Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

oldtimer

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »oldtimer« ist männlich
  • »oldtimer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Scheessel / Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 28. Februar 2015, 15:52

Kunstoffeinsatz am Rad

Kleine
Schrauberanregungenfür alle die Interesse daran haben



Teil1. Einige von Euch werden
ab u. zu mal in die Verlegenheit kommen u. ihr

Rad neu zu lackieren.
Gepäckträger lackiert: Problem die Gepäckträgerfalle

schlägt manchmal sehr hart
zu und da kapituliert auch der beste Autolack (abplatzen).

Um dieses zu vermeiden gibt
es einen einfachen aber wirkungsvollen Schutz.

Transparentschlauch aus
Kunstoff (s.Bilder) aus dem Baumarkt, gibt es in vielen

Durchmessern. Einfach auf
länge zuschneiden, längs aufschneiden und auf die Mittelstäge des

G.-träger auflegen. Sollte
dieser nicht stramm sitzen, ihn um 180° drehen, die Kanten

dünn mit einem
Transparentkleber benetzen u. leicht zusammendrücken,“fertig“.

Wenn das Auge der G.-Falle
auf Grund seines Durchmesser für einen Schlauch nicht in Frage

kommt, kann hier für
Schrumpfschlauch (mehrfarbig erhältlich) verwendet werden,

einfach 2-3.Lagen drauf und
es scheuert u. reibt nichts mehr.

Die Schläuche geschnitten in
Scheibchen eignen sich auch gut als U-scheiben zum zu-

sätzlichen Anbringen, wenn
es nicht klappern oder Lack auf Lack scheuern soll.

Hoffe Euch damit einen
Gefallen getan zu haben.

oldtimer
Ps. Ich hänge Euch noch ein Bild mit rein (Fahrradständer) quasie als Tretschutz und dann seht ihr das auch dickwandigere Rohre damit ummantelt werden können. Wenn die Schläuche sehr knapp ausfallen, dann leicht mit der Pistole erwärmen und auf das Objekt ein WENIG Siliconspray sprühen. (dann flutscht das) . Bei Gepäckträgern könnt ihr
zum Schutz der G.-Trägerrohre r.u.l. (speziell für Packtaschen) den K-schlauch mit kl. Aussparrungen versehen für die
Gepäckträgerquerstreben. Erstens schont ihr die G.-Taschenhalter (Rüttelstrecken) sowie die Oberfläche des Trägers.
»oldtimer« hat folgende Bilder angehängt:
  • f.1.JPG
  • f.2.JPG
  • f.3.JPG
  • xy1 (4).JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »oldtimer« (3. März 2015, 20:45)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Draht_Esel, Tourenradler

Draht_Esel

50% Bier, 50% Zitronenlimo

Blog - Galerie
  • »Draht_Esel« ist männlich

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 3. März 2015, 19:27

Verdammt gute Idee! Meine Satteltaschen haben bisher noch alle anderen Schutzüberzüge innerhalb kurzer Zeit aufgerieben. :thumbup: