Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Ronin01

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »Ronin01« ist männlich
  • »Ronin01« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Ronin01« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: den Knien

Unterwegs nach: auf die Beine

Unterwegs über: Bewegung

Wohnort: dabel

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 10. September 2012, 07:23

Fahrradkette

Die Kette am Rad meines Sohnes ist so lang geworden, das ein Nachstellen nicht mehr möglich ist, Hinterrad ist bis zum Anschlag nach hinten gezogen. Ich würde ihm nun gerne eine neue Kette besorgen und hab festgestellt, das es keine Längenangaben beim Kauf gibt. Muss ich die selbst kürzen oder wie funktioniert das ? Das letzte Mal als ich sowas gemacht habe, war ein Kettenschloss an der Kette, bei ihm habe ich aber keins gefunden. Wäre schön, wenn ihr mir auch gleich eine Kette empfehlen könntet und, falls benötigt, auch so ein Kettennietdrücker( heißt das so ? )
Das Rad ist ein 24er Rad mit 3 Gang Nabenschaltung.

Danke im Vorraus für eure Antworten. ;)
Gruß Nico

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 10. September 2012, 09:31

Die Länge wird mit der Anzahl der Kettenglieder angegeben, da die Länge eines einzelnen Kettengliedes einheitlich ist. Da es für die Hersteller aber günstiger ist nur 1.2 oder 3 verschiedene Längen auf den Markt zu schmeißen, wirst Du selber die Länge der Kette anpassen müssen. Dies ist aber sehr einfach und bedarf keines Studiums.
Mit dem Kettennietdrücker trennst Du an einer beliebigen Stelle die alte Kette auf. Dazu einfach den "Stift" bei einem Kettenglied rausdrücken. Bitte darauf achten, dass Du nichts verkanntest, da sonst vom Kettennietdrücker der gehärtete Stift abbrechen kann.
Anschließend legst Du die Kette auf ein Tuch oder ähnliches und legst die neue Kette daneben. Nun kannst Du die Länge der neuen Kette bestimmen. Achte bitte darauf, dass durch die Längung der alten Kette die neue Kette etwas kürzer sein muss. Im Zweifel einfach die Kettenglieder zählen.
Mit dem Kettennietdrücker kürzt Du die Kette auf das erforderliche Maß, genauso wie Du die alte Kette geöffnet hast.
Mit der neuen Kette wird eine Niete mitgeliefert (sollte so sein, im Zweifel beim Verkäufer fragen). Diese verwendest Du um die neue Kette zusammen zu "nieten". Dazu die Kette korrekt in das Fahrrad "fädeln" und dann mit der Niete die beiden Enden verbinden. Die Niete ist immer etwas länger und ist an einem Ende etwas abgerundet. Dieses Ende steckst Du als erstes rein (andersherum wirst Du es ohnehin nicht hinbekommen). Nun kommt wieder der Kettennietdrücker zum Einsatz. Mit diesem drückst Du den Niet komplett rein. Bitte darauf achten, dass Du den nicht zu weit reindrückst. Das andere Ende, welches auf der anderen Seite herausschaut, kannst Du nun mit einer Zang ganz einfach abbrechen. Dazu den Kettennietdrücker noch dran lassen und mit der Zange den Stift abbrechen.
Achte bitte besonders bei diesem Arbeitsschritt darauf, dass Du nichts verkanntest, ansonsten bricht die Niete sehr schnell an der Sollbruchstelle durch (das Stück was Du später mit einer Zange abbrichst) und Du bekommst die Niete nicht mehr rein und darfst eine einzelne nachkaufen.

Als Kette kannst Du eigentlich nehmen was Du willst. Da das Fahrrad eine Nabenschaltung hat sind die Ansprüche an der Kette nicht ganz so groß wie bei einer Kettenschaltung. Da wird dir der Freundliche bestimmt das passende geben können.
Lieben Gruß

Kai

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

meusux, OmikronXi, Ronin01

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 12. September 2012, 15:47

Wäre ja schon fast ein Beitrag für die FAQ`s "Wie helfe ich mir selbst - Kettenwechsel"
Dieselersparnis: 2013 ca. 108L, 2014 ca. 275L, 2015 ca. 160L, 2016 ca. 180L, 2017 ca. 160L

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 12. September 2012, 16:24

@Kairo
Viel muss man dazu eigentlich nicht mehr sagen :thumbsup: .

Aber einen kleinen Tipp hab ich noch:
Wenn man noch nicht so die Erfahrung hat, dann lieber den Niet etwas zu wenig reindrücken, als zu weit reindrücken.
Dann immer ein kleines bisschen weiter reindrücken und schauen, ob das Kettenglied sich locker bewegt oder noch (etwas) fest ist. Dann weiter reindrücken, wieder testen. Solange machen, bis sich das genietete Kettenglied wie alle anderen frei bewegt, dann ists fertig.

Als Nieter kannst du auch gaaanz billige nehmen, wenn'st a bissal "Schmoiz"* hast. Ich hab den allerbilligsten gekauft und der tut's auch, ist aber ein wenig anstrengend/unkomfortabel ;) .




* Bayerischer Ausdruck für Kraft

Ronin01

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »Ronin01« ist männlich
  • »Ronin01« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Ronin01« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: den Knien

Unterwegs nach: auf die Beine

Unterwegs über: Bewegung

Wohnort: dabel

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 12. September 2012, 22:36

Hab mir jetzt Kette und Kettennietendrücker für zusammen 21 € gekauft mal schauen ob ich das mit Kai´s super Erklärung und ein bisschen
"Schmoiz" hinbekomme. ;)
Gruß Nico

Helmlos

unregistriert

6

Mittwoch, 12. September 2012, 22:50

Das schaffst Du :achtung:

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 13. September 2012, 07:08

Ich denke auch Du schaffst das, vor allem wenn ich Dir den letzten Hinweis gebe (den ich vergessen hatte) ;)

Wenn Du die neue Kette kürzt musst Du darauf achten es an der richtigen Stelle an einem Kettenglied zu machen. Die beiden Enden müssen ja zusammenpassen. ;) Nicht das Du an beiden Enden z.B. Ösen hast ;)
Lieben Gruß

Kai

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ronin01

Ähnliche Themen