Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

kai de cologne

unregistriert

1

Dienstag, 15. Mai 2012, 05:19

MTB mit starrer Gabel ?

Hmm, ich versuche es mal mit der Schwarmintelligenz.

Ich möchte mich ein wenig selbst beschenken und habe festgestellt, daß mir noch ein Fahrrad fehlt, mit dem ich auf dicken Reifen gemütlich durch die Gegend gondeln kann, das aber nicht gänzlich ohne sportliches Potenzial ist.
Cruiser scheiden für mich aus, auch wenn ich sie optisch häufig sehr schön finde.

Was ich mir also vorstelle, ist ein möglichst simples MTB. Hardtail natürlich und - wenn man so sagen kann - 'Hardfront', also ohne Federgabel.
Am liebsten auch ohne Scheibenbremsen und gern mit Nabenschaltung.
Ein Stahlrahmen wäre chic, ist aber kein Totschlagargument.

Bislang ist mir da nur das Morphin von Poison ins Auge gesprungen, das ich auch schon mal in natura sehen konnte.
Da allerdings kettengeschaltet. Gefiel mir ganz gut, aber vom Versender ? Ich weiß nicht so recht.

Fallen euch noch andere Modelle ein, die meinen Anforderungen in etwa entsprächen, oder steht diese Spezies von 'Oldschool-MTBs' schon auf der Roten Liste ?

Falls Vorschläge - immer her damit. Und schonmal schönen Dank dafür.

FraWie

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »FraWie« ist männlich

Wohnort: südlich von Berlin

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 15. Mai 2012, 08:10

steht diese Spezies von 'Oldschool-MTBs' schon auf der Roten Liste ?

JA!
Natürlich bekommt man für Geld alles, wie sieht denn dein Budget aus? In Richtung Optimum würde ein Norwid Thyra mit Maßrahmen gehen, Herr Pallesen hat auch eine passende CrMo-Starrgabel. Das Patria Argos geht in eine ähnliche Richtung, wenn auch kaum noch als MTB zu bezeichnen (die aktuelle CrMo-Gabel ist nur im Katalog zu bewundern, bzw. im verlinkten Bild).

Übrigens hat die Gattung 'Oldschool-MTBs' ein recht langes Oberrohr, dazu eine deutliche Sattelüberhöhung und natürlich alles in starr. Also zum 'gemütlich durch die Gegend gondeln' nur bedingt geeignet, aber ganz hervorragend, um Slicks zu montieren und als Breitreifen-Speedtrekkingbike zu missbrauchen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »FraWie« (15. Mai 2012, 08:47) aus folgendem Grund: Das Thyra vom Wegekuckuck verlinkt


3

Dienstag, 15. Mai 2012, 10:22

Was ich mir also vorstelle, ist ein möglichst simples MTB. Hardtail natürlich und - wenn man so sagen kann - 'Hardfront', also ohne Federgabel.
Am liebsten auch ohne Scheibenbremsen und gern mit Nabenschaltung.
Ein Stahlrahmen wäre chic, ist aber kein Totschlagargument.


Moin Kai,

so etwas bau ich mir auch gerade... :P

Quasi ein Ballon-MTB mit Starrgabel und 8er Alfine-Nabe...



Gruß Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 15. Mai 2012, 10:31

Das Cannondale Bad Boy wäre da noch so ein Kandidat.
Allerdings kann ich mit den neueren Bad Boys nix anfangen :zombie: ...ich würde mir ein etwas älteres holen -> die hätten dann auch V-Brakes (und keine halb weg gefressenen Gabeln :fie: ).

5

Dienstag, 15. Mai 2012, 15:33

ein Norwid Thyra
Das möchte ich haben; sag ich mal ganz spontan. Nur so zum Spaß :thumbup:

Aber;
Nabenschaltung muss sein
Damenrad (Rücken macht sonst Probleme)
anderen Lenker/-vorbau (muss aufrecht sitzen)

Dann macht es aber wohl kaum noch Sinn, weil die ganze Optik hinüber ist.

Gibt es wohl auch garnicht. :rolleyes:
Gruß
Manfred


Ich bin immer noch verwirrt, aber auf einem höheren Niveau

kai de cologne

unregistriert

6

Freitag, 25. Mai 2012, 21:35

Danke für die Anregungen !

Rein optisch sagt mir ja das Bad Boy zu, auch wenn es schon ein wenig auf dicke Hose macht.
Und irgendwie mag ich auch diese 'halbe' Gabel.
Norwid ist ein wenig außerhalb meines Budgets, zumal für ein Spaß- und Drittfahrrad.
Allerding würd ich Meister Pallesen gern eines Tages mal mit dem Bau eines Limfjord beauftragen.

Im Augenblick liebäugele ich verschärft mit einem Rahmen- Gabelset von Surly, die haben da auch hübsche im MTB Bereich.
Zum Teil vielleicht ein wenig extrem (Pugsley, Moonlander).

Naja, muß ich nochmal in mich gehen.

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 25. Mai 2012, 22:08

...Rein optisch sagt mir ja das Bad Boy zu, auch wenn es schon ein wenig auf dicke Hose macht...
...Im Augenblick liebäugele ich verschärft mit einem Rahmen- Gabelset von Surly, die haben da auch hübsche im MTB Bereich.
Zum Teil vielleicht ein wenig extrem (Pugsley, Moonlander).

Das Bad Boy macht auf dicke Hose, aber dann ein Surly in Betracht ziehen? :lol:

kai de cologne

unregistriert

8

Freitag, 25. Mai 2012, 22:39

Najaaaa... muss ja nun auch nicht gleich der Moonlander mit den 4,7 Schlappen sein. ;)

F4B1

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »F4B1« ist männlich

Wohnort: Bochum

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 27. Mai 2012, 23:57

Moonlander und Co. haben ja auch einen eher eingeschränkten Einsatzbereich. Müssen auf losen Untergrund aber verdammt gut gehen.

Aber um mal beim Thema MTB zu bleiben: Schon mal bei On One geguckt? Sind ein Stück preiswerter als Surly (da wird halt auch die Marke bezahlt).
http://www.on-one.co.uk/c/q/frames

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

PowderCoater

10

Montag, 28. Mai 2012, 06:25

Moin Kai,

sag mal, warum baust du dir nicht selbst so ein Maschinchen? Gebrauchte Stahlrahmen bekommt man doch zuhauf. Eine GT Stahlstarrgabel kannste von mir geschenkt bekommen. Ein Pulverbeschichter haben wir hier auch, der kann dir den Rahmen in deiner Wunschfarbe beschichten, etc...

Gruss Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

kai de cologne

unregistriert

11

Mittwoch, 30. Mai 2012, 10:25

Hmm, das nennt man wohl ein Angebot, das man nicht ablehnen kann.
Ich hab schon ab und an mal Rahmen beobachtet bei ebay aber mangels Erfahrung nie zugeschlagen.
Andererseits, wie soll ichs lernen wenn ichs nie mache.
Zum Glück hab ich nur eine linke Hand und im Notfall sind hier ja einige nette kompetente Leute.
Wird wohl wirklich Zeit, mal was Eigenes zu erschaffen.

P.S.

Ich 'erledige' das Thema einstweilen.
Ihr habt mich alle ganz bekloppt gemacht mit euren Selbstaufbauten, so daß ich mich jetzt auch mal daran versuchen werde.
In ein paar Tagen habe ich womöglich einen geeigneten Rahmen und dann eröffne ich einen eigenen Thread, in dem ich euch mit Anfängerfragen bombardiere.

Seid gewarnt ! ;)

Grüße.Kai.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kai de cologne« (31. Mai 2012, 02:45) aus folgendem Grund: P.S. hinzugefügt


The-Driver

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »The-Driver« ist männlich

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 29. Juli 2012, 19:25

da wäre eigentlich das Stevens Speedflight 8 der 11 doch top gewesen.

ansonsten frage ich mich, weshalb es eigentlich kaum noch knackige MTBs mit Starrgabel gibt?

F4B1

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »F4B1« ist männlich

Wohnort: Bochum

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 29. Juli 2012, 20:10

ansonsten frage ich mich, weshalb es eigentlich kaum noch knackige MTBs mit Starrgabel gibt?

Nachfrage!
Man hat den Leuten, um Federgabeln und Dämpfer zu verkaufen, halt jahrelang erklärt, dass man, ohne zumindest ne Federgabel zu haben, nicht mal bis zur Eisdiele geschweige denn ins Gelände kommt. Und in den Bergen geht ja ohne dickes Fully schon mal garnichts...
Irgendwann glauben es zumindest die Touris halt...Und wundern sich, wenn da jemand mit Starrgabel dank besserer Fahrtechnik wesentlich schneller und sicherer die Trails runterkommt.

Und bevor mir irgendwer damit kommt: Klar, Drops sind mit Starrbikes nicht wirklich fahrbar, aber wie viele Leute nutzen die Bikes schon soweit. Meist werden ja Trails, die andere noch mit Crossern fahren, schon sauber umkurvt.

liberator

mind the cat

Blog - Galerie
  • »liberator« ist männlich

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 30. Juli 2012, 17:11

custtec wäre auch eine Sache. Wenn man einen Händler findet, der es macht, kann man da ein Fahrrad mit allen möglichen Komponenten zusamenstellen. Hatte dann auch mal ein MTB von der Marke, auch mit Starrgabel, mit Gepäck ging das zumindest im Wald und über ein paar Wurzeln und Steine ziemlcihe gut. Bis ich es mal an der Straßenbahnhaltestelle abgestellt habe, weil ich sonst nicht rechtzeitig zum Konzert gekommen wäre...

3rd_astronaut

Besserradler

Blog - Galerie

Wohnort: neustadt

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 30. Juli 2012, 18:04

is erledigt, weiß schon. zur vollständigkeit noch dieses hier dazu: http://www.transalp24.de/epages/61889209…_Starr_Bikes_26

The-Driver

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »The-Driver« ist männlich

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 5. August 2012, 12:22



Man hat den Leuten, um Federgabeln und Dämpfer zu verkaufen, halt jahrelang erklärt [...],

Irgendwann glauben es zumindest die Touris halt...[...]

aber wie viele Leute nutzen die Bikes schon soweit.
ich glaube 80% der MTB-Fahrer fahren in atypischem Geläuf.

ansonsten ein gutes Beispiel, wie mediale Massensuggestion funktioniert. man muss den Leuten nur lange genug flächendeckend und übergreifend und ständig wiederholend was einreden. ob bei Fahrrädern, Federgabel, LCD-Monitoren, Klimaerwärmung...

dagger

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »dagger« ist männlich

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

17

Samstag, 18. August 2012, 09:27

Federgabeln entlasten deutlich die Arme und Handgelenke, ganz so schlimm ist es dann doch nicht mit den Medien. Die Einfederung eines Reifens, kann nie mit 100 mm Federweg vergleichbar gemacht werden, höhere Dimensionen machen ihn nur träger an Steigungen, neben mehr Fahrkomfort. Ich bekämpfe irgendwie Feuer mit Feuer und die Wendigkeit geht doch imgrunde auch flöten. Mit sanfter Ansprache einer Starrgabel ist da wohl nicht mehr soviel. Diese Bikes im Stile ´Moonlander´ sind ja irgendwie ne unkonventionelle Idee, mir aber zur urban und wie F4B1 schon sagte, ein sehr eingeschränkter Nutzungsbereich doch.

Das Ogre gefällt mir schon sehr viel mehr aber die Preise, aua. Geht garnicht.
Surly versucht doch genau wie die Hersteller mit ihren Federgabeln
eben auf eine andere Schiene Geld zu machen.

Wer dann so ein Bike kauft, kann sicher nicht davon reden, dass er schlauer war. Die Ausstattung ist marger.
Solch spartanische Räder mit Chromogabeln und Rahmen, bekomme ich auf eBay oder anderswo für einen Bruchteil.

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »dagger« (18. August 2012, 09:37)


Ähnliche Themen