Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer
  • »kairo-hh« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 4. April 2012, 09:24

Triathlonaufsatz sinnvoll?

Hallo,

ist ein Triathlonaufsatz bei längeren Fahrten sinnvoll?
Ich bin am überlegen, ob ich an meinem CX einen Triathlonaufsatz für längere Fahrten (>= 100 km) montiere. Allerdings frage ich mich, ob das überhaupt sinnvoll ist, da man in der Position doch recht tief mit dem Oberkörper sitzt.
Lieben Gruß

Kai

acoustic_soma

Doc hc Spam

Blog - Galerie
  • »acoustic_soma« ist männlich
  • »acoustic_soma« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Philippsburg

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 4. April 2012, 10:11

Warum nicht. Die Frage ist, ob du mit sowas zurechtkommst, da hilft nur ausprobieren. Da dein CX vom Sitzwinkel und Vorbau wohl eher gestreckt im Vergleich zu einer "echten" Aero-Position ist, würd ich dir zu entsprechend kurzen Ausführungen raten.
Während ich am Triathlonrad gerne mit geraden oder vorne leicht höhergesetzen (R/S-Bends) Aufliegern fahre, bevorzuge ich bei einer normalen Rennradgeometrie solche, die nach oben gebogen sind.
Ich würd an deiner Stelle mal folgende Auflieger ins Auge fassen:

Profile Jammer GT


oder gerade und klein:
Vision Mini TT


Ich hab auf jeden Fall noch einen Profile T2+ zuhause rumliegen unter Umständen hab ich sogar noch die Jammer GT Rohre, bei Profile kann man die Rohre und die Armauflagen recht frei kombinieren. Wenn du Interesse hast, kann ich dir das Geraffel zum Ausprobieren zuschicken, dann kannst du das mal in Ruhe ausprobieren.

Viele Grüße, Alex

P.S.

Die Höhe der Armauflagen sind entweder über den Anstellwinkel der Armauflagen (Syntace) oder aber über Erhöhungskits (Vision) verstellbar.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »acoustic_soma« (4. April 2012, 10:35)


kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer
  • »kairo-hh« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 4. April 2012, 10:30

An gebogene hatte ich auch schon gedacht. Ich denke ein S-Bend wäre in diesem Fall eher angebracht.

Danke für das Angebot, werde ich mir überlegen. Ich bin selber aber auch noch etwas unentschlossen. :)
Lieben Gruß

Kai

ullebulle

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »ullebulle« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Horneburg

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 4. April 2012, 13:46

Setz doch einfach erstmal den Lenker tiefer, die vielen Spacer mal weg...



mehr so, wie meins:

oder wie das ominöse Blaue hier:

Kostet jedenfalls nix :S

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ullebulle« (4. April 2012, 13:52)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

thomaspan

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer
  • »kairo-hh« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 4. April 2012, 14:06

Es geht ja nicht darum mit dem Oberkörper weiter runter zu kommen, sondern in erster Linie darum andere Griffpositionen zu bekommen und um die Handgelenke zwischendurch mal zu entlasten.
Lieben Gruß

Kai

acoustic_soma

Doc hc Spam

Blog - Galerie
  • »acoustic_soma« ist männlich
  • »acoustic_soma« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Philippsburg

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 4. April 2012, 19:22

Also, eben nachgeschaut, Jammer GT und T2+ sind hier vorhanden, meld dich, wenn du interesse zum probieren hast, Rückgabe können wir ja beim Forentreffen organisieren, oder wenn du was davon behalten willst, werden wir uns sicher handelseinig.

Viele Grüße, Alex

becki

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »becki« ist männlich

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 4. April 2012, 19:56

Der Sinn eines Triathlon- Aufsatzes ist natürlich eine Verbesserung der Aerodynamik. Um eine solche Sitzposition einzunehmen und komfortabel fahren zu können braucht man ein wenig an gymnastischen Voraussetzungen. Ohne sie wird das nicht funktionieren.

Beim Fahren im normalen Verkehr ist darüber hinaus zu beachten, dass man beim Benutzen des Aufsatzes ziemlich weit weg ist von den Bremsen.

8

Mittwoch, 4. April 2012, 19:57

ist ein Triathlonaufsatz bei längeren Fahrten sinnvoll?
Ich bin am überlegen, ob ich an meinem CX einen Triathlonaufsatz für längere Fahrten (>= 100 km) montiere. Allerdings frage ich mich, ob das überhaupt sinnvoll ist, da man in der Position doch recht tief mit dem Oberkörper sitzt.


Einen Nachteil der Aufsätze erkennst du, wenn du a_s´s Avatar ansiehst,
die Körperhaltung ändert sich nach längerer Benutzung nicht mehr...
:D
dieser Kommentar wurde zu 100% aus recycelten Elektronen erstellt

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

acoustic_soma

Zeuss

Quäldich Fan

Blog - Galerie
  • »Zeuss« ist männlich

Wohnort: Eichsfeld - Thueringen

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 4. April 2012, 20:00

Nabend,
Hallo,

ist ein Triathlonaufsatz bei längeren Fahrten sinnvoll?
Ja und Nein, ich nicht mehr -> Warum? Weil ich dusseliger Blödman, in einer Schrecksekunde die linke Hand zur Bremse führte und mit dem rechten Arm mehr Druck brachte, der Rest sollte bekannt sein.

Fakt ist ja es angenehmer auf Langstrecken, erfordert aber Imho etwas höhere Aufmerksamkeit und Konzentration, und nicht so ein verträumtes dahinradeln :fie:

Gruß Zeuss

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 4. April 2012, 23:55

Ja, nicht nur daß die Bremse schlechter erreichbar ist (lässt sich evtl mit Zusatzbremshebel abhelfen), auch das Lenkverhalten wird deutlich träger. Aufsatz lohnt sich mE nur wenn man überwiegend lange Strecken möglichst geradeaus und oft mit Gegenwind fährt.

Und wie schon angemerkt, für die echte Triathlon-Position braucht man ein eine deutlich andere Sitzposition und Satteleinstellung. Ich hatte das mal am konventionellen Rennrad bzw Reiserad und war davon bald wieder abgekommen. Ob es da inzwischen weiter entwickelte Lösungen gibt, kann ich nicht sagen. Mangels wirklichem Bedarf und weil ich das klassiche Aussehen mag, hab ich das dann sein lassen.

Witzigerweise fahr ich aber manchmal "Tria-pervers" - am Einkaufsbomber. Eher aufrechte Sitzposition, 47-mm-Reifen, am besten noch hinten die Einkaufskiste auf dem Pletscher-Träger. Und ganz wichtig: vorne das Körbchen im klickfix-Adapter. Bei Gegenwind die Ellenbogen auf die Lenkergriffe, Hände Dürer-mäßig gefaltet und zum Lenken am Körbchen gefasst. Kurzzeitig sehr angenehm zum Speedmachen, länger nicht wirklich bequem (ist aber eben auch nicht optimiert).
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ullebulle

acoustic_soma

Doc hc Spam

Blog - Galerie
  • »acoustic_soma« ist männlich
  • »acoustic_soma« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Philippsburg

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 5. April 2012, 09:36

Das man innerorts auf alle Fälle die Pfoten vom Aufsatz läßt, sollte klar sein, was man auch erst mal üben muss, ist den Kopf soweit nach hinten zu nehmen, damit man auch von der Straße was mitbekommt. Das ist etwas was ich immer grauenhaft finde, wenn einem Blindfische entgegenkommen, bei denen man nur die Helmoberseite sieht und die eben nicht weiter als über die Spitze des Vorderrades schauen...

zweitwasser

Mentalchaot

Blog - Galerie
  • »zweitwasser« ist männlich
  • »zweitwasser« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Verzweiflung

Unterwegs nach: Erleuchtung

Unterwegs über: Verwirrung

Wohnort: st. umbruch

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 5. April 2012, 09:58

Witzigerweise fahr ich aber manchmal "Tria-pervers" - am Einkaufsbomber. .. ganz wichtig: vorne das Körbchen im klickfix-Adapter. Bei Gegenwind die Ellenbogen auf die Lenkergriffe, Hände Dürer-mäßig gefaltet und zum Lenken am Körbchen gefasst. Kurzzeitig sehr angenehm zum Speedmachen, länger nicht wirklich bequem (ist aber eben auch nicht optimiert).
du brauchst also nur einen stabiler gebauten einkaufskorb .. :D. für's RR gab's auch mal kleine aerogriffe von cinelli (spinaci). ob's die jetzt noch gibt?

in der bucht, ja: http://www.ebay.de/itm/CINELLI-Spinaci-L…=item3cc47ab617
.. only dancing on this earth for a short while (Cat Stevens)

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer
  • »kairo-hh« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 5. April 2012, 10:07

Das man innerorts auf alle Fälle die Pfoten vom Aufsatz läßt, sollte klar sein, was man auch erst mal üben muss, ist den Kopf soweit nach hinten zu nehmen, damit man auch von der Straße was mitbekommt. Das ist etwas was ich immer grauenhaft finde, wenn einem Blindfische entgegenkommen, bei denen man nur die Helmoberseite sieht und die eben nicht weiter als über die Spitze des Vorderrades schauen...


Ja, das ist klar. Innerorts habe ich meine Pfoten immer an den Bremsen, da ich immer damit rechnen muss, dass irgendwas passiert was ich nicht abschätzen kann.
Mir geht es eben um die Strecken, wo man kilometerlang neben eine Landstr. fährt und bis auf alle 5 km mal eine Einmündung nichts passiert. Auch habe wir hier bei uns diverse Wege wo kein Auto lang fährt und man als Radfahrer einige Kilometer schnurgerade fährt. Hier geht es mir eben darum mal die Handgelenke entlasten zu können.

Alex, ich denke ich werde auf Dein Angebot zurück kommen und die Jammer GT mal ausprobieren. Alles weitere werden wir per PN klären ;)
Lieben Gruß

Kai

F4B1

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »F4B1« ist männlich

Wohnort: Bochum

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 5. April 2012, 20:13

für's RR gab's auch mal kleine aerogriffe von cinelli (spinaci). ob's die jetzt noch gibt?
Gibt es sogar NOS und in OVP.

Mein Ding sind die übrigens nicht, kann aber auch durchaus mal ne halbe Stunde Unterlenker fahren.

whitewater

2radfahrer(in)

Blog - Galerie

Wohnort: HH

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 5. April 2012, 20:57

Alaaa.sooo, einerseits hab ich ein wenig den Eindruck, Du schreibst und bastelst mehr über bzw. an Deinem Crosser, als ihm Auslauf zu gewähren:D
Das Wetter war die letzten Tage aber auch mehr zum Basteln
Grundsätzlich ist ein Tri-Aufsatz für einen Crosser bei artgerechter Haltung unbrauchbar. Im Gelände bzw. auf Waldautobahnen fahren viele nicht mal Unterlenker.
Wenns denn fürs am Deich langschengeln ist, könnte ich Dir einen Profile Century http://www.profile-design.com/profile-de…rs/century.html zum probieren geben, wenn Du ihn in Barmbek abholen möchtest (Termin nach Vereinbarung).
Ich komm damit nicht klar. Kurzer Aufsatz und RR-Position bekomm ich nicht stabil.

Warum ich jede Verantwortung ablehene, wenn Du Dich damit auf die schnüss legst, sollte aus den obigen Beiträgen klar sein.


P.S.: Da mein Century für 26mm Lenker ist, muss wohl für Dich das Umrüstkit auf 31,8 dran (auch vorhanden) damit baut er ca. 1cm höher, was vielleicht gar nicht so schlecht ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »whitewater« (5. April 2012, 21:01)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ullebulle

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer
  • »kairo-hh« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 5. April 2012, 21:15

Also... um mal mit Deinen Worten anzufangen ;)

Ich habe mir den Crosser nicht gekauft um damit großartig im Gelände zu heizen, also eine artgerechte Haltung wird er wohl leider nicht wirklich erfahren. Das eine oder andere Mal eine Waldautobahn ja, aber richtiges Gelände wohl nicht.
Ich suchte eben etwas was ich auch als Randonneur missbrauchen kann. Im Gegensatz zu einem Rennrad hat der Crosser alle Bohrungen für Schutzbleche und Gepäckträger. Letzteres fehlt mir noch.

Und ja, das Wetter ist die Tage nicht so der Hit gewesen, aber 468 km hat er auch schon hinter sich, das in einem Monat und daneben bin ich ja auch noch mit meinen anderen Gäulen geritten. ;)

Danke für das Angebot, Alex sendet mir nun einen Jammer GT zu, damit ich den ausprobieren kann. Auch wollte ich etwas nehmen was vorne nicht geschlossen ist, damit ich am Lenker etwas mehr Spielraum habe, da ich da ja auch noch das eine oder andere montiert habe (na gut, nur eine Sache).

Schade, ich dachte ich hätte nun jemanden gefunden dem ich die Schuld geben kann, wenn ich mich damit auf die Nase lege ;)

Apropos, Alex, beim Jammer ist auch 31,8 dran?
Lieben Gruß

Kai

F4B1

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »F4B1« ist männlich

Wohnort: Bochum

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 5. April 2012, 21:34

Im Gegensatz zu einem Rennrad hat der Crosser alle Bohrungen für Schutzbleche und Gepäckträger. Letzteres fehlt mir noch.
Aber auch nur Crosser, die Bohrungen haben. Ist zugegeben häufiger als bei Rennrädern, aber klassische Crosser haben noch nicht einmal Flaschenhalterösen (auch wenn die, zumindest im Training, nicht ganz unsinnig sind).
Grundsätzlich ist ein Tri-Aufsatz für einen Crosser bei artgerechter Haltung unbrauchbar. Im Gelände bzw. auf Waldautobahnen fahren viele nicht mal Unterlenker.
Zumindest bei den Waldautobahnen dürfte das daran liegen, dass die meisten selbst auf Asphalt nie oder selten Unterlenker fahren. Im Gelände ist das was anderes, wenns nicht grad ein wenig hoch geht ist der Unterlenker da einfach unbrauchbar (muss ich dir glaube ich nicht erklären, vermute ich anhand Beiträgen aus anderen Foren, aber für andere vllt. nicht uninteressant).

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 5. April 2012, 23:15

Stimmt, den Spinaci gibt oder gab es ja auch noch. Hatte das wie gesagt nicht weiter verfolgt, weil ich zu wenig freie Strecke hab wo sich ein Aufsatz lohnt.

Daß man an einem Crosser den Aufsatz im Gelände nicht nutzt, dürfte klar sein. Ich schätze aber bei regelmäig artgerechter Nutzung wird man den eh bald abmontieren weil das Trägheitsmoment um die Längsachse sich zu sehr erhöht.
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

acoustic_soma

Doc hc Spam

Blog - Galerie
  • »acoustic_soma« ist männlich
  • »acoustic_soma« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Philippsburg

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 6. April 2012, 09:25

Ja, die Klemmung ist für Oversize...

Gene Krupa

unregistriert

20

Freitag, 6. April 2012, 09:50

Aaaalso,
Threads wie dieser erinnern mich immer wieder an meine Zeit als Musiker, wo wir einen Gitarristen und einen Keyboarder hatten, die sich in regelmäßigen Abständen höherwertigere Instrumente kauften, in der Hoffnung damit „besser“ spielen zu können, es war ein Irrglaube.

Frohe Ostern! :D

Ähnliche Themen