Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Draht_Esel

50% Bier, 50% Zitronenlimo

Blog - Galerie
  • »Draht_Esel« ist männlich
  • »Draht_Esel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 13. September 2013, 09:20

Der nächste Winter kommt bestimmt...

...daher wollte ich jetzt (wo in der Garage noch schrauberfreundliche Temperaturen herrschen) mal meine M+S Hure überarbeiten. Vor allem der Antriebsstrang ist ziemlich durch und so soll Tretlager (ohne Innenlager), Kette und Kassette getauscht werden. Dabei tauchen zwei Fragen auf, bei denen ich hoffe, dass sie mir hier netterweise jemand beantworten kann:

1) habe mir ne Shimano IG70-Kette bestellt, die angeblich HG-kompatibel sein soll. Kassette sowie Tretlager sind auf HG ausgelegt. Hat jemand Erfahrungen damit?

2) die Schaltröllchen sind schon etwas spitz gefahren und ich bin mir unsicher, ob ich sie ebenfalls tauschen sollte. Mein Gefühl sagt mir, dass es keine Rolle spielt solange sie die Kette da halten wo sie sein soll. Mein unfreundlicher Fahrradhändler um die Ecke schwört Stein und Bein, dass die Kettenspannung mit abgenutzten Rollen nicht ausreichend wäre. Angeblich gibt es zig unterschiedliche Rollentypen und die Preisspanne liegt (im besagten Fachhandel) zwischen 15 und 25 Euro, was den Rahmen sprengen würde. Schaltwerk ist ein Deore Bj. 2006. Frage also: tauschen ja/nein? Wenn ja: wie bekomme ich raus, welchen Röllchentyp ich benötige, damit ich im Versandhandel bestellen kann?

Ich freue mich auf eure Ratschläge :)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Draht_Esel« (13. September 2013, 10:34)


Draht_Esel

50% Bier, 50% Zitronenlimo

Blog - Galerie
  • »Draht_Esel« ist männlich
  • »Draht_Esel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 15. September 2013, 14:30

So, ich beantworte mir (und jedem, den es interessiert) mal einen Teil der Fragen selbst:

Die IG Kette scheint tadellos mit den HG-Komponenten zu harmonieren. Sowohl Schaltverhalten als auch Lauf sind einwandfrei.

Die alten Schaltröllchen habe ich wieder installiert, auch wenn das untere (Spannröllchen) nicht nur spitz gefahrene Zähne sondern auch viel Spiel im Bereich der Lagerung aufweist. Zu Problemen im Betrieb scheint es dadurch aber nicht zu kommen. Sicherheitshalber habe ich aber ein paar günstige (3 Euro) Rollen bestellt, die optisch den alten sehr nahe kommen. Ich werde weiter berichten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Draht_Esel« (16. September 2013, 13:22)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

OmikronXi, stilleswasser

Draht_Esel

50% Bier, 50% Zitronenlimo

Blog - Galerie
  • »Draht_Esel« ist männlich
  • »Draht_Esel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 17. September 2013, 22:08

Heute sind die Röllchen (Y-56398100) gekommen. Erster Eindruck: sehen passend aus. Beim direkten Vergleich fällt allerdings auf, dass die Stärke einige MM größer ausfällt als bei den Originalröllchen. Die Befestigungsschraube passt glücklicherweise vom Durchmesser und die Buchse ist vom Querschnitt auch identisch, nur länger. Problem dadurch bei der Montage: die Schraube fasst nicht mehr, da zu kurz.

Lösung A: neue Schraube besorgen.

Lösung B: die kurze (alte) Originalbuchse verwenden und die Stärke des Kunststoffkörpers anpassen.

Da ich ein ungeduldiger und außerdem geiziger Mensch bin, kam für mich nur Lösung B in Frage. Nachdem ich gleichmäßig von beiden Seiten Material abgenommen habe, so dass die Buchse ein wenig übersteht, daß nächste Problem: die Kröpfung der beiden Metall-Lagerschalen ist nun zu lang, so daß sie statt in der Nut frei zu laufen gegen den Kunststoffkörper drücken und so blockieren. Also auch hier je ca. 2MM wegfeilen. Alles gereinigt, schön eingefettet und et voilá! Für gerade mal 3 Euro wirklich TipTop!

http://www.bike-components.de/products/i…schaltr%E4dchen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Draht_Esel« (17. September 2013, 22:16)


Ähnliche Themen