Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ToG

µde

Blog - Galerie
  • »ToG« ist männlich
  • »ToG« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Bremen

Unterwegs nach: Hamburg

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 2. Mai 2018, 00:06

25/28-622-Reifen mit Reflexstreifen?

Ich habe endlich Glück auf dem Gebrauchtmarkt gehabt, und für relativ kleines Geld ein gebrauchtes Rennrad bekommen. (Für nur ein kleines bisschen weniger gehen sonst hier alte Rennradstahlrahmen weg. Räder in fahrbereitem oder fast fahrbereitem Zustand kosten sonst mindestens 1/3 mehr)

7x Shimano RSX, also ein ca. 20-25 Jahre altes Rennrad der Einstiegsklasse mit weiß-rosa Stahlrahmen, perfekter Rahmenhöhe für mich, und soweit ich das sehen kann kaum gefahren, und falls es doch gefahren wurde, nur bei schönem Wetter, weil die Felgen kaum abgebremst sind.
Ansonsten sehr gut gepflegt. Der Antriebsstrang ist auch recht neu, bin aber nicht sicher, ob er original ist, oder ihn jemand erneuert hat. Die Kettenblätter sind noch in Ordnung, hinten ist eine 7x-Kassettennabe.

Die Sachen, die an dem Rad noch zu machen sind ist die Gangschaltung einstellen, Lenkerband neu wickeln und neue Mäntel aufziehen, die Alten sind doch sehr spröde.

Auf dem Rad sind 23-622-Reifen mit beigen Seitenwänden. Was ich gern hätte sind 25-622 oder 28-622, möglichst Pannensicher, mit Reflexstreifen, damit ich keine Reflektoren einbauen muss.

Ob 28-622 passt, muss ich nochmal ausmessen, aber es sieht so aus als wären da mindestens 5mm Platz an der engsten Stelle.

Hat jemand da eine Idee? Ich habe ein bisschen recherchiert, was ich gefunden habe sind die Continental Grand Prix 4000 S II Faltreifen, und davon kosten 2 ungefähr halb soviel wie das ganze Rad gekostet hat, oder den Schwalbe Durano Plus, die gibt es aber erst ab 28-622.

Mir fällt es auch schwer, den Platzbedarf von Reifen einzuschätzen - wie viel mehr Platz als ein 23-622er braucht ein 28-622?

Spike on Bike

Der Hund von Barkerfeld

Blog - Galerie

Unterwegs von: Norddinker

Unterwegs nach: Süddinker

Unterwegs über: Dinker

Wohnort: Grafschaft Mark

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 2. Mai 2018, 08:58

Mir fällt es auch schwer, den Platzbedarf von Reifen einzuschätzen - wie viel mehr Platz als ein 23-622er braucht ein 28-622?


Das ist bei jedem Rahmen anders, bei meinen Peugeots passen sogar 32 rein, beim Stevens ist der 28er schon knapp, der mal schliff, als der Reifen nicht richtig saß.

https://www.google.de/search?client=ubun…HDcwQuisI3gIoAw
Die Glorreichen schieben ...

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 2. Mai 2018, 09:19

Breitere Reifen sind auch höher, am Rennrad passt das meist am Bremssteg nicht mehr.

Die Grand Prix sind schon gute Reifen und ihr Geld wert. Wenn man am Rad was verbessern will, lohnt sich das am ehesten bei den Reifen, die sind schließlich für das Abrollverhalten verantwortlich.

Falls 28 mm passt, kannst Du auch zu Trekkingradreifen greifen. Die rollen nicht ganz so gut und sind etwas schwerer, dafür haltbarer und tendentiell weniger pannenanfällig.

Am Reiserad fahr ich den Vittoria Randonneur, der fällt ziemlich schmal aus. Nominell 37x622 oder in französischer Angabe 700x35C, real 33 -34 mm je nach Felge. Bei Decathlon hängt der bei Rennradreifen auch in 28 mm, leider nicht in der Pro Version als Faltreifen mit höherer Fadendichte. Das empfiehlt sich wegen besserem Komfort (grade bei schmalen Reifen), weniger Rollwiderstand und Pannenschutz.

Ohne Suchen fällt mir aufdieschnelle noch der Marathon Supreme ein, den müsste es auch in 28 mm geben.
Hast Du schon mal erlebt, dass etwas so bildschön zusammenkracht?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ToG

4

Mittwoch, 2. Mai 2018, 11:40

Ohne Suchen fällt mir aufdieschnelle noch der Marathon Supreme ein, den müsste es auch in 28 mm geben.
Gibt's nicht (mehr?). Einen Conti Contact Speed kriegste in 28 und mit Reflexstreifen.

In 25mm kenne und fahre ich nur den GP 4000 SII... ich habe schon zwei oder drei Mal auf Messen gefragt, wieso nicht wenigstens der 4Seasons noch Reflexstreifen bekommt, so als Reifen für die dunkle Jahreszeit. Fand der Conti-Mitarbeiter immer schlüssig, ist aber nie passiert. Scheint echt schwierig zu sein, sowas aufzukleben, oder die Stilpolizei verhindert das.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Salamander, ToG

ToG

µde

Blog - Galerie
  • »ToG« ist männlich
  • »ToG« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Bremen

Unterwegs nach: Hamburg

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 2. Mai 2018, 13:58

Breitere Reifen sind auch höher, am Rennrad passt das meist am Bremssteg nicht mehr.



Am Bremssteg passt es, ich vermute, weil die RSX anscheinend auch eine Cyclocross-Gruppe sein sollte, darum passen dickere Reifen durch die Bremsen. Die Engstelle ist am Sitzrohr, die Umwerfer-Feder sitzt da. Eventuell könnte da ein anderer Umwerfer helfen, der etwas anders gebaut ist. Bei voll aufgepumpten 23-622 Reifen sind an der Stelle ca. 5mm frei (habe nachgemessen)



Falls 28 mm passt, kannst Du auch zu Trekkingradreifen greifen. Die rollen nicht ganz so gut und sind etwas schwerer, dafür haltbarer und tendentiell weniger pannenanfällig.



Hast du da eine Idee für einen Reifen? Den Marathon Supreme gibt es seit ein paar Jahren nicht mehr in 28-622. Es gab die mal, aber sie werden nicht mehr verkauft, anscheinend. (Ich erinnere mich, mal einen in 28-622 gekauft zu haben, leider ist er dem Verschleiß zum Opfer gefallen)

Bei Trekkingreifen habe ich außerdem die Sorge, das die weiter aufbauen als Rennradreifen, wegen der Pannenschutzeinlage. (Die Marathon Plus sind da auch eher Ei- als Kreisförmig)



Bei Decathlon hängt der bei Rennradreifen auch in 28 mm, leider nicht in der Pro Version als Faltreifen mit höherer Fadendichte. Das empfiehlt sich wegen besserem Komfort (grade bei schmalen Reifen), weniger Rollwiderstand und Pannenschutz.



Bei Decathlon werde ich mal schauen, danke für den Hinweis!


Einen Conti Contact Speed kriegste in 28 und mit Reflexstreifen.

In 25mm kenne und fahre ich nur den GP 4000 SII... ich habe schon zwei oder drei Mal auf Messen gefragt, wieso nicht wenigstens der 4Seasons noch Reflexstreifen bekommt, so als Reifen für die dunkle Jahreszeit. Fand der Conti-Mitarbeiter immer schlüssig, ist aber nie passiert. Scheint echt schwierig zu sein, sowas aufzukleben, oder die Stilpolizei verhindert das.


Werde ich nach schauen, danke! Wenn die nicht auf den Renner passen, kann ich die auf dem Reiserad verwerten.
Evtl. kleben die da keine Reflexstreifen drauf, weil der Reifen dann 20g schwerer wird, und keiner ihn mehr kauft?

FraWie

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »FraWie« ist männlich

Wohnort: südlich von Berlin

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 2. Mai 2018, 14:22

In 25mm kenne und fahre ich nur den GP 4000 SII... ich habe schon zwei oder drei Mal auf Messen gefragt, wieso nicht wenigstens der 4Seasons noch Reflexstreifen bekommt

Warum die 4-Season?
Die 25 mm breiten GP4000SII fahren sich um die 6,75 bar bei meinen Gewicht (U80) schnell, komfortabel und unanfällig gegen Pannen. Die 4-Season dürften zwar etwas pannensicherer sein, dies wird aber mit erhöhtem Rollwiderstand und Komfortverlust - für mich zu teuer - bezahlt.

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 2. Mai 2018, 16:11

Am Bremssteg passt es, ich vermute, weil die RSX anscheinend auch eine Cyclocross-Gruppe sein sollte, darum passen dickere Reifen durch die Bremsen. Die Engstelle ist am Sitzrohr, die Umwerfer-Feder sitzt da. Eventuell könnte da ein anderer Umwerfer helfen, der etwas anders gebaut ist. Bei voll aufgepumpten 23-622 Reifen sind an der Stelle ca. 5mm frei (habe nachgemessen)

Die RSX ist bei Shimano die unterste Gruppe (wenn ich richtig liege, kaufe von denen nix mehr), aber wirklich nicht schlecht. Die wird viel an Einsteiger-Rädern verbaut, und die sind idR nicht so eng gebaut wie reinrassige Rennmaschinen. Kommt aber immer auf den Einzelfall an, wo es wie passt oder nicht.

Hast du da eine Idee für einen Reifen? Den Marathon Supreme gibt es seit ein paar Jahren nicht mehr in 28-622. Es gab die mal, aber sie werden nicht mehr verkauft, anscheinend. (Ich erinnere mich, mal einen in 28-622 gekauft zu haben, leider ist er dem Verschleiß zum Opfer gefallen)

So auf Anhieb nur die genannten. Für den Supreme wird es aber bei Schwalbe einen Nachfolger geben. Zu den üblichen Verdächdigen gehört als besserer Reifen auch noch der Continental Top Contact - sofern es den noch gibt.

Bei Trekkingreifen habe ich außerdem die Sorge, das die weiter aufbauen als Rennradreifen, wegen der Pannenschutzeinlage. (Die Marathon Plus sind da auch eher Ei- als Kreisförmig)

Die Reifen fallen alle mehroderweinger unterschiedlich aus. Wenn es so eng wird, zum Reifenkauf Knopfmaß oder Meßschieber mitnehmen, den Reifen unten auf Felgenmaulweite (sollte ca 13 mm sein) zusammendrücken und ausmessen. Hier zahlt sich ein guter Kontakt zum Freundlichen aus, aber die wenigsten haben noch was Vernünftiges außer dem Schwalbe Einheitsbrei für Torkelradler im Sortiment

Reifen mit Pannenschutzeinlage würde ich nicht empfehlen (bzw nur wenn Du mit dem Rad zur Arbeit pendelst), das Fahrgefühl hat dann mit Rennrad nix mehr zu tun.

Aber vielleicht finden sich ja noch brauchbare RR-Reifen

Lieber etwas mehr ausgeben für einen Reifen mit höherer Fadendichte.
Hast Du schon mal erlebt, dass etwas so bildschön zusammenkracht?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ToG

ToG

µde

Blog - Galerie
  • »ToG« ist männlich
  • »ToG« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Bremen

Unterwegs nach: Hamburg

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 2. Mai 2018, 18:37

Die RSX ist bei Shimano die unterste Gruppe (wenn ich richtig liege, kaufe von denen nix mehr), aber wirklich nicht schlecht. Die wird viel an Einsteiger-Rädern verbaut, und die sind idR nicht so eng gebaut wie reinrassige Rennmaschinen. Kommt aber immer auf den Einzelfall an, wo es wie passt oder nicht.


Du hast größtenteils völlig recht. Das die Gruppe eine Einsteigergruppe ist, hat für mich ein paar Vorteile, z.B. hat sie eine (frühe) Kompaktkurbel (48 Zähne), und es passen dickere Reifen durch die Bremsen.
Das einzige, was nicht stimmt ist die Zeitform - die RSX wird seit 20 Jahren nicht mehr gebaut. Google sagt, das die Serie in Sora umbenannt worden ist.

Nur das heute günstigere Gruppe mehr Plastikteile heißt, damals hieß günstigere Gruppe mehr Metall - die STI sind komplett aus Alu, schwer, und ziemlich unkaputtbar. Mit etwas, was aussieht wie silberne Hammerschlaglack auch hässlich wie die Nacht, aber das macht nix.

Eigentlich kaufe ich auch ungern von Shimano, und mag auch die Schaltergonomie nicht so, aber Räder mit Campagnolo oder SRAM-Gruppen in bezahlbarer Preiskategorie gibt der Gebrauchtmarkt hier nicht her. Da muss ich nun damit leben, das es sich anfühlt, als würden die Bremsgriffe abbrechen.


So auf Anhieb nur die genannten. Für den Supreme wird es aber bei Schwalbe einen Nachfolger geben. Zu den üblichen Verdächdigen gehört als besserer Reifen auch noch der Continental Top Contact - sofern es den noch gibt.


Ich habe mich missverständlich ausgedrückt, es gibt den Supreme noch, aber erst ab Größe 32-622. 28-622 ist anscheinend aus dem Sortiment genommen worden. Der (inoffizielle) Nachfolger für diese Größe ist anscheinend der Schwalbe Durano Plus Reflex. Den Top Contact gibt es noch, sind aber auch noch teurer als die anderen Vorgeschlagenen.

Die Reifen fallen alle mehroderweinger unterschiedlich aus. Wenn es so eng wird, zum Reifenkauf Knopfmaß oder Meßschieber mitnehmen, den Reifen unten auf Felgenmaulweite (sollte ca 13 mm sein) zusammendrücken und ausmessen.


Danke für die Messmethode! Der Freundliche hier ist zwar B.O.C., aber dafür sind die Angestellten sehr freundlich und auch kompetent.

Reifen mit Pannenschutzeinlage würde ich nicht empfehlen (bzw nur wenn Du mit dem Rad zur Arbeit pendelst), das Fahrgefühl hat dann mit Rennrad nix mehr zu tun.


Ich habe bestimmt wieder das falsche Wort gesagt. Eigentlich alle Reifen, die in diesem Thread genannt wurden haben Pannenschutzlagen eingebaut. Und bei Trekkingreifen (wie dem Supreme) sind die eher noch dicker als bei Rennradreifen, und dann ist der Reifen halt nicht rund am Profil, sondern eher angeplattet-Eiförmig, und dann stimmt die ganze Bemaßung nicht mehr.

Aber vielleicht finden sich ja noch brauchbare RR-Reifen


Mal schauen. Bis jetzt habe ich bei Reifen immer mehr wert auf Robustheit als auf Fahrverhalten gelegt. Vielleicht sollte ich die Strategie mal ändern.

(Den Schwalbe Marathon Plus gibt es übrigens in 25-622. Warum auch immer.)

Lieber etwas mehr ausgeben für einen Reifen mit höherer Fadendichte.


Naja, ich zögere halt noch, ca. 50% des Kaufpreises für Reifen auszugeben. Ich fürchte nur, mir bleibt wenig anderes übrig.

Danke jedenfalls für deinen Rat!

9

Mittwoch, 2. Mai 2018, 20:35

(Den Schwalbe Marathon Plus gibt es übrigens in 25-622. Warum auch immer.)
?( Das ist ja ein Zombie! :monster:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Salamander, ToG

Sonne_Wolken

Ruhrpottpflanze

Blog - Galerie
  • »Sonne_Wolken« ist weiblich

Wohnort: Dortmund

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 2. Mai 2018, 21:54

Ich fahre an diversen Rädern den Continental Ultra Sport II in 25 bis 32 mm Breite. Den gibt es als Faltreifen für ca. 15 €. Kann nichts negatives über den Reifen sagen. Der läuft völlig problemlos. Hat allerdings keinen Reflexstreifen.
lg Jennifer

Mein neuer Blog: sonnewolken.wordpress.com

Chasse Patate

VPAPR member chapter Mark

Blog - Galerie

Unterwegs von: 34.8202°N 82.2720°W (zwecks Verpflegung)

Unterwegs nach: 稚内市 (lecker Fisch)

Unterwegs über: درّہ خنجراب (Erdnüsse & getr. Aprikosen)

Wohnort: Royaume de Westphalie (rechtsrheinisch & norddonauisch)

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 3. Mai 2018, 09:15

Ich fahre an diversen Rädern den Continental Ultra Sport II in 25 bis 32 mm Breite. Den gibt es als Faltreifen für ca. 15 €. Kann nichts negatives über den Reifen sagen. Der läuft völlig problemlos. Hat allerdings keinen Reflexstreifen.
:) Hast Du keine Angst vor der Polizei?
man fährt oder schiebt

2018: ohne Tacho
Origirat: (15.09.1979)
Insgesamt: bestimmt einmal rum


Dieser Beitrag wurde bereits editiert, zuletzt von »Chasse Patate« wegen der Feler

FraWie

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »FraWie« ist männlich

Wohnort: südlich von Berlin

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 3. Mai 2018, 10:50

Hast Du keine Angst vor der Polizei?

Gibt es bei euch noch Polizei auf der Straße? Ich könnte nicht mal sagen, ob die momentan grün oder blau ist!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Spike on Bike

Spike on Bike

Der Hund von Barkerfeld

Blog - Galerie

Unterwegs von: Norddinker

Unterwegs nach: Süddinker

Unterwegs über: Dinker

Wohnort: Grafschaft Mark

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 3. Mai 2018, 12:21

Zitat

Hast Du keine Angst vor der Polizei?


In der Freizeit fahren einige davon auch aufm Rad, sogar ohne Reflexstreifen.
Die Glorreichen schieben ...

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 3. Mai 2018, 13:09

:) Hast Du keine Angst vor der Polizei?

Darüber würde ich mir den geringsten Kopp machen. Auf dem Rennrad in Trainingsklamotten - dazu noch am hellichten Tage - wurde ich noch nie wegen fe lender "Lichttechnischer Aurüstung" belangt. Mit einem Alltagsrad wird man in aller Regel höchstens bei den rituellen Schwerpunktkonrollen zu Beginn der dunklen Jahreszeit belangt. Und selbst wenn, die Handvoll Euros als Bußgeld tun auch nicht weh.

Eine andere Sache sind zivilrechtliche Ansprüche im Falle eines Unfalls in der Dunkelheit. Da kann einem eine Mitschuld konstruiert werden und dementsprechend Schadensersatz und Schmerzensgeld gekürzt werden. Sofern ein Gericht dieser Argumentation folgt, aber das sehe ich durchaus als Risiko an.

Auch wenn ich das für Blödsinn und diese Speichen- bzw Reifen-Reflektoren für Unsinn halte. Wer an sowas glaubt, ist auch ein williges Opfer von Hütchenspielern. Ist zwar beeindruckend, wenn ein Fahrrad so auf einen halben Kilometer im Scheinwerferlicht zu erkennen ist - aber das ist kein realistisches Unfallszenario, niemand bleibt auf einer dunklen Landstraße stehen und wartet darauf plattgefahren zu werden. Entweder hat man die Fahrbahn längst überquert, oder man taucht für den Autofahrer plötzlich im Nahbereich auf - typischerweise Vorrang beim Abbiegen mißachtet. In dem Fall ist man aber eh im Nahbereich der Scheinwerfer. Dann wird man nicht "übersehen", sonder nicht beachtet, das ist ein Fehler des Autofahrers und nicht mangelnder Sichtbarkeit.
Hast Du schon mal erlebt, dass etwas so bildschön zusammenkracht?

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 3. Mai 2018, 20:35

Wer Rennrad- (oder andere) Reifen ohne Rückstrahler StVZO-kompatibel fahren will und diese runden gelben Speichenrückstrahler ebenso potthäßlich findet wie ich, für den hab ich noch eine Alternative: Reflektoren von PROLINE, nennen sich "Reflex-Marker". Das sind schmale rechteckige Speichenreflektoren aus zäh-elastischem Kuststoff. Vorteil 1: sehen besser aus. Vorteil 2: können nicht brechen wie diese Reflektoren aus hartem sprödem Kunststoff. Hatte ich in gelb reflektierend, gibt es inzwischen nur noch in silber-weiß. Kleiner Nachteil hier: kein KBA-Prüfzeichen und nicht wirklich StVZO-lompatibel wenn man es genau nimmt, aber das würde ich mit Vorteil 2 kontern wenn es drauf ankommt.

Nicht zu verwechseln mit "Proline Velo-Markern", das sind runde Refletor-Sticks die auf die Speichen gesteckt werden, wie die weiter verbreiteten von 3M.

Auf links hab ich verzichtet, weil Proline wohl keine Homepage hat und Produktlinks von Händlern sich schnell ändern können. Bei Interesse an Bildern eigene Suchmaschine anwerfen.
Hast Du schon mal erlebt, dass etwas so bildschön zusammenkracht?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ToG

ToG

µde

Blog - Galerie
  • »ToG« ist männlich
  • »ToG« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Bremen

Unterwegs nach: Hamburg

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 4. Mai 2018, 11:53


Gibt es bei euch noch Polizei auf der Straße? Ich könnte nicht mal sagen, ob die momentan grün oder blau ist!


Lebst du im Osten? Ich sehe hier schon öfter Polizeipräsenz. (Zugegebenermaßen auch häufig in beruflichem Kontext)
Außerdem möchte ich nicht umgefahren werden - und m.E. gibt es schon Szenarien, in denen Autos frontal auf einen zukommen, z.B. wenn sie beim abbiegen den Radweg queren müssen, und ausreichend Platz zwischen Straße und Radweg ist. Da ist man schon besser sichtbar. Und wenn ich neben dem Verkehr auf dem Radweg fahre, bin ich mit mehr Reflektoren auch sichtbarer. Klar, gegen Deppen schützt das nicht, aber die bolzen mich auch um wenn ich einen 500 Watt-Scheinwerfer mit mir rumtrage.


Reflektoren von PROLINE, nennen sich "Reflex-Marker". Das sind schmale rechteckige Speichenreflektoren aus zäh-elastischem Kuststoff.


Danke für den Hinweis! Am sowas hatte ich gedacht, aber als bastellösung, so Reflexband habe ich noch ein liegen. Und das müsste es auch für recht kleines Geld im Versand in gelb geben, wenn man auf biegen und brechen StVO-konform(er) sein möchte. Link spare ich mir auch, man muss nur darauf achten, das das Klebeband auch ohne weitere Schutzfolie wasserfest ist. Gedacht ist das als Aufkleber auf Lastern, ist also Hochdruckreinigerhaltbar, und man kann es auch nutzen um Front- und Heckreflektoren zu kleben.

Habe nun übrigens einen Restbestand Schwalbe Lugano black-reflex in 25-622 gefunden, für ca. 12€, und probiere die erstmal aus. Wenn mir das Rennradfeeling Spaß macht, kaufe ich das nächste Mal dann bessere.

17

Sonntag, 6. Mai 2018, 18:30

Habe nun übrigens einen Restbestand Schwalbe Lugano black-reflex in 25-622 gefunden, für ca. 12€,
Ist das ein lokaler Restbestand oder von einem Versandhandel? Falls letzteres, verrate uns doch mal den Link, falls noch welche da sind ;)

Spike on Bike

Der Hund von Barkerfeld

Blog - Galerie

Unterwegs von: Norddinker

Unterwegs nach: Süddinker

Unterwegs über: Dinker

Wohnort: Grafschaft Mark

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 6. Mai 2018, 19:29

Habe nun übrigens einen Restbestand Schwalbe Lugano black-reflex in 25-622 gefunden, für ca. 12€,
Ist das ein lokaler Restbestand oder von einem Versandhandel? Falls letzteres, verrate uns doch mal den Link, falls noch welche da sind ;)


Katoffel hat für mich neulich auch noch einen Lugano für nen 10er mitbestellt, allerdings ohne Reflex.
Die Glorreichen schieben ...

ToG

µde

Blog - Galerie
  • »ToG« ist männlich
  • »ToG« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Bremen

Unterwegs nach: Hamburg

Wohnort: Bremen

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 6. Mai 2018, 21:33

Ist das ein lokaler Restbestand oder von einem Versandhandel? Falls letzteres, verrate uns doch mal den Link, falls noch welche da sind ;)


Darf ich das hier posten, oder ist das Werbung? War bei bike24.de, da bestelle ich eigentlich fast alles, gar nicht weil die am günstigsten sind oder am schnellsten liefern, sondern weil die die bestgepflegteste Produktdatenbank haben.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Goradzilla

Phelan

2radfahrer(in)

Blog - Galerie

Wohnort: Karlsruhe

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 7. Mai 2018, 16:14

Wegen den Reflexstreifen.. ich hab bei mir die Dinger eingebaut, stören (mich) nicht und erfüllen ihren Zweck:
https://www.amazon.de/Sport%C2%AE-Scotch…ktoren+speichen

Ähnliche Themen