Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

silverone

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »silverone« ist männlich
  • »silverone« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Solingen

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 3. April 2017, 20:54

Lampe mit Narbendynamo funktioniert nicht richtig

Ich habe ein Bulls Wildcross Street mit einem Narbendynamo vorne im Rad.
Bei den Originallampen war es immer so, das im Stand die vordere aus ging, hinten aber an blieb.

Hab die Vordere wechseln müssen, weil sie kaputt ging.
Hab mir eine AXA Pico 30 Steady Auto eingebaut.

Nun zu meinem Problem.Sie soll eigentlich im Modus automatisch, automatisch an gehen, was sie nicht macht.
Im Modus an, funktioniert sie gut. Nur wenn ich stehen bleibe , geht die Lampe auch aus und jetzt auch mein Rücklicht.

Jemand ne Idee woran das liegen kann.

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 3. April 2017, 21:54

Die Anschlüsse vertauscht? Es gibt Masse, die Kennzeichnung ist ein Minus in einem Kreis oder so eine Strichzeichnung von einem kopfüber hängenden Tannenbaum in einem Kreis oder Dreieck; das Kabel hat einen weißen Streifen. Und Phase, die Kennzeichnung ist ein Plus oder ein X in einem Kreis; das Kabel hat keine Kennzeichnung. Wenn man da was vertauscht, können je nach innerer Beschaltung die merkwürdigsten Effekte auftreten.
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

Prabha

km-Sammlerin

Blog - Galerie
  • »Prabha« ist weiblich
  • »Prabha« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Wuppertal

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 3. April 2017, 22:48

Die vordere Lampe ging kaputt - vielleicht ist die hintere Lampe dabei auch kaputt gegangen, zumindest die Standlichtfunktion?

(Bei meinem Rücklicht von B&M war die Standlichtfunktion immer das erste, was ausgefallen ist - immer schon in der Garantiezeit, so dass ich bis jetzt kostenfrei ein neues vom Hersteller bekam.)
„Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist“ (David Ben Gurion)

silverone

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »silverone« ist männlich
  • »silverone« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Solingen

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 4. April 2017, 14:40

Zitat

Die Anschlüsse vertauscht? Es gibt Masse, die Kennzeichnung ist ein Minus in einem Kreis oder so eine Strichzeichnung von einem kopfüber hängenden Tannenbaum in einem Kreis oder Dreieck; das Kabel hat einen weißen Streifen. Und Phase, die Kennzeichnung ist ein Plus oder ein X in einem Kreis; das Kabel hat keine Kennzeichnung. Wenn man da was vertauscht, können je nach innerer Beschaltung die merkwürdigsten Effekte auftreten.


Das werde ich mal kontrollieren und auch mal vertauschen.

Hinten ist das Standlicht nicht kaputt, mit der kaputten Frontlampe funktioniert es noch.

5

Dienstag, 4. April 2017, 15:53

Was hast Du denn für einen Narbendynamo an dem Rad verbaut? Bei Shimano muss die Masse (meist weißer Streifen auf dem Kabel) richtig angeschlossen werden (SONs und SPs ist das egal). Genauso das Rücklicht. Dein Problem deutet deutlich auf eine Falschverkabelung hin.
Grüße
Alltagsradler

silverone

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »silverone« ist männlich
  • »silverone« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Solingen

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 4. April 2017, 19:59

Hab jetzt jede Kabelvariante ausprobiert. Am Dynamo und die Kabeln fürs Rücklicht.
Mit dem Ergebnis das Licht funktioniert immer, sobald das Rad dreht. Bleib ich stehen gehen auch beide Lampen aus.

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 4. April 2017, 21:24

Mmerkwürdig....
Hab jetzt jede Kabelvariante ausprobiert. Am Dynamo und die Kabeln fürs Rücklicht.

Du musst nicht alle Varianten durcchprobieren, sondern alle Komponenten richtig anschließen mit richtiger Polung. Wirklich keine Vertauschung übersehen? Dann kann ich mir da auch keinen Reim drauf machen... :D

Hast Du vielleicht ein anderes Rücklicht zur Gegenprobe provisorisch?
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 4. April 2017, 21:35

Nun zu meinem Problem.Sie soll eigentlich im Modus automatisch, automatisch an gehen, was sie nicht macht.
Im Modus an, funktioniert sie gut. Nur wenn ich stehen bleibe , geht die Lampe auch aus und jetzt auch mein Rücklicht.

Was macht der Scheinwerfer denn jeweils, wenn das Rücklicht nicht angeschlossen ist?

Vielleicht ist ja der Scheinwerfer defekt... was aber das veränderte Verhalten des Rücklichts auch nicht erklärt.
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

9

Mittwoch, 5. April 2017, 07:52

Vielleicht fährst Du auch erst mal ein Stückchen, damit der Kondensator am Rücklicht sich aufladen kann? Nur vom kurz mal andrehen bekommt die Standlichtfunktion nicht genug Reserve.
Grüße
Alltagsradler

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 5. April 2017, 08:22

Kommt aufs Rücklicht an. Bei meinem Faltrad reicht schon das aus dem Kofferraum nehmen und aufstellen (dabei wackelt das VR nur hin + her) und mein Rücklicht leuchtet und geht auch nicht aus, bis ich fertig zum Losfahren bin. Da habe ich schon oft drüber gestaunt.
Dieselersparnis: 2013 ca. 108L, 2014 ca. 275L, 2015 ca. 160L, 2016 ca. 180L, 2017 ca. 160L

silverone

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »silverone« ist männlich
  • »silverone« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Solingen

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 5. April 2017, 09:13

Hab mal das Rücklicht abgeklemmt. Ca 300 m gefahren und die Vorderlampe geht aus.

Ich werde die Lampe wieder zurück geben da ich vermute das es die falsche Lampe ist. Es gibt von der Axa Pico30 verschiedene Modelle, auch eins ohne Standlicht. Wahrscheinlich hab ich das bekommen.

Kann es vielleicht auch sein das die Voderlampe soviel Strom braucht das mein Dynamo es nicht schafft die Lampen aufzuladen, damit sie an bleiben?

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 5. April 2017, 10:35

Am Dynamo liegt es nur, wenn der kaputt ist.
Dieselersparnis: 2013 ca. 108L, 2014 ca. 275L, 2015 ca. 160L, 2016 ca. 180L, 2017 ca. 160L

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 5. April 2017, 13:06

Kann es vielleicht auch sein das die Voderlampe soviel Strom braucht das mein Dynamo es nicht schafft die Lampen aufzuladen, damit sie an bleiben?

Das kann unter Umständen sein, wenn der Scheinwerfer deutlich außerhalb der Spezifikationen (6 V x 0,4 A = 2,4 W) läuft. Das wäre dann ein Grund für eine Reklamation.

PS: Manche Lampen mit Standlicht (Rücklicht und Scheinwerfer) ziehen anfangs mehr als den Nennstrom, wenn der Standlicht-Kondensator sich aufläd.Dann kann es auch zu den beschriebenem Effekt kommen. Ich gehe aber davon aus, daß der Fragesteller das schon länger als 5 Sekunden ausprobiert hat...
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Salamander« (5. April 2017, 13:16)


silverone

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »silverone« ist männlich
  • »silverone« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Solingen

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 6. April 2017, 14:08

Ich habe die Lampe jetzt zurück geschickt und mir eine andere bestellt. Mal schauen wie die läuft.

silverone

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »silverone« ist männlich
  • »silverone« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Solingen

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 8. April 2017, 16:51

Andere Lampe eingebaut und
es funktioniert jetzt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hausdrache