Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ToG

Pendler

Blog - Galerie
  • »ToG« ist männlich
  • »ToG« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Bremen

Unterwegs nach: Hamburg

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 6. November 2014, 21:56

Schaltwerk schaltet nicht mehr auf die höchsten beiden Ritzel

Weil ich einen Platten hatte, habe ich mein Hinterrad ausgebaut.

Beim Wiedereinbau fiel mir auf, das der Zug vom Umwerfer nicht in der Führungsrinne liegt, die am Umwerfer ist, und ihn wieder korrekt eingehängt.

Seit dem schaltet die Schaltung nicht mehr auf die höchsten beiden Ritzel. Auf das höchste Ritzel komme ich gar nicht, auf das vorletzte nur kurz, bevor die Kette wieder auf das vorherige Ritze springt.

Ich weiß nun nicht, ob das am eingehängten Zug oder dem Ausbau liegt - aber irgendwas ist falsch.

Hat wer eine Idee woran es liegen kann? Falsch eingestellte Zugspannung? Das Schaltauge sieht nicht verbogen aus, die beiden Schaltröllchen sind parallel zu den Ritzeln und stehen jeweils genau unter ihnen.

Ich habe das Gefühl, für jemanden mit etwas Schrauberfahrung wäre das eine 2-Minuten-Sache, ich bin aber mit meinem Latein am Ende. Hat wer ne Idee?

2

Donnerstag, 6. November 2014, 22:40

Grundsätzlich weißt du, wie du eine Kettenschaltung einstellst? Ansonsten: Wenn der Zug richtig läuft und das Rad richtig eingebaut ist, gehst du z.B. nach dieser Anleitung vor, und zwar wirklich in genau der Reihenfolge. Sollte klappen.

ToG

Pendler

Blog - Galerie
  • »ToG« ist männlich
  • »ToG« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Bremen

Unterwegs nach: Hamburg

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 7. November 2014, 01:11

Ich bin nach dieser https://arnowelzel.de/wp/projekte/sheldo…ngen-einstellen Anleitung vorgegangen, aber das sollte keinen großen Unterschied machen, oder?

Es gibt da ja diverse Anleitungen für, und ich habe mir die ausgesucht, die ich am verständlichsten fand.

Ich finde keine direkte Anleitung für die Apex-Schaltung, aber auch das sollte keinen Unterschied machen, denke ich.

Ich dachte, es gäbe evtl. einen offensichtlichen Laienfehler, den jemand aus der Entfernung identifizieren könnte, aber ich werde meinen freien Tag morgen nutzen, um mein Rad zu putzen und zu pflegen, und dabei noch einen Einstellversuch unternehmen. Wenns immer noch nicht klappt, schreibe ich nochmal.

4

Freitag, 7. November 2014, 02:51

Viel Erfolg!

Und wenn es weiter bockt, mach ein Foto oder zwei und zeig es hier.

ToG

Pendler

Blog - Galerie
  • »ToG« ist männlich
  • »ToG« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Bremen

Unterwegs nach: Hamburg

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 20. November 2014, 03:19

Viel Erfolg!

Und wenn es weiter bockt, mach ein Foto oder zwei und zeig es hier.


Habe gerade eine schlaflose Nacht und endlich die Gelegenheit genutzt, mein Rad zu putzen und zu warten.

Das Problem war ein etwas zu lockerer Bowdenzug, dadurch das ich ihn in die richtige Position gezogen habe, hatte er etwas zuviel Spiel. Ich werde morgen erst Testfahren, auf dem "Montageständer" schaltet es wieder prima. Und sauber(er) ist es auch.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Boramaniac