Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Mrdoubledisc

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Mrdoubledisc« ist männlich
  • »Mrdoubledisc« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Start

Unterwegs nach: Ziel

Unterwegs über: Weg

Wohnort: Nürnberg

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 7. August 2014, 15:48

Cantibremse bremst nicht

Hallo zusammen, ich habe jetzt die Ferien dazu genutzt um die Räder meiner Stiefmutter und meines Vaters einmal zu warten. ( einmal schmieren, Verschleißteile prüfen, ect...) Die Cantileverbr emse An Rad meines Vaters brachte vor dem tauschen der Blöcke eine miserable Leistung. Es War nicht möglich das Hinterrad zu blockieren, egal mit welcher Handkraft. Nach den Wechsel der Beläge ist die Leistung auf dem Hinterrad okay, aber vorne ist nur eine kaum spürbare Verzögerung vorhanden. Warum? Einstellung vorne und hinten fast gleich, gleiche Blöcke und Felgen. .. ich kann mir das nicht erklären. Heute/morgen kommen auch noch Bilder, der Rechner ist nur Grade belegt. Danke im voraus, Jonas. PS: muss gerade mit dem Handy schreiben, deswegen bitte die Fehler und die formatierumg ignorieren :S

2

Donnerstag, 7. August 2014, 16:26

Essen: check, Wasser: check, Glasperlen für die Eingeborenen: check, Knüppel gegen die Wölfe: check. Auf nach Brandenburg!

Mrdoubledisc

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Mrdoubledisc« ist männlich
  • »Mrdoubledisc« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Start

Unterwegs nach: Ziel

Unterwegs über: Weg

Wohnort: Nürnberg

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 7. August 2014, 17:22

Querzug

Die Querzüge habe ich so gelassen wie sie sind, die kann ich nämlich garnicht verstellen... sind in dieser "Scheibe" verpresst. X( Da kannte ich Bis heute auch noch nicht

cracker

2radfahrer(in)

Blog - Galerie

Wohnort: Chiemgau

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 8. August 2014, 08:49

Du könntest die Querzüge umrüsten auf das alte System mit Hänger und Querzug.
Allerdings besteht da die Gefahr einer Reifenblockade, wenn der Bremszug sich lockert, reisst o.ä., weil dann der Querzug auf den Reifen fällt und gleichzeitig in den Bremsarmen noch fixiert ist. (Das steht auch in einer der verlinkten Anleitungen.)
Wenn Schutzbleche am Rad sind oder sonst eine Vorkehrung getroffen wird, ist das natürlich kein Problem.
Unabhängig von der Einstellung kann man bei Felgenbremsen auch Probleme mit den Belägen haben. Ich glaube bei Cantileverbremsen haben die "Eagle Claw 2" von Cool Stop einen guten Ruf, aber die sind auch nicht ganz billig.
Fast keine Bremswirkung ist aber eigentlich zu wenig. Sind an dem Rad Alufelgen oder Stahlfelgen dran? Bei Stahlfelgen kann man nach meiner Erfahrung nicht besonders viel machen, besonders bei Nässe hat man da praktisch keine Bremswirkung.

Soweit,
Grüße

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 8. August 2014, 20:26

Die Querzüge habe ich so gelassen wie sie sind, die kann ich nämlich garnicht verstellen... sind in dieser "Scheibe" verpresst.

Die lassen sich sehr wohl verstellen: durch einen Querzug anderer Länge. Ab Werk ist da nicht unbedingt das richtige verbaut. Manche Hersteller nehmen die gerne zu lang, weil die sich mit Scheinwerfer einfacher montieren lassen. Hinweise für die Länge finden sich in den links.

Bremsgummis machen auch viel aus, aber wenn es hinten besser geworden ist sollte der es vorne auch tun. Trotzdem, welche Bremsgummis? Und CoolStop sind nicht teuer, die sind preis-wert ;)

PS: Die Rückholfedern sind doch wohl nicht in der stärksten Stellung eingehängt? Oder die Bremsarme auf den Bolzen festgegammelt?
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Salamander« (8. August 2014, 20:49)


6

Sonntag, 10. August 2014, 16:01

Falls man den Y-link nicht umrüsten kann oder will (das war doch mit "Scheibe" gemeint) dann muß man eben mit den Bremsschuhen den optimalen 90° Winkel herstellen.
Lade doch mal ein Foto vom Istzustand hier hoch oder verlinke auf einen Bildhoster.
Essen: check, Wasser: check, Glasperlen für die Eingeborenen: check, Knüppel gegen die Wölfe: check. Auf nach Brandenburg!

Ähnliche Themen