Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Perdita

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Perdita« ist weiblich
  • »Perdita« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nizza

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 2. Oktober 2020, 18:11

3 Gang-Nabenschaltung

Hallo zusammen,

Mein Problem ist folgendes :

Der 3 Gang-Schalthebel und das Zugseil meines ca. 35 Jahre alten
Fahrrads waren futsch und ich habe sie ersetzen lassen von einem
Fahrradhändler, der die Nabenschaltung nicht gut kennt, denn ich wohne
in Frankreich. Originell waren sie von Torpedo, aber er hat mit
Stormey and Archer (was anderes kennt er wohl nicht) ersetzt. Anfangs
war alles ok, aber jetzt ist das Zugseil ist aus dem länglichen,
auf dem Zugkettchen aufgeschraubten Röhrchen
gerutscht. Der Mann hatte keinen Nippel aufgedrückt sondern das Ende
verlötet (verschweißt?) was nicht gehalten hat, denn die Lötstelle ist
kaum dicker als das Seil. Er meint, einen Nippel aufpressen wird auch
nicht halten. Gibt es eine Lösung für mein Röhrchen, (Photo) oder muß ich eine
Fixierhülse im Internet bestellen ? Von SRAM ? Und kann ich das
Stormey-Zugseil behalten ? Der Durchmesser des Zugstängchens beträgt
3,5 mm (mit der Schublehre gemessen). Welche Fixierhülse passt darauf
? Die von Stormey glaube ich, nicht.
Für einen Rat wäre ich sehr dankbar.
»Perdita« hat folgendes Bild angehängt:
  • vélo.JPG

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 3. Oktober 2020, 13:11

Sowohl Nippel aufpressen wie Verlöten hält, beides kann Dein mécanicien offenbar nicht. Wobei Weichlöten bei Edelstahlzügen ohne das richtige Flussmittel aussichtslos ist.

Zum Nippel aufpressen gibt es spezielle Zangen, wenn man die nicht hat kriegt man genügend Kraft auch mit dem inneren Backen einer Wasserpumpenzange (keine Ahnung wie die auf französisch genannt wird).

Deine Schaltung heißt Torpedo 3-Gang und ist von Sachs, nennt sich nach der Übernahme durch SRAM jetzt T-3. Mehr zu den Hülsen morgen oder von jemand anders...
Ich habe das Grauen gesehn

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 6. Oktober 2020, 07:15

oder muß ich eine
Fixierhülse im Internet bestellen ? Von SRAM ? Und kann ich das
Stormey-Zugseil behalten ? Der Durchmesser des Zugstängchens beträgt
3,5 mm (mit der Schublehre gemessen). Welche Fixierhülse passt darauf
? Die von Stormey glaube ich, nicht.

Die neue Hülse von Sachs/SRAM ist aus eckigem Kunststoff, der Zug wird mit kleinen Schraube fixiert und die Hülse wird mit einer Federklemme festgemacht bzw eingestellt. Ob Du den alten Zug weiter verwenden kannst, wirst Du sehen... Diese Klemmhülse erfordert aber ein anderes Zugkettchen mit ca 5 mm Dicke. Aufpassen, die Zugkettchen gibt es mit unterschiedlichen langen Gewindestiften, das muss für die Torpedo bzw T3 sein. Die neue Klemmhülse hält zwar in der Hand auch auf dem alten Zugkettchen, aber keine Ahnung ob das die Erschütterungen im Fahrbetrieb aushält.

Aber ich versteh ess einfach nicht, den Nippel aufpressen ist doch keine Raketenwissenschaft. Gibt's in Nizza nur eine Fahrradwerkstat...?
Ich habe das Grauen gesehn

Perdita

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Perdita« ist weiblich
  • »Perdita« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nizza

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 6. Oktober 2020, 18:49

Vielen Dank für Deine Antwort. Sie hilft mir insofern weiter, daß ich jetzt weiß, nur eine Klemmhülse von SRAM tut es nicht. Ich fürchte, ein dickeres Zugkettchen paßt nicht in die Nabe. Werde jetzt wohl einen Nippel kaufen und ihn selbst aufpressen, oder von einem Mann, der mehr Kraft hat als ich.
Von Werkstatt hier kann man gar nicht sprechen, es gibt nur Fahrradhändler. Bei 3 von ihnen war ich, alle kamen mir blöd vor, da eher Verkäufer als mécanicien. Oder sie wollten sich mit so einer Lapalie wie Nippel aufpressen oder ein bißchen Löten nicht abgeben. Ich habe den Eindruck, die dünne Lötstelle an dem Seil ist mit Zinn gemacht. Das sollte es doch wohl nicht sein, oder ?

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 6. Oktober 2020, 20:42

Nur Zinn hält nicht, das Zugende muss etwas aufgespleisst werden. Zinn ist Weichlöten, das geht nur mit verzinkten Zügen (mattgrau, magnetisch). Am besten einen Nippel aus Messing auf den Zug, durch leichtes aufspleisssen sichern, Lötwasser dran, hängend löten, Lötwasser abspülen sonst Rost, trocknen, bissken Fett dran, fettich.

Aber das geht auch ohne Löten. Bei Bedenken, daß die Pressung nicht kräftig genug war: quer auf den gepressten Nippel mehrere Kerben machen. Mit Schraubendreher und Hammer, oder vorsichtig mit einer stumpfen Beißzange - Aufpassen, nicht durchkneifen.

Achja, vorher die Gewindehülse aufsetzen! Und zwar richtig rum... :doofy:

Ich fürchte, ein dickeres Zugkettchen paßt nicht in die Nabe.

Es ist ja nur das äussere Ende des Schaltkettchens dicker, das innere Ende ist unverändert. Zum Einschrauben das Rad auf die linke Seite legen.
Ich habe das Grauen gesehn

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Salamander« (6. Oktober 2020, 20:48)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tarven

Chasse Patate

VPAPR member chapter Mark

Blog - Galerie

Unterwegs von: 34.8202°N 82.2720°W (zwecks Verpflegung)

Unterwegs nach: 稚内市 (lecker Fisch)

Unterwegs über: درّہ خنجراب (Erdnüsse & getr. Aprikosen)

Wohnort: Royaume de Westphalie (rechtsrheinisch & norddonauisch)

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 7. Oktober 2020, 10:11

Nur Zinn hält nicht, das Zugende muss etwas aufgespleisst werden. Zinn ist Weichlöten, das geht nur mit verzinkten Zügen (mattgrau, magnetisch). Am besten einen Nippel aus Messing auf den Zug, durch leichtes aufspleisssen sichern, Lötwasser dran, hängend löten, Lötwasser abspülen sonst Rost, trocknen, bissken Fett dran, fettich.

Aber das geht auch ohne Löten. Bei Bedenken, daß die Pressung nicht kräftig genug war: quer auf den gepressten Nippel mehrere Kerben machen. Mit Schraubendreher und Hammer, oder vorsichtig mit einer stumpfen Beißzange - Aufpassen, nicht durchkneifen.

Achja, vorher die Gewindehülse aufsetzen! Und zwar richtig rum... :doofy:

Ich fürchte, ein dickeres Zugkettchen paßt nicht in die Nabe.

Es ist ja nur das äussere Ende des Schaltkettchens dicker, das innere Ende ist unverändert. Zum Einschrauben das Rad auf die linke Seite legen.


Man Salamander,

Du kriegst bestimmt nen dicken Kuss, wenn schon nicht von dem Bienchen aus Frankreich, dann von mir. Wie Du das immer so schön genau erklärst ... und mit der Anleitung wird sich doch bestimmt wer in Nizza finden. Echt nice.

Eure Rita Eisenknie

:airborne:
man fährt oder schiebt

2020: ohne Tacho
Origirat: (15.09.1979)
Insgesamt: bestimmt einmal rum


Dieser Beitrag wurde bereits editiert, zuletzt von »Chasse Patate« wegen der Feler

7

Donnerstag, 8. Oktober 2020, 11:25

Im Grunde hat Salamander schon alles geschrieben. Ergänzend dazu ein paar Tipps vom ollen 2-radmechaniker. ;)

Man muß das Zugende weder aufspleißen, noch verlöten. Da wurde schon immer mit einem aufgepressten Messingröhrchen gehalten. Alle (!) Zugkettchen bekommt man bei dem großen Onlinekaufhaus (iBäh) unter dem Stichpunkt "Zugkettchen".

Am besten komplett, ich kann der TE die Artikelnummern gerne als PN schicken. Die Klemmhülsen gibbet da auch. "Klemmnippel Messing Schaltzug 3-Gang". Das verpressen geschieht mit Gefühl mit dem Seitenschneider, in der Werkstatt hatte ich noch ein eine originale F&S Zange. Aber 3 x klemmen mit dem Seitenschneider tut's auch. Selbst bei Grobmotorikern hält das.

Komplett = "Schaltzug komplett SRAM 3-Gang Sachs Torpedo Fahrrad Hollandrad".

P.S. Küsse nehme ich auch! 8)
Essen: check, Wasser: check, Glasperlen für die Eingeborenen: check, Knüppel gegen die Wölfe: check. Auf nach Brandenburg!

Chasse Patate

VPAPR member chapter Mark

Blog - Galerie

Unterwegs von: 34.8202°N 82.2720°W (zwecks Verpflegung)

Unterwegs nach: 稚内市 (lecker Fisch)

Unterwegs über: درّہ خنجراب (Erdnüsse & getr. Aprikosen)

Wohnort: Royaume de Westphalie (rechtsrheinisch & norddonauisch)

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 8. Oktober 2020, 12:31

wat is dat wieder alles kompliziert



wenn das Kettchen mit dem Röhrchen noch da is, dann nimmste hat irgendeien Schaltzug der zum 3Gangschalter am Lenker passt und fixierst das mit sowas wie auf dem Foto; fährst ne runde, checkst ob alle drei Gänge gehen und wenn nicht eben noch mal auf machen und alles um ein zwei mm strammer oder locker ... aber das lässt sich am einfachsten am Rahmenhalter justieren

gehst dahin wo Gardinen verkauft werden, gibst in alle größen, nimmst die kleinste in die das Röhrchen passt und wenn die zu groß ist klemmt halt irgendein Stück Metall mit ein

könnte vielleicht heißen bloqueur .. .. corde ... was weiß ich, hast ja jetzt nen bild

:airborne:
man fährt oder schiebt

2020: ohne Tacho
Origirat: (15.09.1979)
Insgesamt: bestimmt einmal rum


Dieser Beitrag wurde bereits editiert, zuletzt von »Chasse Patate« wegen der Feler

9

Donnerstag, 8. Oktober 2020, 13:12

Mit Verlaub, das ist Unsinn! Klemmhülse -> feddisch!

Du kannst ihr aber auch den Anker der Gorch Fock verkaufen, der ist ja bald über.... :P
Essen: check, Wasser: check, Glasperlen für die Eingeborenen: check, Knüppel gegen die Wölfe: check. Auf nach Brandenburg!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Chasse Patate

Chasse Patate

VPAPR member chapter Mark

Blog - Galerie

Unterwegs von: 34.8202°N 82.2720°W (zwecks Verpflegung)

Unterwegs nach: 稚内市 (lecker Fisch)

Unterwegs über: درّہ خنجراب (Erdnüsse & getr. Aprikosen)

Wohnort: Royaume de Westphalie (rechtsrheinisch & norddonauisch)

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 8. Oktober 2020, 14:15

Mit Verlaub, das ist Unsinn! Klemmhülse -> feddisch!

Du kannst ihr aber auch den Anker der Gorch Fock verkaufen, der ist ja bald über.... :P

Mit Verlaub, das ist Unsinn! Klemmhülse -> feddisch!

Du kannst ihr aber auch den Anker der Gorch Fock verkaufen, der ist ja bald über.... :P


Perdita :-), lass dir nix von denen erzählen die wie ich hier am Rand sehe, Dreirad fahren, wenn frau ein Rad ans laufen bringen muss, so nimmt man das was es so gibt und weiter gehts.
Muss ja nicht sein, dass man vorher Veloismus studiert und auf kluch macht und dann nicht einmal mehr mit nem Blumendraht ein Rad reparieren kann weil man die Ersatzteilnummer im fortgeschrittenen alter vagessen hatr

Rita Eisenknie

:airborne:

man fährt oder schiebt

2020: ohne Tacho
Origirat: (15.09.1979)
Insgesamt: bestimmt einmal rum


Dieser Beitrag wurde bereits editiert, zuletzt von »Chasse Patate« wegen der Feler

11

Donnerstag, 8. Oktober 2020, 14:42

Sorry OT....

Der olle 2-radmechaniker ist schon (fast) alles gefahren, was sich mit Pedalen bewegen lässt. Sogar schon eine Telefonzelle! :P

Guckst du Aichhorn-Ei!
Essen: check, Wasser: check, Glasperlen für die Eingeborenen: check, Knüppel gegen die Wölfe: check. Auf nach Brandenburg!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tarven« (8. Oktober 2020, 14:46)


Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 9. Oktober 2020, 19:16

Mit Verlaub, das ist Unsinn!

Vor allem ist das nicht ernst gemeint

Klemmhülse -> feddisch!

Sachichdoch

Du kannst ihr aber auch den Anker der Gorch Fock verkaufen, der ist ja bald über....

Ja? Das wäre mir neu... Aber dann müsste er den erstmal von der VEBEG kaufen :D
Ich habe das Grauen gesehn

13

Freitag, 9. Oktober 2020, 20:15

Mit Verlaub, das ist Unsinn!

Vor allem ist das nicht ernst gemeint

Klemmhülse -> feddisch!

Sachichdoch

Du kannst ihr aber auch den Anker der Gorch Fock verkaufen, der ist ja bald über....

Ja? Das wäre mir neu... Aber dann müsste er den erstmal von der VEBEG kaufen :D


Naja, bei dem was ich alles im "Gelben" gelesen und selbst in der Werkstatt erlebt habe... Niiiichts ist unmööööglisch... ^^

Manche Sachen funktionieren sogar und das Innenleben einer Lüsterklemme ist in meinem Notfalltäschchen immer dabei.
Essen: check, Wasser: check, Glasperlen für die Eingeborenen: check, Knüppel gegen die Wölfe: check. Auf nach Brandenburg!

Chasse Patate

VPAPR member chapter Mark

Blog - Galerie

Unterwegs von: 34.8202°N 82.2720°W (zwecks Verpflegung)

Unterwegs nach: 稚内市 (lecker Fisch)

Unterwegs über: درّہ خنجراب (Erdnüsse & getr. Aprikosen)

Wohnort: Royaume de Westphalie (rechtsrheinisch & norddonauisch)

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 9. Oktober 2020, 20:32

Mit Verlaub, das ist Unsinn!

Vor allem ist das nicht ernst gemeint

Klemmhülse -> feddisch!

Sachichdoch

Du kannst ihr aber auch den Anker der Gorch Fock verkaufen, der ist ja bald über....

Ja? Das wäre mir neu... Aber dann müsste er den erstmal von der VEBEG kaufen :D


Naja, bei dem was ich alles im "Gelben" gelesen und selbst in der Werkstatt erlebt habe... Niiiichts ist unmööööglisch... ^^

Manche Sachen funktionieren sogar und das Innenleben einer Lüsterklemme ist in meinem Notfalltäschchen immer dabei.


Du willst doch nicht, dass sich Perdita durch Elektrizität in Gefahr begibt?

:airborne:
man fährt oder schiebt

2020: ohne Tacho
Origirat: (15.09.1979)
Insgesamt: bestimmt einmal rum


Dieser Beitrag wurde bereits editiert, zuletzt von »Chasse Patate« wegen der Feler

15

Freitag, 9. Oktober 2020, 22:14

Ischdochnisch! Äääährlisch! :D
Essen: check, Wasser: check, Glasperlen für die Eingeborenen: check, Knüppel gegen die Wölfe: check. Auf nach Brandenburg!

Perdita

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Perdita« ist weiblich
  • »Perdita« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nizza

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 10. Oktober 2020, 18:50

So, nun hat das Bienchen aus Frankreich versucht, es gemäß den ausführlichen Anleitungen von Salamander selbst zu machen und ist gescheitert. ;( X( Als Grund nehme ich an : das Zugende ist verlötet und somit sehr glatt. Mit drücken der Kerben einer Kabelschuhzange habe ich die Stelle etwas angeraut und einen Nippel aufgepresst (aus Messing habe ich nicht gefunden), und er hat nicht gehalten. Beim ersten Schalten flutschte das Seil gleich wieder raus. Für Salamander wäre das eine Lappalie, für mich ist es Mist. Werde wohl nicht darum herum kommen, Seil, Zugkettchen und Fixierhülse neu zu kaufen. Habe ja jetzt alle nötigen Informationen. Löten würde ich vielleicht hinkriegen, aber dazu fehlt mir das nötige Material und Werkzeug.
Un grand merci, daß ihr euch mit meinem Problem beschäftigt habt. Werde demnächst berichten, wie die chose ausgegangen ist.
Voilà, voilà, à bientôt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tarven

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 11. Oktober 2020, 14:21

Ärgerlich, aber dafür hast Du es in Zukunft deutlich einfacher mit dem neuen System.
Ich habe das Grauen gesehn

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 12. Oktober 2020, 12:58

Zitat

Manche Sachen funktionieren sogar und das Innenleben einer Lüsterklemme ist in meinem Notfalltäschchen immer dabei.


Auf die Idee bin ich noch nicht gekommen. Danke für den Tipp, kommt in das Täschchen mit den Kabelbindern.
Dieselersparnis: 2013 bis Januar 2018 ca. 965L; Benzinersparnis 2018: 121L; 2019: 281L; 2020: 258L

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 13. Oktober 2020, 20:50

Naja, bei dem was ich alles im "Gelben" gelesen und selbst in der Werkstatt erlebt habe... Niiiichts ist unmööööglisch... ^^

Was ich in meiner bezahlten Schrauberei erlebt hab, hielt sich eigentlich in Grenzen. Lag wohl auch daran, daß ich die meiste Zeit in einem vsf-Laden war, wo das Qualitätsniveau der Kunden tendentiell auf höherem Niveau ist. Kurioses gab es latürnich trotzdem. Unmööööglisch war es da schon eher in einem ZEG-Laden (Ich war jung und brauchte das Geld... :rolleyes: ) ZB hatte der schon vor einem Vierteljahrhundert MTBs mit 20 Gängen - mit 5-fach Ritzel... Oder Neuschrott aus Indien für 99 DM, da fiel schon mal beim Auspacken aus dem Karton eine Gabelscheide vom Gabelkopf.

Die besten Klopper hab ich mit wachem Auge unterwegs gesehen. Die Krönung war ein selbst gemachtes Damenrad. Benötigtes Material: ein Herrrenrad, benötigtes Werkzeug: eine Säge. Sonst weiter nix... Vor kurzem ein MTB mit selbst geschweißtem Gepäckträger aus V2A; im Prinzip nicht mal schlecht gemacht nur etwas windschief. Aber das Ding war nicht verschraubt, sondern mit verdrilltem Draht aus V2A befestigt. Bestimmt 4 mm V2A, das muss richtig anstrengend gewesen sein. Achja, eine Anhängerkupplung war auch noch so drangetüddelt.

Das "Gelbe" tu ich mir nicht mehr an.
Ich habe das Grauen gesehn

20

Gestern, 00:52

"Das "Gelbe" tu ich mir nicht mehr an.
Ich habe das Grauen gesehn "

Passt! ;-)

Ich habe knapp 30 Jahre in der "bezahlten Schrauberei" zugebracht, 2 VsF Läden darunter, gottseidank keinen ZEG oder gar St**ler Laden. Ich war halt nicht mehr so jung. :-D

Ich glaube wir könnten beide ein schönes Buch mit Anekdoten "aus dem wahren Leben eines 2-radmechanikers" schreiben, nur fehlt mir dazu jedes Talent.

Mit ein Grund warum ich im "Gelben" gesperrt wurde ist meine unverwechselbare Art wie ich über DAU berät DAU denke. 08/15 Alu.-vorbau anbohren (als Widerlager für Canti) und andere Geistesblitze. Wenn DAU DAU berät hört der "Spaß" auf. Da wird es mitunter lebensgefährlich.
Essen: check, Wasser: check, Glasperlen für die Eingeborenen: check, Knüppel gegen die Wölfe: check. Auf nach Brandenburg!

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Radsonstnix, Salamander