Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Moepser

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Moepser« ist männlich
  • »Moepser« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Querfurt

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 26. Mai 2013, 13:47

Bremse für TREK 3500

Hallo liebe Community,

Folgendes Problem, ich besitze ein TREK 3500 Disc und möchte eine neue Scheibenbremsanlage...
Da die alte ZOOM Scheibenbremse totaler Schrott ist möchte ich eine andere, hätte da so an eine
Shimano XT BR-M785 gedacht. Nur mein Problem ist, ich weis nicht was ich alles dazu brauch, ob ich
meine alten Schalt/Bremshebel behalten kann oder ob ich irgend ein Adapter o.ä. brauche.


Hier meine Fahrrad: http://www.trekbikes.com/de/de/bikes/mou…eries/3500_disc
Meine Schalt/Bremshebel:http://www.amazon.de/B-Hebel-schwarz-2-F…pd_sim_sbs_sg_3
http://www.amazon.de/Shimano-63399-Schal…pd_sim_sbs_sg_3

mfg. Martin :)

Casi2003

stressgeplagter Workaholic

Blog - Galerie
  • »Casi2003« ist männlich

Wohnort: Löwenstadt Braunschweig

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 26. Mai 2013, 15:54

Eine XT-Scheibenbremse kannst Du nicht montieren. Diese ist hydraulisch, Du hast aber mechanische Scheibenbremsen. Und das Umrüsten Deines Rades, welches knapp über Baumarktniveau liegt, lohnt sich nicht.

Aber diese Bremse hier kannst Du einbauen.
Für ein freies und unabhängiges, und vor allem werbefreies 2radforum!!!! :thumbsup:

"Nicht jeder der ein Trikot anzieht und auf ein Fahrrad steigt ist automatisch gedopt." Gehört beim Braunschweiger Nachtrennen.

sportugalois

unregistriert

3

Sonntag, 26. Mai 2013, 16:59

Folgendes Problem, ich besitze ein TREK 3500 Disc und möchte eine neue Scheibenbremsanlage...
Da die alte ZOOM Scheibenbremse totaler Schrott ist möchte ich eine andere, hätte da so an eine Shimano XT BR-M785 gedacht. Nur mein Problem ist, ich weis nicht was ich alles dazu brauch, ob ich meine alten Schalt/Bremshebel behalten kann oder ob ich irgend ein Adapter o.ä. brauche.

a) Du hast kombinierte Schalt-/Bremshebel, wenn du die Bremsanlage auf vollhydraulisch umbauen willst, brauchst du auch neue Schalthebel.
b) Du kannst deine kombinierten Schalt-/Bremshebel gehalten und über Adapter deine Seilzugbremshebel auf hydraulische Kolbenbremsen wirken zu lassen.
Beide Möglichkeiten machen eigentlich wirtschaftlich gesehen keinen Sinn. Dein Rad ist, hart gesagt, unterste Schublade, und wird bei sportlicher und regelmäßiger Nutzung eine Dauerbaustelle bleiben.
Besser nach einem soliden gebrauchten MTB schauen, und dann das Trek abstoßen.

sportugalois

unregistriert

4

Sonntag, 26. Mai 2013, 17:19

diese Bremse hier[/url] kannst Du einbauen.
Nö, geht nicht. Die BB7 ist für den Seileinzug von Rennbremshebeln ausgelegt.

Die BB5 gibt es auch als MTB-Bremse, die paßt zu der Shimano-Hebelübersetzung. Kostet hier http://www.hibike.de/shop/product/p9ec0f…k-Mod-2013.html als Set ca. 70.- Dazu kommen noch ca. 15.- für druckfeste Bremszughüllen.
(Aber auch nur diese 85.- würde ich in dieses Rad nicht investieren.)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »sportugalois« (26. Mai 2013, 17:37)


kylogos

unregistriert

5

Sonntag, 26. Mai 2013, 17:45

Die Avid BB7 gibt es auch als MTB-Version , dann passen die Hebelverhältnisse wieder.

Moepser

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Moepser« ist männlich
  • »Moepser« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Querfurt

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 26. Mai 2013, 17:57

Ich könnte ne Avid Elixir 3, die dürfte passen Oder??

kylogos

unregistriert

7

Sonntag, 26. Mai 2013, 18:10

Die Elixir ist hydraulisch.

Moepser

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Moepser« ist männlich
  • »Moepser« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Querfurt

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 26. Mai 2013, 18:12

Jo ich weis, ich will mir neue Schalthebel bestellen,
hätte an Shimano Deore gedacht und dann die bremshebel von der Avid...

Casi2003

stressgeplagter Workaholic

Blog - Galerie
  • »Casi2003« ist männlich

Wohnort: Löwenstadt Braunschweig

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 26. Mai 2013, 18:29

Wie alt ist das Rad überhaupt??
Für ein freies und unabhängiges, und vor allem werbefreies 2radforum!!!! :thumbsup:

"Nicht jeder der ein Trikot anzieht und auf ein Fahrrad steigt ist automatisch gedopt." Gehört beim Braunschweiger Nachtrennen.

Moepser

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Moepser« ist männlich
  • »Moepser« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Querfurt

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 26. Mai 2013, 18:38

Ist ein 2012'er Modell...

Casi2003

stressgeplagter Workaholic

Blog - Galerie
  • »Casi2003« ist männlich

Wohnort: Löwenstadt Braunschweig

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 26. Mai 2013, 19:29

Ist ein 2012'er Modell...



Und da machst Du Dir nen Kopp??? Ab zum Händler, sollte noch Garantie sein.
Für ein freies und unabhängiges, und vor allem werbefreies 2radforum!!!! :thumbsup:

"Nicht jeder der ein Trikot anzieht und auf ein Fahrrad steigt ist automatisch gedopt." Gehört beim Braunschweiger Nachtrennen.

12

Sonntag, 26. Mai 2013, 19:44

Casi, er möchte aufrüsten.


So generell, so als Scheibenbremsmuggel (hatte bisher noch keine), ääääh, hätte ich vielleicht mal so ne Frage...Könnte mir vorstellen, dass eine gute hydraulische Bremse vnn der Bremswirkung her erheblich besser und stärker ist, als diese mechanische - die er ja als Schrott bezeichnet. Könnte das u.U. Probleme mit Gabel und oder dem Steuerlager, Steuerrohr geben, wenn die nicht dafür ausgelegt sind? Wenn ich mir das Rad anschaue... dürfte auch da nur das notwendigste verbaut sein. Mich wundert es schon, dass 2012 noch 7 fach.............

Casi2003

stressgeplagter Workaholic

Blog - Galerie
  • »Casi2003« ist männlich

Wohnort: Löwenstadt Braunschweig

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 26. Mai 2013, 19:57

Ist ein Einstiegsmodell......

Aber so wie ich es gelesen hab, ist die Bremse auch i.A., deswegen will er ja auch aufrüsten. Ich rate trotzdem eher von ab, sehr viel Geld in das Rad zu stecken.
Für ein freies und unabhängiges, und vor allem werbefreies 2radforum!!!! :thumbsup:

"Nicht jeder der ein Trikot anzieht und auf ein Fahrrad steigt ist automatisch gedopt." Gehört beim Braunschweiger Nachtrennen.

Moepser

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Moepser« ist männlich
  • »Moepser« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Querfurt

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 26. Mai 2013, 20:04

Will ja auch netviel reinstecken, nur ne ordentliche Bremse! ;D

15

Sonntag, 26. Mai 2013, 21:33

Technisch ist das problemlos möglich! Machen würde ich es auch nicht unbedingt bei dem Rad.

Im Set kostet die XT 185€, dazu passende Scheiben 40-50€, Adapter für den Sockel 20€. Wenn der bisherige Schalthebel mit dem der Bremse eine Einheit ist, benötigst Du noch neue Schalthebel (40-50€). Dann musst Du die Bremsschläuche kürzen, dafür brauchst Du noch Bremsflüssigkeit, eine Olive und Geduld beim bearbeiten. Eventuell auch noch neue Schaltzüge für 6€.

Damit bist Du relativ rasch bei 300€ - nur für neue XT-Bremsen. Nimm doch lieber Deore oder SLX - da kommst Du mit 200 davon.

16

Sonntag, 26. Mai 2013, 21:56

Nimm doch lieber Deore oder SLX - da kommst Du mit 200 davon.


... was für das Rad aber immer noch Perlen vor die Säue wäre :rolleyes:

Gruß Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MalteHB

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 26. Mai 2013, 22:46


Könnte mir vorstellen, dass eine gute hydraulische Bremse vnn der Bremswirkung her erheblich besser und stärker ist, als diese mechanische - die er ja als Schrott bezeichnet.


Jede aktuelle Bremse wird in der Lage sein, VR wie (natürlich) auch HR zu blockieren, seien es RR-Ein- + Zweigelenker, MIni-Vs + Vs, hydraulische Felgenbremsen, mechanische + hydraulische Scheibenbremsen + mit Sicherheit auch Rollenbemsen.

Von daher: bremsen tun sie alle ... + mit Sicherheit kann man mit allen vorn über den Lenker absteigen.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

sportugalois

unregistriert

18

Sonntag, 26. Mai 2013, 23:58

Die Avid BB7 gibt es auch als MTB-Version , dann passen die Hebelverhältnisse wieder.

Danke für die Info, kannte nur die RR-Ausführung.

sportugalois

unregistriert

19

Montag, 27. Mai 2013, 00:03

Jo ich weis, ich will mir neue Schalthebel bestellen,
hätte an Shimano Deore gedacht ...
Dann paß aber auf, dass die mit deiner 7-fach Tourney zusammen spielen.

Wieviel kannst du an dem Rad selber machen, hast du Werkzeug?

Wenn du dich auskennst und Geduld hast, kannst du recht günstig wenig gefahrene Teile aus der Bucht fischen.

sportugalois

unregistriert

20

Montag, 27. Mai 2013, 00:24

... so als Scheibenbremsmuggel (hatte bisher noch keine), ääääh, hätte ich vielleicht mal so ne Frage..[Könnte mir vorstellen, dass eine gute hydraulische Bremse vnn der Bremswirkung her erheblich besser und stärker ist, als diese mechanische - die er ja als Schrott bezeichnet. Könnte das u.U. Probleme mit Gabel und oder dem Steuerlager, Steuerrohr geben, wenn die nicht dafür ausgelegt sind?
Deine Bedenken sind nicht unbegründet, die asymmetrisch angreifende Scheibenbremse bringt schon erhebliche Verdrehmomente auf die Gabelholme und die Laufräder. (Ich hatte schon Räder in den Fingern, bei denen sich die [verschlissene] Federgabel beim harten Bremsen so stark verwunden hat, dass ich das Gefühl hatte, dass Vorderrad wird seitlich unter mir weggezogen.)
Ob die Bremse per Seilzug oder hydraulisch angesteuert wird, ist, vorausgesetzt die Systeme funktionieren, egal. Jede gute Bremse sollte das Vorderrad zum Blockieren bringen, ohne den Bremshebel mit aller Kraft bis zum Anschlag durchziehen zu müssen.
Gabel und Steuersatz, natürlich auch der Rahmen und die Laufräder, sollten auf die auftretenden Kräfte ausgelegt sein. In der Praxis gibt es da aber durchaus Unterschiede, manche Räder kommen beim harten Bremsen ins Flattern oder Schwingen.