Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

abgharry

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »abgharry« ist männlich
  • »abgharry« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Skatstadt Altenburg

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 31. August 2012, 22:19

Montagestäner Selbstbau

Hallo zusammen,
ich habe vor mir einen Stabilen Montageständer selber zu bauen. Das einzige aber größte Problem ist die Zange wo man das Rad einspannt. Mir fällt einfach nix ein . Das müsste schon eine Klemme sein die das Sattelrohr oder so fest aber Lackschonend hält. Mir fällt dazu einfach nichts ein hat von euch jemand eine gute Idee?
Radlergrüße Harry !!

:thumbsup: Wer später bremst fährt länger schnell. :thumbsup:

2

Freitag, 31. August 2012, 23:48

Moin,

evtl hilft dir eine Schraubklemme, wie die hier klick, weiter...

Gruss Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

abgharry

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »abgharry« ist männlich
  • »abgharry« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Skatstadt Altenburg

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 2. September 2012, 09:07

Moin,

evtl hilft dir eine Schraubklemme, wie die hier klick, weiter...

Gruss Bora
Moin das sieht ja nicht schlecht aus aber denkst du das die Klemme ein Fahrrad fest halten kann?
Radlergrüße Harry !!

:thumbsup: Wer später bremst fährt länger schnell. :thumbsup:

4

Sonntag, 2. September 2012, 10:55

Du willst einen stabilen(!) Montagestaender bauen. Dann faellt in meinen Augen jeder 3-Bein-Staender aus. So richtig stabil sind eher solche Bauweisen: klick

Gruss Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

PowderCoater

Buntmacher

Blog - Galerie
  • »PowderCoater« ist männlich

Unterwegs von: einer Ampel

Unterwegs nach: zur nächsten

Unterwegs über: über viele Wege

Wohnort: Alt Marl

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 2. September 2012, 16:49

und Bora schwört auf den Mechanical Friend :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: ... werd ihn mir auch bald zulegen ... und kann man für das Geld sowas überhaupt selber bauen ???
... the only trick on a track bike is going fast ...
...monogear for rest of my live ...

abgharry

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »abgharry« ist männlich
  • »abgharry« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Skatstadt Altenburg

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 2. September 2012, 20:43

Zitat

und Bora schwört auf den Mechanical Friend :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: ... werd ihn mir auch bald zulegen ... und kann man für das Geld sowas überhaupt selber bauen ???
Ja das ding ist ja auch geil. Ich hatte aber eher an so ein Dreibein gedacht mit einer Stabilen Klemme. Der
Mechanical Friend ist mir etwas zu groß und zu umständlich bei der Bike Montage. Sicher steht das Bike dann wie eine eins auf den Ständer.
Radlergrüße Harry !!

:thumbsup: Wer später bremst fährt länger schnell. :thumbsup:

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 2. September 2012, 21:18

Du willst einen stabilen(!) Montagestaender bauen. Dann faellt in meinen Augen jeder 3-Bein-Staender aus.

Bora hat völlig recht. Bei Dreibeinständern ist viel Masse (des Fahrades) in großer Höhe konzentriert, sowas wird in der Physik als Gegenteil von stabil, nämlich labil, bezeichnet. Egal wie stabil im Sinne von solide das Dreibein ausgeführt ist. Stabil sind Ständer mit Klemme entweder durch einen richtig massiven Fuß, oder besser indem die an eine Stahlplatte geschweißt sind auf der der Schraubär steht. Dann kann man da auch rmit viel Kraft zB Tretlagerschalen lösen.
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 3. September 2012, 08:43

Allerdings haben die Dreibeinständer einen Vorteil gegenüber dem "Mechanical Friend". Ich kann das Fahrrad auch in anderen Positionen bzw. Winkeln einbauen was unter Umständen gewisse Arbeiten erleichtern kann. Oder kann ich auf dem "Mechanical Friend" ein Fahrrad um 180° gedreht befestigen?
Lieben Gruß

Kai

9

Montag, 3. September 2012, 11:06

@ kai

Die Frage, die sich mir stellt: wozu?

Warum muss ichnein Rad rotieren passen? Ich habe das Teil gewerblich genutzt und ALLE Reparaturen auf dem Ding erledigt. Und zwar so, dass sich das Rad im eingespannten Zustand nicht bewegt. Und ich persoenlich finde es angenehm, wenn das Rad in seiner normalen Fahrposition fixiert ist. Damit umgeht man das Umdenken...

Gruss Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

Ähnliche Themen