Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Crashdummy

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Crashdummy« ist männlich
  • »Crashdummy« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Meerbusch

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 24. Januar 2016, 12:34

Nabe für Hinterrad?

Hallo,
Wie ich an anderer Stelle schon erwähnte, möchte ich mir ein Rad selbst aufbauen. Einen Rahmen habe ich in der engeren Auswahl. Nun findet sich in der Beschreibung der Hinweiß zum Rahmen: "132,5 mm rear spacing"
Naben finde ich aber nur mit 120mm oder 130mm. Die von mir angedachte Automatix mit Freilauf ist laut technischer Daten für eine Einbaubreite von 120-130mm ausgelegt.
Kann ich die trotzdem verbauen? Nur wie?
Was muß ich dann noch beim Einbau des Innenlagers bezüglich der Kettenlinie beachten?
Beispiel ist hier ein Laufrad mit einer Kettenlinie von 42mm. In den Informationen zu Kurbelgarnituren findet sich der Hinweis, dass ein Innenlager xxxmm breit sein muß bezüglich einer Kettenlinie von 45mm.
Wie muß/kann man hier 3mm ausgleichen?
Fragen über Fragen. :-)
Wichtig wäre für mich aber erst mal das Maß bezüglich der Hinterradnabe.
Gruß und Dank im voraus,
Helmut

EmilS

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »EmilS« ist männlich

Wohnort: Meckenbeuren

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 24. Januar 2016, 19:28

Ein Stahlrahmen kann man ohne Schaden soweit zusammen drücken, dass man in einen 132,5 auch eine 130 mm Nabe hineinbekommt.
Bei einem Alurahmen sollte man die Distanz mit Unterlegscheiben ausgleichen, da diese unter Spannung zum Brechen neigen.
Die Nabe gibt die Kettenlinie vor. Die Krubel muss dies dann einhalten. Bei Innenlagern gibt es Unterschiedliche Achsbreiten/Einpresstiefen, wo man mm-Weise an die Kettenlinie anpassen kann.
Bei Außenlagern im MTB-Bereich gibt es Spacer zum Anpassen der Kettenlinie.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Crashdummy