Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

sechsmalpapa

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »sechsmalpapa« ist männlich
  • »sechsmalpapa« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kreis Steinfurt

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 20. November 2015, 10:56

Alternative zum Marathon Racer im Winter

Hallo Winterradler

Ich fahre auf meinem Ktm Crossrad mit Starrgabel und Rennlenker zur Zeit den Marathon Racer in 35-622 .
Mit den Mini-V-Brakes und Steckschutzblechen geht das so gerade.
Jetzt überlege ich im Winter auf den Continental Top Contact Winter umzusteigen.
Ok, ich weiß, der ist teuer, schwer und vlt auch zäh, aber mir ist die Sicherheit schon wichtig.
Leider ist die schmalste Größe 37mm. Wird also noch enger.

Frage 1: Hat jeden Reifen schon gefahren? Erfahrungen?
Frage 2: Gibt es wintertaugliche Alternativen?

Schöne Tag noch

Thomas

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Didi, ToG

Draht_Esel

50% Bier, 50% Zitronenlimo

Blog - Galerie
  • »Draht_Esel« ist männlich

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 20. November 2015, 14:00

Hallo Thomas,

gefahren habe ich den noch nicht, allerdings einen Test gelesen, bei dem er für Schnee gut wegkam. Du solltest Dir allerdings darüber im Klaren sein, dass - sobald Glatteis mit im Spiel ist - kein Weg an Spikereifen (oder zumindest einem fürs Vorderrad) vorbeiführt.

EmilS

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »EmilS« ist männlich

Wohnort: Meckenbeuren

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 20. November 2015, 20:57

Jetzt krieg ich wahrscheinlich wieder was von der Anti-Schwalbefraktion auf den Deckel!

Ich werde aber wieder den einen Schwalbe empfehlen: http://www.bike-discount.de/de/kaufen/sc…67183/wg_id-253

Ich fahre das Modell nun schon den 4ten Winter im werktäglichen Einsatz. Bisher ohne Sturz. Bei dick Schnee gibt es sicherlich bessere. Das hab ich aber nur so 2-3 mal im Jahr.

Viel öfter gibt es überfrorene Pfützen, oder eine dünne Schneedecke, die nach dem Räumen wieder angefroren ist. Da leistet der Marathon sehr gute Dienste auch > 20 km/h.

Die Geräuschkulisse ist allerdings enorm. Der Reifen rollt aber wesentlich leichter als es sich anhöhrt.

Ich habe auch mal einen Kenda mit Spikes ausprobiert, der rollte aber aufgrund des Noppenprofils und des Gummi so schwer, dass er für den alltäglichen Einsatz nicht in Frage kam. Meißt ist es in unseren Breiten eher nass-kalt.

Mein Großer(13) und meine Frau fahren im Winter die letzen 2 Jahre ebenfalls sturzfrei mit dem Schwalbe.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sechsmalpapa, ToG

Wilbert

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Wilbert« ist männlich

Wohnort: Westerwald

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 21. November 2015, 19:27

Hallo,

ich bin den Continental Top Contact Winter auf zwei Rädern in 26 und 28 Zoll gefahren. Das ist ein Reifen für schlechtes Wetter, bei Nässe rutschsicher. Bei Schnee besser als jeder normale Profilreifen. Bei Eis helfen nur Spikes.
Kommt halt auf den Einsatz bei Temperaturen unter Null an. Wenn man bei Glatteis das Rad nicht nutzen will, ist der Reifen für den Rest der Wintertage gut. Der Verschleiss ist passabel (2.000 km etwa 50% vom nutzbaren Profil, also solage das Profil noch wirkt). Mit viel Luft rollt der auch ganz gut. Mit weniger Luft gibt es mehr Grip.

Den Schwalbe Marathon Winter habe ich auf einer Ersatzfelge, damit ich bei Bedarf schnell wechseln kann.

Gruß

Wilbert

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ToG

sechsmalpapa

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »sechsmalpapa« ist männlich
  • »sechsmalpapa« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kreis Steinfurt

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 22. November 2015, 11:29

Danke

Hallo

Vielen Dank für eure Antworten

Brauche vorwiegend das Rad zum Fitnesstraining und Ausgleich.
Bei Eis werd ich Zuhause bleiben.

rautaxe

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »rautaxe« ist männlich

Wohnort: Buchholz in der Nordheide

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 23. November 2015, 11:58

Hallo

Vielen Dank für eure Antworten

Brauche vorwiegend das Rad zum Fitnesstraining und Ausgleich.
Bei Eis werd ich Zuhause bleiben.


Dann solltest du Waldwege und schattige Ecken meiden ;-)

Ein paar Erfahrung mit dem tückischen Element:

1. Letztes Jahr war ich unterwegs noch ohne Spikes, da hat es mich im Wald fast zelegt,
da war eine Stelle noch dickes Eis mit ner Spurrille. Ich konnte mich mit
viel Glück noch abgefangen.

2. Lang gelegt hab ich mich von über 12 Jahren. Eigentlich herrliches Wetter und
die Wege waren alle frei (knapp über 0 Grad am Startort). Aber kurz vor der Arbeit bin ich auf einer Fahrradbrücke,
mit Asphalt wie man sich ihn als Radfahrer wünscht, in der Kurve über beide Räder weg gerutscht.
Die sah eigentlich nur dunkel feucht aus.

3. Morgens los gedüst zur Fahrgemeinschaft. Nach hundert Meter viel mir ein: "Mist, heute bin ich ja dran mit fahren!".
Kurz gebremst gewendet und zurück zur Wohnung. Fahrrad weg, Autoschlüssel geholt und auf dem Weg zum Auto
hätte ich mich fast lang gelegt, da es spiegelglatt war.


Das ist halt das Problem, die meiste Zeit braucht man keine Spikes, aber in diesen paar Momenten ...

Wobei eine Zeitschrift hat die Spikereifen im Vergleich mit dem Conti getestet. Und die sind auf einer
angerauten Eishockeyfläche noch mit dem Conti gut gefahren. Nur bei wirklich spiegelglatter Eisfläche
musste er kapitulieren.

Ps: Ich bin jetzt auch vom Kenda XT auf den Marathon Winter umgestiegen, da der auf längeren
Strecken (>10km) doch sehr schwergängig ist.
Meine Frau fährt den Marathon jetzt auch die dritte
Saison in der Stadt und ist voll zu Frieden. Vor allem, weil sich nicht mehr klingeln muss, da die
Leute auch so freiwillig Platz machen :D

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sechsmalpapa, ToG

sechsmalpapa

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »sechsmalpapa« ist männlich
  • »sechsmalpapa« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kreis Steinfurt

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 26. November 2015, 16:06

Mahlzeit

Danke für die guten Tipps von euch Erfahrenen.

Ich schwanke immer noch zwischen Spike-Reifen und Winterreifen.
U. U. bau ich den Conti Top Contact Winter aufs Sportrad und Spikereifen aufs Alltagsrad.
Gübel....

Spike on Bike

scheineiliger Geist

Blog - Galerie

Unterwegs von: Norddinker

Unterwegs nach: Süddinker

Unterwegs über: Dinker

Wohnort: Grafschaft Mark

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 26. November 2015, 16:24

Ich habe die Marathon Winter Minimalversion, also ohne Seitenspikes. Reicht mir völlig.
Die Glorreichen schieben ...

FraWie

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »FraWie« ist männlich

Wohnort: südlich von Berlin

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 26. November 2015, 16:25

Was hat dich verunsichert?
Bei Eis werd ich Zuhause bleiben.

Dann sind die Conti Top Contact Winter II wie für dich gemacht. Selbst wenn man mal vom Eis überrascht wird, kommt man noch an, dann muss aber deutlich vorsichtiger fahren als mit Spikes.

Ich mag keine Spikes!

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sechsmalpapa, ToG

rautaxe

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »rautaxe« ist männlich

Wohnort: Buchholz in der Nordheide

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 26. November 2015, 17:38

Mahlzeit

U. U. bau ich den Conti Top Contact Winter aufs Sportrad und Spikereifen aufs Alltagsrad.
Gübel....


Das hört sich doch nach einen sinnvollen Plan an.

Die Contis laufen am "leichtesten" und leisesten. Du musst halt bei den kritischen Stellen langsamer fahren.

Hier ist auch eine schöne Übersicht zu den Reifen:
http://www.radreise-wiki.de/Winterreifen#Continental

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sechsmalpapa, ToG