Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 3. Februar 2012, 10:30

Industrielager (Rikula) "einstellen"

Liebe Leute,

helft mir doch bitte mal auf die Sprünge :hail: . Nehmen wir mal an, ein solches Rikula (6000-2RSR) sitzt auf einer Achse (10mm, Passung k1; 10,001-10,0mm), die Nabe hat eine Bohrung von 26mm (Passung G6; 26,02-26,007mm). Wie schließe ich diese Bohrung ab (zum Rahmen, den Ausfallenden hin)? Meine Logik - was ja nix heißen muss - sagt mir, dass weder das Lager noch die Nabe "gequetscht" werden darf. Die Sache muss schließlich frei laufen, andererseits aber doch auch irgendwie fixiert sein.

Ich steh' da volle Sahne auf 'm Schlauch ?( ...

Gruise, Paule
2017: 3.917km; S:131.053; LB:20.690; DMC:18.964; PH:1.368; AB:6.372; ges.:178.447

Zuchthauspraline

Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »Zuchthauspraline« ist männlich

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 3. Februar 2012, 11:50

Paule ist die Nabe hinten zu ?

Gruß Andy

3

Freitag, 3. Februar 2012, 11:59

Andy, die Nabe gibt's noch gar nicht, die will ich erst bauen...

Gruise, Paule
2017: 3.917km; S:131.053; LB:20.690; DMC:18.964; PH:1.368; AB:6.372; ges.:178.447

Zuchthauspraline

Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »Zuchthauspraline« ist männlich

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 3. Februar 2012, 12:10

Andy, die Nabe gibt's noch gar nicht, die will ich erst bauen...

Gruise, Paule
Nun dann Bau sie so das sie zu ist (soll heißen das die Achse natürlich durchgeht aber das Lager nach hinten einen festen Sitz hat und vorne einen Kragen hat wo du dann ein Scheibe vor setzen kannst .
Diese könntest du mit der Achse befestigen.
Hoffe ich drücke mich Verständlich aus ;)

Gruß Andy

Zuchthauspraline

Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »Zuchthauspraline« ist männlich

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 3. Februar 2012, 12:19

So in etwa


Gruß Andy
»Zuchthauspraline« hat folgendes Bild angehängt:
  • P2030084.JPG

6

Freitag, 3. Februar 2012, 12:23

Ja, Du drückst Dich schooon verständlich aus, nur schnalle ich das nicht so ganz :o . Ich will einen zylindrischen Lagersitz in die Nabe/den Antreiber bohren, das muss 'ne leichte Presspassung sein. Nach hinten/innen ist das Lager also fixiert, aber wie mache ich es außen, zum Ausfallende hin...?

Gruise, Paule
2017: 3.917km; S:131.053; LB:20.690; DMC:18.964; PH:1.368; AB:6.372; ges.:178.447

Zuchthauspraline

Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »Zuchthauspraline« ist männlich

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 3. Februar 2012, 12:35

Na wie gehabt ?( nur ich mache mir gerade Gedanken wie das Ritzel befestigt werden soll ?

Hast du schon ne eigene Zeichnung ?

Schietwetterhein

unregistriert

8

Freitag, 3. Februar 2012, 12:40

Ja, Du drückst Dich schooon verständlich aus, nur schnalle ich das nicht so ganz :o . Ich will einen zylindrischen Lagersitz in die Nabe/den Antreiber bohren, das muss 'ne leichte Presspassung sein. Nach hinten/innen ist das Lager also fixiert, aber wie mache ich es außen, zum Ausfallende hin...?

Gruise, Paule

Da hast Du doch ein Gewinde, wo man was draufschrauben kann. ;)

9

Freitag, 3. Februar 2012, 12:42

Wenn das Lager nach innen fixiert ist und außen einen Kragen hat, wie bekomme ich dann das Lager überhaupt in seinen Sitz? Das muss ja hinter den Kragen kommen. Das Ritzel wird auf den Antreiber gesteckt, für den das Lager auch gedacht ist. Bei der Nabenlagerung selbst stellt sich wieder dasselbe Problem - der Lagersitz innen ist kein Problem, aber was ist außen...?

Gruise, Paule

P.S.: Nee, 'ne Zeichnung hab' ich noch nicht, weil ich ja noch gar nicht weiß, wie ich das zeichnen soll...
2017: 3.917km; S:131.053; LB:20.690; DMC:18.964; PH:1.368; AB:6.372; ges.:178.447

10

Freitag, 3. Februar 2012, 12:44

Ja, Du drückst Dich schooon verständlich aus, nur schnalle ich das nicht so ganz :o . Ich will einen zylindrischen Lagersitz in die Nabe/den Antreiber bohren, das muss 'ne leichte Presspassung sein. Nach hinten/innen ist das Lager also fixiert, aber wie mache ich es außen, zum Ausfallende hin...?

Gruise, Paule

Da hast Du doch ein Gewinde, wo man was draufschrauben kann. ;)

Klar, aber was schraub' ich da drauf - und wogegen?! Gegen den Antreiber geht nicht, weil der sich ja mitdrehen muss. Gegen das Lager geht nicht, weil sich das ja auch drehen muss. Ich hab' da irgendwie 'n Brett vor'm Kopp...

Gruise, Paule
2017: 3.917km; S:131.053; LB:20.690; DMC:18.964; PH:1.368; AB:6.372; ges.:178.447

Schietwetterhein

unregistriert

11

Freitag, 3. Februar 2012, 12:48

Ja, Du drückst Dich schooon verständlich aus, nur schnalle ich das nicht so ganz :o . Ich will einen zylindrischen Lagersitz in die Nabe/den Antreiber bohren, das muss 'ne leichte Presspassung sein. Nach hinten/innen ist das Lager also fixiert, aber wie mache ich es außen, zum Ausfallende hin...?

Gruise, Paule

Da hast Du doch ein Gewinde, wo man was draufschrauben kann. ;)

Klar, aber was schraub' ich da drauf - und wogegen?! Gegen den Antreiber geht nicht, weil der sich ja mitdrehen muss. Gegen das Lager geht nicht, weil sich das ja auch drehen muss. Ich hab' da irgendwie 'n Brett vor'm Kopp...

Gruise, Paule
Gegen den Innenring vom Lager kannst Du doch was schrauben, nur nicht den Aussenring gleich mit. Sonst hast Du fixed. :D

12

Freitag, 3. Februar 2012, 12:58

Ja, Du drückst Dich schooon verständlich aus, nur schnalle ich das nicht so ganz :o . Ich will einen zylindrischen Lagersitz in die Nabe/den Antreiber bohren, das muss 'ne leichte Presspassung sein. Nach hinten/innen ist das Lager also fixiert, aber wie mache ich es außen, zum Ausfallende hin...?

Gruise, Paule

Da hast Du doch ein Gewinde, wo man was draufschrauben kann. ;)

Klar, aber was schraub' ich da drauf - und wogegen?! Gegen den Antreiber geht nicht, weil der sich ja mitdrehen muss. Gegen das Lager geht nicht, weil sich das ja auch drehen muss. Ich hab' da irgendwie 'n Brett vor'm Kopp...

Gruise, Paule
Gegen den Innenring vom Lager kannst Du doch was schrauben, nur nicht den Aussenring gleich mit. Sonst hast Du fixed. :D

Der Innenring ist auch das Einzige, das mir eingefallen ist, aber dabei irritiert mich folgender Satz aus einem Fachbuch:"Der umlaufende Ring muss mit festerer Passung als der stillstehende eingebaut werden." Okay, ich könnte mir die leichte Presspassung auf der Achse auch schenken, was aber nichts daran ändert, dass der Innenring fixiert wäre (durch die Kragenmutter) - und womöglich fester als der umlaufende äußere Ring im Antreiber...

Gruise, Paule
2017: 3.917km; S:131.053; LB:20.690; DMC:18.964; PH:1.368; AB:6.372; ges.:178.447

Schietwetterhein

unregistriert

13

Freitag, 3. Februar 2012, 13:05

Es gibt doch Laufradsätze mit Industrielagern, vielleicht kannst Du ja bei sowas abschauen, wie das da gelöst ist.

Zuchthauspraline

Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »Zuchthauspraline« ist männlich

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 3. Februar 2012, 13:10

Noch Mal ein Bild mit Beschreibung .

Das ist nur die Lagerung für die Nabe Paule ;)
Die Achse läßt sich doch heraus nehmen :) und die Scheiben sind lediglich da damit die Lager fixiert sind.
Hast du Mal ein link wie so ein Ritzel aussieht und Befestigt wird.
Damit ich mir ein Bild machen kann.
Stehe gerade etwas im Nebel :D

Gruß Andy
»Zuchthauspraline« hat folgendes Bild angehängt:
  • P2030085.JPG

15

Freitag, 3. Februar 2012, 13:15

Es gibt doch Laufradsätze mit Industrielagern, vielleicht kannst Du ja bei sowas abschauen, wie das da gelöst ist.

Ich hab' ja eine PAUL- und drei Phil Wood-Naben hier, aber irgendwie hat sich mir das bisher noch nicht erschlossen. Ich werde 'ne Mutter mit Kragen drehen und die dann mit 'ner normalen kontern.

Vielen herzlichen Dank Euch beiden :knuddel: :knuddel: ...!

Bin also wieder 'nen Schritt weiter
:) ...

Gruise, Paule
2017: 3.917km; S:131.053; LB:20.690; DMC:18.964; PH:1.368; AB:6.372; ges.:178.447

16

Freitag, 3. Februar 2012, 13:19

@ Andy: Das ist 'n Steckritzel, wie es früher bei Torpedo-Ein- und Mehrgangnaben Verwendung fand. Das Ritzel hat drei Zapfen, der Antreiber drei Nuten; gehalten wird das von 'nem Sprengring (ich werde es festschrauben).

Gruise, Paule
2017: 3.917km; S:131.053; LB:20.690; DMC:18.964; PH:1.368; AB:6.372; ges.:178.447

Zuchthauspraline

Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »Zuchthauspraline« ist männlich

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 3. Februar 2012, 13:24

Auf der Achse nehme ich an oder ?

Gruß Andy

18

Freitag, 3. Februar 2012, 13:28

Auf der Achse nehme ich an oder ?

Gruß Andy

Der Antreiber, der das Ritzel trägt, dreht sich auf der Achse und nimmt die Nabe mit, die auf der Antreiberseite wiederum auf dem Antreiber gelagert ist (sich darauf aber nur dann dreht, wenn der Antreiber stillsteht).

Gruise, Paule
2017: 3.917km; S:131.053; LB:20.690; DMC:18.964; PH:1.368; AB:6.372; ges.:178.447

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Zuchthauspraline

whitewater

2radfahrer(in)

Blog - Galerie

Wohnort: HH

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 5. Februar 2012, 10:44

Wenn ich Dich bis jetzt richtig verstanden habe, vergisst Du, den Innenring des Lagers nach innen abzustützen.
Schau Dir mal auf http://www.novatecwheels.com/novatec/english/ ein paar Schnitte an, dann verstehst Du, was ich meine. Alle Achsen haben da eine Stufe (die Achse ist innen dicker, als am Lagersitz), die verhindert, daß der Innenring des Lagers zur Naben/Achsenmitte wandern kann. (wenn Du eine Gewindeachse hast, kannst Du das natürlich mit je einer Mutter realisieren, oder aber mit einem Röhrchen, das zwischen den Lagern über die Achse geschoben wird)
Die Lagerinnenringe sind also in achsialer Richtung nach beiden Seiten hin auf der Achse fixiert. Der Nabenkörper selber stützt sich am Lageraussenring aber nur an der inneren Kante ab, das funktioniert wohl so.
Ein Rikula darf ja achsial idealerweise gar nicht belastet werden, nur radial.
Evtl. sind dazu auch Maro Moskopps Hinweise zum tunen von Rillenkugellagern erhellend (auf www.radplandelta.de). Da wird die achsiale Position der Lager mit Passscheiben so optimiert, daß der Nabenkörper weder mit achsialem Spiel sitzt, noch daß er "zu breit" ist, also darüber achsial Kraft aufs Lager ausübt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

NMG

20

Sonntag, 5. Februar 2012, 11:34

@ whitewater:

Vielen Dank für die erhellenden Worte! Leuchtet mir ein und war auch der springende Punkt meiner Überlegungen. Doch nun wirft sich ein weiteres Problem auf: Ich muss mit drei Lagern arbeiten. Es müssen jeweils ein kleines Lager links und rechts vorhanden sein, aber zusätzlich brauche ich rechts (auf der Freilaufseite) noch eines, das die Nabe frei drehen lässt, wenn der Freilauf stillsteht (der ja durch das kleine Lager auf der Achse gelagert ist).

Sprich: Ich müsste rechts zur Innenring-Fixierung beider Lager jeweils einen Innenkragen andrehen, einmal auf der Achse und einmal am Nabenkörper, und beide Innenringe müssten von außen gewissermaßen synchron fixiert werden. Eine solche Konstruktion, bei der es ohnehin schon schwierig ist, den Abstand zwischen den beiden kleinen Achslagern genau hinzubekommen, traue ich mir nicht zu.

Jetzt spiele ich mit dem Gedanken, den Antreiber/Freilaufkörper gleitzulagern, verwerfe ihn jedoch gleichzeitig wieder, wenn ich mir vor Augen führe, dass der Verschleiß wahnsinnig hoch sein wird. Eine weitere Möglichkeit wäre die Verwendung von Konuslagern, nuuur wo bekomme ich einen großen Kugellagerring her, der rechts die Nabe auf dem Antreiber abstützt...?!

Ich bin kurz davor, die Brocken hinzuschmeißen :heul: ...

Gruise, Paule
2017: 3.917km; S:131.053; LB:20.690; DMC:18.964; PH:1.368; AB:6.372; ges.:178.447