfe, damit werde ich sicher noch ein gutes Stück weiter kommen in der Nachforschung.

Leider bin ich momentan nicht zu Hause, um mal einen Blick auf die Nabe zu werfen. Bilder habe ich nur mittel gute momentan, ich mache dir aber gerne neue, auf denen man auch etwas erkennt, ebenso wo man die Schaltung sieht natürlich ;) sind alle von links..

Es ist ein Meral mit Reynolds Rahmen SMS, auch davon mache ich dir gern Detailbilder.

Bis dahin und danke nochmal
»Spinmaster« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_20190725_173114003.jpg

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 1. November 2019, 19:23

Ah, ein Meral, sehr schönes Rad und super Zustand.

Falls es Dir wichtig ist: der Scheinwerfer von Union dürfte nicht original sein, meist hatten solche Räder einen kleinen Scheinwerfer von Soubitez mit charakteristischer Form. Wenn ich im Keller des Grauens einen finde, mach ich ein Photo. Wobei ich die aus der Erinnerung nur als Nicht-Halogen kenne, diese trüben Funzeln sind wirklich nicht mehr zeitgemäß. Der Scheinwerferhalter wirkt auch unstimmig, ursprünglich müsste da ein Halter am Bremsbolzen dran gewesen sein.

Außerdem hat irgendein Banause da einen Schlauch mit Blitzventil verbaut, an einem französischem Rad ist das latürnich der größtmögliche Fauxpas.

Beim Dynamo muss ich mich korrigieren, der ist von Soubitez.
Mettwurst nach Art einer Mettwurst

Spinmaster

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Spinmaster« ist männlich
  • »Spinmaster« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Erlangen

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 6. November 2019, 17:24

Vielen Dank für deine weitere Hilfe. Die Woche war etwas stressig, aber die Bilder kommen noch, wie versprochen!
Das Rad wurde von einem "Studentenfreund" aufgebaut, der es danach aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr fahren konnte, so kam es zu mir. Ich habe mir mal einige digitale Kataloge an Land gezogen, um darin weiter zu forschen. Ich gebe dir mit dem Schweinwerfer vollkommen Recht, der hat da nix zu suchen, genauso wenig wie das Ventil. Wenn es meine Kasse zulässt, ändere ich das.

Spinmaster

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Spinmaster« ist männlich
  • »Spinmaster« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Erlangen

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 14. November 2019, 13:34

Wie versprochen die Bilder.
»Spinmaster« hat folgende Bilder angehängt:
  • wuPiNPmA.jpeg
  • 2nvRNPDA.jpeg
  • k93R32BQ.jpeg
  • 4MgY_9og.jpeg
  • LMwwJVfQ.jpeg
  • j0WoRrTw.jpeg

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Salamander

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 14. November 2019, 22:47

Schönes Rad, und ein ziemlicher Exot. Eigenes Anlötteil für das Rücklicht, hab ich an einem kommerziellen Rahmen noch nie gesehen. Nettes Detail, das hässliche Schellenbefestigung vermeidet. Das und die fe lenden Gepäckträgerösen zeigen, daß der Rahmen genau so dafür gebaut wurde.

Schaltung und Tretlager sind mit MTB-Teilen umgerüstet. Wenn der Vorbesitzer bei Dir aus der Ecke ist, wohl um das Rad bergtauglicher zu machen - die damligen 2x5 Kettenschaltungen waren wirklich nur für's Flachland zu gebrauchen. Obwohl, 3-fach Kurbeln gab es auch damals schon, grade von den französischen Herstellern Stronglight und vor allem (Specialitez) T.A. Satzendepunkt. Die DX Teile sind übrigens nicht die schlechtesten.

Eine Anmerkung noch: der Vorbau ist ziemlich hoch raus, schau mal ob Du eine "MAX" Markierung erkennst. Bei sowas besteht Bruchgefahr vom Vorbau, das übelste was passieren kann.
Mettwurst nach Art einer Mettwurst

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Spinmaster

Spinmaster

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Spinmaster« ist männlich
  • »Spinmaster« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Erlangen

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 16. November 2019, 12:25

Danke, ich bin gerade auf der Suche nach alten Katalogen, um möglichst einmal den Zustand ab Werk zu sehen.
Bei mir in der direkten Umgebung sind 2xn Schaltungen normalerweise völlig ausreichend, kommt man aber ein wenig raus, hilft es schon, 3xn zu haben, das stimmt.. ich gehe weiter auf die Suche, was da Original verbaut war.

Mit dem Vorbau hast du vollkommen recht, der ragt über die Max-Markierung hinaus, das korrigiere ich, vielen Dank!

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 16. November 2019, 13:03

Die Schalthebel sind wohl noch original, dann wird da eine Huret eco oder Svelto dran gewesen sein.

Poste doch bitte die links zu alten Katalogen, wenn Du was gefunden hast.
Mettwurst nach Art einer Mettwurst

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 17. November 2019, 16:42

Hier noch Bilder von einem zeitgenössischen Cibie Scheinwerfer und passendem Halter. Den Scheinwerfer gab es auch in glanzverchromt und anderen Farben.





Allerdings ist das eine ziemlich trübe Funzel, auch wenn es den auch als Halogen geben sollte wird man damit leider gut übersehen. Der Lyt von Busch&Müller mit LED sieht dem Cibie recht ähnlich und passt in meinen Augen gut an solche Räder:



Mettwurst nach Art einer Mettwurst

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Spinmaster

Spinmaster

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Spinmaster« ist männlich
  • »Spinmaster« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Erlangen

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 18. November 2019, 00:29

Ich gehe mal auf die Suche nach was Passendem. Danke für die Fotos!

Aber die größte Überraschung: ich habe die Modellnummer und einen Katalogeintrag gefunden!
Gut zu erkennen am markanten Rücklicht. Jetzt werde ich noch eine etwas bessere Variante des Fotos suchen.
Die Beschreibung im Katalog bringt schon ziemlich viele Details zum Vorschein und bestätigt einige Vermutungen.
»Spinmaster« hat folgendes Bild angehängt:
  • 31628581070_2f94013cf8_b.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Spinmaster« (18. November 2019, 00:33)