Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Ritze

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Ritze« ist männlich
  • »Ritze« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Neuhausen

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 19. September 2013, 23:07

Verschlissene Bremsscheiben wechseln

An meinem Reiserad sind BR-M486 Bremszangen mit SM-RT51 Bremsscheiben montiert. Nach 22000 km sind die Scheiben nun verschlissen. Ich überlege jetzt, ob ich andere Scheiben (XT) nachrüsten kann und ob sich dadurch die Performance der Bremsanlage verbessert. Weiß jemand was zu dem Thema?
URL=http://winterpokal.rennrad-news.de/][/URL]

ullebulle

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »ullebulle« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Horneburg

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 20. September 2013, 08:18

Naja,
schon nach 22.000 km die Bremsscheiben runter???

Das passiert bei Autofahrern ja auch, aber nur, wenn sie die Billigheimer fahren, dann bezahlen sie eben 3 fach...
sorry, ist nun mal mein Job mit Auto-Ersatzteilen, da kann man nur zu Original raten, auch wenn
mit "Erstaurüsterqualität" geworben wird
.

Genug OT:

gefunden hab ich diese Diskussion: http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=593461

Demnach sollte es wohl hinhauen.
Gruß ulle

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ritze

3

Freitag, 20. September 2013, 11:02

Hey Ritze,

da kann ich ja ausnahmsweise was Sinnvolles beitragen!

Ich hab mir für meinen Crosser mit mechanischer Scheibenbremse einen anderen LRS besorgt und mir dafür auch andere Scheiben (eben XT) gekauft. Von Werk waren die serienlosen, günstigen Shimanoscheiben verbaut.

Ich dachte, das sei vermutlich auch nur ne Spielerei - und war überrascht, wieviel besser es sich im Gelände mit den teuren Scheiben bremst! Ich würde mir auf jeden Fall wieder die XT-Scheiben holen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ritze

Ritze

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Ritze« ist männlich
  • »Ritze« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Neuhausen

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 22. September 2013, 15:07

Naja,
schon nach 22.000 km die Bremsscheiben runter???


Bei meinem Gewicht eigentlich kein Wunder. Außerdem fahre ich des öfteren mit Gepäck in den Bergen. Meine Überlegung ging sogar so weit vorne eine 203 mm Scheibe nachzurüsten. Wenn ich mir die Bilder Deines MTB anschaue bin ich da scheinbar nicht der Einzige.
URL=http://winterpokal.rennrad-news.de/][/URL]

whitewater

2radfahrer(in)

Blog - Galerie

Wohnort: HH

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 16. Oktober 2013, 13:20

Na, ist ja schon etwas älter, die Anfrage, aber wenn Du noch nicht gebastelt hast:
welche Scheibengrösse maximal geht wird durch die entsprechenden Rahmenteile, also Gabel für vorn und Hinterbau begrenzt.
Bei einem Reiserad halte ich 203 für obskur viel, und, wenn 28" auch unwahrscheinlich, daß das hält.
Was passen muss ist der Scheibendurchmesser und die Sattelposition, d.h. mit Scheiben anderen Durchmessers brauchts andere Adapter für den Bremssattel.
Was passen sollte ist die Reibringbreite zur Belagsbreite, aber das ist automatisch gegeben, solange Du Dich innerhalb des Osaka-Raumes bewegst.

Bzgl. der 22tkm, keine Sorge, die sind ja auch geringfügig dünner und haben weniger Verschleisstoleranz als die Gullideckel, die im Auto Verwendung finden, das ist schon ok so.
Wenn Du viel wiegst und viel mit Gepäck in den Bergen unterwegs bist, würde ich auf jeden Fall von allzu leichten Scheiben Abstand nehmen.
Mit den XT-SM-RT78M hatte ich, allerdings mit einer Avid Bremse, Probleme das Rubbelfrei zu bekommen, aber da ist wohl auch viel Statistik bei.

Ritze

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Ritze« ist männlich
  • »Ritze« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Neuhausen

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 3. April 2014, 20:26

Endlich habe ich neue Bremsen. Letztendlich habe ich mich für die RT 66 M Scheiben entschieden, obwohl die von Shimano ausdrücklich als nicht kompatibel mit meinen Bremssätteln bezeichnet werden. Bei den kurzen , aber heftigen Abfahrten hier in meiner Gegend haben sie sich gut bewährt. Ich bin mal gespannt, ob das beim nächsten Alpenpass auch so gut funktioniert.
URL=http://winterpokal.rennrad-news.de/][/URL]