Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Knaufti

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Knaufti« ist männlich
  • »Knaufti« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Recklinghausen

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 24. April 2019, 18:25

Hutmutter lässt sich nicht lösen

hallo! Ich habe da mal eine Frage. Vielleicht kann man mit ja weiterhelfen.


Beim montieren meines Hinterrades habe ich die Hutmutter wohl überdreht. d.h. die Achse dreht komplett mit wenn ich die Mutter lösen will.

Wie kann ich vorgehen?

rogger

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »rogger« ist männlich
  • »rogger« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: hier

Unterwegs nach: dort

Unterwegs über: jetzt

Wohnort: Malsch

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 24. April 2019, 22:40

Hat du nur mit einem Schlüssel gearbeitet oder auch auf der Gegenseite die entsprechende Mutter mit einem Schlüssel fest gehalten?
Das kommt schon mal vor, dass die Achse sich ohne Gegenhalten mitdreht.
Gruß, rogger ------------------------------------ Moderator 2radforum.de

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kaaskop, Knaufti

Knaufti

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Knaufti« ist männlich
  • »Knaufti« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Recklinghausen

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 25. April 2019, 11:51

Hat du nur mit einem Schlüssel gearbeitet oder auch auf der Gegenseite die entsprechende Mutter mit einem Schlüssel fest gehalten?
Das kommt schon mal vor, dass die Achse sich ohne Gegenhalten mitdreht.
Ja habe ich. Aber keine Chance... lässt sich nicht wirklich festhalten... hab schon kriechöl draufgesprüht aber da tut sich auch knapp 24 Std. später nichts..

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 25. April 2019, 17:26

Kriechöl braucht Zeit zum kriechen... und zum wirken! Bei festgerosteten Verbindungen eher Tage als Stunden. Wie sieht das denn da aus, gammelig oder gut?
Mettwurst nach Art einer Mettwurst

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Knaufti

Knaufti

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Knaufti« ist männlich
  • »Knaufti« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Recklinghausen

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 25. April 2019, 17:53

Habe die Muttern gestern noch problemlos abbekommen. Aber dann wohl zu fest wieder angeschraubt. Kriechöl is mittlerweile seit über 24 drauf. Hab immer mal wieder nachgesprüht

Spike on Bike

Der Hund von Barkerfeld

Blog - Galerie

Unterwegs von: Norddinker

Unterwegs nach: Süddinker

Unterwegs über: Dinker

Wohnort: Grafschaft Mark

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 25. April 2019, 18:29

Ich würde das Problem durch den Tausch der Achse lösen, geht schneller als Rumdoktorei und schont die Nerven. :rolleyes:
Die Glorreichen schieben ...

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 25. April 2019, 22:06

Ich würde das Problem durch den Tausch der Achse lösen, geht schneller als Rumdoktorei und schont die Nerven. :rolleyes:

Empfehl doch gleich, das HR in de Schrott zu geben und ein neues zu kaufen. Oder am besten ein neues Fahrrad! Immer diese halben Sachen, tststs...
Mettwurst nach Art einer Mettwurst

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 25. April 2019, 22:23

Hat du nur mit einem Schlüssel gearbeitet oder auch auf der Gegenseite die entsprechende Mutter mit einem Schlüssel fest gehalten?
Das kommt schon mal vor, dass die Achse sich ohne Gegenhalten mitdreht.
Ja habe ich. Aber keine Chance... lässt sich nicht wirklich festhalten...

Wenn auch festes -gefühlvolles!- Anziehen auf der anderen Seite nichts hilft, schraub die Hutmutter ab, eine normale Mutter anschrauben und mit einer zweiten kontern. Zum Lösen dann die erste, innere Mutter gegenhalten.

Aufpassen wenn die eine Mutter aus der Grabbelkiste puhlst, die muss sich leicht aufdrehen lassen; es gibt 3 verschiedene Gewinde am HR

Andere Möglichkeit: die Mutter mit einem Mutternsprenger spalten. Für eine einmalige AKtion lohnt sich kein Kauf und Fahrradwerkstätten haben sowas meist nicht, Auto- oder Motorradwerkstätten schon eher. Oder vooorsichtig mit Säge oder Flex 2 Schnitte neben dem Gewinde machen und den Rest mit einem Meißel.
Mettwurst nach Art einer Mettwurst

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Salamander« (25. April 2019, 22:27)


rogger

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »rogger« ist männlich
  • »rogger« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: hier

Unterwegs nach: dort

Unterwegs über: jetzt

Wohnort: Malsch

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 25. April 2019, 22:38

also, so gefragt: diese Mutter auf einer Seite lässt sich nicht lösen, da sie zu fest sitzt und auf der Gegenseite dreht sich die Achse mit?
Versuche mal die festgefressene Mutter mit z..B einer Rohrzange fest zu halten und die Mutter auf der anderen Seite zu lösen.
Sollte dies gelingen, würde ich dann auf der frei gewordenen Seite zwei Muttern auf der Achse kontern und dann dieses gekonterte Mutterpaar wiederum mit der Rohrzange festhalten und so versuchen, die versemmelte Mutter zu lösen.
Sollte dieses Manöver gelingen, würde ich aber auch die Achse austauschen (lassen).
[size]
Gruß, rogger ------------------------------------ Moderator 2radforum.de

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 25. April 2019, 22:56

Erstmal sehen, ob das Achsgewinde überhaupt platt ist. Achsmuttern haben nämlich eine geringere Festigkeit, damit die unter der Hand eines gefühllosen Berserkers vor der teuren Achse nachgeben.
Mettwurst nach Art einer Mettwurst

Spike on Bike

Der Hund von Barkerfeld

Blog - Galerie

Unterwegs von: Norddinker

Unterwegs nach: Süddinker

Unterwegs über: Dinker

Wohnort: Grafschaft Mark

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 26. April 2019, 09:58

Ich würde das Problem durch den Tausch der Achse lösen, geht schneller als Rumdoktorei und schont die Nerven. :rolleyes:

Empfehl doch gleich, das HR in de Schrott zu geben und ein neues zu kaufen. Oder am besten ein neues Fahrrad! Immer diese halben Sachen, tststs...


Nix kaufen, sowas hat man in der Teilekiste oder jemand der befreundeten Radler. 8)
Die Glorreichen schieben ...

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 26. April 2019, 18:54

Nix kaufen, sowas hat man in der Teilekiste oder jemand der befreundeten Radler. 8)

Bahnhofsvorplatz wär auch noch ne mögliche Bezugsquelle... :rolleyes:
Mettwurst nach Art einer Mettwurst

Spike on Bike

Der Hund von Barkerfeld

Blog - Galerie

Unterwegs von: Norddinker

Unterwegs nach: Süddinker

Unterwegs über: Dinker

Wohnort: Grafschaft Mark

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 26. April 2019, 19:27

Nix kaufen, sowas hat man in der Teilekiste oder jemand der befreundeten Radler. 8)

Bahnhofsvorplatz wär auch noch ne mögliche Bezugsquelle... :rolleyes:


Kommt eben immer auf die Stufe des Aufwandes an, den man selbst betreiben möchte...

Die Glorreichen schieben ...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kaaskop

Chasse Patate

VPAPR member chapter Mark

Blog - Galerie

Unterwegs von: 34.8202°N 82.2720°W (zwecks Verpflegung)

Unterwegs nach: 稚内市 (lecker Fisch)

Unterwegs über: درّہ خنجراب (Erdnüsse & getr. Aprikosen)

Wohnort: Royaume de Westphalie (rechtsrheinisch & norddonauisch)

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 26. April 2019, 23:50

es gibt 3 verschiedene Gewinde am HR


Steigungen?
Dachte es sei immer Feingewinde. Oder gibt es am Rad auch normales Gewinde? Gibt es auch nichtmetrisches Gewinde am Rad?

:airborne:
man fährt oder schiebt

2019: ohne Tacho
Origirat: (15.09.1979)
Insgesamt: bestimmt einmal rum


Dieser Beitrag wurde bereits editiert, zuletzt von »Chasse Patate« wegen der Feler

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 27. April 2019, 09:25

Gibt es auch nichtmetrisches Gewinde am Rad?

Jede Menge... nennt sich Fahrradgewinde nach DIN 79012, das sind auf metrisch umgerechnete zöllige Gewinde. Die finden sich an Tretlager, Steuersatz, Pedalen (außer bei älteren französischen Rädern), Speichen, Schraubkränzen und Achsen.

Am Hinterrad sind das FG 9,5 und 10,3 (in mm), beide mit der Steigung 26 Gänge pro Zoll oder 0,98 mm und damit auch Feingewinde.
Mettwurst nach Art einer Mettwurst

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Chasse Patate, kaaskop

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher