Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

bhoernchen

Ohne Schwimmflügel-Radler

Blog - Galerie
  • »bhoernchen« ist männlich
  • »bhoernchen« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Draußen

Unterwegs nach: Drinnen

Unterwegs über: Tür

Wohnort: Near Drais-City

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 28. August 2012, 11:33

Giant Peloton - Runderneuerung

Ist zwar kein großartiges Projekt und wird auch kein High End Luxusbike daraus werden, aber ich möchte trotzdem mal ein Thema dazu eröffnen.

Vielleicht ergeben sich ja im Laufe des Aufbaus ein paar praktische Tips die auch andere interessieren könnten.

Zu allererst mal die Fakten:

Es handelt sich um das Giant Peloton Rennrad mit Stahlrahmen meiner Frau, aus den 90er Jahren. Ausgestattet mit einer 2 x 7 Gang Schaltung. Sie hatte es neu gekauft, vor einigen Jahren mal selbst neu lackiert, dann auf dem Speicher verstauben lassen und letztes Jahr wieder re-animiert. Ausgestattet mit einer 500EX-Gruppe war es damals wohl eher aus dem unteren Preissegment, dafür aber Gruppenrein.

Nachdem wir dieses Jahr unsere Garagen neu gestrichen haben, fand sie die Farbe so toll, daß sie diese auch an ihrem Rennrad sehen will.

Inzwischen habe ich den Rahmen komplett gestrippt und angefangen zu schleifen. Dabei bemerkte ich, daß ihr Lackaufbau nich gerade das allertollste ist.........genaugenommen müsste ich nur mit Verdünner alles ordentlich abwischen, alle Teile wieder dranschrauben und das Rad würde aussehen wie neu......damals in den 90ern. :vain:

Bilder habe ich leider noch nicht viele gemacht, aber ich werde natürlich versuchen alles zu dokumentieren.

Den Lackaufbau werde ich wohl aus der Sprühdose ausführen. Das Farbengeschäft bei dem wir damals den Lack für die Garagen gekauft hatten, füllt diesen auch in Sprühdosen ab. Eventuell lasse ich es auch von´nem Lackierer machen mit dem ein Kollege befreundet ist.

Wie gesagt habe ich bisher den Rahmen komplett nackig gemacht. Nur die Steuerlagerschalen habe ich nicht rausgeklopft........das hab ich noch nie gemacht. :thinking:

Heute habe ich einige der Anbauteile mitgenommen um sie in nächster Zeit nach und nach zu reinigen. Es werden keine neuen Teile gekauft, sondern alles wieder montiert.......ausser vielleicht die ein oder andere Schraube die mir zuviel Flugrost hat. ( die einzigen Neuteile sind Zusatzbremshebel, da sie nie in der Unterlenkerposition greift, und eventuell neue Zughüllen )

Angefangen habe ich heute mit den Bremsgriffgummis. Da diese weiß sind, waren sie natürlich extrem verschmutzt.

Über´s Netz fand ich dazu den Tip, diese mit WD40 zu reinigen. Ein super Tip wie sich rausstellte. Innerhalb von 10 Minuten war so´n Gummi wieder strahlend weiß. Leider ist das Vergleichsfoto verschwommen. Ein Bild vom Endergebnis reiche ich demnächst nach.
»bhoernchen« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC00387.jpg
  • DSC00389.jpg

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 28. August 2012, 12:05

Hübsches Radel, die Gabel sieht ganz leicht gestaucht aus. Entweder ists der Perspektive geschuldet oder mal prüfen lassen.

Respekt zum Hütliputz. Der rechte sieht ja nach Schimmel + Stockflecken aus, aber alles runter + reinweiß. Klasse!
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

bhoernchen

Ohne Schwimmflügel-Radler

Blog - Galerie
  • »bhoernchen« ist männlich
  • »bhoernchen« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Draußen

Unterwegs nach: Drinnen

Unterwegs über: Tür

Wohnort: Near Drais-City

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 28. August 2012, 12:47

Ist dann die Perspektive......da mit der Gabel alles in Ordnung ist. ( gab auch noch nie´nen Unfall ) ;)

Hier noch ein Bild der nächsten, zu reinigenden Teile. Hoffe mal, daß auch die kleinen Rostpickel wegzubekommen sind. Eventuell mach ich mich da noch auf die Suche nach´ner Polierpaste.
»bhoernchen« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC00391.jpg

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 28. August 2012, 13:01

Sieht ja schön aus, sogar noch eine Silca Pumpe. Wenn Deine Holde ohne Fußhaken und Riemen fährt, würde ich klassische Rennradpedale montieren.

Wenn Du den Konterring vom Innenlager nicht mehr hinkriegst, bei sowas zahlt sich guter Kontakt zum Freundlichen mit gutsortierter Grabbelkiste aus. NevrDull ist bekannt? Als Finish, das trägt zu wenig Material ab. Anstelle von Polierpaste nur zu empfehlen wo man die Reste schlecht weg bekommt.

Gutes Gelingen!
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

bhoernchen

Ohne Schwimmflügel-Radler

Blog - Galerie
  • »bhoernchen« ist männlich
  • »bhoernchen« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Draußen

Unterwegs nach: Drinnen

Unterwegs über: Tür

Wohnort: Near Drais-City

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 28. August 2012, 15:10

Von NevrDull hab ich schon oft Gutes gehört.......vielleicht hol ich mir das jetzt wirklich mal.

Zuerst gibts ein Rätsel. :D

Den Umwerfer hatte ich schon in Bearbeitung, hat aber ziemliche Abnutzungsspuren mit Roststellen. Leider. Vielleicht such ich da ja doch mal ein neues Teil.

Danach machte ich mich an die Reinigung des Schaltwerkes.

Beim Ausbau der Schaltröllchen fiel mir ein Kerbe in der einen Schraube auf, die mich stutzig machte......aber egal, nich weiter beachtet.

Beim Zusammenbau fiel mir dann was auf.......mal sehen ob ihr den Fehler im Bild findet. Alle vorhandenen Teile sind abgebildet. :spiteful:
»bhoernchen« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC00395.jpg
  • DSC00392.jpg

6

Dienstag, 28. August 2012, 16:20

Bilderrätsel find ich Klasse :thumbsup:













(wenn man Ahnung vom Thema hat) :o
Gruß
Manfred


Ich bin immer noch verwirrt, aber auf einem höheren Niveau

Miss Montage

Nachteule

Blog - Galerie
  • »Miss Montage« ist weiblich
  • »Miss Montage« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 28. August 2012, 21:20

fehlt da nicht ein zweites Käppchen? Hat sich das Original in die Schraube gefräst und verabschiedet?

PowderCoater

Buntmacher

Blog - Galerie
  • »PowderCoater« ist männlich

Unterwegs von: einer Ampel

Unterwegs nach: zur nächsten

Unterwegs über: über viele Wege

Wohnort: Alt Marl

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 28. August 2012, 22:24

@ Thomaspan ...
Warum muss die Gabel getauscht worden sein ??? Ich habe letztes Jahr ein Peloton zum Ssp umgebaut und dort war auch genauso eine Gabel verbaut. Habe mich auch drüber gewundert aber nicht drin gedacht das sie getauscht wurde ... würde mich aber mal interessieren wie darauf kommst ??? Und ob wir das nicht irgendwie herausfinden könnten ob die Pelotons ne andere Gabel original verbaut hatten ???

Finds cool ein Bike einfach mal wieder frisch zu machen bin gespannt wie es aussehen wird. Viel Erfolg bei allem ...

Und ich bestätigte dann auch noch mal Nevr Dull Rockt ... :thumbsup:
... the only trick on a track bike is going fast ...
...monogear for rest of my live ...

PowderCoater

Buntmacher

Blog - Galerie
  • »PowderCoater« ist männlich

Unterwegs von: einer Ampel

Unterwegs nach: zur nächsten

Unterwegs über: über viele Wege

Wohnort: Alt Marl

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 28. August 2012, 22:27

Haben die kleinen Führungsplätchen die Schraube bearbeitet bzw angeschnitten durch die Drehbewegungen ??? Sieht mir fast so aus ...
... the only trick on a track bike is going fast ...
...monogear for rest of my live ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PowderCoater« (28. August 2012, 22:31)


10

Dienstag, 28. August 2012, 22:32

@ Thomaspan ...
Warum muss die Gabel getauscht worden sein ???


Nicht getauscht, sondern gestaucht - quasi etwas verbogen :D

Gruss Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

PowderCoater

stilleswasser

Mentalchaot

Blog - Galerie
  • »stilleswasser« ist männlich
  • »stilleswasser« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: Verzweiflung

Unterwegs nach: Erleuchtung

Unterwegs über: Verwirrung

Wohnort: st. umbruch

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 28. August 2012, 22:46

da die schraube mit der kerbe gleichzeitig die welle für das ritzel ist, hat es zumindest ohne kappe zu viel spiel.
.. only dancing on this earth for a short while (Cat Stevens)

FraWie

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »FraWie« ist männlich

Wohnort: südlich von Berlin

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 28. August 2012, 23:16

Wenn auf den Bildern alle Teile abgebildet sind, fehlt die Buchse vom Gleitlager.

@Stilleswasser: Achse, nicht Welle! Tschuldigung, aber manchmal kann ich penibel sein.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FraWie« (28. August 2012, 23:49)


bhoernchen

Ohne Schwimmflügel-Radler

Blog - Galerie
  • »bhoernchen« ist männlich
  • »bhoernchen« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Draußen

Unterwegs nach: Drinnen

Unterwegs über: Tür

Wohnort: Near Drais-City

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 29. August 2012, 08:09

FraWie hat hundert Punkte. :thumbsup:

Meine Frau habe ich auf diese Buchse angesprochen und meine Verwunderung kund getan, da ich eigentlich davon ausging, daß sie ganz bestimmt nicht das Schaltwerk auseinandergeschraubt hatte...........sie sah mich nur sehr süffisant an und meinte, daß sie irgendwie alles auseinandergenommen hatte, was ohne Spezialwerkzeug auseinanderzunehmen war. :pardon:

Da sie mit ihrem Crossbike und der daran verbauten Deore LX ständig Probleme hat, bestand sie darauf, daß ich alles genau so belasse wie es ist, da dies die beste Schaltung ist die sie je hatte, da alles wunderbar funktioniert. Ich habe damit argumentiert, daß man das nicht so lassen kann und sie Glück hatte, daß das Teil am unteren Schalträdchen fehlt und nicht am oberen, da sonst wahrscheinlich die Schaltung gar nicht funktionieren würde. Sie blieb aber knallhart dabei, daß sie keinerlei Modifikationen wünscht. :pillepalle:

Werde also bei der nächsten Bestellung einen Satz Schaltrollen mitbestellen. :whistling:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bhoernchen« (29. August 2012, 09:51)


bhoernchen

Ohne Schwimmflügel-Radler

Blog - Galerie
  • »bhoernchen« ist männlich
  • »bhoernchen« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Draußen

Unterwegs nach: Drinnen

Unterwegs über: Tür

Wohnort: Near Drais-City

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 29. August 2012, 16:11

So, nun mal noch ein paar Bilderchen von Bremsgriffgummis, Umwerfer und Tretlager.

Der Umwerfer ist leider in einem Zustand in dem ich persönlich ihn austauschen würde. Aber da ist die Beitzerin ja strikt dagegen.

Das Tretlager wäre eigentlich auch zu überlegen ob man nicht........naja, es tut ja noch. Leider sind an den Lagerschalen auch schon kleinere Rosstellen. Das Fett an den Kugeln hab ich nicht komplett entfernt um nicht alles zu trocken zu legen und dann später eventuell schlecht gefettet wieder einzubauen. An Aussehen und Duft erkennt man, daß meine Frau damals bei einigen Oldtimerschraubern wohnte. :D Das wird natürlich mit Fahrradgerechtem Fett wieder zusammengeschraubt. :thumbup:

Vom Schaltwerk gibts noch kein Bild, da warte ich noch auf die Schaltröllchen.
»bhoernchen« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC00396.jpg
  • DSC00397.jpg
  • DSC00401.jpg
  • DSC00402.jpg
  • DSC00406.jpg
  • DSC00407.jpg
  • DSC00409.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bhoernchen« (29. August 2012, 16:15)


liberator

mind the cat

Blog - Galerie
  • »liberator« ist männlich

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 30. August 2012, 08:29

Sehr gut. Hab auch ein Giant Peloton. Der Rahmen hat mit so gut gepasst, dass ich ihn immer weiter erhalten habe. Inzwischen ist das ein komplett anderes Rad mit dem Rahmen.
Pulvern lassen lohnt sich auch.
Wünsche Dir viel Spaß bei der Runderneurung!

bhoernchen

Ohne Schwimmflügel-Radler

Blog - Galerie
  • »bhoernchen« ist männlich
  • »bhoernchen« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Draußen

Unterwegs nach: Drinnen

Unterwegs über: Tür

Wohnort: Near Drais-City

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 2. April 2013, 15:07

Leider komme ich nicht wirklich voran. Aber inzwischen wurde der Rahmen geschliffen, fast aller alte Lack kam, größtenteils mit Hilfe von Verdünner, runter und das Teil sieht jetzt wieder aus wie im Original.......schließlich hatte meine Frau damals beim Lackieren nichtmal angeschliffen..... :rolleyes:

Am Samstag hab ich alles abgeklebt und warte jetzt nur noch auf gutes Wetter in Verbindung mit etwas Zeit, damit ich lackieren kann.

Heute hab ich mir mal noch den linken Arm der Kurbelgarnitur mitgenommen um ihn zu polieren. Also nicht irgendwie maschinell auf Hochglanz, sondern nur mit so´ner Reinigungspaste, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Nur leider wurden die Pedale wohl ohne Fett eingedreht, weswegen sich da nix lösen lässt.......naja, schauen wir mal ob das WD40 noch was bewirken kann welches gerade einwirkt.
»bhoernchen« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kurbel-1.jpg
  • Kurbel-2.jpg
  • Kurbel-3.jpg

Casi2003

stressgeplagter Workaholic

Blog - Galerie
  • »Casi2003« ist männlich

Wohnort: Löwenstadt Braunschweig

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 2. April 2013, 17:35

WD-40 wird nicht viel bringen. Kleiner Tip: In der Firma hab ich für genau diese Fälle ein kleines Pöttchen mit Diesel und Motoröl angemischt. Verhältnis 1:1.
Misch Dir auch mal sowas an, und dann haust Du die Teile einfach in die Mischung. 2-3 Tage drin liegen lassen, und dann die Pedale versuchen zu lösen. Wenn sie kommen hast Du Glück gehabt, wenn nicht, leg sie nochmal 2-3 Tage ein. Irgendwann passiert da was. Und sollte sich garnix tun, dann ist es egal, und Du brauchst nur das Diesel-Öl-Gemisch mit einem Lappen abwischen.
Für ein freies und unabhängiges, und vor allem werbefreies 2radforum!!!! :thumbsup:

"Nicht jeder der ein Trikot anzieht und auf ein Fahrrad steigt ist automatisch gedopt." Gehört beim Braunschweiger Nachtrennen.

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 2. April 2013, 21:12

Die üblichen Verdächtigen helfen in solchen Fällen durchaus, auch WD-40. Man muß dem nur Zeit zum Wirken geben, eben 2 bis 3 Tage mindestens; und zwischendurch immer mal was nachschießen. Deutlich wirksamer sind spezielle Rostlöser wie "Caramba rasant" zB.

Und vor dem Lösen die Kurbel warm machen, zur Not mit einem Haarfön. Mach ich standardmäßig sofort (inklusive Kriechöl, kurz warten) wenn sich Pedale nicht lösen.
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Salamander« (2. April 2013, 21:37)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

PowderCoater

PowderCoater

Buntmacher

Blog - Galerie
  • »PowderCoater« ist männlich

Unterwegs von: einer Ampel

Unterwegs nach: zur nächsten

Unterwegs über: über viele Wege

Wohnort: Alt Marl

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 2. April 2013, 21:16

@ ich stimme Salamander da vollstens zun... habe auch schon etliche Kurbel die sich nicht lösen ließen mit WD 40 und warm machen getrennt. Ich hab dazu immer den Heisluftföhn genommen. Also schaffst Du das auch :thumbsup:
... the only trick on a track bike is going fast ...
...monogear for rest of my live ...

bhoernchen

Ohne Schwimmflügel-Radler

Blog - Galerie
  • »bhoernchen« ist männlich
  • »bhoernchen« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs von: Draußen

Unterwegs nach: Drinnen

Unterwegs über: Tür

Wohnort: Near Drais-City

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 3. April 2013, 14:40

Danke, den Tip mit dem Öl und Diesel merke ich mir mal. Im Moment aber schlecht, da ich das Zeug hier im Geschäft nicht hinstellen kann......mal davon abgesehen, daß ich bei den momentanen Spritpreisen nicht so einfach an ein bisschen Diesel kommen werde. :lol:

Es ist ja auch nicht sooo wichtig das Pedal abzuschrauben, es bleibt ja da. Wollte es eben richtig sauber machen und frisch gefettet wieder anschrauben.....wenn schon dann schließlich richtig.

Heute habe ich mich der Kurbel gewidmet, und da ging das Pedal zum Glück ab.

Eventuell besorge ich mal neue Kettenblattschrauben, da die alten schon ziemlich mitgenommen aussehen. Aber oberflächlich gesehen bekam ich sie ganz gut sauber.
»bhoernchen« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kurbel-4.jpg
  • Kurbel-5.jpg
  • Kurbel-6.jpg

Ähnliche Themen