Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

OsnaRadler

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »OsnaRadler« ist männlich
  • »OsnaRadler« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Osnabrück

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 6. April 2014, 15:20

Cross-, oder Speedbike für Einsteiger und wenig Geld

Guten Tag,
ich bin auf der suche nach einem neuen Fahrrad für den weg zur Arbeit (10 km pro weg)
Da ich meist recht spät dran bin, muss ich derbe gas geben. Ich wollte erst ein Trakkingbike haben, aber nach mehreren Probefahrten habe ich gemerkt das es doch viel ausmacht wenn das Bike 3 bis 5 kg leichter ist. Darum bin ich ehr auf der Suche nach einem Crossbike oder Speedbike.
Möchte allerdings nicht mehr wie 600 € für das Bike ausgeben, dazu kommt dann noch stecklicht und schutzblech zum stecken, um es bei bedarf zu montieren.
Pobe gefahren bin ich das das * Merida Speeder T1 * was mir gut gefiehl. Oder sollte ich auf jeden fall zum T2 greifen wegen der besseren Schaltung ???
Als Crossbike steht das Staiger Daytona, Gudereit xx 45 zur auswahl, oder halt das Pepperbike Cross Black Pepper mit Starrgabel oder Radon Scart 5.0 ,die ich beide nicht Probefahren konnte, zur Auswahl.
Klar, muss ich mich letztendlich für ein Bike entscheiden, aber vielleich kann mir jemand der sich damit besser auskennt welches Rad die bessere wahl wäre oder welches nicht so toll ist.
Wäre uber antwoten sehr dankbar.
Grüße aus Osnabrück
Vieles braucht der Mensch - überhaupt nicht.

Sudi

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Sudi« ist männlich

Unterwegs von: Geburt an

Unterwegs nach: dem natürlichen Ende

Unterwegs über: das spannende Leben

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 6. April 2014, 19:19

Für Alltagsfahrten ist ein "Vernunftrad" die richtige Wahl.

Für den Spaß abseits der Wege oder Speed auf dem Asphalt gibt es bessere Räder, die dann nur bedingt alltagstauglich sind.

Daher geht der Trend zum Zweit-, Dritt-, ....rad :D

....aber das hatten wir ja schon ;-)
Gruß aus Bremen

Sudi

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 6. April 2014, 19:28

Ich würde jetzt einfach mal das Gudereit SX-45 in den Raum werfen.

Liegt zwar mit 799 über deinem Budget, aber du sparst das Geld für die Anbauteile.

Mit 13,8 (ok wird wahrscheinl kleinste Rahmengröße sein) ists für nen vollausgestatteten Gaul eigentlich nicht verkehrt.
Wäre vielleicht ein Kompromiss von Alltagstauglich und schnell
Hab vergessen was ich wollte... ?(

Sudi

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Sudi« ist männlich

Unterwegs von: Geburt an

Unterwegs nach: dem natürlichen Ende

Unterwegs über: das spannende Leben

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 6. April 2014, 21:50

Zitat

Ich würde jetzt einfach mal das Gudereit SX-45 in den Raum werfen.

Den Tipp hatte er schon bekommen, dass SX 30 durchaus nicht schlecht und noch etwas günstiger.
Gruß aus Bremen

Sudi

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 6. April 2014, 22:19

Den Tipp hatte er schon bekommen, dass SX 30 durchaus nicht schlecht und noch etwas günstiger.

Oh? Da hab ich dann was überlesen, Sorry!
Hab vergessen was ich wollte... ?(

OsnaRadler

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »OsnaRadler« ist männlich
  • »OsnaRadler« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Osnabrück

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 6. April 2014, 22:27

Ja, danke. Ich habe mir auch Trekkingräder von Gudereit angesehen und im Laden "probegefahren" Nur weiß ich leider nicht mehr welches und es hat mir auch nicht so gut gefallen das ich damit draußen fahren wollte. :S
Außerdem habe ich mir jetzt erstmal das Pepperbike Cross Black Pepper bestellt, nur so kann ich es auch Probefahren. Bin mir aber schon sicher das es ein Crossbike werden soll. Das Staiger Daytona fand ich auch recht gut, nur leider hatten die es nicht mit Starrer Gabel, weiß nicht ob es das überhaupt gibt ?(
Ich werde dann mal berichten ob ich das Pepperbike behalte oder es wieder zurück schicke.
Vielen dank euch
Vieles braucht der Mensch - überhaupt nicht.

Sudi

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Sudi« ist männlich

Unterwegs von: Geburt an

Unterwegs nach: dem natürlichen Ende

Unterwegs über: das spannende Leben

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 6. April 2014, 23:45

Na ja, dann ist ein Crossbike ohne Schutzbleche und meiner Meinung nach ohne Nadylicht (Komfort weil immer dran und automatisch an) und ohne Möglichkeit Gepäck mitzunehmen, genau das richtige.

Aber es macht einen coolen optischen Eindruck. Zudem besteht die Möglichkeit das DHL und Konsorten einen zweiten Auftrag bekommen.
Gruß aus Bremen

Sudi

Tourenradler

2radfahrer(in)

Blog - Galerie

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 10. April 2014, 10:55

... da nicht unbedingt jeder Mensch für Ironie empfänglich ist, und OsnaRadler ja auch vernünftig gefragt hat:

Dein "Pepperbike Cross Black Pepper" sieht zwar peppig aus und ist - wie ich finde - auch unverschämt günstig!

ABER - Ein Alltagsrad für den Weg zur Arbeit sollten aus meiner Sicht zumindest drei Kriterien erfüllen:
- Schutzbleche: Damit man bei Regen nicht ausschaut, als wenn man gerade vom Schlammcatchen kommt.
- Gepäckträger: Wenn man mal mehr als die Brotdose transportieren will
- Nabendynamo/LIcht: Batterie-Licht ist im Alltag einfach zu unzuverlässig, man vergisst es , es geht kaputt oder die Batterien sind leer.
Mein Blog: Tourenrader

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Draht_Esel, Radsonstnix

Sudi

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Sudi« ist männlich

Unterwegs von: Geburt an

Unterwegs nach: dem natürlichen Ende

Unterwegs über: das spannende Leben

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 10. April 2014, 12:57

Zitat

... da nicht unbedingt jeder Mensch für Ironie empfänglich ist, und OsnaRadler ja auch vernünftig gefragt hat:

Dein "Pepperbike Cross Black Pepper" sieht zwar peppig aus und ist - wie ich finde - auch unverschämt günstig!

ABER - Ein Alltagsrad für den Weg zur Arbeit sollten aus meiner Sicht zumindest drei Kriterien erfüllen:
- Schutzbleche: Damit man bei Regen nicht ausschaut, als wenn man gerade vom Schlammcatchen kommt.
- Gepäckträger: Wenn man mal mehr als die Brotdose transportieren will
- Nabendynamo/LIcht: Batterie-Licht ist im Alltag einfach zu unzuverlässig, man vergisst es , es geht kaputt oder die Batterien sind leer.


Ironie kommt bei mir erst dann, wenn zuvor genannte Tipps (wie Deine) in keinster Weise angenommen werden. Nein, man macht dann sogar noch eine Kehrtwende. Dann kann ich nicht anders.
Gruß aus Bremen

Sudi

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Draht_Esel

Draht_Esel

50% Bier, 50% Zitronenlimo

Blog - Galerie
  • »Draht_Esel« ist männlich

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 10. April 2014, 16:01

Zitat

Da ich meist recht spät dran bin, muss ich derbe gas geben.
An der Steigung zählt sicher jedes Gramm. Im Flachland wird der Nutzen von Gewichtoptimierung überschätzt.

OsnaRadler

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »OsnaRadler« ist männlich
  • »OsnaRadler« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Osnabrück

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 10. April 2014, 19:50

So, seid gestern ist es hier. Leider war ich erst sehr spät Zuhause, so das ich schnell noch die Endmontage erledigen konnte und ne kurze Probefahrt (15min) . Ich habe mir eine Straße mit vielen Schlaglöcher ausgesucht und es war sehr windig. Mir kamen erste Zweifel ob es die richtige Wahl war.
Heute bin ich damit zur Arbeit gefahren und ich bin begeistert. Es ist ein Unterschied zu meinem alten Citybike wie Tag und Nacht. Absolut klasse...
Okay, hätte ich ein Trakkingrad wäre ich mit Sicherheit auch zufrieden, denke nicht das es schlechter wäre als das alte.
Nur leider habe ich jetzt nicht den Vergleich zu nem Trakkingbike.
Ich denke das es die richtige Entscheidung war. Ich wohne hier seit dem 1.1. und bin fast jeden Tag mit dem Rad zur Arbeit gefahren. Ich habe erst einmal den Gepäckträger gebraucht... oder besser gesagt genutzt. Ich habe ihn aber ca 1500 km durch die Gegend gefahren. Ich denke das ich besser ohne dran bin. Ich wüsste auch nicht was ich auf dem Gepäckträger transportieren soll.
Ok, im Winter wäre ein Dynamo garnicht mal so schlecht aber dafür gleich ein Trakkingbike kaufen ???
Auf mein Weg liegt ein Berg, da merkt mal schon extrem den Unterschied aber auch auf flacher Straße komme ich viel schneller vorran.
Also ich bin sehr zufrieden und wenn ich die Tage nicht noch was finde das mich wirklich stört, werde ich das Biker behalten. Und solange ich zufrieden bin, habe ich auch nichts falsch gemacht :miffy:
Vieles braucht der Mensch - überhaupt nicht.

EmilS

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »EmilS« ist männlich

Wohnort: Meckenbeuren

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 10. April 2014, 21:40

Glückwunsch zum neuen Gefährt!
Ist es jetzt das Black Pepper mit Starrgabel geworden? Keine Schlechte Wahl für das Geld!

Ich hoffe bei so einem Internetkauf passt Dir der Rahmen.

Mein Crossrad hat inzwischen feste Schutzbleche und einen Gepäckträger und ist somit zum Trackingrad mutiert.
Als Winterrad ist es einfach angenehmer mit dieser Ausstattung.
Als Licht habe ich ein helles Akkulicht von Phillips.

OsnaRadler

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »OsnaRadler« ist männlich
  • »OsnaRadler« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Osnabrück

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 11. April 2014, 21:34

Ja, es ist das Cross Black Pepper mit Starrgabel geworden. Die Ramengröße passt auch. Bei den meisten Bikes bräuchte ich 54 / 55 und hier ist es 57.
Bei KTM brauchte ich 56 und ich meine Bergermont war auch 56. Ich mag es nicht wenn der Ramen zu klein ist. Ein Händler hatte mir sogar beim Raleight Größe 52 empfohlen. Das war mir aber viel zu klein, auch wenn er meinte das es bei einer sportlichen Fahrweise besser sei. Bin auch froh das es passt, denn auch da wäre mir 52 zu klein und dazwischen gibt's nichts.
Das einzige was mich stört ist die Übersetzung. Schon bei grader Strecke komme ich schnell in den letzten Gang. Und die ersten Gänge brauch ich eigentlich nicht. Ich hoffe da kann man noch die Ritzel tauschen. Jemand ne Idee was das kosten würde ???
Obwohl das eigentlich nicht das einzige ist was stört.... ein Fahrradständer fehlt mir (Problem ist morgen wohl gelöst) und die Schnellspanner an Reifen und Sattel verleiten doch schon fast zum Diebstahl. Hatte bei einem Stevens Bike gesehen das man die entfernen kann... hier leider nicht. Denke aber das es auch dafür eine Lösung gibt.
Ansonsten kann ich nur sagen das es ein Top Bike ist und ich froh bin mir das bestellt zu haben. Vergleichbare Räder waren bei den Örtlichen Händler über 100 € teurer.
Vieles braucht der Mensch - überhaupt nicht.

EmilS

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »EmilS« ist männlich

Wohnort: Meckenbeuren

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 11. April 2014, 23:17

Schon bei gerader Strecke komme ich schnell in den letzten Gang.

Das wundert mich eigentlich. Denn nach der Website wird hier die große Kurbel mit 48-36-26 Zähnen verkauft. Mehr geht nicht. Der Zahnkranz ist mit 32-11 angegeben.
48/11 sollte bis knapp 50 km/h reichen bei 90er Trittfrequenz. Ich schaffe 50 nur bergab.

Es gibt noch Kettenblätter mir 44 und 42 im Tracking/MTB-Bereich. Wenn diese verbaut sind, dann ist das zumindest entgegen der Werbung auf der Website. Ich würde persönlich eine 44er Kurbel bevorzugen.

Tourenradler

2radfahrer(in)

Blog - Galerie

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 12. April 2014, 18:04

Erstmal Glückwunsch zum Kauf!

Deine Übersetzung rennt bis Mitte-Ende Vierzig.

Ich selbst habe das mal auf der Strecke Rostock - Bad Doberan mit sehr viel Rückenwind ausgereizt, und kann Dir deswegen versichern - sehr viel schneller willst du mit so einem Rad auch nicht wirklich fahren.

Kann es vielleicht sein, dass (...wenn Du vorne auf dem großen Ritzel fährst) Du auf dem hinteren Ritzel-Paket nicht bis auf den kleinsten Zahnkranz runterschalten kannst?
Vielleicht ist einfach die Schaltung nicht richtig eingestellt?

Liebe Grüsse
Torsten
Mein Blog: Tourenrader

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 12. April 2014, 18:11

Anbei: Wie hoch ist die Trittfrequenz?

Bekannter fährt 48/11 aus, beschwert sich über fehlende Gänge und ist dabei nicht schneller als 35km/h =)
Hab vergessen was ich wollte... ?(

Sudi

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Sudi« ist männlich

Unterwegs von: Geburt an

Unterwegs nach: dem natürlichen Ende

Unterwegs über: das spannende Leben

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

17

Samstag, 12. April 2014, 19:35

Zitat

Anbei: Wie hoch ist die Trittfrequenz?

Bekannter fährt 48/11 aus, beschwert sich über fehlende Gänge und ist dabei nicht schneller als 35km/h =)

www.ritzelrechner.de
Gruß aus Bremen

Sudi

Hausdrache

Team 2radforum.de

Blog - Galerie

Wohnort: Münchhausen

  • Private Nachricht senden

18

Samstag, 12. April 2014, 19:50

Den Link kenne ich schon, danke.

Habe heute scheinbar leichte Artikulationsprobleme...

Mir ging es eher um den Verdacht, dass der TO eine sehr niedrige Trittfrequenz hat und ihm daher die Gänge fehlen^^
Hab vergessen was ich wollte... ?(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hausdrache« (12. April 2014, 19:54)


Tourenradler

2radfahrer(in)

Blog - Galerie

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

19

Samstag, 12. April 2014, 19:58

jep.
... habe gerade mal geschaut.
Wenn er lediglich eine 70er Frequenz tritt, dann mit 48/11 tatsächlich bei 40 Schluss.
Das hatte mich interessiert, weil ich damals wirklich wie ein Bekloppter gestrampelt habe - ähm, ich meine natürlich: "mit einer sehr hohen Trittfrequenz unterwegs war" :-)
Mein Blog: Tourenrader

OsnaRadler

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »OsnaRadler« ist männlich
  • »OsnaRadler« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Osnabrück

  • Private Nachricht senden

20

Samstag, 12. April 2014, 21:59

Guten Abend,
ich musste erstmal googeln was genau Trittfrequenz ist :whistling:
Ja, die ist bei mir sehr niedrig... also auf keinen fall höher wie 50... vielleicht sogar niedriger...
Was ist dabei der Nachteil ???
Vieles braucht der Mensch - überhaupt nicht.