Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 5. Dezember 2013, 23:22

8-Gang-Planetengetriebe am Ende?

Servus...



Sagt mal, hat jemand von Euch schon einmal ein 8-Gang-Planetengetriebe von Shimano; sprich Nexus (Premium) oder Alfine durchgefahren? Genauer geht es um mein 2008er 8R36-Getriebe (eines der ersten Nexus Presmium). Das hat nach 770 Betriebsstunden und 14.800 Kilometern mit Pedalbindung so langsam seine Probleme. Seit geraumer Zeit ist ein deutliches Surren im fünften Gang zu hören. Anbei wurde die Nabe auch forschriftsmäßig im Abstand von 5.000 Kilometern durch eine Fachwerkstatt gewartet. In letzter Zeit bekomme ich den dritten Gang nicht mehr richtig rein. Es ist so, als würde ich unter Last schalten wollen obwohl ich im vollem Leerlauf bin. Es gibt bei der ersten Kraft dann ein ordentliches Krachen, eine halbe Kurbelumdrehung leerhub und der Gang ist drin. Manchmal kommt das auch etwas später, nach hundert Metern.

Hat irgendjemand Erfahrungen, wie sich die Getriebe dem Ende neigen?


MfG,
The Godfather

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 6. Dezember 2013, 10:07

Frag mich, ob das am "Ende" liegt.
Die Alfine 8 meines Mannes und meine Alfine 11 machten nach wenigen hundert Kilometern ähnliche Sperenzchen :cursing: .

maush

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »maush« ist männlich

Wohnort: Ahrensburg

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 6. Dezember 2013, 11:45

Also wenn du die Premium mit der 36 am Ende hast, dann ist das keine von den ersten Premium sondern von der letzten Generation mit guter Dichtung und Klemmrollenfreilauf.

Ich habe auch so eine. Meine hat inzwischen etwa 30tkm gelaufen. Ich habe das Rad Anfang 2010 gekauft. Service habe ich nicht machen lassen, aber ich habe die Nabe mal aus dem Gehäuse genommen und in KFZ Getriebeöl getaucht. Danach lief sie um einiges leichter. Das habe ich dann noch mal wiederholt. Bisher habe ich keine Problem. Nach dem Ölen lief die Nabe auch bei -10 Grad noch sehr gut. Ich kann also bisher nichts negatives sagen.

Seltsam ist, dass der 5. Gang Geräusche macht. Das ist ja der direkte Gang. Das heißt, das Getriebe wird dann gar nicht beansprucht. Keine Ahnung, woher da ein Surren kommen könnte. Ich würde die Nabe aus dem Gehäuse nehmen und in Öl tauchen. Anschließen noch die Kugelringe einfetten und alles wieder zusammen bauen.

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 7. Dezember 2013, 10:59

Seltsam ist, dass der 5. Gang Geräusche macht. Das ist ja der direkte Gang. Das heißt, das Getriebe wird dann gar nicht beansprucht.

Ist vielleicht zu trivial: Schaltzug richtig eingestellt?
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

5

Sonntag, 8. Dezember 2013, 08:29

Servus...



Erst einmal vielen Dank für die Antworten.
(...) Die Alfine 8 meines Mannes und meine Alfine 11 machten nach wenigen hundert Kilometern ähnliche Sperenzchen.
Am Anfang hatte ich da auch ein-zwei mal Probleme mit dem achten Gang, der manchmal nicht rein wollte. Das hatte sich jedoch wieder gegeben. Hatte da penibel genau auf die Einstellung geachtet.
Also wenn du die Premium mit der 36 am Ende hast, dann ist das keine von den ersten Premium sondern von der letzten Generation mit guter Dichtung und Klemmrollenfreilauf. (...)
Das ist durchaus richtig und ich meinte auch, dass es eines der ersten 8R36-Modelle ist, welche Ende 2008 auf den Markt kamen.
(...) Seltsam ist, dass der 5. Gang Geräusche macht. Das ist ja der direkte Gang. (...)
Der vierte Gang ist der Direktgang.
(...) Schaltzug richtig eingestellt?
Daran habe ich auch schon gedacht und denke schon. Allerdings muss ich mir das noch mal genauer ansehen. Irgendwie sehe ich bei dem Dreck nur noch einen Strich und derartig kann die nicht verstellt sein. Wird ohnehin mal Zeit, die Winterreifen aufzuziehen.


MfG,
the Godfather

maush

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »maush« ist männlich

Wohnort: Ahrensburg

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 8. Dezember 2013, 11:47

nein, der 4. Gang ist der Einstellungsgang. Der 5. ist aber der direkte Gang.

Siehe auch hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Nabenschaltung

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »maush« (8. Dezember 2013, 11:58)


Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 8. Dezember 2013, 12:01

Irgendwie sehe ich bei dem Dreck nur noch einen Strich und derartig kann die nicht verstellt sein.

Muss ja nicht groß verstellt sein, damit im Getriebe drehende Teile anfangen Geräusche zu machen. Erklärt aber auch nicht die anderen Macken wie das Durchtreten, wofür diese Naben bekant sind.
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

maush

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »maush« ist männlich

Wohnort: Ahrensburg

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 8. Dezember 2013, 12:02

Irgendwie sehe ich bei dem Dreck nur noch einen Strich und derartig kann die nicht verstellt sein.

Hm, nach meiner bescheidenen Erfahrung reicht schon ein wenig Ungenauigkeit, damit Probleme auftauchen.
Also von daher würde ich natürlich auch erst mal alles reinigen und genau einstellen.

Harzrandradler

Scoterbiker

Blog - Galerie
  • »Harzrandradler« ist männlich

Wohnort: Osterode

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 11. Dezember 2013, 11:31

HM,

meine Alfine läuft seit 18 000 km reibungslos. Und das trotz ständiger Maximallbelastung auf der Achse und dem Ritzel. Wartung: Bisher 0! Einzig drei mal Ritzel wegen Abnutzung gewechselt.

Wäre ärgerlich wenn sie jetzt ausfallen sollte, aber andererseits hat sie die vom Hersteller angegebene Lebensdauer ja erreicht.

Wenn jetzt mal einige kalte und glatte Tage am Stück kommen, schaue ich evtl. mal rein und schmiere nach.

Fällt sie ganz aus, kaufe ich mir das Nexus Innenleben als Ersatz.

Wenn ich an meine alten F&S 3 Gang Naben denke, da war Wartung nie ein Thema. Hab noch eine in der Scheune, die hat mindestens 30 000 km gelaufen und wurde einige mal bis zum verbrennen und blockieren heiß gebremst. Da hat der Händler damals wieder Fett dran gemacht, und gut war.

Ich überlege ernsthaft, ob ich nicht mal die 3 Gang mit drei Kettenblättern kombinieren soll. Müsste aber erst mal rechnen was das bringt.

maush

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »maush« ist männlich

Wohnort: Ahrensburg

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 11. Dezember 2013, 11:33

wo hat den Shimano eine zu erwartende Lebensdauer für die Naben angegeben?

Harzrandradler

Scoterbiker

Blog - Galerie
  • »Harzrandradler« ist männlich

Wohnort: Osterode

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 21. Dezember 2013, 15:10

Shimano gibt nirgends eine Haltbarkeit an. Aber Händler und Benutzer haben damit Erfahrungswerte. Schließlich gibt es die Naben schon ein paar Jahre.
Rechnet man wirtschaftlich ist eine Rohloff günstiger für Vielfahrer. Aber das Geld für die Anschaffung muss man auch erst mal haben.

maush

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »maush« ist männlich

Wohnort: Ahrensburg

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 21. Dezember 2013, 16:49

nun, deine hält schon 17tkm, meine etwa 30tkm. Eine Nexus Premium kostet im Netz etwa 100 Euro. Wenn ich weiterhin 10 tkm fahre, die Naben immer 30tkm halten und die Rohloff etwa 800 Euro kostet brauche ich immer noch 24 Jahre und 240tkm bis ich ohne Zinsen mit der Rohloff günstiger fahre...

Aber wenn meine kaputt geht, werde ich mal überlegen. Die Rohloff finde ich technisch interessant und ist eben ein deutsches Produkt.

Harzrandradler

Scoterbiker

Blog - Galerie
  • »Harzrandradler« ist männlich

Wohnort: Osterode

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 22. Dezember 2013, 10:13

Bei den Kosten muss man aber auch Wartungskosten mit einrechnen. Shimano schreibt 5000 km Intervalle oder 2 Jahre vor. Mein Händler möchte für die Wartung der Nabe etwa 80€.
Wenn ich sie selber mache kostet sie mich auch Zeit. Und sehr viele Benutzer werden sich da gar nicht ran trauen.
Bei der Alfine 11 und der Rohloff fallen Ölwechsel an. Die kosten zwar auch, sind aber wesentlich einfacher und günstiger.
Gruß
Kalle

maush

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »maush« ist männlich

Wohnort: Ahrensburg

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 22. Dezember 2013, 14:22

Das ist natürlich richtig. Die mache ich immer selbst und habe es daher nicht berücksichtigt.

80 Euro ist schon recht sportlich, dafür gibst bei der Nexus ja schon fast eine neue. Im Forum ohne 2 gab es immer einen Vielfahrer, der hatte ein Stevens mit Alfine und schrieb über lange Zeit interessante Erfahrungsberichte. Der hat nie eine Wartung gemacht und die Schaltung war dann, wenn ich es richtig in Erinnerung habe, mit etwa 45tkm hinüber. Hat also auch recht lange gehalten.