Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Mahatma Josef Gamsbichler

unregistriert

1

Donnerstag, 22. März 2012, 18:45

"Knarzendes" Geräusch

Hallo,

seit geraumer Zeit verfolgt mich ein "knarzendes" Geräusch aus dem Bereich "Tretlager". Nachdem nun Tretlager und Kurbel ausgewechselt wurden, "knarzt" es fröhlich weiter. Das Geräusch tritt nur auf, wenn ich trete, sonst nicht. Ich habe das Geräusch nun näher lokalisiert und bin der Meinung, das es von der Rahmenschelle des Umwerfers kommt, denn der klingt genauso, wenn man mal mit etwas dranschlägt. Kann es sein, daß die Kräfte beim Treten auf diese Schelle übertragen werden können? Eigenartigerweise tritt das Geräusch beim morgendlichen Hinweg nicht auf, nur beim Rückweg. Kennt jemand von Euch Ähnliches?

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 22. März 2012, 18:59

Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass die Schelle vom Umwerfer dafür verantwortlich sein soll. Dazu müsste sich unter der Schelle der Rahmen verformen, damit unter der Schelle Bewegung entsteht. Anders kann das Knarzen ja nicht entstehen.
Wie hast Du das Geräusch denn lokalisiert?
Lieben Gruß

Kai

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 22. März 2012, 19:12

Das kann alles möglich am Radel von vorn bis hinten und oben bis unten sein, nur idR. nicht das Tretlager.

Google mal nach "Knarzen Tretlager".
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

NMG

4

Donnerstag, 22. März 2012, 19:30

Dazu müsste sich unter der Schelle der Rahmen verformen, damit unter der Schelle Bewegung entsteht.


Ich hätte es auch nicht für möglich gehalten, bis ich selber Zeuge dieses Phänomens wurde. Während der Süddeutschland-Tour vor anderthalb Jahren begann das Rad meines Tourenkumpels plötzlich zu knarzen - nur beim Treten. Nachdem wir uns wirklich alle neuralgischen Punkte (KB-Schrauben, Pedale, Sattelfedern etc.) vorgenommen hatten, fiel uns nichts mehr ein.

Dann nahm mein Kumpel die hinter dem Sitzrohr zwischen diese Anlötteile geklemmte Pumpe und pumpte etwas Luft nach. Nachdem er die Pumpe wieder zurückgesteckt hatte, herrschte plötzlich Ruhe. Er verdrehte etwas den Pumpengriff, das Knarzen war wieder da. Das Sitzrohr muss sich also minimal verwinden, um bei einer bestimmten Stellung des Pumpengriffs dieses Geräusch hervor zu rufen.

Auf so watt muss man erst mal kommen :rolleyes: ...

Gruise, Paule
2017: 3.917km; S:131.053; LB:20.690; DMC:18.964; PH:1.368; AB:6.372; ges.:178.447

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 22. März 2012, 19:33

Ja, das dürfte damit zusammenhängen wie die Pumpe befestigt wurde. Bei der Schelle sind aber nur knappe 1,5 cm Rohr drunter. In diesen 1,5 cm müsste eine Verwindung stattfinden, damit es zu einem knarzen kommt.
Ich will ja nicht sagen, dass es absolut unmöglich ist, aber ich halte es für unwahrscheinlich.
Lieben Gruß

Kai

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 22. März 2012, 19:37

In einigen Fällen hat schon das Reinigen + Fetten der Schnellspanner das Knirschen im Tretlager beseitigt usw. usf. etc. + pipapo.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

7

Donnerstag, 22. März 2012, 19:42

Moin,

ich kenne so ein Phaenomen eigentlich nur von Deepwave Damen-Alu-Rahmen. Da ist naemlich im Tretlagerbereich im Sattelrohr ein zusaetzliches Rohr zur groesseren Stabilitaet eingesetzt. Das kann zum Knarzen neigen. Ein paar Tropfen Spruehoel von oben in das Sattelrohr wirken da Wunder!

Gruss Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

Bräuti

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Bräuti« ist männlich

Wohnort: Vorderpfalz

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 22. März 2012, 20:21

Hallo,

hatte letztens ein Knarzen, das abhängig von der Tretkraft und vorwiegend beim Treten auf's rechte Pedal auftrat. Zusätzlich fing es früh morgens erst nach mehreren km leicht an und wurde langsam stärker, abends trat es aber sofort auf. Ursache war ungeeignetes Öl auf der Kette, das wohl bei steigender Temperatur zu dünnflüssig wurde.

Gruß
Andreas

Mahatma Josef Gamsbichler

unregistriert

9

Freitag, 23. März 2012, 08:00

Ich danke euch allen für eure Antworten, es scheint, als könne es etwas ganz simples sein.

Es kann auf alle Fälle sehr viele Ursachen haben, hier fand ich etwas über den Umwerfer bzw. dieser Rahmenschelle:

"Knackgeräusche können auch in der Verschraubung der Umwerferschelle und zwischen Umwerferschelle und Rahmen entstehen. Demontieren und fetten Sie diese Teile, falls nach der Tretlagerüberprüfung noch immer Knackgeräusche auftreten."

http://www.tour-magazin.de/technik/werks…m-rad/a618.html

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mahatma Josef Gamsbichler« (23. März 2012, 08:22)


Ritzelquäler

unregistriert

10

Freitag, 23. März 2012, 15:15

Aus eigener Erfahrung: Sattelstütze/Sattel können auch solche Geräusche verursachen. Ich dachte schon, das Tretlager würde mir rausfallen, dabei reichte eine Nachfettung am Sattel und der Stütze.

Hast Du mal probiert, im Wiegeschritt (zumindest ohne auf Sattel zu sitzen) zu treten?

Mahatma Josef Gamsbichler

unregistriert

11

Freitag, 23. März 2012, 15:21

Aus eigener Erfahrung: Sattelstütze/Sattel können auch solche Geräusche verursachen. Ich dachte schon, das Tretlager würde mir rausfallen, dabei reichte eine Nachfettung am Sattel und der Stütze.

Hast Du mal probiert, im Wiegeschritt (zumindest ohne auf Sattel zu sitzen) zu treten?
Auf den Sattel tippte ich als erstes, der war's nicht, da ich den Wiegetritt schon testete. Ich tippe nach wie vor auf die Schelle des Umwerfers. Morgen weiss ich mehr, da wird der Radschrauber meines Vertrauens sich der Sache annehmen :D

12

Freitag, 23. März 2012, 15:59

Bin mal aufs Ergebnis gespannt.

Um welches Rad gehts überhaupt, das aus Krefeld?
dieser Kommentar wurde zu 100% aus recycelten Elektronen erstellt

Mahatma Josef Gamsbichler

unregistriert

13

Freitag, 23. März 2012, 16:13

Bin mal aufs Ergebnis gespannt.

Um welches Rad gehts überhaupt, das aus Krefeld?
Aus Krefeld kam der Renner, ne, es ist das Mtb - Merida.

Mahatma Josef Gamsbichler

unregistriert

14

Samstag, 24. März 2012, 14:35

Die Sattelstütze war es definitiv nicht, denn ich fuhr mal ohne. Dann machte ich den Umwerfer noch weg, schmierte die Schraube mit Fett ein und montierte ihn wieder. Danach löste ich leicht die Schrauben vom Vorbau und zog sie wieder an. Zu allerletzt kam mir der Ständer in den Sinn und siehe da, die Schrauben waren nicht festgezogen, ich zog nach und machte eine Testfahrt, Geräusch verschwunden. Es kann die besagte Rahmenschelle am Umwerfer oder die Schrauben des Ständers gewesen sein. Jedenfalls ist das Geräusch jetzt weg.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mahatma Josef Gamsbichler« (24. März 2012, 16:46)


Bräuti

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Bräuti« ist männlich

Wohnort: Vorderpfalz

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 24. März 2012, 16:29

Zitat

es ist das Mtb - Merida.
...
Zu allerletzt kam mir der Ständer in den Sinn


:eek:

stilleswasser

Mentalchaot

Blog - Galerie
  • »stilleswasser« ist männlich
  • »stilleswasser« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Verzweiflung

Unterwegs nach: Erleuchtung

Unterwegs über: Verwirrung

Wohnort: st. umbruch

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 10. Juli 2012, 13:15

knarzen, das vierte.

hatte jetzt auch eine zeitlang ein ominöses knarzendes geräusch, das wirklich von überall her hätte stammen können. vorbau/lenker (bei mir sieben schrauben) sorgfältigst untersucht und alle schrauben sowohl fester asngezogen, als auch leicht gelöst, das störgeräusch verschwand aber nicht. die große sorge galt dem tretlager und um diesem schonmal etwas näher zu kommen, zumindest den antrieb gereinigt und gefettet. das rad lief zwar dann etwas leiser ( :) ) aber das knarzen blieb. auch nach dem anziehen und leichten lösen der schrauben der sattelhalterung war kein unterschied festzustellen.

letztlich hatte ich mich schon damit abgefunden, dass ich wohl das tretlager checken lassen müsste, als ich beim verstellen der sattelhöhe ein leises knirschen bemerkte. unterwegs also das sattelrohr innen und die sattelstange mit einem papietaschentuch gereinigt und das knarzen war weg :). da hatte sich mit dem hochgeschleuderden dreck und wasser wohl ein sandkorn am zwischenraum sattelklemme/sattelstange eingenistet und dieses scheuergeräusch ist mit der resonanzverstärkung des rahmengeröhrs zu einem satten belastungsabhängigen knarzen ausgewachsen. kleine ursache, große wirkung :S!
.. only dancing on this earth for a short while (Cat Stevens)

Ähnliche Themen