Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

riddler

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »riddler« ist männlich
  • »riddler« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 15. Juni 2018, 18:57

Umbau Kettenschaltung 3x8 auf 1x8

Hallo,
gestern habe ich eine gebrauchtes Fahrrad günstig geschossen.
Ein tolles Crossbike mit Stahlrahmen, Deore 3x8 Schaltung und Tektro Bremsen.

Heute habe ich das Rad komplett zerlegt um es gründlich zu reinigen. Eine "äußerliche" Reinigung hätte nicht viel gebracht, da vor allem die Kettenblätter und das Ritzelpaket komplett versifft waren - von der Kette ganz zu schweigen.

Bei dieser Aktion möchte ich auch gleich die Schaltung umbauen. Der Umwerfer und deren Mechanik ist nicht mehr zu retten und soll deshalb komplett entfallen.

Das Schaltwerk hinten ist ein Shimano Deore RD-M510 und ist unter einer dicken Schicht von Schmutz und Fett gefangen. Lohnt es sich dieses Modell weiter zu verwenden oder gibt es bessere für kleines Geld.?

Nun zu meinem eigentlichen Anliegen. Wie gehe ich beim Rückbau der Kettenblätter vor? Brauche ich einen Platzhalter oder ähnliches oder gleich eine neue Kurbel?

Ich freue mich auf Eure Anregungen und vielen Dank schon im Voraus dafür.


Gruß aus Hamburg
Enrico

Chasse Patate

VPAPR member chapter Mark

Blog - Galerie

Unterwegs von: 34.8202°N 82.2720°W (zwecks Verpflegung)

Unterwegs nach: 稚内市 (lecker Fisch)

Unterwegs über: درّہ خنجراب (Erdnüsse & getr. Aprikosen)

Wohnort: Royaume de Westphalie (rechtsrheinisch & norddonauisch)

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 16. Juni 2018, 10:00

äußere und innere Kettenblatt entfernen - dürfte von der Kettenlinie stimmen
brauchst gegebenfalls kürzere Kettenblattschrauben
wenn Du als einziges Kettenblatt in der Mitte ein größeres als bisher benutzen möchtest, so check, ob es nicht mit der Kettenstrebe kollidiert
um das Abspringen der Kette zu verhindern - beim schnellen Schalten vom größten zum kleinsten Ritzel oder umgekehrt - kannst Du den vorderen Umwerfer fixiert als Kettenführung benutzen
:airborne:
man fährt oder schiebt

2018: ohne Tacho
Origirat: (15.09.1979)
Insgesamt: bestimmt einmal rum


Dieser Beitrag wurde bereits editiert, zuletzt von »Chasse Patate« wegen der Feler

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sakura, Spike on Bike

sakura

2radfahrer(in)

Blog - Galerie

Wohnort: Hamm

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 16. Juni 2018, 14:57

äußere und innere Kettenblatt entfernen - dürfte von der Kettenlinie stimmen
brauchst gegebenfalls kürzere Kettenblattschrauben
wenn Du als einziges Kettenblatt in der Mitte ein größeres als bisher benutzen möchtest, so check, ob es nicht mit der Kettenstrebe kollidiert
um das Abspringen der Kette zu verhindern - beim schnellen Schalten vom größten zum kleinsten Ritzel oder umgekehrt - kannst Du den vorderen Umwerfer fixiert als Kettenführung benutzen
:airborne:
...genauso schaut's aus. Und das Schaltwerk würde ich erstmal gründlich sauber machen und dann schauen ob es irgendwie defekt sein könnte.

Zum reinigen würde ich bekanntes WD40 in feiner Dosierung drauf sprühen und dann den Rotzpopeldreck beseitigen. Helfen kann dabei eine olle Zahnbürste, Q-Tips, Pfeifenreiniger oder, jene hatte ich mir mal im Baumarkt gegönnt, sogenannte Schlauchbürsten. Mit denen kann man schön zwischen die Gelenke vom Schaltwerk und dort der Rotz rausholen.

Den Vorgang der Reinigung wirst Du wohl, aufgrund Deiner Schilderung, ein paar mal wider holen müssen. Aber dann hast Du für lau ein frische Schaltwerk.

ToG

µde

Blog - Galerie
  • »ToG« ist männlich

Unterwegs von: Bremen

Unterwegs nach: Hamburg

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 16. Juni 2018, 16:26

Das Schaltwerk hinten ist ein Shimano Deore RD-M510 und ist unter einer dicken Schicht von Schmutz und Fett gefangen. Lohnt es sich dieses Modell weiter zu verwenden oder gibt es bessere für kleines Geld.?


Hierzu hat noch keiner was geschrieben, darum nun:

Teste erst einmal ausgiebig, ob das Schaltwerk noch funktioniert oder nicht. Die sind eigentlich relativ unverwüstlich, außer sie verbiegen bei einem Unfall oder die Lager sind ausgeschlagen und das Schaltwerk ist nicht mehr rigide genug um die Kette an der korrekten Position zu halten, außerdem schaltet es dann schwammig. Wenn die Zähne der Schaltröllchen aussehen wie Haifischflossen, kann man auch die Schaltröllchen einzeln austauschen: wichtig ist hier nur die Anzahl der Zähne. Kostet ca. 10€.

Ein modernes Schaltwerk auf Deore-Niveau wirst du nicht mehr bekommen; die aktuelle Deore-Gruppe hat 10 Gänge, und das moderne Schaltwerk ist nicht mehr mit den 8-Fach Schalthebeln kompatibel.
(Bevor jetzt ein Schlauberger kommt und sagt das die Indexierung in den Griffen und nicht im Schaltwerk sitzt: Ja, richtig, aber die alten Shimano-Schaltwerke haben sich pro mm Kabeleinzug von den Schaltgriffen 1,7mm weit bewegt; die neueren 1,2mm.)

Tourney ist noch kompatibel, aber nominel eine niedrigere Qualitätsstufe.

Sudi

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Sudi« ist männlich

Unterwegs von: Geburt an

Unterwegs nach: dem natürlichen Ende

Unterwegs über: das spannende Leben

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 16. Juni 2018, 21:27

Bei 3 x 8 sehe ich keinen Sinn - mit Bastelei - auf 1 x 8 umzubauen. Das Ganze nur weil der Umwerfer seinen Dienst nicht mehr verrichtet. Die Dinger sind ja nun nicht der Kostentreiber. Für'n Zwanziger sollte das erledigt sein. Kein Problem mit der Kettenlinie, kein Problem mit Kette abspringen und bei Bedarf noch weitere Gänge zur Verfügung.
Gruß aus Bremen

Sudi

Draht_Esel

50% Bier, 50% Zitronenlimo

Blog - Galerie
  • »Draht_Esel« ist männlich

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 18. Juni 2018, 11:11

Ich würde auf jeden Fall checken, ob das Schaltwerk nicht schon so ausgenudelt ist das es wackelt wie ein Lämmerschwanz. Hatte das neulich erst beim Rad eines Arbeitskollegen: keine vernünftige Zugeinstellung möglich, erst Austausch brachte Besserung.

riddler

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »riddler« ist männlich
  • »riddler« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 6. Juli 2018, 13:54

Danke für Eure Antworten. Habe das Schaltwerkt nach mehreren Durchgängen und viel Benzin sauber bekommen.

Sonne_Wolken

Ruhrpottpflanze

Blog - Galerie
  • »Sonne_Wolken« ist weiblich

Wohnort: Dortmund

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 7. Juli 2018, 08:29

Habe eines meiner Rennräder von 2x8 auf 1x8 umgebaut (für die Stadt). Habe einfach bei dem äußeren Kettenblatt die Zähne abgeflext und nutze das nun als Hosenschutzring. Funktioniert super und die Kettenlinie stimmt auch.
lg Jennifer

Mein neuer Blog: sonnewolken.wordpress.com

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ToG