Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 16. Februar 2012, 20:34

Richtig gewickelt?

Hallo ihr rennradelnden Hajopeis...

wenn es zeitlich in den Kram pass, will ich mich morgen mal zum allerallererstenmal dran machen beim Peugeot-Retro-Renner den geraden Lenker gegen einen Rennradlenker nebst RR-Bremshebel zu tauschen. Über die Bremszüge mache ich mir noch keine wirklichen Gedanken.

ABER: wie wickelt man einen Lenker richtig? Vom Vorbau zum Ende? Oder andreas herum? Oder noch ganz anders? Wie macht ihr das? Gibt es verständliche Anleitungen für sowas? Falls ihr sachdienliche Hinweise braucht: es handelt sich um Deda-Lenkerband.

Gruß Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

Schietwetterhein

unregistriert

2

Donnerstag, 16. Februar 2012, 20:42

Von unten nach oben, gegen den Uhrzeigersinn.

3

Donnerstag, 16. Februar 2012, 20:51

Ich hab' mal irgendwo aufgeschnappt, dass man am Vorbau beginnt und an den Lenkerenden endet, weil dort ja die Stopfen das Band sichern.

Gruise, Paule

P.S.: Dass ich es genau andersrum mache, dürfte klar sein...
2017: 3.917km; S:131.053; LB:20.690; DMC:18.964; PH:1.368; AB:6.372; ges.:178.447

blauer Brite

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »blauer Brite« ist männlich
  • »blauer Brite« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: hier

Unterwegs nach: dort

Unterwegs über: jetzt

Wohnort: Malsch

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 16. Februar 2012, 20:55

Lenkerende als Anfang,
Wichtig ist straffes und gleichmäßiges Wickeln, sowohl bei der Überlappung (Hälfte überlappend), wie auch bei der Spannung, die natürlich nicht so stark sein darf, dass das Band reißt.

Für Anfänger empfehle ich eine Probewicklung mit wenig Zug und ohne die Schutzfolie von der Klebefläche zu ziehen.

Ansonsten siehe auch hier ;)

Edit:
dass man am Vorbau beginnt und an den Lenkerenden endet, weil dort ja die Stopfen das Band sichern.


Am Anfang vom Lenkerende sollte das Band soweit überstehen, dass es mit den Stopfen im Lenker fixiert werden kann.
Gruß, rogger
------------------------------------
Moderator 2radforum.de


[img]https://winterpokal.rennrad-news.de/images/team/39.png?1676996[/img]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »blauer Brite« (16. Februar 2012, 20:59) aus folgendem Grund: Edit


5

Donnerstag, 16. Februar 2012, 21:10

Danke für's Erste,

ich werde mich morgen mal versuchen und berichten...

Gruß Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 17. Februar 2012, 10:20

Wenns so aussieht, ists ok.

Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

7

Freitag, 17. Februar 2012, 19:13

So, Herr der Reusen...

ich habe fertig. Die ganze Geschichte: ich wollte ja auch gleich im Zuge des Lenkertauschs die Bremsinnenzüge tauschen. Allerdings musste ich feststellen, dass ich keine mehr mit Birne, sondern nur noch mit Tonne hatte. Gestern ist mir beim Aufräumen allerding ein Paar alte Züge und Zughüllen - hatte ich wohl mal irgendwann getauscht und aufgehoben - gefunden. Was soll ich sagen, die passten von der Länge perfekt. Also die alten Züge aus dem Renner raus gezogen und die neuen alten neu durch den Lenker und Rahmen verlegt. Bremse eingestellt - fertig.

Jetzt die Wicklung. Ich hatte gestern einmal kurz ein Youtube Video angesehen und mir Eure Tipps in's Brain zurück geholt und mich gleich dran gemacht. Was soll ich als Erstsemester in Sachen Lenkerwicklung sagen: gar nicht sooooo schwer.

Das Resultat:



Jetzt urteilt selbst...

Gruß Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 17. Februar 2012, 19:21

Note: 2 -

Ganz gut gewickelt (vor allem fürs 1. Mal). AAAAAAAAber ...

... das Lenkerabschlussband oben klebt bitteschön nicht zur Hälfte auf dem Lenker, sondern zu 100% auf dem Band. Siehe #6.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

9

Freitag, 17. Februar 2012, 19:30

Suuuuper, davon hattest du vorher aber nix gesagt. :huh: Wolltest wohl nicht, dass ich dir die Show stehle, wa'! :P

Naja, beim nächsten Versuch. Ich denke halten wird es für's erste dennoch. Fäßt sich recht weich an, ist irgendwie so'n Schaumstoffband.

Gruß Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

Schietwetterhein

unregistriert

10

Freitag, 17. Februar 2012, 19:33

Schaut gut aus. Besser als mein erstes Mal.

Anrados

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Anrados« ist männlich

Wohnort: Duisburg

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 17. Februar 2012, 19:36

ich kenne da eine andere Technik.
Warum alle Lenkerwickelanleitungen am Lenkerende anfangen ist mir ein Rätsel.
Damit muss man zwangsläufig das mehr oder weniger häßliche Abschlußklebeband in Vorbaunähe verwenden.
Ich kenne es so das man am Vorbau anfängt und die erste Wicklung in Richtung Vorbau wickelt und dann erst zurück in die richtige Richtung wickelt und dabei den Lenkerbandanfang überwickelt.
Die Stelle ist zwar ein wenig dicker dafür sieht es m.E. sauberer aus.
Am Lenkerende fixiert dann der Lenkerenstopfen den Rest.
Hab leider im Netz kein passendes Foto gefunden.
Da ich selbst nur Trecker und Crosser fahre kann ich da auch nix knipsen.
Ich umwickel aber meine Hörnchen so. :)

Gruß
Andy

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

stilleswasser, Zuchthauspraline

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 17. Februar 2012, 19:47


Naja, beim nächsten Versuch. Ich denke halten wird es für's erste dennoch. Fäßt sich recht weich an, ist irgendwie so'n Schaumstoffband.


Lenkerabschlussband lösen, LB ordentlich am oberen Ende wickeln + schräg abscheiden, Abschlussband korrekt drauf + fertig.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 17. Februar 2012, 19:58

ich kenne da eine andere Technik.

Ich kenne es so das man am Vorbau anfängt und die erste Wicklung in Richtung Vorbau wickelt und dann erst zurück in die richtige Richtung wickelt und dabei den Lenkerbandanfang überwickelt.


Die Technik kenne ich auch, allerdings ohne Vor- + Zurückwickeln. Du fängst am Oberlenker an mit einer gerade ausgeführten Umdrehung, dann diagonal hinab. Und dann reißen dir Schalt- + Bremszüge dein Korklenkerband oben auseinander, weil stark unter Spannung stehend + kein Isoband als Abschlussband hindert sie.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Anrados

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Anrados« ist männlich

Wohnort: Duisburg

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 17. Februar 2012, 20:30

Die Technik kenne ich auch, allerdings ohne Vor- + Zurückwickeln. Du fängst am Oberlenker an mit einer gerade ausgeführten Umdrehung, dann diagonal hinab. Und dann reißen dir Schalt- + Bremszüge dein Korklenkerband oben auseinander, weil stark unter Spannung stehend + kein Isoband als Abschlussband hindert sie.


Ich denke mit der Wickeltechnik meinen wir das selbe.
Das mit dem festen fixieren der Schalt/Bremszüge scheint logisch.
Man lernt halt nie aus :D