Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer
  • »kairo-hh« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 13. Februar 2013, 16:29

Keramikspray für die Kette

Moin :)

Ich bin vor kurzem über ein Keramik-Spray gestolpert. Dieses ist zwar nicht speziell für Fahrrad-Ketten beworben worden, aber eben mit sehr guten Schmiereigenschaften.

Zitat


Keramikspray metallfrei
Hoch hitzefestes Schmiermittel auf Keramikbasis, temperaturbeständig von -40 °C bis +1400 °C. Für ABS-Bremssysteme, Radmuttern, Schraub- und Steckverbindungen im Hochtemperaturbereich (z.B. Auspuff) sowie für alle anderen hitze- oder korrosionsgefährdeten Befestigungen.

Zur Verhinderung von Quietschgeräuschen bei Bremsklötzen (dabei keine Störung von ABS-Sensoren), Schmierung von hochbelasteten Schraub- und Steckverbindungen aus Stahl, Edelstahl, Buntmetall. Nicht leitend, verhindert Festbrennen, Kaltverschweißen, Festrosten, Korrosion und Verschleiß, weder gesundheitsschädlich noch toxisch. Schwermetallfrei, beständig gegen Heiß- und Kaltwasser sowie gegen die meisten Säuren und Laugen. Keramikspray ist ideal geeignet zur Montage von Bremsklötzen, und ist ein spezielles Schmier- und Gleitspray, das sich durch seine hohe Druckfestigkeit und Hitzebeständikkeit auszeichnet.

•Verhindert Blockieren, Quietschen und Knarren.
•Temperaturbereich -40°C bis +1400°C.
•Sehr guter Korrosionsschutz.
•Sehr gute Haftfähigkeit.
•Bewirkt ruhigen und gedämpften Lauf


Eigentlich ist das Zeug für Kfz-Werkstätten gedacht. Ich frage mich aber, ob das nicht vielleicht auch was für die Fahrrad-Kette sein könnte.
Was meint ihr dazu?

PS: Ja, mir ist klar, dass man beim Fahrrad so schnell keine 1400°C hat ;)
Lieben Gruß

Kai

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 13. Februar 2013, 17:37

Interessant, Kai.

Aber das Zeug schmiert m.W. nicht, hat wohl ne Konsistenz wie Graphitpulver + soll das Festbacken von Bremsteilen + in der Nähe befindlichen Teile wie Felge / Radnabe verhindern.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ullebulle

Ritze

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Ritze« ist männlich

Wohnort: Neuhausen

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 13. Februar 2013, 17:55

Ich glaube, daß das Zeugs die Kette ähnlich wie Molikoteschmierstoffe verklebt.
URL=http://winterpokal.rennrad-news.de/][/URL]

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Boramaniac, ullebulle

ullebulle

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »ullebulle« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Horneburg

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 13. Februar 2013, 20:50

Ist super, wenn die Sattelstütze knackt, aber dafür soviel Geld ausgeben?

Aber andere Schmierstoffe tun es da auch.

Bisher das beste Zeugs, das ich für Ketten genommen habe: http://www.atlantic-oel.de/index.php?opt…d=54&Itemid=130

Reicht locker für 2 Jahre so ein kleines Behältnis!
Einmal einen dünnen Film auftragen und mit einem Stofflappen mehrfach gut wieder abwischen,
schon hat man wochenlang mit der Kette nichts mehr zu tun.
Nur bei diesen Temperaturen sollte man es vor der Anwendung kurz mal ins Haus gebracht haben,
weil es sehr zähflüssig ist.


Das Beste ist immer: Autoprodukte sind fürs Auto, Radprodukte fürs Rad!!

Gruß ulle

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 13. Februar 2013, 21:00


Bisher das beste Zeugs, das ich für Ketten genommen habe: http://www.atlantic-oel.de/index.php?opt…d=54&Itemid=130


ulle@atlantik_oel

Bist sicher auch so ein automatischer Werbenick. :cursing:

Bin ich aber auch. Ich werbe für alte Socken + Schmierzeugs

kettenpflege@ballistolsocke_nach_wd40reinigungssocke
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 13. Februar 2013, 21:31

Da scheint mir eher die Funktion als Trennmittel im Vordergrund zu stehen. Naja, Versuch macht kluch, aber was macht man mit dem angefangenen Gebinde wenn das Zeuch nix taucht und man sonst keine Verwendung dafür hat?
"Salmei, Dalmei, Adomei"

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 13. Februar 2013, 21:33

Kann man bestimmt prima mit braten ...

... auch ohne Teflonpfanne ...

Trennmittel eben + temperaturresistent.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

OmikronXi

Ähnliche Themen