Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

sanjo28

2radfahrer(in)

Blog - Galerie
  • »sanjo28« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: augsburg

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 9. Juli 2016, 22:50

Rad/Kurbel läuft einfach weiter, ohne tretten :(

Hallo zusammen,
ich habe ein anliegen bei demnihr mir vielleicht helfen könnt. Würde mich sehr darüber freuen.
im moment weis ich noch nicht was nicht passt :-(

Also folgendes, wenn ich fahre und aufhöre zu treten, bewegt sich einfach die kasette hinten weiter. Die kette die oben lang läuft fällt dann nach unten ein und hängt in die speichenrein. Gleichzeitg verziehts das schaltwerk in fahrrichtung bis es parralel zu dem rohr steht welches den reifen hält.
sobald ich schnell genug nachtrete oder die füse von den pedalen nehme und bremse legt sich die kette und schaltwerk wieder in die normale position.
komisch is auch das es oft knackt as würde alles brechen, aber vorne zwischen den kurbeln. Die rechte kurbel hat auch spielraum von etwa 3-5 mm innerhalb der ritzel. Und das ganze also wenn ich alle drei ritzel in die hand nehme wackeln die locker nen halben cm hin und her. Seitwärts natürlich.
ämmm, war noch was...? Aa ja. Es knackt am schlimmsten wenn ich hart treten muss berghoch oder mit schwerem hänger dran. Und manchmal tritt man auch noch voll ins lehre entweder springt die kette übers ritzel oder keine ahnung. Hab mir da schon oft böse was gequetscht :((.

vorallem ich hab mir vor 4 monaten das schaltwerk und die linke kurbel austauschen lassen. Pedal is aus dem gewinde gerissen und das innengewinde hing noch im gewinde des pedals. Das schaltwerk war auch locker und lies sich zu nix mehr brauchen. Seit dem hab ich drei ritzel vorne.origanl waren es 2 weil's ein tennrad mit gerader lenkstange is.

ich weis nicht ob ihr damit was anfangen könnt aber ein versuch lohnt vielleicht.
»sanjo28« hat folgende Bilder angehängt:
  • WP_20160709_21_25_49_Pro.jpg
  • WP_20160709_21_28_45_Pro.jpg
  • WP_20160709_21_29_10_Pro.jpg
  • WP_20160709_21_29_38_Pro.jpg

sanjo28

2radfahrer(in)

Blog - Galerie
  • »sanjo28« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: augsburg

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 10. Juli 2016, 20:59

schade sieht wohl aus also wollte oder könnte doch keiner was mut der problembeschreibung anfangen :-(
ich möchte euch trotzdem danken.

mfg Sanjo

rogger

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »rogger« ist männlich
  • »rogger« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: hier

Unterwegs nach: dort

Unterwegs über: jetzt

Wohnort: Malsch

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 10. Juli 2016, 21:18

Gemach mit uns alten Pferden, wir haben Sommer und sind daher auch eher im Freien anzutreffen, als vor einem Rechner.
;)

Dei Problem klingt sehr lästig und ich würde als erstes mal auf den Freilauf tippen, dass dieser einfach schon zu alt ist.
Verharzte oder sonstwie verschlissene Sperrklinken.
Wenn ich richtig gezählt habe, hast Du hinten sechs Ritzel, was auf einen Schraubkranz schließen lässt. Der ist recht einfach austauschbar, aber sechsfach ist nicht mehr so verbreitet.

Dass die Kurbel vorne wackelt, ist sicher darin geschuldet, dass sie nicht wirklich auf die Lagerachse passt und/oder auch die Schrauben zur Befestigung unzureichend angezogen sind. Auch das Knarzen spricht für Spiel.
Möglich ist aber auch, dass die Lagerachse oder sogar das Innenlager selbst einfach auch durch ist, das Ganze sieht doch sehr betagt aus und eine Reparatur, die auch lange hält, dürfte unter Umständen teuer werden.
Gruß, rogger
------------------------------------
Moderator 2radforum.de


[img]https://winterpokal.rennrad-news.de/images/team/39.png?1676996[/img]

sanjo28

2radfahrer(in)

Blog - Galerie
  • »sanjo28« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: augsburg

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 10. Juli 2016, 21:36

danke vielmals für deine antwort.

ja das hatte ich wohl vergessen das sich um ein radforum und nicht um ein World of warcraft forum handelt :))

ja mein 2rad mechaniker sagte mir schon er hätte inprovisieren müssen weil im innern an der kurbel wohl irgendwas 5 oder 4 kantig hätte sein müssen und das ersatzteil wies eben das andere etwas auf. Naja. 40€ die 4 monate lang hielten.
sollte verkraftbar sein.und fahren kann man noch auch wenn nicht mit der menge an freude wie gewohnt :(
also nach deiner beurteilung werd ich mir lieber ein neues rad kaufen. Dachte an ein trekkingrad.

dann gibt's auch wieder was zum drüber freuen