Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ullebulle

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »ullebulle« ist ein verifizierter Benutzer
  • »ullebulle« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Horneburg

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 19. März 2012, 13:23

STI warten

Mal wieder eine dumme Frage: :o

Bei meinem Renner ist mir bei der ersten Tour jetzt aufgefallen, daß ich mit dem rechten STI (Tiagra)
nicht mehr sauber schalten kann.
Wenn ich hochschalten will, also hinten von großen auf das nächstekleinere Ritzel,
bewegen sich BEIDE Hebel nach links, und hinten passiert nichts.
Erst nach ein paar mal wieder zurückdrücken ließ sich ein größerer Gang einlegen, danach
wurde es etwas besser, aber nicht zufriedenstellend.
Kann man diesen Hebel schmieren, ohne ihn zu zerlegen?

Gruß ulle

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 19. März 2012, 13:31

Ja, geht. Ist meist verranztes Öl / Fett im Schaltmechanismus.

Bremshebel kräftig ziehen + von vorn durch die Öffnung großzügig mein Lieblingsmittel (WD 40, was auch sonst) reinsprühen, gern auch im Abstand einiger Stunden wiederholen.

Gut warten + dann mit Druckluft alles rauspusten.

Warten + trocknen lassen, dann mit iwas Fetthaltigem (Brunox?) einsprühen.

---

Wenns nicht hilft

a) ists entweder der Zug (aufgespleißt)

oder

b) der STI (glaube ich aber nicht).

Dann fährst eben hinten SSP.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ullebulle

blauer Brite

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »blauer Brite« ist männlich
  • »blauer Brite« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: hier

Unterwegs nach: dort

Unterwegs über: jetzt

Wohnort: Malsch

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 19. März 2012, 13:38

Wie alt ist Dein STI?
Könnte verharzt sein.

Was oft empfohlen wird und meinen STI (105er) erfolgreich angewandt wurde, ist einmal WD-40 reinsprühen, was das verharzte Fett wieder lösen kann.
Und dann ein paarmal durchschalten.


Aber vorsicht, dass es nicht aufs Lenkerband oder sonstwohin, z.B. die Felge tropft.
Am besten einen Lappen drunter packen.
Gruß, rogger
------------------------------------
Moderator 2radforum.de


[img]https://winterpokal.rennrad-news.de/images/team/39.png?1676996[/img]

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ullebulle

acoustic_soma

Doc hc Spam

Blog - Galerie
  • »acoustic_soma« ist männlich
  • »acoustic_soma« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Philippsburg

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 19. März 2012, 13:40

Ich hatte das gleiche Problem mit dem linken 105er 3-fach STI. Dieses Blockieren tauchte erst sporadisch auf, bis dann am Schmutzigen Donnerstag das Ding komplett festsas und gar nichts mehr ging.
Eigentlich muss der kleine Hebel beim durchdrücken des großen stehenbleiben, tut er das nicht, hilft auch kein Ölen, ist wohl eher eine Frage von Federspannungen, oder dass das ganze mechanische System irgendwo zu viel Spiel hat.
Ich hab versuchsweise den Hebel geöffnet um zu sehen ob ich da selbst was machen kann, war aber schnell überfordert. Der Schrauber meines Vertrauens hat auch recht schnell abgewunken und gemeint, dass die Shimano STIs wohl auch eher schlecht zu warten seien...
Auf alle Fälle lief es darauf hinaus, dass wir einen alten Tiagra reingebaut haben, den ich noch in meiner Kiste hatte und der dann ein paar Tage bis zu meinem Unfall durchaus gute Dienste lieferte...

P.S. bei mir hatte das mit dem WD-40 nicht funktioniert, auch wenn ich das nach den ersten Blockierern geglaubt habe.

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 19. März 2012, 14:04


Eigentlich muss der kleine Hebel beim durchdrücken des großen stehenbleiben, tut er das nicht, hilft auch kein Ölen, ist wohl eher eine Frage von Federspannungen, oder dass das ganze mechanische System irgendwo zu viel Spiel hat.


Es ist beides möglich, Dreck (dann helfen die Hausmittel) oder erlahmte Feder (dann hilft meist nicht mehr viel). Kannst ja mal mit Paul Lange, dem deutschen Shimano-Importeuer --> http://www.paul-lange.de/marken/shimano.html <-- Kontakt aufnehmen, ob das reparabel ist, was ich aber nicht glaube.

Ansonsten schreib mal rein, was für eine Schaltung du vorn/hinten fährst.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »thomaspan« (19. März 2012, 14:07)


ullebulle

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »ullebulle« ist ein verifizierter Benutzer
  • »ullebulle« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Horneburg

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 20. März 2012, 16:51

Danke Euch!
Scheint nur Dreck gewesen zu sein, so daß Plastik und Metall sich nicht mehr gegeneinander bewegen konnten.
Bissel Schmiere dazwischen, und scheint wieder zu klappen!

Gruß ulle

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kairo-hh

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 20. März 2012, 16:59

Cool, dann steht unserer nächsten Runde ja nichts mehr im Weg :)
Lieben Gruß

Kai

ullebulle

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »ullebulle« ist ein verifizierter Benutzer
  • »ullebulle« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Horneburg

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 20. März 2012, 17:03

Cool, dann steht unserer nächsten Runde ja nichts mehr im Weg :)


Vorsicht Kai, jetzt gehen auch die größeren Gänge wieder...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kairo-hh

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 20. März 2012, 17:07

Endlich, dann muss ich nicht mehr so hinter Dir herschleichen um mich zu bremsen ;) :vain:
Lieben Gruß

Kai