Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Haldenjunkie

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Haldenjunkie« ist männlich
  • »Haldenjunkie« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mülheim an der Ruhr

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 25. Januar 2018, 20:32

Garmin explore

Fahrradcompuer /Navi
Garmin explore...

Ich möchte mir ein Garmin Edge kaufen, zur Wahl stehen das Garmin Edge 1000 Explore oder das Garmin Edge Explore 820...oder gar ein ganz anderes ?
Habt ihr Erfahrung mit diesen Geräten ? Bin für jeden Tipp dankbar[i].

[/i]Gruss Micha
Glück auf

Sudi

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Sudi« ist männlich

Unterwegs von: Geburt an

Unterwegs nach: dem natürlichen Ende

Unterwegs über: das spannende Leben

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 25. Januar 2018, 21:04

Wenn ich mal revue passieren lassen, dann haben alle Geräte in der Art irgendwie eine Macke.

Ich habe den Garmin Edge 1000 seit April 2016 und bin damit zufrieden. Er macht was er soll. Tracks aufzeichnen und Navigation (Routen am PC geplant). Die Anzeige ist frei konfigurierbar und kann mehrere Seiten haben.

Der Akku hält real ca. 8 Stunden, die Herstellerangabe von 15 Stunden ist nicht realistisch und mag wohl nur im absoluten Sparmodus funktionieren. Wenn ich weiß, dass ich länger unterwegs bin, hilft eine kleine Powerbank.
Ich möchte ihn nicht mehr missen, da ich seit dem meinen Aktionsradius deutlich vergrößert habe. Ich muss nicht mehr anhalten um mich zu orientieren, was beim Rennradfahren nervt.

Die Bedienung ist etwas gewöhnungsbedürftig, wenn man weiß wie, ist das kein Problem mehr.
Was schlecht zu finden ist, ist wie man eine Route auf das Gerät bekommt - ohne Garminsoftware. Einfach dazu die gpx Datei per USB Kabel in den Ordner "new files" kopieren (über den Windows-Explorer).

Aktueller ist der 1030, da soll der Akku etwas länger halten. Der 820er wäre mir vom Display zu klein.

Der Edge Explore ist für den Tourenfahrer gedacht, der "reine" Edge für den sportlichen Einsatz. Da ich ihn überwiegend sportlich nutzen wollte, istes der Edge geworden.

Gruß aus Bremen

Sudi
Gruß aus Bremen

Sudi

Haldenjunkie

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Haldenjunkie« ist männlich
  • »Haldenjunkie« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mülheim an der Ruhr

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 26. Januar 2018, 10:19

Danke Sudi für die ausführliche Info,
...es wird immer mehr der 1000, der 1030 ist mir ein wenig zu teuer, denn den 1000 bekommt man momentan jetzt schon für 300.-
Wenn ich das Gerät gekauft habe und ein paar Fragen habe darf ich mich an dich wenden ?

Die einen schönen Tag mit viel Sonne in den Speichen

gruss Micha
Glück auf

Sudi

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Sudi« ist männlich

Unterwegs von: Geburt an

Unterwegs nach: dem natürlichen Ende

Unterwegs über: das spannende Leben

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 26. Januar 2018, 14:15

Kein Problem, frag einfach.

Streckenplanung macht der wie ein normales Navi, nur den eigenen Standort muss man leider eingeben. Das nutze ich aber selten. Rennradrunden werden vorher geplant, bei Treckingtouren ist mir der direkte Weg nicht so wichtig, da zücke ich kurz das Handy raus und schaue dort nach.
Stecken plane ich auf gpsies.com, da finde ich die Übersicht besser. Dann, wie beschrieben, die gpx Datei auf den Edge kopieren.

Gruß aus Bremen

Sudi
Gruß aus Bremen

Sudi

Michihh

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Michihh« ist männlich

Unterwegs von: Karlsruhe

Unterwegs nach: Kempen

Unterwegs über: Hamburg

Wohnort: Kempen /St. Hubert

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 26. Januar 2018, 22:39

Ich hatte 3 Tage ein Gatmin 810 zum Testen und kaufe mir jetzt ein Smartphone zur Radnavigation/als Radcomputer, mir sind die Displays aller Garmins zu klein und ich mag nicht 2 Geräte mithaben

Sudi

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Sudi« ist männlich

Unterwegs von: Geburt an

Unterwegs nach: dem natürlichen Ende

Unterwegs über: das spannende Leben

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 27. Januar 2018, 16:00

Zitat

Ich hatte 3 Tage ein Gatmin 810 zum Testen und kaufe mir jetzt ein Smartphone zur Radnavigation/als Radcomputer, mir sind die Displays aller Garmins zu klein und ich mag nicht 2 Geräte mithaben
2 Geräte mitschleppen ist ein Argument. Aber....

Wenn das Display immer an ist, ist mir die Akkulaufzeit vom Handy zu gering. Dieses immer wieder zu aktivieren wenn man es gern hätte zu nervig. Die Kopplung von so manchen Sensoren ist mit dem Handy auch nicht möglich. Bei HF und TF ist dann schon Schluss. Leistungsmesser und DI2 sind nach meiner Kenntnis nicht möglich. Ich hab das Handy immer in der Rückentasche, da stört es nicht.

Der 810er wäre mir aber auch zu klein, da hat die 1000er Serie Vorteile. Wenn man die Anzeige pro Seite nicht so voll packt, kann man die Anzeige recht gut ablesen - und ich fahre ohne Brille, die ich sonst immer trage. Ich finde das kann man auf dem Bild - trotz unschärfe - gut erkennen. Über 30 km/h sind scharfe Fotos in dem Blickwinkel glücksache. ;-)

Gruß aus Bremen

Sudi
Gruß aus Bremen

Sudi

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Sudi« (27. Januar 2018, 16:25)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Michihh

Michihh

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Michihh« ist männlich

Unterwegs von: Karlsruhe

Unterwegs nach: Kempen

Unterwegs über: Hamburg

Wohnort: Kempen /St. Hubert

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 27. Januar 2018, 16:40

Diese Gedanken rasseln mir schon seit Wochen durch den Kopf,Herz und Trittfrequenz ist neben Speed auch alles was ich brauche am Radcomputer. ansonsten ist es eher als Navi im Einsatz. und genau da ist mir selbst das Display meines Mio Cyclo 200 Navis mit 3,5'zu klein, wenn es um die Orientierung in anderen,mir unbekannten Orten geht, da reicht mir weder Garmin noch Mio.

Wegen des Akkus das ist schon ein Problem aber entweder helfe ich da mit einer Powerbank ab oder ich nehme ein Akkumonster wie das Doogee S60 mit 5600mah oder gar ein doogee BL12000 mit eben 12000 mah,das sollte unter allen Umständen reichen, alternativ ein Sony X oder Samsung 6 mit Powerbank.

Eine Brille trage ich ebenfalls und die nächste Verstärkung der Brille wird ein Blindenhund :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michihh« (27. Januar 2018, 16:43)


Sudi

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Sudi« ist männlich

Unterwegs von: Geburt an

Unterwegs nach: dem natürlichen Ende

Unterwegs über: das spannende Leben

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 27. Januar 2018, 17:36

Ja aber, wenn Du keine 2 Geräte mitschleppen willst, aber Powerbanks fürs Handy brauchst, dann ist das wie Eulen nach Athen tragen oder gehupft wie gesprungen.
Die sichtbare Teil des Displays beträgt beim Edge 1000 übrigens 7,5 cm.

Die Bilder zeigen den Nachtmodus

PS: Deine Mio Erfahrungen habe ich mitgelesen.

Gruß aus Bremen

Sudi
Gruß aus Bremen

Sudi

Michihh

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Michihh« ist männlich

Unterwegs von: Karlsruhe

Unterwegs nach: Kempen

Unterwegs über: Hamburg

Wohnort: Kempen /St. Hubert

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 27. Januar 2018, 19:14

Zitat

Ja aber, wenn Du keine 2 Geräte mitschleppen willst, aber Powerbanks fürs Handy brauchst, dann ist das wie Eulen nach Athen tragen oder gehupft wie gesprungen.


Das ist ja der Punkt wieso ich seit Weihnachten am überlegen bin und in die Überlegung bereits ein Teasi Core und ein Garmin 810 kaufte. Beide waren nicht nur nicht, dass was ich wollte, sondern hatten überdies auch noch techn. Schwierigkeiten. Garmin ging alle 1-15 min aus, Teasi bekam ich nicht korrekt mit den Sensoren gekoppelt.


Die Tahuna Software vom Teasi gefiel mir aber besser als Garmin connect bzw auch die cyclo Agent Software meines mios bei der Tahuna Softare gef#llt mir die direkte Einbindung der gpsies Srecken. Die Routenplanung mit der Garmin Software empfinde ich alles andere als intuitiv.

Mein smartphone habe ich aber sowieso immer dabei daher suche ich nun schon fast verzweifelt nach der richtigen Hardware.

Samsung s7+s8 zu teuer, das S6 hat einen schlechteren Screen als die Sony Z5 Reihe, deren System aber wiederum nicht mit neuen Updates versorgt wird, die X Reihe von Sony unterstützt keine ANT+ mehr, dann die o.g. Chinaracher mit typischerweise für Chinahändler vorhandenen Schwierigkeiten was eine evtl Rücksendung/Garantieleistung betrifft.

Es ist alles nichts halbes und nichts ganzes egal welche Auswahlkriterien ich ansetze in irgendeiner Disziplin fällt jedes Gerät durch.

Zum Mäuse melken.

Sudi

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Sudi« ist männlich

Unterwegs von: Geburt an

Unterwegs nach: dem natürlichen Ende

Unterwegs über: das spannende Leben

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 27. Januar 2018, 20:38

Die Garminsoftware nutze ich nicht zur Streckenplanung, die plane ich per gpsies. Garmin per usb an den PC und die gpx Datei in den "new files" Ordner kopieren. Das ist alles.
Die Aktivitäten schaue ich mir in der Garmin App an, meistens aber nur bei Strava. Die Übertragung von Garmin zu Strava läuft automatisch (wie die zuvor vom Edge ins Netz wenn Wlan Verbindung aktiviert).

Wenn ich mich bei den hiesigen Rennradlern umschaue, ist der Edge 1000 mit Abstand das am meisten verwendete Gerät. Das war mit ein Grund warum ich mich für Garmin entschieden habe. Macken haben sie alle irgendwie.

Ein Freund hat einen Teasi, hat da aber auch seine Probleme mit gehabt. Inzwischen hat er den aber wohl verstanden. Er nutzt aber nur Navigation und Track aufzeichnen. Probleme hatte er mit Rundkursen und Fahrtrichtung.


Gruß aus Bremen

Sudi
Gruß aus Bremen

Sudi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sudi« (27. Januar 2018, 20:44)


Michihh

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Michihh« ist männlich

Unterwegs von: Karlsruhe

Unterwegs nach: Kempen

Unterwegs über: Hamburg

Wohnort: Kempen /St. Hubert

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 27. Januar 2018, 21:02

Da bei dir scheinbar das Training im Vordergrund steht, und es mir eher um die infos geht, ich will meine Trittfrequenz etwas überwachen, aber auch das nicht dauernd, macht das Garmin bei dir mehr Sinn.

Ich hätte es auch behalten wenn das Gerät nicht defekt gewesen wäre, für das was es tun soll ist es gut und auch empfehlenswert. Also die Aufzeichnung von Trainingsdaten und auch die Navi war gut, jedoch war mir das Display zu klein und für eine Orientierung vor Ort fand ich es ungeeignet (Displayauflösung zu gering). Die 1000 und 1030 Versionen sind mir für die gebotene Leistung zu teuer und der 820er Screen ist noch kleimer als der des 810.

Opa Pit

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Opa Pit« ist männlich

Wohnort: Bad.-Württ.

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 27. Januar 2018, 21:35

So hab ich es gemacht:
Ich habe ein preisgünstiges Smartphone (zu 129 €) mit 16 GB Speicher und Wechselakku. Ich hab mir zusätzlich 2 Akkus zu je 7,95 € besorgt. Ich habe kein Problem mehr mit der Stromversorgung. Dann habe ich Komoot installiert. Das ist eine App mit der ich Touren planen, navigieren und Touren aufzeichnen kann. Wenn ich meine Touren mit Bildern anreichere, dann werden die Touren mit den Bildern auf dem Server von Komoot gespeichert. Ich kann auf das Smartphone Karten runterladen usw. Ich kann Komoot auf auf meinem PC öffnen und dort meine Tourenplanen planen. Die werden dann mit dem Smaartphone synchronisiert. Die gespeicherten Touren kann ich anderen zugänglich machen. Ich kann Touren von anderen auf mein Smartphone übertragen usw.
Die erste Karte bekommt man umsonst. Weitere Karten muss man bezahlen. Wenn ich die Berechtigung für alle Karten weltweit haben möchte, kostet das um die 30 €.
Auf den Punkt gebracht: Mit Komoot kann ich mehr oder weniger daselbe wie mit einem Garmin machen, nur viel kostengünstiger.
Hier gehts zu Komoot

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Opa Pit« (27. Januar 2018, 21:46)


Sudi

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Sudi« ist männlich

Unterwegs von: Geburt an

Unterwegs nach: dem natürlichen Ende

Unterwegs über: das spannende Leben

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 27. Januar 2018, 21:54

Ich schau während der Fahrt nur sporadisch auf den Tacho. Eher um mein Gefühl - nach dem ich fahre - zu bestätigen. Auch der Blick nach er TF ist nicht mehr so wichtig, da bin ich beim Rennrad im Schnitt um die 85. Beim Treckingrad oder MTB interessiert mich das überhaupt nicht (mehr); ist aber im Schnitt deutlich geringer.
Nur wenn ich die Navifunktion gestartet haben ist der Blick natürlich zum Garmin wichtig. Zur Orientierung am Ort taugt der Garmin überhaupt nicht. Dafür nutze ich das Handy, da habe ich auch die Vorteile von weitergehenden Informationen.

Zudem wollte ich am Rennrad keine Handyhalterung, da kann ich ja gleich mit einem Tablet fahren :rolleyes: . Die Halterungen die es zu dem Zeitpunkt gab gefielen mir nicht – zu klapperig, kein Regenschutz, zu groß….

Wenn Du nur die Geschwindigkeit und TF haben möchtest, dann würde ein Sigma 16.16 ausreichen, etwas mehr bietet der 23.16 STS. Bei letzterem ist die Anzeige der TF recht klein geraten.
Gruß aus Bremen

Sudi