Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Hygge

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Hygge« ist männlich
  • »Hygge« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Stormarn

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 15. Juni 2013, 14:19

Delle im Sitzrohr oberhalb der Umwerferklemmung

Moin!
Eines gleich vorweg: Jo, ich war bisher nicht sonderlich aktiv hier :rolleyes:. Aber bisher haben sich halt eventuelle Fragen meinerseits durch die SuFu oder das Internet schnell klären lassen, also sah ich keinen Grund, immer neue Threads zu eröffnen (und der gesprächigste Mensch unter der norddeutschen Sonne bin ich nun mal auch nicht ...). Aber jetzt brauche ich doch mal Euren fachkundigen Rat:

Ich bin gerade dabei, einen Alurahmen anzuschleifen, um ihn anschließend zu lackieren. Es handelt sich um einen Cicli B Trekking Rahmen, neu gekauft vor einem Jahr, Laufleistung erst rund 1.000km. Nach dem ersten Anschliff fiel mir eine Delle im Sitzrohr direkt oberhalb der Umwerferklemmung auf - siehe Bilder.



Nun meine Fragen:
  • Woher kommt's? Umwerferschelle zu festgeknallt?
  • Ist eine Einschätzung möglich, ob der Rahmen überhaupt noch zu gebrauchen ist bzw. besteht die Gefahr, dass er an dieser Stelle irgendwann brechen wird? Ich bringe rund 110kg auf die Waage bzw. den Rahmen ... :whistling:
Es ist zwar "nur" das Schönwetter-/Herumbastel-/Wirdvielzuseltenbewegt-Fahrrrad, aber einen Rahmenbruch mit dem dazugehörigen Aua-Effekt würde ich dennoch nicht unnötigerweise riskieren wollen.

Gruß, Hygge

sportugalois

unregistriert

2

Samstag, 15. Juni 2013, 15:17

Sieht so aus, als würd's von der Umwerferschelle kommen. Mal mit dem Umwerfer irgendo hängen geblieben?

Die Beule ist nicht so schwer und diese Stelle am Sitzrohr nicht so belastet, dass ich mir da Gedanken machen würde. Kannst ja schauen, wenn du den neuen Umwerfer montierst, dass die Kante der Schelle nicht genau über die Beule verläuft. Und natürlich trotzdem ab und an ein Auge auf die Stelle werfen.

Hygge

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Hygge« ist männlich
  • »Hygge« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Stormarn

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 16. Juni 2013, 09:32

Hängen geblieben bin ich nirgends, einen Fremdkontakt in meiner Abwesenheit kann ich auch nahezu ausschließen. Ich vermute auch, dass es von der Schelle kommt, auch wenn ich sie damals eigentlich nicht sooo fest angezogen habe, dass ich hätte fürchten müssen, das Sitzrohr zu deformieren. Anscheinend ist so ein Alurohr aber doch weicher, als ich gedacht habe ... 8|

Werde das Rad nach dem Lackieren also erst mal wieder aufbauen und schauen, ob ich den Umwerfer etwas tiefer montieren kann, aber er saß schon ziemlich knapp über dem großen Kettenblatt, kaum mehr als 2mm. Und natürlich die Delle im Auge behalten.

Danke für die Antwort und ein schönes Wochenende!
Gruß, Hygge

Ähnliche Themen