Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

zweitwasser

Mentalchaot

Blog - Galerie
  • »zweitwasser« ist männlich
  • »zweitwasser« ist ein verifizierter Benutzer
  • »zweitwasser« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Verzweiflung

Unterwegs nach: Erleuchtung

Unterwegs über: Verwirrung

Wohnort: st. umbruch

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 7. Januar 2012, 13:36

Welches Werkzeug für Gabeltausch anschaffen?

hallo in die runde,

bitte beantwortet mir doch mal die frage, welches werkzeug ich für einen gabelaus- und einbau benötige und ob sich eine gefederte Gabel bei gleichem schaftdurchmesser problemlos gegen eine starrgabel tauschen lässt. jetzt schon 'danke' :) ( .. dass mir übrigens niemand auf die idee kommt, nach fotos zu fragen).
.. only dancing on this earth for a short while (Cat Stevens)

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 7. Januar 2012, 14:04

Hallo,

Du kannst nicht so ohne weiteres eine ungefederte Gabel verwenden, wenn Du vorher eine gefederte hattest. Das liegt daran, dass die Rahmengeometrie der Federgabel angepasst ist. Wenn Du nun eine ungefederte Gabel einfach einbaust, dann kommt der vordere Teil des Rades zu weit nach unten, da Federgabeln aufgrund der Federn eben länger sind.
Lieben Gruß

Kai

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

stilleswasser

Zuchthauspraline

Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »Zuchthauspraline« ist männlich

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 7. Januar 2012, 14:14

hallo in die runde,

bitte beantwortet mir doch mal die frage, welches werkzeug ich für einen gabelaus- und einbau benötige und ob sich eine gefederte Gabel bei gleichem schaftdurchmesser problemlos gegen eine starrgabel tauschen lässt. jetzt schon 'danke' :) ( .. dass mir übrigens niemand auf die idee kommt, nach fotos zu fragen).
Wie ist den deine Gabel befestigt ?
Bei A-Head brauchst du einen Inbus Schlüssel .
Es gibt aber auch Gabel die mit Muttern befestigt sind ,da brauchst du dann einen Maulschlüssel.

Gruß Andy

zweitwasser

Mentalchaot

Blog - Galerie
  • »zweitwasser« ist männlich
  • »zweitwasser« ist ein verifizierter Benutzer
  • »zweitwasser« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Verzweiflung

Unterwegs nach: Erleuchtung

Unterwegs über: Verwirrung

Wohnort: st. umbruch

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 7. Januar 2012, 14:26

a-head passt schon ;) .
.. only dancing on this earth for a short while (Cat Stevens)

toktok

een echter Berliner Quasi-Chaot

Blog - Galerie
  • »toktok« ist männlich

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 7. Januar 2012, 14:43

Also mal angenommen die neue Starre Gabel hat eine sogenannte "Federgabelgeometrie", dann geht das schon mal.
Dann wird es spannend, denn die neue Gabel benötigt einen Gabelkonus "aufgeschlagen" (das ist die unterste Lagerschale). Hat sie das schon, dann ist bei einem vorhandenem Ahead-Steuersatz eigentlich nur noch eine Aheadkralle in die neue Gabel ebenfalls einzuschlagen. Der Rest ist dann nur noch zusammenstecken und wieder einstellen und fest schrauben. Da reicht in aller Regel ein einfacher Innensechskantschlüssel (Inbus).
Ich denke dein freundlicher um die Ecke kann dir sicher den Gabelkonus und die Kralle auf- bzw. einschlagen. Das Werkzeug was man dazu benötigt ist teuer und sicher so selten gebraucht das es nicht lohnt das selber da zu haben.

Toitoitoi für das Projekt, und ick will dann Fodddos sehen! 8)

Gruß Uli

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mickys Herrchen

Mickys Herrchen

Hundescheuchender 3-Rad-Fahrer

Blog - Galerie
  • »Mickys Herrchen« ist männlich
  • »Mickys Herrchen« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Anfang

Unterwegs nach: Ende

Unterwegs über: alles dazwischen

Wohnort: Wedel und noch viel lieber Le Grau du Roi

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 7. Januar 2012, 14:52

@ toktok: hast Du zufällig 'nen Hinweis für mich, wo es solche Starrgabeln mit "Federgabelgeometrie" gibt. Ich fänd das ziemlich interessant, da ich wohl demnächst am Crosser die Federgabel werde wechseln müssen. Bislang hatte ich eher darauf geschielt, 'ne gefederte mit Lockout einzubauen, aber wenn es passende Starrgabeln gäbe, wäre das auch 'ne Option.

Gruß
Andreas

Ich noch mal:
eieiei, Google ist doch garnicht soooo übel. Hab's inzwischen gefunden... :ohmann: :rotwerd:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mickys Herrchen« (7. Januar 2012, 14:57)


toktok

een echter Berliner Quasi-Chaot

Blog - Galerie
  • »toktok« ist männlich

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 7. Januar 2012, 15:01

Hi Andreas,


naja solche Gabeln bekommt man problemlos bei allen größeren Händlern würde ich sagen.
Ein Beispiel habe ich grad auf Lager ;) : http://www.bike-components.de/products/i…bel-Ahead-.html


Solltest natürlich schauen das die dann auch paßt. Ansonsten wie üblich der Tipp mit dem freundlichen um die Ecke, die

bestellen dir gerne was passendes.

Gruß Uli


Edith: klaro Tante Google fragen geht auch :D

zweitwasser

Mentalchaot

Blog - Galerie
  • »zweitwasser« ist männlich
  • »zweitwasser« ist ein verifizierter Benutzer
  • »zweitwasser« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Verzweiflung

Unterwegs nach: Erleuchtung

Unterwegs über: Verwirrung

Wohnort: st. umbruch

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 7. Januar 2012, 15:15

bei 'a-headkralle' steh ich etwas auf dem schlauch :S - hab's aber auch noch nicht ausgebaut ..
.. only dancing on this earth for a short while (Cat Stevens)

toktok

een echter Berliner Quasi-Chaot

Blog - Galerie
  • »toktok« ist männlich

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 7. Januar 2012, 15:47

Hmm, also die Aheadkralle ist das Teil das in den Gabelschaft gepresst/geschlagen wird. Sieht so aus:
http://www.roseversand.de/artikel/stahlkralle/aid:32315

Daran "hält" sich dann der Deckel fest :). Ich denke es wäre schlau jemanden mit Erfahrung dazu zu holen der dir
hilft, da der Steuersatz schon auch wieder richtig zusammen gesetzt werden sollte. Gaaaanz so einfach
ist es dann doch nicht (sind letztlich doch einige Teile). Aber ich denke du schaffst das schon.

Gruß Uli

Chief Cook

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Chief Cook« ist männlich

Wohnort: Nähe Frankfurt/Main

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 20. Januar 2012, 16:22

Alle Mechaniker besser mal weghören jetzt :P

Zur Werkzeugfrage: Bei mir waren es für den Gabelkonuswechsel

- ein Holzkeil, ein Hammer, ein Rohr mit einem gerigfügig größeren Durchmesser als der Gabelschaft und:

viiiiiiiieeeeeeel Geduld & versuchtes Feingefühl :D

Und das Ganze am besten vor dem Feierabendbierchen.

Mahatma Josef Gamsbichler

unregistriert

11

Freitag, 20. Januar 2012, 16:34

Also ich habe auch eine Federgabel in eine Starrgabel tauschen lassen. Mein Fahrradmechaniker sagte nicht viel dazu, ausser, es solle eine 26 Zoll-Gabel sein, die in etwa die Länge der alten Federgabel hat.

Ich bastle ja auch gerne herum, aber bei den Starrgabeln brauchst Du auch eine gewisse Gabelschaftlänge und die wirst Du nie genau kaufen können. Das heisst, der Schaft muss wahrscheinlich auch noch gekürzt werden. Mein Mechaniker baute die Gabel mit Schaft kürzen und zerlegen, reinigen und fetten des Steuersatzes für 15 Euro ein. Gabel passt einwandfrei!

Beim Kauf würde ich darauf achten, daß eine V-Brake-Aufnahme, Scheibenbremsentauglich und evtl. noch Lowriderösen dabei sind, je nach deinen Ansprüchen.

Ich kaufte meine in Ebay, sehr netter und kompetenter Verkäufer:

gigabike

Meine kostete mit einem kleinen Lackfehler 25 Euro incl. Versand.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mahatma Josef Gamsbichler« (20. Januar 2012, 16:38)


Gerry

Bekennender Vielschalter

Blog - Galerie
  • »Gerry« ist männlich

Unterwegs von: Wohnzimmer

Unterwegs nach: Keller

Unterwegs über: Treppe

Wohnort: Ahnatal

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 20. Januar 2012, 21:41

Ich hab bei meinem Rad auch einfach die Federgabel gegen eine billige Stahl-Starrgabel getauscht, ohne Rücksicht auf die Rahmengeometrie zu nehmen. Die paar cm tiefer vorn merke ich gar nicht, die Pedale bleiben in Kurven auch vom Boden fern. Nur die Schlaglöcher und Bordsteine schlagen schon etwas heftiger in die Arme :rolleyes:

Verwendetes Werkzeug zum Umbau:
Imbusschlüsselsatz, Wasserpumpenzange, Eisensäge, Hammer, Schlagdorn, Ratschekasten.... also alles, was zur Grundausstattung eines Heimwerkers gehört :D Spezialwerkzeug sucht man in meiner Werkstatt vergebens...

Grüsse,
Gerry ^^
Grüsse,
Gerry

Folge mir auf STRAVA

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 20. Januar 2012, 22:25

ARGL :doofy: Wasserpumpenzange, Dorn, Holzkeil... Sorry, wenn ich sowas les krieg ich ne Krise. Sowas kann man nehmen, wenn man genau weiss was man tut. Und das auch kann... ;) Sonst höchstens als Notreparatur in der Taiga, oder wenn einem die Gurke egal ist. In einem anderen Forum hatte mal eine Userin geschrieben, ein freundlicher Nachbar hatte ihr irnkwas (vergessen) mit solchem Filigranwerkzeug ruiniert. Und ich muß sagen, wenn ich Händler wär und krieg ein Rad mit Spuren von einer Wasserpumpenzange hingestellt, dann würden bei mir alle Warnlampen angehen.

Sorry, den Anfang hatte ich verpasst. Das Spezialwerkzeug zum Ein- und Austreiben der Lagerschalen ist recht teuer und wird zu selten gebraucht. Vom Fräswerkzeug ganz zu schweigen. Da ist es billiger, sowas alle x Jahre zur Werkstatt zu bringen. Werkzeug zum Einpressen dar Rahmenschalen kann man evtl mit einer Gewindestange selber bauen. Schalen austreiben mit einem Dorn ist so eine Sache, zu ungeschickt und man ruiniert sich den Lagersitz. Was man häufiger braucht ist ein Einschläger für die Krallen bei Aheadset oder Steuersatzschlüssel bei Gewindegabeln. Die sind flacher, ähnlich wie bei Konusschlüsseln. Einer reicht, zum Kontern tut's auch ein normaler Maulschlüssel. Gabel kürzen ohne Führung? Da muß man wirklich gut sägen können. Bei Gewindegabeln kann man dafür 2 alte Steuersatzschalen nehmen (besser 3 der 4 zum Kontern). Für gewindelose Gabelschäfte einen Rohrschneider, auch praktisch um Lenker oder Sattelstützen zu kürzen. Aufpassen, im Sanitärbereich gibt's welche die können nur Kupferrohr)
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag