Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 27. Januar 2019, 23:06

Tacho gesucht: Kabelgebunden, für zwei Räder, zuverlässig (!)

... und der nächste Sigma ist kaputt. Es k$%&t mich so langsam an… wir haben immer noch zwei BC1200 von irgendwann Ende der 1990er Jahre im Einsatz. An den anderen beiden Rädern ist mir zuerst ein 1609 abgekratzt, und vorhin fing auch der 16.12 an zu zicken. War plötzlich im Einstellungsmenü unterwegs, reagierte dann gar nicht mehr auf Tastendrücke und hing zuletzt in der Spracheinstellung fest. Das Ding liegt jetzt im Eisfach, aber wahrscheinlich ist der auch hin.

Wenn ich mir die Rezensionen zum 16.16 und 14.16 bei den einschlägigen Läden ansehe, scheinen die endgültig nicht mehr zuverlässig zu funktionieren… vor allem Wasser, Regen, selbst hohe Luftfeuchte scheint ein Problem zu sein. Außerdem haben die ohne Not die Halterung geändert (warum?!), mit dem dämlichen Nebeneffekt, dass man die Einstellung Rad 1/Rad 2 jetzt manuell über das Menü machen darf… in der 12er Serie ging das noch automatisch über die Halterung.

Ich möchte aber weiterhin ein einfaches, kabelgebundenes, nicht akku-/gps-/schnurlos-gedönsiges Gerät haben. Hat jemand Tipps / gute Erfahrungen?

Die Wunschliste:
- kabelgebunden
- Speed reicht, Kadenz brauche ich nicht
- für zwei Räder, idealerweise merkt der Tacho über die Halterung, an welchem Rad er hängt…
- alle Standardfunktionen (Speed, Trp, Avg, Max, Zeit in Bewegung, Gesamtkilometer total und nach Fahrrädern...)
- Thermometer
- Hintergrundbeleuchtung
- zuverlässig (und lange Batterielebensdauer)

Das meiste war vor 25 Jahren kein Problem ;(

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 28. Januar 2019, 08:10

Uuuh, da bin ich gespannt, was das wird. Bei mir arbeiten auch noch ein 1609 und ein 16.12. Ich habe nahezu EXAKT die gleichen Wünsche und Bedürfnisse an einen Tacho, wie Du (am Trekkingrad nehme ich doch noch die Trittfrequenz ab). Zum Glück tun es meine beiden noch sehr zuverlässig. Da werde ich sie wohl pflegen und hegen ...

Viel Erfolg bei der Suche und Recherche.
Dieselersparnis: 2013 bis Januar 2018 ca. 965L; Benzinersparnis 2018: 121L 2019: 170L

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Spike on Bike

Sonne_Wolken

Ruhrpottpflanze

Blog - Galerie
  • »Sonne_Wolken« ist weiblich

Unterwegs von: Phönix-West

Unterwegs nach: Überall wo es schön ist oder nicht

Wohnort: Dortmund

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 28. Januar 2019, 20:03

Die Probleme mit den aktuellen Tachos kenne ich. Deshalb kaufe ich gerade jede Menge Restbestände vom alten Sigma 8.12. Funktacho auf. Der Älteste davon tut seit 6 Jahren problemlos seinen Dienst. Mittlerweile habe ich von dem Modell bereits 6 Stück. Bei mir bekommen alle Räder ab Ende der 80er Jahre in der Regel einen Tacho. Da mir das Kabelgedöns optisch immer mehr auf den Keks ging, kam ich auf die Funktachos. Der 8.12 ist halt noch schön kompakt und hat eine relativ klassische Optik. Ist allerdings nur für ein Rad. Aber da es den mittlerweile recht günstig gibt, kann man ja mehrere kaufen. Damit ich die Tachos auseinander halten kann, beschrifte ich sie auf der Rückseite mit einem CD-Schreiber. Habe ja nicht auf jedem Rad die gleichen Reifen (Breite) drauf.
lg Jennifer


Mein neuer Blog: sonnewolken.wordpress.com


4

Montag, 28. Januar 2019, 21:03

Wo kriegst du die Restbestände denn her, Sonne_Wolken? Mich stören die Kabel an den beiden Rädern nicht (das Alltagsrad soll ja nicht zu schön sein, und das Reiserad hängt eh voller Gedöns ;) ), und ich habe eine batteriefressende Fehlerquelle weniger. Aber vielleicht hat dein Dealer für 12er Modelle ja noch was verkabeltes?

Ich war heute bei einigen größeren Läden. Bei Karstadt Sport gibt es noch reduzierte 12.12 verkabelt (zu 20 €), sogar ziemlich viele. Leider nur ein Rad und keine Beleuchtung… die beiden Funktionen hätte ich schon gern, aber vielleicht greife ich da notfalls doch noch zu. Dann müsste ich zumindest nicht alles neu verkabeln. Bin ja auch ein bisschen faul… Alternative scheint mir VDO ab Modell 3.1 (gibt's mit und ohne Schnur) zu sein. Da konnte mir aber noch keiner sagen, ob der selbst merkt, an welchem Rad er verwendet wird. Und keine Ahnung, ob die haltbarer sind.

Meine heutige Runde habe ich mit einem Sigma 509 aufgezeichnet. Ich glaube, den hat meine Freundin bei ihrem Rad dazu bekommen, aber dann gegen einen mit mehr Funktionen tauschen wollen. Aber für das Winterpokal-relevante Minimum (Strecke und Zeit in Bewegung) reicht's.

Henner

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Henner« ist männlich

Unterwegs nach: we're on the road to nowhere

Wohnort: M'heim

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 28. Januar 2019, 21:48

Ja, wir schreiben das Jahr 2019 und die Menschheit wartet immer noch auf solide dauerhaft funktionierende Fahrradtachos.
Kann gar nicht zählen wie viele Sigmas (die sind halt überall im Sortiment) bei mir Wassereinbruch und/oder Tastenverlust erlitten haben. Manche haben auch einfach so den Dienst versagt. Bin ein Fan von verkabelten Tachos, weil die wieder eine Batterie weniger haben und ich eh keine Federgabel habe.
Momentan schlägt sich der Ciclosport CM 2.11 (ohne Tasten!, hab' ein Modell von 2016) ganz gut. Werde bald die 20000km-Marke auf dem Alltagsrad damit knacken. Wo keine Tasten dran sind gehen auch keine kaputt / werden undicht.
Nachteil: für'n Winterpokal muß man den Taschenrechner bemühen. Zeigt Tageskilometer, Schnitt und aktuelle Geschwindigkeit an. Der Tageskilometerzähler und Schnitt nullt sich automatisch nach 12 Stunden (?) Stillstand. Man braucht bei zwei Fahrrädern dann pro Fahrrad aber auch je einen Tacho…

Nur um mal eine andere Marke zu nennen :)

Sonne_Wolken

Ruhrpottpflanze

Blog - Galerie
  • »Sonne_Wolken« ist weiblich

Unterwegs von: Phönix-West

Unterwegs nach: Überall wo es schön ist oder nicht

Wohnort: Dortmund

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 28. Januar 2019, 22:00

Wo kriegst du die Restbestände denn her, Sonne_Wolken? Mich stören die Kabel an den beiden Rädern nicht (das Alltagsrad soll ja nicht zu schön sein, und das Reiserad hängt eh voller Gedöns ;) ), und ich habe eine batteriefressende Fehlerquelle weniger. Aber vielleicht hat dein Dealer für 12er Modelle ja noch was verkabeltes?

Ich war heute bei einigen größeren Läden. Bei Karstadt Sport gibt es noch reduzierte 12.12 verkabelt (zu 20 €), sogar ziemlich viele. Leider nur ein Rad und keine Beleuchtung… die beiden Funktionen hätte ich schon gern, aber vielleicht greife ich da notfalls doch noch zu. Dann müsste ich zumindest nicht alles neu verkabeln. Bin ja auch ein bisschen faul… Alternative scheint mir VDO ab Modell 3.1 (gibt's mit und ohne Schnur) zu sein. Da konnte mir aber noch keiner sagen, ob der selbst merkt, an welchem Rad er verwendet wird. Und keine Ahnung, ob die haltbarer sind.

Meine heutige Runde habe ich mit einem Sigma 509 aufgezeichnet. Ich glaube, den hat meine Freundin bei ihrem Rad dazu bekommen, aber dann gegen einen mit mehr Funktionen tauschen wollen. Aber für das Winterpokal-relevante Minimum (Strecke und Zeit in Bewegung) reicht's.
Habe vor ein paar Wochen noch welche bei Rose bestellt. Aber habe gerade mal geschaut und festgestellt das es die wohl dort nicht mehr gibt. Einen Tacho habe ich noch in Reserve. Aber danach sieht es mau aus. Muss mir wohl angewöhnen wie bei den älteren Räder mit Navi in der Tasche zu fahren und die Fahrdaten eben unterwegs nicht abrufen zu können. Die Daten vom Navi sind nicht ganz so genau wie die Tachos, aber groß ist der Unterschied nicht.
lg Jennifer


Mein neuer Blog: sonnewolken.wordpress.com


7

Montag, 28. Januar 2019, 22:18

Irgendwie ist es ja erschreckend, dass das so kompliziert ist. Ciclosport gibt's noch, cool, ich hatte schon befürchtete, die haben sich an dem ewig verschobenen Tacho mit Komoot-Integration verhoben. Aber so wirklich etwas für mein Lastenheft haben die leider nicht im Programm, jedenfalls nicht verkabelt.

Gerade bei VDO die Anleitungen angeschaut: Der verkabelte merkt auch nicht selbst, an welcher Halterung er hängt. Der kabellose schon. Hm.

Edit: Sonne_Wolken, falls du noch ein paar 8.12 ATS auf Halde legen möchtest, schau mal bei Brügelmann.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Goradzilla« (28. Januar 2019, 22:24)


Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 29. Januar 2019, 07:20

Hihi,

habe gerade bei den Kriegerinnen eine ganz andere "Marke" gefunden. Nennt sich: Fahrradcomputer Blusmart. Laut Bildern Kabelgebunden. Soll 14 Funktionen haben, dazu ein Touchscreen.

So ganz klar ist die Beschreibung nicht :D :



Zitat

1.Tippen Sie auf Modus können Sie den Fahrradcomputer zu steuern, indem sanft zu berühren. Genau wie Ihr iPhone mit dem Finger steuern, jetzt sind Sie erlaubt einen Fahrradcomputer zu steuern, indem sanft berühren während der Fahrt ohne gewaltsam drücken. [*]2.Der Fahrradcomputer mit großen LCD-Screen-Display mit grüner Hintergrundbeleuchtung können Sie die digitale leicht Ferne, vor allem in den tiefen, dunklen Nacht oder in den langen Tunnel zu lesen. Nur ein Knopfdruck auf die MODE oder SET wird die Beleuchtung einschalten. [*]3.Bequem und schnell die Geschwindigkeit und mileages ohne Verzögerung aufnehmen. Nur eine Berührung, wenn Sie fahren wieder, dieses Bike Computer aufzeichnen Ihre Fahrjederzeit direkt starten. [*]4.22 Funktions Ihre unterschiedliche Fahranforderungen zu erfüllen. Dieses Fahrrad-Computer kann nicht nur Ihre Fahrdaten wie Geschwindigkeit aufzeichnen zu vergleichen, Durchschnitt, Maximum, Verwandter, Zeit Reiten, Reiten Entfernung, kann aber auch Kalorien und Fett aufnehmen Sie verbraucht, Temperatur, Stoppuhr und so weiter. [*]5.Wasserdichtes Design macht es haltbarer. Der Umriss des Fahrradcomputer ist einfach und cool, was mehr mit dem wasserdichten Design, es wird immer in Mode zu halten und new.The Sensordraht Messung beträgt 33 Zoll.




:lol:

Ich frage mich die ganze Zeit, was mit der Funktion "Verwandter" gemessen wird?

Naja, für 9,99 ...

P.S.:

Ich lese gerade, der nimmt auch mein verbrauchtes Fett auf ... ich kaufe 10 Stück!
Dieselersparnis: 2013 bis Januar 2018 ca. 965L; Benzinersparnis 2018: 121L 2019: 170L

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Goradzilla

9

Dienstag, 29. Januar 2019, 10:22

indem sanft berühren während der Fahrt ohne gewaltsam drücken
:love: Das entspricht aber leider nicht meiner Fahrweise :chainsaw:

:lol:

Radsonstnix

übergewichtiger Ausredensucher

Blog - Galerie
  • »Radsonstnix« ist männlich
  • »Radsonstnix« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Übergewicht

Unterwegs nach: Normalgewicht

Unterwegs über: Hunger

Wohnort: Großbeeren

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 26. Juli 2019, 08:13

So, nun hat es meinen 1609 auch erwischt. Von einem Moment auf den anderen hat sich das Display abgeschaltet - leider kurz bevor ich die Daten (während der Radreise) übertragen hatte :cursing: (zum Glück hat meine Tochter auch nen Tacho am Rad). Nein, es liegt nicht an der Batterie. Während der Radreise habe ich mir beim nächsten Laden einen Ersatz gekauft, die Auswahl war bescheiden, so wurde es erst einmal ein BC 7.16. Der soll aber langfristig nicht bleiben.

Die automatische 2-Rad-Erkennung bei den kabelgebundenen hat Sigma nun wohl auch nicht mehr im Angebot.

Jetzt heißt es (für mich) Pest oder Cholera:

Pest: Doch auf ein Funksystem umsteigen mit all den bekannten Nachteilen (wie sind hier im Forum die Erfahrungen mit den Batterien am Sender im Winterbetrieb?)

Cholera: Beim Kabelsystem bleiben und auf (mir liebgewordene) Funktionen zu verzichten?

Hast Du schon was gefunden, Gora?
Dieselersparnis: 2013 bis Januar 2018 ca. 965L; Benzinersparnis 2018: 121L 2019: 170L

11

Freitag, 26. Juli 2019, 12:36

Ach Mist.

Nein, ich habe auch keine befriedigende Lösung gefunden. Ein "2-Rad-Tacho", der nicht automatisch das Rad erkennt, erscheint mir im Alltag sinnlos… ich habe mich erstmal an meiner Grabbelkiste bedient und nutze nun am Alltagsrad einen Sigma 509 (!). Gab's mal irgendwann zu einem Rad dazu. Der kann nix, nur Strecke, Fahrzeit, Uhrzeit. Wenn die nicht wollen :rolleyes:

Wenn ich mehr will, kann ich noch meine Sport-Uhr anschmeißen, die hat auch Puls, GPS, Barometer und was nicht alles… ist halt nur als Armbanduhr nicht so praktisch.