Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

liberator

mind the cat

Blog - Galerie
  • »liberator« ist männlich
  • »liberator« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 18. Juni 2013, 14:14

Magura HS33 Montage

Und hier meine Frage:
Ich möchte eine aktuelle Magura HS33 an meinem Trekkinrad montieren. Da ich das öfter machen werde, habe ich mir eine Schlauchschneidezange von Knipex besorgt, hurra. Also zum verlegen der Leitungen, kann ich die offene Bremsleitung problemlos (vor dem Kürzen) durch Rohrschellen oder Leitungshalter oder wie die heißen ziehen, oder geht mir da zu viel Öl verloren. Welche Leitungsseite nehme ich besser zum Durchziehen, Bremshebel oder Bremse, und welche Seite zum Kürzen, laut Anleitung ja die Bremskörperseite.

Niemals den Bremshebel ziehen ist auch klar.

Danke für die Hilfe!

2

Dienstag, 18. Juni 2013, 21:30

Moin,

klar kannst du die Leitungen befüllt durch die Halter ziehen. ABER: NICHT die Hebel ziehen!
Das System ist ein sogenanntes geschlossenes System. Also solltest du keinen Ölverlust dabei haben. Wichtig ist, neue Fittiche (Klemmhülsen) zu verwenden.

Solltest du danach Luft im System haben, kannst du die Bremse ja immer noch entlüften. Hier gibt es dazu noch was zu Lesen: klick

Gruß Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

Gerry

Bekennender Vielschalter

Blog - Galerie
  • »Gerry« ist männlich

Unterwegs von: Wohnzimmer

Unterwegs nach: Keller

Unterwegs über: Treppe

Wohnort: Ahnatal

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 18. Juni 2013, 21:43

kann ich die offene Bremsleitung problemlos (vor dem Kürzen) durch Rohrschellen oder Leitungshalter oder wie die heißen ziehen, oder geht mir da zu viel Öl verloren.

Ich würde an deiner Stelle für die Leitungsverlegung in die offene Leitung einen Stopfen (Nagel o.ä.) stecken, dann geht kein Öl verloren.

Die Leitung kannst du an der Bremszange ein paar cm. oberhalb der Klemmung durchtrennen, solltest aber drauf achten, dass der abgeschnittene Stumpf an der Bremse nach oben zeigt. Vor der Montage wird der Stumpf mit Klemmung rausgedreht, das restliche Öl fliesst dann in die Öffnung. Die andere Seite der Leitung sollte nach oben zeigen, bevor du die kürzt. Danach wird die Klemmung auf die Leitung geschoben und diese rasch in die Bremse gesteckt und dann verschraubt. Bisserl Öl geht dabei daneben, ist aber besser als hinterher Luft im System zu haben.

Habe ich bereits mehrfach gemacht, ohne nachher die Bremse entlüften zu müssen!
Grüsse,
Gerry

Folge mir auf STRAVA

liberator

mind the cat

Blog - Galerie
  • »liberator« ist männlich
  • »liberator« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 19. Juni 2013, 07:40

Ok, danke für die Tips, das hat die benötigte Startenergie schon wieder vermindert

5

Mittwoch, 19. Juni 2013, 10:23

Schnickschnack - das ist keine Weltraumtechnologie. Ran an die Bouletten!

Ich hab' beim GT die Hydraulikleitungen der HS33 quer durch den Rahmen verlegt. Trau Dich, soooo schwer ist das nicht und sooo viel kann auch nicht passieren. Im allerallerallerschlimmsten Fall mußte danach zum Radhändler und entlüften lassen. 'Ne Sache von 10min.

Gruß Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

kai de cologne

unregistriert

6

Mittwoch, 19. Juni 2013, 10:53

Ich habe mich ganz unbedarft ans Werk gemacht und stumpf an die Anleitung gehalten - vollkommen problemlos alles
Die einzige Enttäuschung: 'Royal Blood' ist gar nicht rot.
Und lieber vorher mal genau messen und einkürzen, die Klemmringe sind nur einfach verwendbar.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mick

mick

KAMPFRADLERINNENMÄZEN

Blog - Galerie
  • »mick« ist männlich
  • »mick« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Unna

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 19. Juni 2013, 11:23

Natürlich ist royales Blut blau ;-)

Die Zange hättest Du dir sparen können - ein scharfes Cuttermesser tuts auch.
Wenn Du ganz sicher gehen willst, kannst Du das Sytem an der Bremse leerlaufen lassen und hinterher wieder befüllen.
Das Blood geht ja nicht verloren wenn du es auffängst.
Das Wiederbefüllen ist super einfach. Ich habe das im letzten Jahr mit extralangen Leitungen am Lastenrad gemacht und mir vorsorglich eine größere Menge von dem blauen Zeug besorgt. Ich war baff erstaunt wie problemlos und sauereifrei das geklappt hat. Den einen Liter extra hab ich nicht gebraucht ;-)

Viel Erfolg
Ich bin schrecklich inkonsequent - aber nicht immer!

liberator

mind the cat

Blog - Galerie
  • »liberator« ist männlich
  • »liberator« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 21. Juni 2013, 11:01

Ja, royales Blut ist blau, wie sonst. Hab´ noch welches von vor fünf Jahren in meiner Werkzegkiste liegen, so lange ist mein letzter Konakt mit Magura Scheibenbremsen schon her...

Aber, Danke Jungs für den Zuspruch, ich werde das nächste Woche machen, ich hoffe, daß ich die Streben vom Gepäckträger nicht biegen muß, habe gerade mal die Brakebooooooooooooster drangehalten und bestimmt, dass es knapp ist. Habe leider keinen Schraubstock.
Deswegen auch der Aufschub auf nächste Woche. Wenn ich sie biegen muß, dann kann ich gleich mit mehreren Sachen zum Radhändler, habe da noch einen Rennradrahmen, aus dem ich das Vierkantlager von Campagnolo nicht rausbekomme, weil ich nur shimanospezifisches Werkzeug habe und Tretlager nach fünfzehn Jahren bomproof drinsitzen. Keine Chance.

9

Freitag, 21. Juni 2013, 11:15

Sachmal,
kannst du mit deinem Werkzeug an der ersten Magura ("Hydrostop") mir eine neue Leitung anquetschen und mit Blaublut füllen?
Mir ist bei einem Lenkerbruch die Leitung gerissen...
(Es wäre im Kölner Westen)

Wie geht eigentlich die alte Leitung von den Stutzen ab?
dieser Kommentar wurde zu 100% aus recycelten Elektronen erstellt

liberator

mind the cat

Blog - Galerie
  • »liberator« ist männlich
  • »liberator« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 21. Juni 2013, 13:27

Sorry, bin kein Profi, ich mache sowas nur für mich selbst. In Köln gibt es einige gute Fahrradwerkstätten, lasse es lieber machen. In Ehrenfeld in der Alten Feuerwache gibt es wohl freitags eine Selbsthilfewerkstatt oder wie das heißt. Schau sonst da mal vorbei.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marcus

mick

KAMPFRADLERINNENMÄZEN

Blog - Galerie
  • »mick« ist männlich
  • »mick« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Unna

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 23. Juni 2013, 09:12

Für die Montage am 20" Puky habe ich den Brakebooster angepasst. Vielleicht ist das auch eine Option für die Anpassung an den Gepäckträger?
Darf man den Stutzen rausziehe? Ich dachte freischneiden, einkürzen wiedereinstecken.
Aber auf YouTube gibbet Hilfevideos, die sind sehr gut gemacht.
Ich bin schrecklich inkonsequent - aber nicht immer!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mick« (23. Juni 2013, 09:16)


liberator

mind the cat

Blog - Galerie
  • »liberator« ist männlich
  • »liberator« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 25. Juni 2013, 14:39

Melde Vollzug! Die HS33 ist dran und funktioniert. Mach auch gleich noch eine Probefahrt. Habe mit Magura-Video schauen ca eine Stunde gebraucht, man sollte sich also Zeit und Ruhe dafür nehmen. Die mitgelieferte Anleitung finde ich unbrauchbar und wäre meiner Meinung nach ein Rücksendegrund, habe sie mir dann als PDF geladen und fand sie immer noch schlecht, aber immerhin waren die Photos größer (Nach universitären Maßstäben gehört der Schreiber mindestens gesteinigt). Dahingegen klären die Videos alle Fragen, die die Anleitung offen lässt. Ein in der Anleitung erwähnter Zettel zur Montage des Brakebooster fehlte gänzlich, wäre ein weiterer Rücksendegrund. Den Brakebooster habe ich nur probehalber montiert, der kommt wieder ab, weil er nicht boostet, Fahrrad und Gabel sind wohl stabil genug, jedenfalls kommt der Booster nicht auf Spannung, die Konstruktion ist mir auch irgendwie suspekt.
Im Vergleich zur vorher montierten XT-V-Brake finde ich das Einstellen Kinderleicht, vor allem auch mit dem Schellspanner.Und man kann die Druckpunkte beider Bremsen leichter identisch einstellen.
Ob sich was am Fahrradgewicht geändert hat, kann ich nicht sagen, mir kommt das Rad leichter vor, vielleicht ist Öl leichter als Draht, keine Ahnung, ist gefühlt...habe es auch nicht auf die Waage gelegt.
Beim Schneiden einer Leitung ist diese mir aus der Hand gefluppt und hat einige Spritzer königlichen Blutes im Keller verspritzt, ich hoffe, es geht aus den Haaren...offenbar war es nicht außerordentlich viel, dass ich nachfüllen müßte, ich fahre jetzt erstmal so uund schaue was passiert, bei Gelegenheit werde ich dann mal nachfüllen, soll ja laut Magura kinderleicht sein.
Soweit ein paar Gedanken zur Montage, wenn ich ein paar Kilometer hinter mir habe, werde ich weiter berichten.

Und nochmal Danke für den Zuspruch und die Tipps, tolles Forum!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Boramaniac

13

Mittwoch, 26. Juni 2013, 10:24

Melde Vollzug! Die HS33 ist dran und funktioniert.


Glückwunsch! Genau das wollten wir hören!

Gruß Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

liberator

mind the cat

Blog - Galerie
  • »liberator« ist männlich
  • »liberator« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 1. Juli 2013, 08:10

Mal ein erster Eindruck nach hundert Kilometern: Die Bremshebel sind ein Traum, die Lackierung fühlt sich qualitativ sehr gut an, ich sag mal Mercedes, während die Shimano XT-Bremshebel eher auf Skoda-Niveau sind, Qualität nicht schlecht, aber sie fassen sich doch nicht ganz so perfekt an und wackeln außerdem ein bißchen.
Das Bremsverhalten der Maguras ist sehr gut, vor allem bei Nässe, und was auch schön ist, es gibt bei Nässe keine Geräusche mehr, die Beläge und die Felge sind auch nicht mehr so dreckig, ich hoffe das bleibt so, weil das für mich auf weniger Felgenverschleiß hindeutet.
Die Bremsleistung der Maguras ist im Vergleich zu den XTs mit Koolstop-Belägen momentan noch schlechter, vermutlich eine Frage der Einstellung, für Wheelies muß ich mehr arbeiten.
Dafür läßt sich die Magura deutlich besser dosieren, während bei der XT der Zug beim Bremsen gefühlt immer länger geworden ist.
Ergo: Ich werde an der Magura noch ein wenig Einstellungsarbeit leisten, um die Bremsleistung zu verbessern. In den meisten Teilen finde ich sie besser als die XT, der Aufpreis ist aber sehr happig, das Preis-Leistungsverhältnis finde ich schlechter als das der XT.

liberator

mind the cat

Blog - Galerie
  • »liberator« ist männlich
  • »liberator« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 27. März 2014, 14:55

Gravedigger: die ersten 1000 km sind rum, hat ja doch ein dreiviertel Jahr gedauert: Hierfür ein kleines Zwischenfazit, die Bremsen sind gut eingefahren und ziehen ordentlich, und machen vor allem wenig Krach. Die Bremsbelege von sind deutlich freundlicher zu den Felgen als die originalen XT-V-Brake Bremsbelege.
Die Dosierbarkeit ist wirklich gut, ich bremse inzwischen deutlich mehr vorne, weil es nicht so aggressiv ist wie mit V-Brakes. Das Griffgefühl der Breshebel und die Verarbeitung finde ich um Klassen besser als bei XT-V-Brakes.
Daher: Ich würde es wieder machen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Boramaniac