Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

LouCyphre

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »LouCyphre« ist männlich
  • »LouCyphre« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Viersen

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 4. Mai 2014, 18:17

Rücktrittbremse bei 1-Gang-Nabe lahmlegen möglich?

Hallo Radfreunde,

ich möchte gerne den Freilauf meiner HR-Nabe aktivieren.
Ist ein altes Werksrad von Bayer und hat m.E. eine handelsübliche Nabe drauf.

Ist das ohne große Gefahr sie zu zerlegen möglich?
Oder wäre ein Ritzeltausch auf Freilaufritzel eine Möglichkeit?

Danke schonmal fürs lesen und möglicherweise helfen :huh:

2

Sonntag, 4. Mai 2014, 19:03

Was ist denn eine handelsübliche Nabe drauf. Was steht denn drauf?
Essen: check, Wasser: check, Glasperlen für die Eingeborenen: check, Knüppel gegen die Wölfe: check. Auf nach Brandenburg!

LouCyphre

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »LouCyphre« ist männlich
  • »LouCyphre« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Viersen

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 4. Mai 2014, 19:43

Okay, sorry. Da hast du recht. Werde morgen nachschauen.
Gehe sehr davon aus, dass es Torpedo-Bauart mit 1 Gang ist. Kann das schon helfen?

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 4. Mai 2014, 21:50

Es gibt im Netz Anleitungen zum Lahmlegen der Rücktrittbremse von Nabenschaltungen, müsste im Prinzip auch bei 1.Gang zu machen sein. WIMRE wird da der Bremskonus ausgebaut und durch ein Distanzstück ersetzt. Suchmaschine anwerfen musste selber.


Ist ein altes Werksrad von Bayer
Anbaumöglichkeit für zweite Bremse ist vorhanden?
"Salmei, Dalmei, Adomei"

LouCyphre

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »LouCyphre« ist männlich
  • »LouCyphre« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Viersen

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 4. Mai 2014, 22:44

Nein, nicht vorhanden. Das war jetzt ein Hieb. Da gibts keine Lösung oder kann ich das einfach bohren?

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 4. Mai 2014, 23:09

"Wo bohren?" Stell mal Bilder vom Rad ein, besonders vom Hinterbau, den oberen Streben.

Falls es wirklich keine Möglichkeit für eine Hinterradbremse gibt: ich nehme an, das Rad hat eine Trommelbremse vorne. Dann könnte man eine Seitenzugbremse nachrüsten, um der StVZO Genüge zu tun. Ist aber technisch grenzwertig: bei rutschigem Untergrund hat man dann keine Möglichkeit, nur mit derm Hinterrad zu bremsen.
"Salmei, Dalmei, Adomei"