Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Mahatma Josef Gamsbichler

unregistriert

1

Mittwoch, 18. Januar 2012, 21:18

Kettenreinigungsgerät...wohin mit der Soße?

Habe evtl. vor, ein Kettenreinigungsgerät zu kaufen, da wir doch schon 6 Räder haben. Vieles spricht für und gegen, was meint ihr?

Ich säuberte bisher meine Ketten meist mit Kriechöl, dann sauberwischen und danach mit Biohaftöl.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Mahatma Josef Gamsbichler« (18. Januar 2012, 21:26)


thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 18. Januar 2012, 21:24

Immer in Nachbars Biotonne, wohin denn sonst?

---

Wenn du biologisch abbaubares Kettengeschmierzeuchs nimmst, musst du dir keine Gedanken machen ... falls nicht, weiß ich auch nicht weiter.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

kylogos

unregistriert

3

Mittwoch, 18. Januar 2012, 21:26

Wohin mit der Soße?

Das ist wie beim Ölwechsel am Auto, die einen kippen es in den Wald, die anderen in einen Kanister und bringen es zu einer Annahmesteller.
Wald ist billiger, Annahmestelle ökologischer.
Such Dir was aus.

Meine Ansicht: Müll vermeiden ist besser als Müll entsorgen.

Also vergiss den Scheiß, und nimm ein paar alte Putzlappen. Muss ja schließlich nicht aseptisch werden!

PS: die Lappen sind Sondermüll

Mahatma Josef Gamsbichler

unregistriert

4

Mittwoch, 18. Januar 2012, 21:28

Immer in Nachbars Biotonne, wohin denn sonst?

---

Wenn du biologisch abbaubares Kettengeschmierzeuchs nimmst, musst du dir keine Gedanken machen ... falls nicht, weiß ich auch nicht weiter.



Nutzt du auch so ein Gerät oder wie machst Du es?

Mahatma Josef Gamsbichler

unregistriert

5

Mittwoch, 18. Januar 2012, 21:29

Wohin mit der Soße?

Das ist wie beim Ölwechsel am Auto, die einen kippen es in den Wald, die anderen in einen Kanister und bringen es zu einer Annahmesteller.
Wald ist billiger, Annahmestelle ökologischer.
Such Dir was aus.

Meine Ansicht: Müll vermeiden ist besser als Müll entsorgen.

Also vergiss den Scheiß, und nimm ein paar alte Putzlappen. Muss ja schließlich nicht aseptisch werden!

PS: die Lappen sind Sondermüll
Wie säuberst Du Deine Kette und mit was ölst Du sie??

kylogos

unregistriert

6

Mittwoch, 18. Januar 2012, 21:34

Wie säuberst Du Deine Kette und mit was ölst Du sie??
reinigen mit Putzlappen (kann ich allerdings waschen lassen, muss sie also nicht entsorgen), ölen sehr sparsam mit Dynamic Kettenschmierstoff.

EDIT: Oh Gott, ich antworte in einem Thread, in dem es um Kettenpflege geht. Ich muss umnachtet sein! ;(

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 18. Januar 2012, 21:36

Hallo,

von Kettenreinigungsgeräten und Kriechöle halte ich nicht viel. Die sorgen in erster Linie dafür, dass das Schmiermittel zwischen den Kettengliedern ausgewaschen wird.

Meiner Meinung nach reicht ein Lappen, Pinsel und normales Kettenöl vollkommen aus.

Ansonsten gehört die Soße zur Annahmestelle. Auf keinen Fall in den Wald oder Klo. Der Umweltschaden ist sonst etrem.
Lieben Gruß

Kai

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Boramaniac

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 18. Januar 2012, 21:39

Nutzt du auch so ein Gerät oder wie machst Du es?


Nein, so was modernes + teuflisches kommt mir nicht an die Kette.

Ich habe immer 2 alte Socken (dgissseler würde ne Butz bevorzugen) im Einsatz, eine WD-40- und eine Ballistolsocke. Mit der esten wird, sofern erforderlich, der Schmodder runtergewischt, mit der zweiten wird geschmiert.

Ich kümmere mich bekanntlich recht wenig um meine Ketten, wenns im Antrieb zwitschert, wird gepflegt, sonst nicht. Ketten kosten bekanntlich nicht die Welt + eine ungepflegte Kette hält auch nicht so viel weniger lang als eine, die nach jeder Ausfahrt penibelst gereinigt wird.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Schietwetterhein

unregistriert

9

Mittwoch, 18. Januar 2012, 21:39

Abfüllen und bei der Tanke in den Öldosenbehälter werfen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mickys Herrchen

Mahatma Josef Gamsbichler

unregistriert

10

Mittwoch, 18. Januar 2012, 21:49

Okay, ihr habt mich überzeugt, es kommt kein Reinigungsgerät in's Haus. Mache das wie immer: Lappen in Kriechöl tauchen, Kette putzen und neu ölen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Boramaniac

Ähnliche Themen