Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Ronin01

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »Ronin01« ist männlich
  • »Ronin01« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Ronin01« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: den Knien

Unterwegs nach: auf die Beine

Unterwegs über: Bewegung

Wohnort: dabel

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 4. März 2013, 11:01

Federgabel oder Steuersatz defekt ?

Wie schon geschrieben, habe ich das Gefühl, das mein Rad beim schieben um die Ecke (z.B. aus dem Keller herraus), an der Vordergabel leicht knackt. Wenn ich die vordere Bremse ziehe und das Rad vor und zurückbewege, ist auch ein ganz leichtes Knacken zu hören uns zu spüren. Nun frage ich mich, ob das am Steuersatz (hoffe der Begriff ist so richtig) oder an der Federgabel liegen könnte. Die Federgabel musste in der letzten Zeit viel aushalten ( siehe Profilbild) und federt auch nicht wirklich, was sie aber noch nie so doll gemacht hat. Der Unfreundliche hat mich mal wieder mit fadenscheinigen Ausreden weggeschickt und bevor ich das Rad mit dem Auto nach Lüneburg bringe, wollte ich euch mal fragen ob ich da selbst was machen kann und es Tips gibt, wie man das Knacken abstellt.
Gruß Nico

kylogos

unregistriert

2

Montag, 4. März 2013, 11:14

Gabel demontieren, Steuersatz reinigen und prüfen.
Wenn er in Ordnung ist, das Ganze mit frischem Fett wieder montieren und das Lagerspiel neu einstellen.
Am einfachsten geht das natürlich bei einem Ahead-Steuersatz, für einen Gewindesteuersatz brauchst Du die entsprechenden Schlüssel.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ronin01

sportugalois

unregistriert

3

Montag, 4. März 2013, 11:33

ob das am Steuersatz (hoffe der Begriff ist so richtig) oder an der Federgabel liegen könnte.
Aus der Ferne schwer zu sagen, kann beides sein.

Wenn du das Rad mit angezogener Vorderbremse vor- und zurück bewegst, und einen Finger auf den Übergang von der Gabel zum Steuerrohr legst, sollte evtl vorhandenes Lagerspiel dort zu spüren sein.

Aber unbedingt die Gabel und den Gabelschaft penibelst auf Schäden prüfen, so ein Knacksen kann auch von einem angebrochenen Teil kommen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ronin01

4

Montag, 4. März 2013, 12:41

Da muß ich sportugalois Recht geben. Erst recht, wenn es eine Gabel im unteren Peissegment ist. Da gehts dann schnell: nach knack kommt ab...

Zumal diese Art des Kindertransportes in Deutschland zum Glück nicht zulässig ist. Aber das wäre eine andere Diskussion, die hier jetzt nicht her gehört. Ich jedenfalls möchte mein Kind nicht auf dem Gewissen haben, wenn meine 90kg ungebremst über 'ne Motorhaube abrollen. :S

Gruß Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ronin01

Ronin01

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »Ronin01« ist männlich
  • »Ronin01« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Ronin01« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: den Knien

Unterwegs nach: auf die Beine

Unterwegs über: Bewegung

Wohnort: dabel

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 4. März 2013, 19:43

Wenn du das Rad mit angezogener Vorderbremse vor- und zurück bewegst, und einen Finger auf den Übergang von der Gabel zum Steuerrohr legst, sollte evtl vorhandenes Lagerspiel dort zu spüren sein.

Das werde ich morgen nochmal probieren, ich bekomme das so schlecht allein hin.
Das Steuerrohr habe ich penibelst auf Risse überprüft und nichts gefunden.

Zumal diese Art des Kindertransportes in Deutschland zum Glück nicht zulässig ist.
Da möchte ich dir wiedersprechen. Ich habe die Halterung, den Sattel, Fußrasten und Fußschutz aus Plaste bei einem Händler gekauft, der mir schriftlich gab das diese Art der Beförderung nur mit dem Plasteschutz (damit die Kinderfüße nicht in die Speichen kommen) nach dem Gesetz zulässig sind. Ich habe deine Meinung aber schonmal in einem anderen Thread gelesen und den Kram danach abmontiert, da mir diese Gefahr vorher nicht so bewusst war.
Gruß Nico

Ronin01

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »Ronin01« ist männlich
  • »Ronin01« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Ronin01« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: den Knien

Unterwegs nach: auf die Beine

Unterwegs über: Bewegung

Wohnort: dabel

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 5. März 2013, 09:06

So heut mal den Wackeltest gemacht und es knackert da, wo der Vorbau in das Steuerrohr geht. Da sind 2 Muttern übereinander. Ich traue mich gar nicht diese zu lösen, weil ich nicht weiß was mich da unter erwartet. ;(
Bin halt blutiger Anfänger.
Gruß Nico

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 5. März 2013, 09:25

Steht in den beiden Büchlein drin, die ich dir seinerzeit empfohlen habe.

Ich habe leider auf die Schnelle nix dazu im Netz gefunden zu Schaftvorbauten.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ronin01

sportugalois

unregistriert

8

Dienstag, 5. März 2013, 09:52

So heut mal den Wackeltest gemacht und es knackert da, wo der Vorbau in das Steuerrohr geht. Da sind 2 Muttern übereinander. Ich traue mich gar nicht diese zu lösen, weil ich nicht weiß was mich da unter erwartet. ;(
Hier ist's beschrieben: http://www.fahrrad-workshop-sprockhoevel…-Einstellen.htm

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Miss Montage

sportugalois

unregistriert

9

Dienstag, 5. März 2013, 10:09

Das Steuerrohr habe ich penibelst auf Risse überprüft und nichts gefunden.
Die Gabelkrone ist ein hoch belasteter Bereich, und der Schaft im unteren Teil.
Ein Gabelbruch ist so ziemlich das übelste, was einem beim Radfahren passieren kann. Deswegen werde ich bei "Knacksen" oder "Knistern" "irgendwo vorne unter dem Lenker" immer sofort hellwach.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sportugalois« (5. März 2013, 10:14)


Ronin01

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »Ronin01« ist männlich
  • »Ronin01« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Ronin01« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: den Knien

Unterwegs nach: auf die Beine

Unterwegs über: Bewegung

Wohnort: dabel

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 5. März 2013, 12:43

Habe es genau so gemacht und siehe da, kein Knacken und Wackeln mehr. Danke euch allen für eure Tipps. :thumbsup:
Gruß Nico