Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Michihh

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Michihh« ist männlich
  • »Michihh« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Karlsruhe

Unterwegs nach: Kempen

Unterwegs über: Hamburg

Wohnort: Kempen /St. Hubert

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 29. April 2015, 17:42

Hinterrad möglichst günstig ersetzen

Hallo zusammen,
ich hab da folgendes Problem, mein Hercules Alltagstrekker braucht ein neues Hinterrad (2 Speichen sind rausgebrochen) mit neuer Ritzelkassette und neuer Kette. Radgröße 28 Zoll, Schaltrguppe ist Deore XT 9fach. Da das Rad aber schon älter ist. ca. 10 Jahre und sehr starke Gebrauchsspuren aufweist (Lack ist großflächig abgeplatzt, Federgabel zur starrgabel mutiert), rentiert es nun nicht mehr da allzu viel Geld zu investieren.

Ich war grade beim örtlichen und liese ich ihn das machen kostet die Reparatur ca 120 euro,
Eigentlich wollte ich nicht selbst schrauben, aber 120 euro sind zu viel.

Wenn ich nun folgende Teile Online bestelle, passt dann alles zusammen? Da ich außer einem kleinen 15er Schlüssel, ein paar Knochen und einem Inbus Schlüssel kein Werkzeug besitze, benötige ich ebenfalls das Werkzeug zum Montieren des Steckkranzes und zum Nieten der Kette
Ein Hinterrad für 29,-
Kassette 9-fach für 15,95
Deore Kette, 9-fach, 114 Glieder 9,95
Sind für die Austauschteile 55 Euro

dann noch das Werkzeug was ich brauche
Zahnkranzabnehmer für 5,49
Ein Kettenniet und Kettenentnieter für 7,95
weitere 14 Euro, somit 70 euro anstelle der 120, die wär ich schon bereit, da nochmal reinzustecken, zumal es ja Verschleißteile sind, die ausgetauscht werden müssen und Werkzeug ,welches ich sicher wieder brauchen werde.

Dann hätt ich noch wenige Fragen.
1. Passen die gelisteten Ersatzteile zusammen und zu meinem restlichen Rad?
2. Und hab ich dann alles Werkzeug, was ich für Montage des Hinterrades und der Kette brauche?
3. Da das rad hier überwiegend im flachen eingesetzt wird, welche Übersetzung ist am optimalsten, ich find da Ritzelkassetten von 11-28 bis 13-36 oder so

Und das Werkzeug was ich brauchen könnte
ein Multitool für Reisen für 11,95
Einen Pedalschlüssel zur Montage der schönen Pedale, die ich noch im Regal liegen hab für 7,99

4. Ist das Multitool sinnolll?
Den Pedalschlüssel brauch ich sowieso :)

Danke für eure anmerkungen und Tipps :)

EmilS

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »EmilS« ist männlich

Wohnort: Meckenbeuren

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 29. April 2015, 20:56

1. Passen die gelisteten Ersatzteile zusammen und zu meinem restlichen Rad?

Die Teile passen zusammen.
Als Kette würde ich eine von SRAM/KMC/Connex nehmen. Da ist ein Kettenschloss schon mit dabei. Das macht die Montage einfacher.
z.B.: https://www.bike-components.de/de/Sram/P…h-Kette-p12307/
Die HG53 ist nicht besonders langlebig. Ich hab die schonmal nach 1000-1500 tasuchen müssen.

2. Und hab ich dann alles Werkzeug, was ich für Montage des Hinterrades und der Kette brauche?

Eine Kettenpeitsche fehlt noch: z.B. https://www.bike-components.de/de/Tacx/K…h-T4542-p22594/


3. Da das rad hier überwiegend im flachen eingesetzt wird, welche Übersetzung ist am optimalsten, ich find da Ritzelkassetten von 11-28 bis 13-36 oder so

Dann brauchst Du kein 32er ritzel. Das 11er brauche ich auch fast nie. Ich fahre am 9fach Alltagsrad 12-25 mit 30/39/50-Kurbel. Das reicht bis 10% Steigung.
z.B. https://www.bike-components.de/de/Shiman…9-9-fach-p3801/
Beim nächsten Wechsel werde ich wohl auf 13-14-15-16-17-19-21-23-25Z gehen. Die hat bis zum 17er die feine Abstufung.

Such Dir Deine optimale Übersetzung: http://www.ritzelrechner.de/?KB=33,34&RZ=16

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Michihh

Michihh

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Michihh« ist männlich
  • »Michihh« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Karlsruhe

Unterwegs nach: Kempen

Unterwegs über: Hamburg

Wohnort: Kempen /St. Hubert

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 30. April 2015, 08:00

oder kauf ich mir gleich so einen Koffer und ist da alles drin was ich für den Wechsel, Zusammen,- und Einbau des Hinterrades, Ritzelkassette und Kette benötige=
Fahrrad Werkzeugkoffer für 37,95. Oder kauf ich mir da ein Köfferchen voll schrott?

ullebulle

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »ullebulle« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Horneburg

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 30. April 2015, 08:29

oder kauf ich mir gleich so einen Koffer und ist da alles drin was ich für den Wechsel, Zusammen,- und Einbau des Hinterrades, Ritzelkassette und Kette benötige=
Fahrrad Werkzeugkoffer für 37,95. Oder kauf ich mir da ein Köfferchen voll schrott?



Ja!

Wie man an dem Blick in meine Mülltonne sehen kann (Danke Crossy fürs Bild), ist billig kaufen, 3 x Kaufen:



2 Kettennieter, die nicht mal die Kette aufgekriegt haben...

Gruß ulle

Michihh

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Michihh« ist männlich
  • »Michihh« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Karlsruhe

Unterwegs nach: Kempen

Unterwegs über: Hamburg

Wohnort: Kempen /St. Hubert

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 30. April 2015, 10:29

So einen Kettennieter hatte ich auch mal. Nich einmal der Radhändler, der ihn verkauft hatte, konnte damit die ebenfalls dort geaufte Kette zusammensetzen.

Ich dachte zuerst, ich sei zu blöd :D

Nun aber im Ernst, ich brauche vor allem das Werkzeug, um jetzt ein neues Hinterrad mit der Ritzelkasette und neuer Kette zusammenzuschrauben, aber auch das andere Zeug brauch ich sicher irgendwann mal.

Sind die einzeln von mir gelisteten Teile qualitativ besser?

kylogos

unregistriert

6

Donnerstag, 30. April 2015, 10:35

Ich habe seit ein paar Jahren den hier: http://www.rosebikes.de/artikel/rose-all…ffer/aid:711694

Noch nie Probleme gehabt, bisher ist auch nichts kaputt gegangen.

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 30. April 2015, 10:37

Du könntest natürlich auch erst einmal eine Fahrradselbsthilfewerkstatt ausprobieren. Da gibt es alles Werkzeug was Du brauchst + oft auch noch fachliche Beratung für einen schmalen Taler bzw. eine ordentliche Spende in die Kaffeekasse (je nach Konzept).
So kannst Du risikofrei selbst erfahren, welches Werkzeug Du wirklich brauchst - und wie Du es benutzt. Und Du kannst die Anschaffung der Werkzeuge auf einen längeren Zeitraum strecken - das hilft ja manchmal auch schon. Hinzu kommt, das Selbsthilfewerkstätten ggf. auch gut erhaltene Gebrauchtteile haben. Manche handeln auch mit Neuteilen.
Nachteil: Das defekte Rad muss irgendwie dahin.
Dieselersparnis: 2013 ca. 108L, 2014 ca. 275L, 2015 ca. 160L, 2016 ca. 180L, 2017 ca. 160L

Michihh

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Michihh« ist männlich
  • »Michihh« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Karlsruhe

Unterwegs nach: Kempen

Unterwegs über: Hamburg

Wohnort: Kempen /St. Hubert

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 30. April 2015, 11:42

Du könntest natürlich auch erst einmal eine Fahrradselbsthilfewerkstatt ausprobieren. ....
Nachteil: Das defekte Rad muss irgendwie dahin.


Eigentlich ein sehr guter Vorschlag, hier aber wenig praktikabel
Ich wohne extrem ländlich. St Hubert - in Kempen am Niederrhein. Die nächste Selbsthilfewerkstatt dürfte in Krefeld sein je nach dem wo, 13-20 km und in unser Autochen passt kein Rad rein :(

Draht_Esel

50% Bier, 50% Zitronenlimo

Blog - Galerie
  • »Draht_Esel« ist männlich

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 30. April 2015, 13:55

Wo wir grade beim Thema "Wer günstig kauft, kauft zweimal" sind:

Das Hinterrad wird für gewöhnlich am meisten belastet. Hier am Laufrad zu sparen ist aus meiner Erfahrung wenig sinnvoll. Ich habe vor nicht allzu langer Zeit für einen Freund auch mal so einen Billigheimer bestellt. Ergebnis: nicht mal ein Jahr hat das Miststück gehalten...eigentlich hätten wirs schon nach 6 Monaten in die Tonne kloppen sollen. Statt dessen haben wir noch einen Haufen Zeit und Speichen investiert und es kurz darauf doch entsorgt.

Michihh

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Michihh« ist männlich
  • »Michihh« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Karlsruhe

Unterwegs nach: Kempen

Unterwegs über: Hamburg

Wohnort: Kempen /St. Hubert

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 30. April 2015, 19:34

ROSE Mavic XM319 Disc/Shimano FH-M615 28…terrad --Disc--

Taugt das mehr (Kostet auch nur 30 EUR :) ) Ist aber von 49 reduziert. :D
Ist vor allem in Wunschfarbe.

kylogos

unregistriert

11

Donnerstag, 30. April 2015, 21:32

Die Felge ist nicht für Felgenbremsen geeignet. Wenn an Deinem Rad SBs verbaut sind, ist das ein sehr gutes Angebot.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Michihh

Michihh

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Michihh« ist männlich
  • »Michihh« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Karlsruhe

Unterwegs nach: Kempen

Unterwegs über: Hamburg

Wohnort: Kempen /St. Hubert

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 7. Mai 2015, 15:36

Da ich die Baustelle immer noch unverändert im Schuppen stehen habe, mir die Kosten für das Hinterrad + Ritzel+Kette für dieses Rad fast zu hoch sind. bitte ich um kurze Beurteilung des Hinterrades Ritzels hier. Ob das Hinterrad nen Schlag hat seh ich schon selbst, aber bei der Ritzelkassette weiß ich nicht so genau wo ich drauf achten muss

Anzeige

danke

Sch... was auf das Ritzel, dieses sieht recht verschlissen aus, die Felge aber selbst (Mavic A319), sieht gut aus, hat kein Schlag und auch der aufgezogene Schwalbe Marathon plus befindet sich in einem noch sehr guten Zustand. (Die hab ich übrigens sowieso auf dem Trekker drauf und haben eine ähnliche Laufleistung, 3-500km)

Hab den Verkäufer wegen des Ritzels noch von 30 auf 25 gedrückt, dann passte das und ich bin der Instandsetzung des Rades ein gewaltiges Stück näher. :D Kosten bisher 25,-

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Michihh« (7. Mai 2015, 22:46)