Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Pedalero

Nebelreiter der sich den Wolf radelt

Blog - Galerie
  • »Pedalero« ist männlich
  • »Pedalero« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: einer Rheinseite

Unterwegs nach: andere Rheinseite

Unterwegs über: den Rhein, die Ruhr oder Wald und Wiesen

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 6. September 2012, 17:35

Nexus Premium (SG8-R36) Nabe öffnen

Hallo Forum, ich habe vor ein und zwei Jahren immer wieder ein Webseite angeschaut auf der man als Laie erklärt bekam wie die Nexus 8 Premium geöffnet wird.

Ich brauche keine komplette Anleitung und ich möchte die Nabe auch nicht komplett zerlegen da ich kein Geld für das Wartungskit von Shimano habe und auch nicht wüsste was ich sonst anstelle des blauen Öls nehmen sollte :)=

Ich möchte einfach die Innereien aus dem Gehäuse nehmen und die äußeren Lager fetten, damit wär ich schon eine Ecke weiter. Zur Not gibt es dieses Ersatzteil (http://www.fahrrad-richter.de/popup_image.php?pID=7194) bei Bedarf, aber mehr Budget steht für die Nabenwartung momentan nicht zur verfügung.

Mein Vertrauensmechaniker meinte: "Kannste so öffnen, ohne Spezialwerkzeug wenn Du nur die äußeren Lager warten willst. Einfach 15er und 24er Schlüssel, das reicht." (Bin nicht mal siche rob es ein 24er war oder was anderes)

Aber bevor ich mich ranmache möchte ich mich vergewissern ob das so richtig ist.


Also danke in voraus für den der die Seite wiederfindet. :love:
To bike or not to bike ... :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pedalero« (6. September 2012, 17:39)


kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 7. September 2012, 07:44

Ich habe hier eine Anleitung von der SG8-R25, wobei es da aber wohl nicht so große Unterschiede geben dürfte, oder?
»kairo-hh« hat folgende Dateien angehängt:
Lieben Gruß

Kai

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Raoul Duke, stilleswasser

Pedalero

Nebelreiter der sich den Wolf radelt

Blog - Galerie
  • »Pedalero« ist männlich
  • »Pedalero« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: einer Rheinseite

Unterwegs nach: andere Rheinseite

Unterwegs über: den Rhein, die Ruhr oder Wald und Wiesen

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 7. September 2012, 11:50

Danke, das habe ich gesucht. Es gibt noch eine gute Anleitung, aber die finde ich nicht mehr, habe gestern noch lange gesucht.

Meine Nabe wird sich freuen.


Die Sache ist übrigens auch ganz interessant, hab ich ebenfalls beim googlen wiedergefunden.

http://www.astounding.org.uk/ian/hubgear/index.html

Geile Sache, mich juckt es fast schon in den Fingern das nachzubauen. :D
To bike or not to bike ... :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pedalero« (7. September 2012, 12:24)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

stilleswasser

Pedalero

Nebelreiter der sich den Wolf radelt

Blog - Galerie
  • »Pedalero« ist männlich
  • »Pedalero« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: einer Rheinseite

Unterwegs nach: andere Rheinseite

Unterwegs über: den Rhein, die Ruhr oder Wald und Wiesen

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 14. September 2012, 19:08

Ähm, wo krieg ich denn günstig und schnell weisses Fett her? Ich denke stino Kugellagerfett ist zu zäh, oder?
To bike or not to bike ... :thumbup:

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 14. September 2012, 20:04

Hanseline Titanfett solltest Du bei gut sortierten stino Fahrradläden kriegen, das Fett von Galli zumindest bei Händlern die sich auf Rennräder spezialisiert haben. Du kannst auch Castrol LMX nehmen, das kriegst Du beim Autozubehör oder in Motorradzubehörläden.
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

Pedalero

Nebelreiter der sich den Wolf radelt

Blog - Galerie
  • »Pedalero« ist männlich
  • »Pedalero« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: einer Rheinseite

Unterwegs nach: andere Rheinseite

Unterwegs über: den Rhein, die Ruhr oder Wald und Wiesen

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 26. September 2012, 18:28

Kann bestimmt der ein oder andere gebrauchen.
http://www.youtube.com/watch?v=lFOMD2q5-o4&feature=related
To bike or not to bike ... :thumbup:

Raoul Duke

Nebelreiter der sich den Wolf radelt

Blog - Galerie
  • »Raoul Duke« ist männlich
  • »Raoul Duke« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: einer Rheinseite

Unterwegs nach: andere Rheinseite

Unterwegs über: den Rhein, die Ruhr oder Wald und Wiesen

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 2. November 2012, 20:40

So fertig. Habe heute einen Rundumschlag gemacht, die Nabe war auch endlich dran.

Habe sie nicht komplett zerlegt sondern nur soweit, dass ich an die Kugelringe kam. Habe die alten wiederverwendet, die neuen kommen erst rein wenn die Nabe gründlich gewartet wird. Heute wollt ich nur mal schauen wie sie denn so aussieht nach so langer Zeit ohne Wartung.

Also alles soweit wie auf den Bilder zerlegt, grob gereinigt, mich gewundert wie viel Fett noch drin ist, trotz der extremen Kilometerleistung und mich ein wenig über Rost geärgert. Muss dazusagen, die Nabe wird fast 365 Tage im Jahr bewegt und ist auch ein mal unter Wasser gelaufen (durchs Eis eingebrochen als ich über einen überschwemmten Radweg fuhr).

Ich habe die Kugelringe mit Hanseline Kugellagerfett geschmiert und die Nabeninnerein mit einem leider zu dicken Fett aus dem KFZ Bereich (was man auch für Gelenkwellen nimmt). Hinterher kam noch Getriebeöl was ich aus Motorradzeiten hatte (Shell SAE80 oder so, für Kardanantrieb).

Probefahrt gemacht, und erst war ich heilfroh wie leicht alles lief im Gegensatz zu vorher. Dann ist mir nach der Probefahrt auf gefallen, dass ich Spiel hatte und der Reifen am Rahmen schliff. Konen zu locker eingestellt.
Also wieder alles ausgebaut, Konen straffer gezogen und wieder eingebaut. Ganz schön kompliziert finde ich. Bei normalen Naben krieg ich das wesentlich besser und leichter eingestellt. Na ja, Rad dreht sich halbwegs leicht und Spiel ist auch keins oder kaum fühlbares vorhanden.

Noch ne Runde um Block geheizt, läuft immer noch leichter, aber nicht so leicht wie vorher. Trotzdem besser als vor der Wartung.

Das weiße Zeug soll als Dichtung dienen, mal sehen wie lange es hält. Danach wird mir wohl etwas von dem Getriebeöl aus der Nabe laufen falls ich zu viel reingekippt habe. Nächstes mal wird dann das gute weiße Fett und die neuen Lager verwendet. Die Nabe soll nämlich ihre Rente in meinem Cruiser verbringen und noch lange halten. Mein Alltagsrad bekommt dann eine neue Alfine 8 oder Nexus SG-8R36 und wenn ich unverhofft Geld haben sollte am liebsten eine Alfine 11.

Hier die Bilder, alles mehr oder weniger vor der Reinigung. Wie gesagt, das war nur eine grobe Durchsicht.
»Raoul Duke« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC00896Nabengehäuse.jpg
  • DSC00897Getriebeeinheit.jpg
  • DSC00898Dichtband.jpg
To bike or not to bike ... :thumbup:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Harzrandradler