Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

acoustic_soma

Doc hc Spam

Blog - Galerie
  • »acoustic_soma« ist männlich
  • »acoustic_soma« ist ein verifizierter Benutzer
  • »acoustic_soma« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Philippsburg

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 22. Oktober 2012, 10:57

Schaltwerk mit ungewollter "Automatik"

Heute bei der ersten richtigen Ausfahrt mit dem Winterrad hab ich folgende Macke bemerkt:

Mein Schaltwerk, ein 9-fach Tiagra springt ab und an zwischen zwei Gängen hin und her, wobei ich bisher keine Regelmäßigkeit feststellen konnte, gefühlt aber eher in den kleinen (12-13-14) Ritzeln.

Kennt dieses Verhalten jemand? Liegts am Schaltwerk oder ist der Fehler schon im Schalthebel zu suchen?

2

Montag, 22. Oktober 2012, 11:13

Moin as

in der Regel ist es eine Einstellungssache vom Schaltwerk. Das SW steht dann zwischen 2 Gängen. Am SW gibt es eine Justagemöglichkeit da wo der Zug direkt ins SW geht, so ein Drehrädchen. Es umschließt quasi die Zughülle. An der macht man die Feinjustage.

ABER: nicht zu viel dran rumdrehen! Eine viertel Umdrehung in die ein oder andere Richtung reicht meist. Da mußt du dich mal heran tasten. Und immer merken, in welche Richtung du gedreht hast, wenn es schlimmer oder besser wird.

Gruß Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

acoustic_soma

Doc hc Spam

Blog - Galerie
  • »acoustic_soma« ist männlich
  • »acoustic_soma« ist ein verifizierter Benutzer
  • »acoustic_soma« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Philippsburg

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 22. Oktober 2012, 11:21

Mit der Feineinstellung war ich mir unsicher, da lastfrei alle 9 Gänge sauber durchgeschaltet werden. Werd mich da aber mal ranpirschen...

Reiner

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Reiner« ist männlich

Wohnort: daheim

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 22. Oktober 2012, 11:43

In so einem Fall würde ich erst einmal die Zugspannung am Rahmen nachjustieren. Höhere Spannung, wenn die Kette auf das kleinere Ritzel zurückfällt, geringere Spannung, wenn sie ungewollt auf das größere Ritzel springt.

acoustic_soma

Doc hc Spam

Blog - Galerie
  • »acoustic_soma« ist männlich
  • »acoustic_soma« ist ein verifizierter Benutzer
  • »acoustic_soma« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Philippsburg

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 22. Oktober 2012, 11:52

In so einem Fall würde ich erst einmal die Zugspannung am Rahmen nachjustieren. Höhere Spannung, wenn die Kette auf das kleinere Ritzel zurückfällt, geringere Spannung, wenn sie ungewollt auf das größere Ritzel springt.


das Blöde ist ja, dass die Kette mehrmals hoch und wieder runterspringt, das trat auch nicht unmittelbar nach einem Schaltvorgang auf, sondern einfach so ohne zu schalten. Vorbei war es dann entweder, wenn ich kurz geschaltet habe, oder es verschwand nach 5-6 "Hüpfern" wieder von alleine...

Zeuss

Quäldich Fan

Blog - Galerie
  • »Zeuss« ist männlich

Wohnort: Eichsfeld - Thueringen

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 22. Oktober 2012, 12:06

Mahlzeit,

so wie von Bora beschrieben, gehst du ran. Eine Frage nebenbei, wieviel KM hat dein Schaltwerk auf dem Buckel?

Gruß Zeuss

7

Montag, 22. Oktober 2012, 12:08

Hmm as,

das hattest du nicht geschrieben, dass es lastfrei sauber schaltet. Und Gammel an den Gelenken vom SW kann es ja auch nicht sein, da der Schaltvorgang ja unmittelbar funktioniert.

Eigentlich brauch ich Dich DAS ja nicht fragen: aber was ist mit Verschleiß?

Gruß Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

acoustic_soma

Doc hc Spam

Blog - Galerie
  • »acoustic_soma« ist männlich
  • »acoustic_soma« ist ein verifizierter Benutzer
  • »acoustic_soma« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Philippsburg

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 22. Oktober 2012, 12:29

Verschleiß? Eher nicht, dass Schaltwerk ist zwar neben Rahmen, Gabel und Kurbel noch orginal Focus Arriba, aber ich schätze mal, dass es weniger als 6000km auf den Rippen hat. Ich hab ja im Februar mit diesem Rad einen Unfall gehabt und das Schaltwerk hatte auch sicherlich einen unschönen Bodenkontakt - davon zeugen die Kratzer, aber es ist weder erkennbar verbogen noch sonst wie lädiert und hat gestern wie ich das Rad wieder hergerichtet habe, eben äußerst problemlos geschaltet...

liberator

mind the cat

Blog - Galerie
  • »liberator« ist männlich

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 22. Oktober 2012, 13:01

Dieses Verspringen der Kette ist bei mir immer das Zeichen, dass ich die Kassette wecheseln sollte. Bei 6000 klingt das ein wenig danach...

acoustic_soma

Doc hc Spam

Blog - Galerie
  • »acoustic_soma« ist männlich
  • »acoustic_soma« ist ein verifizierter Benutzer
  • »acoustic_soma« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Philippsburg

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 22. Oktober 2012, 13:05

Nö, leider auch nicht, die Kassette ist "fast" neu, die kam mit den STI's ans Rad, da Focus im Orginalzustand komischerweise eine 8fach Kassette mit dem 9fach Schaltwerk angesteuert hat. Da ich aber 9fach 105er Schaltbremshebel draufgebaut habe, kam auch die 8fach Kassette runter, die 9fache sollte maximal 1500km, bin nur gerade am überlegen, wie es mit der Kette an sich aussieht...

11

Montag, 22. Oktober 2012, 14:38

Och menno as,

ich bin davon ausgegangen, dass du soviel Basiswissen und somit Verschleiß, insbesondere der Kette, bereits VOR dem 1. Posting ausgeschlossen hast. Hmm, mein Fehler. Also fangen wir von Anfang an: Wat is'n Dampfmaschin? Da stell'n wir uns ma janz dumm...

Gruß Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

acoustic_soma

Doc hc Spam

Blog - Galerie
  • »acoustic_soma« ist männlich
  • »acoustic_soma« ist ein verifizierter Benutzer
  • »acoustic_soma« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Philippsburg

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 22. Oktober 2012, 14:47

:rolleyes:

was kann den ich dazu wenn ihr mich wuschig macht... :D

aber die Kette ist es auch nicht, die hab ich eben unter den Meßschieber gehalten und mit 119,7 für gut befunden...

...generell versuch ich mich also wirklich nur so dumm wie nötig anzustellen und alle "üblichen Verdächtigen" schon vorher auszuschließen...

acoustic_soma

Doc hc Spam

Blog - Galerie
  • »acoustic_soma« ist männlich
  • »acoustic_soma« ist ein verifizierter Benutzer
  • »acoustic_soma« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Philippsburg

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 22. Oktober 2012, 19:37

Ich glaub ich kann mir die Antwort jetzt selber geben, der Schalthebel ist am Abnippeln, ich hatte das am Frühjahr schon auf der linken Seite, jetzt ist wohl rechts dran, auf der Heimfahrt ließ sich das Drecksding erst nur noch hakelig schalten, danach verweigerte es jeden Schaltvorgang. Nur noch wenn man die große Wippe mit einer Hand festhält und dann an der kleinen ruckelt schaltet die Einheit wieder hoch... :cursing:
Werd jetzt mal noch beim Freundlichen vorbeischauen und ein bischen in der Wühlkiste krabbeln...

rogger

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »rogger« ist männlich
  • »rogger« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: hier

Unterwegs nach: dort

Unterwegs über: jetzt

Wohnort: Malsch

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 22. Oktober 2012, 19:45

Du kennst ja meine STI am blauen Briten, deren Inneres habe ich mit WD40 geflutet, was ihrem Innenleben wieder neues Leben einhauchte.
Wenn Du ohnehin daran denkst, sie auszutauschen, wäre es ja einen Versuch wert.
Aber lege was saugfähiges unter, damit Du nicht dass Lenkerband versaust bzw nichts auf die Räder/Felge tropft.

Reinsprühen, ein paar mal durchschalten, bei mir hat es funktioniert.
Übrigens ein Tip, den ich im RR-Forum fand, bevor ich die STI ersteigerte.
Gruß, rogger
------------------------------------
Moderator 2radforum.de


[img]https://winterpokal.rennrad-news.de/images/team/39.png?1676996[/img]

Zeuss

Quäldich Fan

Blog - Galerie
  • »Zeuss« ist männlich

Wohnort: Eichsfeld - Thueringen

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 22. Oktober 2012, 20:47

Guten Abend,

nimm es mal raus, das Schaltwerk. Schau etwas tiefer auf das untere Röllchen.

Zitat

Focus Arriba,................
LG Zeuss

acoustic_soma

Doc hc Spam

Blog - Galerie
  • »acoustic_soma« ist männlich
  • »acoustic_soma« ist ein verifizierter Benutzer
  • »acoustic_soma« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Philippsburg

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 22. Oktober 2012, 20:53

Jau, hab ich soeben gemacht, glaub aber nicht dran, beim linken hat's auch nicht geklappt, aber schaden kanns ja auch nix.

Mit meinem Freundlichem habe ich grade telefoniert, der schaut mal nach, 'ne komplette Apex hätte er gerade ausgebaut, vielleicht sollte ich ja mal SRAM probieren...

Zeuss

Quäldich Fan

Blog - Galerie
  • »Zeuss« ist männlich

Wohnort: Eichsfeld - Thueringen

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 22. Oktober 2012, 20:57

Ja eine Gute Idee, aber...

Zitat

vielleicht sollte ich ja mal SRAM probieren...
... bringt in diesem Fall keinen weiter, aber Alternativ ist es ;-) Magst mir/uns ein Foto vom Delinquenten einstellen, weil ihr wisst, ich fahre Fokus.

acoustic_soma

Doc hc Spam

Blog - Galerie
  • »acoustic_soma« ist männlich
  • »acoustic_soma« ist ein verifizierter Benutzer
  • »acoustic_soma« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Philippsburg

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 22. Oktober 2012, 21:19

Gern doch, so sah es mal aus...



Seit Sonntag ist statt dem Veltec Volare Laufradsatz, der bei meinem Unfall ordentlich verbogen wurde ein Satz Mavic Aksium drauf.
Werd mal die Tage noch ein paar aktuelle Fotos machen...

Reiner

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Reiner« ist männlich

Wohnort: daheim

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 22. Oktober 2012, 22:01

... der Schalthebel ist am Abnippeln, ich hatte das am Frühjahr schon auf der linken Seite, jetzt ist wohl rechts dran, auf der Heimfahrt ließ sich das Drecksding erst nur noch hakelig schalten, danach verweigerte es jeden Schaltvorgang. Nur noch wenn man die große Wippe mit einer Hand festhält und dann an der kleinen ruckelt schaltet die Einheit wieder hoch...
Ich will ja nicht den Besserwisser spielen, aber was Du da schilderst ist das geradezu klassische Symptom für zu geringe Zugspannung. Falls Du auf SRAM wechselst, wird Du das häufiger erleben, denn die brauchen deutlich höhere Zugspannungen als Shimano.

Dein aktuelles Problem kann eigentlich auch nicht vom Hebel kommen. Der hat die Aufgabe, den Zug ein genau definiertes Stück weit zu bewegen. Wenn der Hebel also sauber schaltet und in der jeweiligen Stellung gerastet bleibt aber trotzdem Schaltwerk und/oder Kette Eigenleben entwickeln, dann dürfte es nicht am Hebel liegen.


Zurück zum Schaltwerk: Ist sicher, dass der Zug am Schaltwerk in der Rille geklemmt ist? Nur dann hat er auch unter Last wirklich kein Spiel. Und bei einem Unfall (Du kommst wirklich nur in Bröckchen mit der ganzen Geschichte) kann natürlich das Schaltwerk einen Schaden erlitten haben. Ich hatte es bei einem 105er-Schaltwerk. Nach einem unsanften Aufschlag auf eine Bordsteinkante war das Schaltwerk nicht mehr so einzustellen, dass es alle Gänge sauber herauf und herunter schaltete.

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 22. Oktober 2012, 22:53

Hatte heut nachmittag das Problem schon gelesen und auch den Schalthebel als Hauptverdächtigen auserkoren. Bin zwar etwas "raus" um konkrete Beurteilungen zu machen, aber Tiagra ist ja eine der unteren Gruppen und die kenne ich zum Teil als nicht so langlebig. Wenn ich nur an die 105er vor 15, 20 Jahren denke *grusel*. Nächster Punkt wäre ein schwergängig gewordener Schaltzug, kann verstärkt werden durch ungünstige Zugverlegung. Dann macht sich das Schaltwerk beim Lenken schonmal selbstständig. Schaltwerk selber in Ordnung, nicht verschlissen und nicht verbogen? Von Selbstverständlichkeiten wie Schaltzug nicht labberig und korrekt geklemmt, Kette nicht verschlissen etc bin ich ausgegangen.
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

Ähnliche Themen