Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 10. April 2012, 23:28

Probleme mit Schaltwerk beim Retro-Renner

Moin,

ich habe ein altes Peugeot-Rennrad. Das hat ja noch Rahmenschalthebel. Jetzt habe ich das SIS-Schaltwerk raus geschmissen und gegen einSimplex SX630 getauscht. Original wäre ein SX660 verbaut gewesen.

Nun ist aber mein Problem, dass die Anschläge wunderbar funktionieren, man hoch und runter schalten kann, ABER das Schaltwerk bleibt nicht an den eingestellten Gängen hängen. Irgendwie "rastert" das nicht an der richtigen Stelle.

Gut, die Schalthebel haben keine Rasterung, der Umwerfer funzt und bleibt auch schoen in seiner Position, nur eben das Simplex Schaltwerk nicht. Beim SIS hats funktioniert. Ein Einbaufehler?

Grusss Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

Gerry

Bekennender Vielschalter

Blog - Galerie
  • »Gerry« ist männlich

Unterwegs von: Wohnzimmer

Unterwegs nach: Keller

Unterwegs über: Treppe

Wohnort: Ahnatal

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 10. April 2012, 23:35

Hast du irgendwo einen Knick im freilaufenden Bowdenzug? Ist das Schaltwerk selber leichtgängig? Oder läuft der Ausgang des Bowdenzugs über eine Kante? Irgendwo scheint da was nicht ganz leichtgängig zu sein... Schaltröllchen abgewetzt ?

Mehr fällt mir dazu auch nicht ein...


Grüsse,
Gerry
Grüsse,
Gerry

Folge mir auf STRAVA

3

Dienstag, 10. April 2012, 23:41

Die Schaltroellchen und Zuege sind neu. Es laesst sich ja alles wunderbar und leicht schalten. Hoch und runter und wieder rauf kein Problem. Aber das Schaltwerk zieht sich quasi wieder zurueck.

Wie erklaere ich das jetzt? Wenn ich den Schalthebel nach hinten ziehe, dann schaltet er hoch, haelt da aber nicht, d.h. ich muesste beim Fahren den Hebel festhalten, wenn ich z.B. das groesste Ritzel fahren will. Das Hoch/Runterschalten an sich geht aber butterweich...

Beim SIS hielt der Gang. Beim vorderen Umwerfer funktioniert das einbeinfrei.

Gruss Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

Gerry

Bekennender Vielschalter

Blog - Galerie
  • »Gerry« ist männlich

Unterwegs von: Wohnzimmer

Unterwegs nach: Keller

Unterwegs über: Treppe

Wohnort: Ahnatal

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 10. April 2012, 23:49

Ich kenns eigentlich nur andersrum, dass man hinten beim Hochschalten etwas überziehen muss, dass das Schaltwerk in die Position kommt, aber da dann auch bleibt...

Irgendwo ist da eine Art "Elastizität" im gesamten Konstrukt. :?:
Grüsse,
Gerry

Folge mir auf STRAVA

FraWie

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »FraWie« ist männlich

Wohnort: südlich von Berlin

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 11. April 2012, 07:43

Schalthebel ohne Rasterung halten nur aufgrund von Reibung ihre Position, diese wird über eine Schraube dosiert. Fehlen beim Schalthebel vielleicht Scheiben, bzw. sind diese verkehrt herum montiert?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

thomaspan

6

Mittwoch, 11. April 2012, 08:16

@ frawie

das könnte des Rätsels Lösung sein... könnte...

Der alte Zug hatte ja schon etwas Flugrost, also eine höhere Reibung. Der neue Zug flutscht da quasi besser. Am Schalter an sich habe ich nix gemacht. Habe den weder demontiert noch ölige Helferlein verwendet. Da der mit dem SIS funzte, neige ich dazu, den als mögliche Fehlerquelle ausschliessen zu wollen, oder irre ich da?

Gruss Bora

PS. Wenn ich's gar nicht hinbekommen sollte, bringe ich das Rad zum Forumtreffen mit und wir machen da einen Workshop draus. Das ist aber die allerletzte Option. ;)
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

FraWie

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »FraWie« ist männlich

Wohnort: südlich von Berlin

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 11. April 2012, 08:38

Da der mit dem SIS funzte, neige ich dazu, den als mögliche Fehlerquelle ausschliessen zu wollen, oder irre ich da?

Ich ging davon aus, dass der Schalthebel auch getauscht worden wäre. Neben dem reibungsärmeren im Zug könnte auch eine stärkere Feder im Simplex-Schaltwerk die Ursache sein.

Edit: Es wundert mich, dass du anscheinend die Reibung am Schalthebel noch nie nachstellen musstest. Ich kenne es so, dass sich die Schraube durch das Schalten langsam löst und machmal während der Fahrt angezogen werden will.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FraWie« (11. April 2012, 08:47)


8

Mittwoch, 11. April 2012, 08:52

@ frawie

hmm, genau so kann man das beschreiben, als wenn die Feder zu stark waere. Auf den beiden kleinen Ritzeln haelt der Gang noch, weil nicht so viel Spannung drauf ist, je höher man schaltet, desto mehr neigt das Schaltwerk dazu, lieber eine entspannte Position einnehmen zu wollen... Vllt. kann man die Vorspannung ja irgendwie einstellen, muss ich heute abend mal genauer ansehen...

Gruss Bora

Edit: das Fahrrad stand sehr lange, ich habs noch nicht gefahren, bin noch beim Überholen der Parts.
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Boramaniac« (11. April 2012, 08:56)


FraWie

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »FraWie« ist männlich

Wohnort: südlich von Berlin

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 11. April 2012, 09:25

Warum erhöst du nicht einfach die Reibung am Schalthebel über die Schraube. Da ist doch eine Schraube? Normalerweise hat die einen Bügel zum Ausklappen, dass man während der Fahrt nachstellen kann.
So wie hier Wer hat hier nur mit dem Urheberrecht angefangen :whistling:

10

Mittwoch, 11. April 2012, 12:44

Moin Frawie,

ich hab diese Schalthebel an dem Rad: klick

Gruss Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

11

Mittwoch, 11. April 2012, 21:14

Wie sagte Bruce Willis so trefflich: Jippijaje Schweinebacke!

Danke Frawie, das war des Rätsels Lösung: der Schalthebel

Ich bin eben noch mal raus in die Schrauberhoehle, weil mir das keine Ruhe liess. Habe am Hebel eine Inbusschraube gesehen und die fester gezogen und siehe da: es funzt. Die war echt lose. Boah, warum bin ich da nicht selbst drauf gekommen :S

Jetzt habe ich noch die Leitbleche und die Anschlaege des Umwerfers etwas nachjustiert und jetzt schaltet alles wie es soll. Wahnsinn. Butterweich und praezise und das nach ueber 30 Jahren...

Jetzt steht der ersten Probefahrt nix mehr im Wege...

Gruss Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 11. April 2012, 22:14

Im Gegensatz zu dem Billigpofel mit Delrin, der französischen Variante von schwarzer Plaste, waren diese Schaltungen von Simplex was ganz feines. Ich kann mich totärgern, daß ich ein SLJ Schaltwerk bei diversen Umzügen verschlampt oder womöglich sogar verschrottet habe.

Einige Schalthebel hatten auch so ein technisches Schmankerl, wenn mich meine Erinnerung nicht trügt. Microrasterung oder eine Entlastungsfeder, weiß nicht mehr.
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

13

Montag, 7. Mai 2012, 21:28

Nachtrag:

nochmals Danke Frawie...

Ich hab am Sonntag mal eine kleinere Runde (30km) mit dem Renner gedreht, alles bestens.
Nur mein Allerwertester... aber das ist eine andere Geschichte ^^

GRuß Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

FraWie

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »FraWie« ist männlich

Wohnort: südlich von Berlin

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 7. Mai 2012, 23:51

Da nich für.
Zu der anderen Geschichte wäre mein Tipp Flite Classic.

Ähnliche Themen