Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 11. Juni 2012, 20:02

Verstellmechnismus für die Neigung an Sattelstütze klemmt

Ich wußte ehrlich nicht, wie ich mein Problem besser in der Überschrift beschreiben sollte ;-)

Ich habe an einem Rad eine Sattelstütze der Hausmarke Rose
http://www.roseversand.de/artikel/xtreme…o-xxl/aid:34471

Die lag etwa 2 Jahre im Keller rum, bis ich sie jetzt unter meinen Brooks an meinem Mainstreamtrekker verbaut habe. Alles soweit gut, nur der Sattel müßte mit der Nase ein wenig hoch. Ursprünglich liess sich auch mal die unterer Klemme in einer Verzahnung verstellen. Jetzt auf einmal bekomme ich die Klemmplatte nicht mehr gelöst. WeeeDeee 40 und leichte Gewalt fand schon Anwendung.

Wie kann der Scheiß da zusammen oxidieren ;-) Ist doch Alu? Und vor allem, wie kriege ich die wieder los?

Im schlimmsten Fall muss ich noch mal investieren.

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 11. Juni 2012, 20:06

Hast Du schon mal dem Inbus mit einem Meinungsmacher einen von unten gegeben (natürlich während der Inbus in der Schraubse steckt)?
Lieben Gruß

Kai

3

Montag, 11. Juni 2012, 20:13

Das nützt nix, weil der Inbus vun unten nur durch gesteckt ist. Die obere Klemmeplatte ist los und darauf ist die Gegenschraube zum fest ziehen.

Ich hoffe, ich drücke mich verständlich aus ;-))))

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 11. Juni 2012, 20:22

Ah, OK, jetzt habe ich verstanden was Du meinst.

Hast Du sonst der Sattelstrebe, also das was Du dazwischen geklemmt hast, schon mal einen leichten von vorne und hinten gegeben?

Ich glaube nicht, dass sich das irgendwie festgegammelt hat, sondern viel mehr nur verklemmt ist.

Am besten benutzt Du einen Gummi-Hammer oder eine mit Kunststoffenden, die hinterlassen nicht so hässliche Spuren.
Wichtig ist hier eher der "Überraschungsmoment" für die Halterung als eine große Krafteinwirkung.
Lieben Gruß

Kai

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 11. Juni 2012, 20:31

Inbus raus, obere Klemmplatte + Inbus"nupsi" ganz oben enfernen, Stütze (ausgebaut natürlich) weit unten greifen + trocken auf die Holzplatte der Werkbank schlagen.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

6

Montag, 11. Juni 2012, 20:36

Okay, leichte Gewalt. Habe verstanden :D
Werde das morgen ausprobieren.
Danke.

Ähnliche Themen