Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Hubertus

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Hubertus« ist männlich
  • »Hubertus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Chemnitz

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 29. Mai 2017, 12:43

Shimano Nexus Inter 7 SG-7C18 Montage/ Funktion der Einzelteile

Hallo Leute,

mein erste Eintrag, deswegen gleich hier ein Hallo an alle.
Ich habe ein Fahrrad geschenkt bekommen, bei welchem das Radlager zu viel Spiel aufwies.

Dooferweise habe ich nicht erst nach einer Anleitung gesehen und an der Ritzelseite angefangen (normal Schraube ich eher an Motorrädern, da gibt es keine Nabenschaltung)
Also musste ich das ganze Teil zerlegen. Sah nicht verschlissen aus, das Fett teilweise noch weiß.

Ich habe mich nach der Anleitung der SG-7C21 gehalten.
Dort ist beschrieben, dass die ritzelseitige Mutter mit 25Nm festgezogen werden soll.

Wenn ich diese Mutter auch nur handfest anziehe, verspannt es den kompletten Schaltmechanismus gegen den inneren Sprengring.
Es verschiebt das Getriebe so, dass ich nicht einmal den Sprengring, welcher das Getriebe hält montieren kann.
Der Mechanismus sieht bei der SG-7C18 aber auch etwas anders aus.
Muss diese Mutter mit Spiel (habe ich getan) eingebaut werden, oder habe ich einen Montagefehler vorliegen?

Für mich zur Funktion des Schaltmechanismus.
Es gibt die äußere (kleine) Torsionsfeder und eine innere (größere).
Der äußere Schaltmechanismus (Plastikkram) kreift auf die Zahnscheibe, welche wiederum auf den äußeren kleinen Mechanismus greift.
Wenn ich diesen drehe, passiert erstmal nichts im Getriebe. Ist das nur zum Toleranzausgleich bzw. dass der Bautenzug immer Spannung hat?
Drehbereich ca. 45° (+/-15° kann schlecht schätzen), Markierung kurz vorm gelben Punkt.

Dreht man weiter, schleppt der äußere Mechanismus in der zweiten Stufe den inneren Mechanismus mit (weitere 90°)

Wenn aber nun der 4. Gang bei der Markierung sein soll, aber der kleine Mechanismus im Getriebe nichts ändert, wie werden dann die Gänge 1-3 geschalten?

Oder ich habe hier wirklich etwas völlig falsch montiert im Bereich des ganze Federgedöns.

Ich hoffe man vertshet, was ich meine :) und hoffe auf rege Hilfestellung.

Gruß Ronny

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 29. Mai 2017, 19:41

Shimano Nabenschaltungen hab ich noch nicht operiert, aber ich meine die sollten wie Sachs von der linken Seite geöfnet werden. Such beim Importeur www.paul-lange.de das Handbuch zu der Nabe, falls Du nicht fündig wirst lass eine Suchmaschine Deiner Wahl auf "SG-7C21 manual" los.
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

Hubertus

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Hubertus« ist männlich
  • »Hubertus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Chemnitz

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 30. Mai 2017, 11:34

Das Manual der SG-7C21 habe ich ja angesehen. Es gibt hier aber Unterschiede zur C18 im Bereich der Schaltwalze, wo ich auch die Probleme habe.
Ausserdem wird im Manual nicht beschrieben, wie der Federmechanismus zu zerlegen ist.

Ich brauche das Manual der SG-7C18, welches ich nicht finden kann (nur eine Explosionszeichnung).

Gruß Ronny

Hubertus

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Hubertus« ist männlich
  • »Hubertus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Chemnitz

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 30. Mai 2017, 13:12

https://www.youtube.com/watch?v=UeKhhLOhVf8

Hier ist eine Anleitung. Leider kann ich keinen Unterschied bei der Montage feststellen.
Kann es sein, dass bei mir an der Achseinheit etwas verbogen ist?
Sobald ich die Mutter mit den Fingern anziehe, passt der Sprengring auf Seite des Loslagers nicht mehr darauf und der Schaltmechanismus ist eingeklemmt.

Mit ratsuchenden Grüßen
Ronny

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 30. Mai 2017, 23:10

falls Du nicht fündig wirst lass eine Suchmaschine Deiner Wahl auf "SG-7C21 manual" los.

Sorry, da hatte ich falsch geguttenbergt, ich meinte latürnich die SG-7C18.. Zu der find ich auch nur die Explosionszeichnung - Paul Lange hat vor einiger Zeit viele PDFs von älteren Komponenten aus dem Netz genommen. Passt zum Bild was ich von Shimano habe, neu kaufen ist besser als reparieren, Nachhaltigkeit ist ein Fremdwort. Vielleicht findest Du das ja noch irgendwo: auf shimano.com, manual statt Handbuch, andere Suchmaschine, oder Tunnel der Deutschland verschleiert (Länderkennung faken, gibt ein firefox-plugin dazu; oder VPN nach USA falls greifbar).

Ob die Achse krumm ist, wird sich mit Hausmitteln kaum prüfen lassen. Anderererseits wird die nicht so so schnell krumm...Montagefehler ausgeschlossen? Vielleicht hat sich auch was verzogen durch die Demontage von der falschen Seite. Oder die Nabe hat tatsächlich einen Defekt und das Rad wurde deshalb verschenkt (Zitat: "bei welchem das Radlager zu viel Spiel aufwies")
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

6

Mittwoch, 31. Mai 2017, 14:50

Die Nutzeranleitung/Beipackzettel für dieses Modell ist hier (Danke Sheldon (und andere)! evtl. helfen auch die Links oben auf der Seite weiter).

Laut Shimano gelten diese Dokumente (User's, Dealer's Manual, Explosionszeichnung) auch für das Modell 7C18, aber vielleicht machen die es sich da zu einfach.

roll_er

2radfahrer(in)

Blog - Galerie

Wohnort: Oberbayern

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 4. Juni 2017, 17:11

Sobald ich die Mutter mit den Fingern anziehe, passt der Sprengring auf Seite des Loslagers nicht mehr darauf und der Schaltmechanismus ist eingeklemmt.

Die Mutter ritzelseitig geht normalerweise gegen einen Anschlag auf der Achse.
Gelegentlich lösen sich beim Zusbau die Sperrklinken innerhalb der Sonnenräder und führen zu Klemm- oder Platzproblemen.
In solchen Fällen empfiehlt sich eine neuerliche De- und Montage.
Insgesamt können Sperrklinken, die sich nicht in ihrer korrekten (eingefahrenen) Position befinden, z.B. auch die innerhalb des ritzelseitigen Hohlrad, zu Zusbauproblemen führen. Ist die Nase der Friktionsfeder innerhalb des Hohlrads im Gegenpart korrekt postioniert?


(Obiges gilt unter der primären Voraussetzung, dass der Schaltmechanismus korrekt zusamengebaut wurde)

roll_er

2radfahrer(in)

Blog - Galerie

Wohnort: Oberbayern

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 7. Juni 2017, 12:21



Für mich zur Funktion des Schaltmechanismus.
Es gibt die äußere (kleine) Torsionsfeder und eine innere (größere).
Der äußere Schaltmechanismus (Plastikkram) kreift auf die Zahnscheibe, welche wiederum auf den äußeren kleinen Mechanismus greift.
Wenn ich diesen drehe, passiert erstmal nichts im Getriebe. Ist das nur zum Toleranzausgleich bzw. dass der Bautenzug immer Spannung hat?
Drehbereich ca. 45° (+/-15° kann schlecht schätzen), Markierung kurz vorm gelben Punkt.

Dreht man weiter, schleppt der äußere Mechanismus in der zweiten Stufe den inneren Mechanismus mit (weitere 90°)

bei korrekter Montage dreht sich sofort beim Drehen der Zahnscheibe der gesamte 2 Feder-Klapperatismus und der Aktuator, der die Sperrklinken in den Sonnenrädern steuert. ca. 90° bis zum Anschlag an der Achse. Dabei wird (vermutlich) die große Torsionsfeder gespannt

Bei weiterem Drehen,ca. 45°, wird die kleineTorsionsfeder gespannt


Hast Du die Torsionsfedern demontiert/entspannt?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »roll_er« (7. Juni 2017, 13:08)