Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

meusux

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »meusux« ist männlich
  • »meusux« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs nach: Rad am Ring 2016

Wohnort: Karlsruhe

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 10. Januar 2014, 22:55

Meiner Frau ihr Rad :-)

Das Rad meiner Frau ist ca. 20 Jahre alt. Marke Kirsch/Freiburg. War richtig teuer damals, aber von bester Qualität. Den Hersteller gibts es heute nicht mehr. Nachdem sie das Rad in den 20 Jahren zu Tode geritten hat und viele Teile schon getauscht wurden, war die Frage verschrotten oder Neuaufbau. Meine Frau will den Neuaufbau, ich eher verschrotten :-), hab Arbeit genug. Der Lack ist hinüber. Vom Rad bleibt nicht viel, der Stahlrahmen, der Gepäckträger und Lenker. Gabel musste ich absägen, war vom Vorbau nicht mehr zu lösen. Mal schauen, was sich draus machen lässt. Rose wird sich freuen.
[img]http://www.2radforum.de/index.php?page=Attachment&attachmentID=2407&h=e21f813cf7b389d14265d2e1ae1ec638b87f8aba[/img]

[img]http://www.2radforum.de/index.php?page=Attachment&attachmentID=2408&h=bd48b280342337f4fce36f8ecc19122748c0576f[/img]
»meusux« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20140105_173446.jpg
  • 20140105_173359.jpg

Draht_Esel

50% Bier, 50% Zitronenlimo

Blog - Galerie
  • »Draht_Esel« ist männlich

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 11. Januar 2014, 11:31

Wahrscheinlich nahe am wirtschaftlichen Totalschaden. Ich würde es wohl eher als Teilespender benutzen. Aber was tut man nicht alles, damit die bessere Hälfte glücklich ist ;)

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 11. Januar 2014, 11:34

Ich würde das auch nicht mehr aufbauen. Zur Wahrung des häuslichen Friedens kannst du ihr ja erzählen, der Rahmen sei weichgetreten.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 11. Januar 2014, 12:43

Genau, kann man nix mehr machen. Wenn Karlsruhe nicht so weit wäre für mich, würde ich mich ja selbstlos anbieten den Schrott kostenlos zu entsorgen :whistling:
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

meusux

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »meusux« ist männlich
  • »meusux« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs nach: Rad am Ring 2016

Wohnort: Karlsruhe

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 11. Januar 2014, 13:38

Den Rahmen neu gepulvert, das hätte schon was. Die Knotenpunkte sind alle noch sauber verschweisst. Der Lack ist allerdings grossflächig bis auf den Stahl abgekratzt. Alle Neuteile schätze ich auf 350 EUR. Das Rad war mal auf XT-Niveau, aber nachdem die Pflege seitens meiner Frau eher rudimentär war, habe ich nur noch auf Alivio/Deore Niveau getauscht. Ein LRS von Rose macht 140 EUR, plus alles andere komme ich ca. auf EUR 300-350 und sie hat wieder ihr Rad(=Rahmen). Ein Rad für die Stadt mit Nabenschaltung kommt auf EUR 700, Versuche zu überzeugen, bringen nix, sie will unbedingt ne Kettenschaltung. Das ne Kettenschaltung auch gepflegt werden muss, ist noch nicht angekommen. Da heisst es dann, das wäre meine Aufgabe. Aber soweit kommt es noch, dass ich die drei weiteren Räder Familie putze :-), habe mit meinen drei genug zutun.

rogger

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »rogger« ist männlich
  • »rogger« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: hier

Unterwegs nach: dort

Unterwegs über: jetzt

Wohnort: Malsch

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 11. Januar 2014, 13:44

Insgesamt eine wichtige Frage:
Meine Frau will den Neuaufbau, ich eher verschrotten :-)
Wenn der Rahmen noch gut ist, warum nicht ?
Wie sieht es mit dem Gewicht aus?
20 Jahre sind aber auch ein gutes Alter.


Ist Deiner Frau bewusst, was da an Arbeit und Neumaterial drin steckt?
Die Bremsanlage müsste neu gemacht werden. (Das Einstellen der Cantis ist ja soo aufwändig... :D )
Dann müssten aber auch andere Hebel dran.
Damit verbunden auch neue Schalthebel.
Der Antrieb dürfte auch seinen Verschleiß haben..
Die Beleuchtungsanlage kann ja auch noch auf aktuellen Stand gebracht werden...
Der Lack ist hinüber.
Dann sollte er neu gemacht werden. Das ist aber mit Kosten und Aufwand verbunden, was Deine Frau sicher mit entscheiden will.
In Summe an Neuanschaffung kann das Ganze vielleicht billiger werden,
als eine Neuanschaffung, aber trotzdem eine ordentliche Summe werden.
das Alter des Rades ist da unbedingt mit einzubeziehen.
Genau, kann man nix mehr machen. Wenn Karlsruhe nicht so weit wäre für mich, würde ich mich ja selbstlos anbieten den Schrott kostenlos zu entsorgen :whistling:
Da winkt einer mit dem Zaunpfahl.... ;)
Aber, falls es trotzdem den Entsorgungsweg gehen sollte, ich würde Unterstützung in der Entsorgung anbieten. :)
Gruß, rogger
------------------------------------
Moderator 2radforum.de


[img]https://winterpokal.rennrad-news.de/images/team/39.png?1676996[/img]

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 11. Januar 2014, 13:51

Den Rahmen neu gepulvert, das hätte schon was. Die Knotenpunkte sind alle noch sauber verschweisst. Der Lack ist allerdings grossflächig bis auf den Stahl abgekratzt. Alle Neuteile schätze ich auf 350 EUR.


Das klingt aber schon ganz anders als

Nachdem sie das Rad in den 20 Jahren zu Tode geritten hat und viele Teile schon getauscht wurden, war die Frage verschrotten oder Neuaufbau. Meine Frau will den Neuaufbau, ich eher verschrotten :-)


:vain:
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 11. Januar 2014, 14:10

Alle Neuteile schätze ich auf 350 EUR. Das Rad war mal auf XT-Niveau,

Hatte schon vermutet, daß das kein schlechtes Rad war mit so einem Rahmen: Rohrsatz-Aufkleber (Mannesmann?), Pumpenspitze, Ösen für 2. Flaschenhalter. Wenn man sich auf dem Rad 100%ig wohl fühlt, spricht bei Stahl nix gegen so eine Generalüberholung. Und neben so einem Teil sehen die meisten aktuellen Räder einfach nur aus wie häßliche Krapfen.
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

meusux

joehot

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »joehot« ist männlich

Unterwegs von: hier

Unterwegs nach: da

Unterwegs über: meinen weg

Wohnort: Poppau

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 11. Januar 2014, 14:40

hallo
vielleicht uebergibst du die ganze sache an deine frau wenn du der meinung bist das das fuer dich nich so wirklich stimmig ist . also sie bezahlt alles komplett von ihrem geld und du hilfst ihr dabei mit anregungen und stehst ihr zur seite und denn bekommt sie vielleicht einen anderen blick auf pflege vom produkt ;-)
das waere so mein vorgehen wenn ich mit etwas nicht konform gehe .
viel licht und liebe auf euren wegen !

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 11. Januar 2014, 15:25

sie will unbedingt ne Kettenschaltung. Das ne Kettenschaltung auch gepflegt werden muss, ist noch nicht angekommen.

Versuch ein Kettler Trekkingrad aus dieser Zeit mit Kettenschutz zu bekommen. Die Teile sind nach vorne allseitig geschlossen und schützen die Kette vor Spritzwasser vom Vorderrad. Das bringt bedeutend mehr als die einfachen Kettenschützer (auch bei Nabenschaltung), die nur nach oben und zur Seite schützen. Das Rad kannst Du dann ja weiter verkaufen. Oder Du kannst noch einige andere Teile von dem Rad verwursten - aber nicht die Gabel, wenn die aus Alu ist. Den Rest vom Kettler müsstest Du dann entsorgen, dabei helfe ich Dir aber nicht ^^
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

meusux

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »meusux« ist männlich
  • »meusux« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs nach: Rad am Ring 2016

Wohnort: Karlsruhe

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 11. Januar 2014, 21:24

Ich merke, das Rad muss was besonderes sein :-). Ne ne den Rahmen behalte ich. Was meint Ihr, Alugabel am Stahlrad passt das. Oder Stilbruch? Habe mir diese Alu-Gabel ausgesucht: http://www.roseversand.de/artikel/atb-ga…etail_info_tabs ausgesucht. Wo gibts noch Stahlgabeln?

Geht schon los. Hat jemand ne Ahnung wie ich das Innenlager

rausbekomme. In Fahrtrichtung aufdrehen oder gegen? Geht beides nicht. Habs jetzt mal mit Rostlöser geflutet. Ist noch das erste Innenlager.

Hier noch ein Bild vom Oberrrohr, tut mir in der Seele weh:

und Achsaufnahme
»meusux« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20140111_141501.jpg

rogger

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »rogger« ist männlich
  • »rogger« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: hier

Unterwegs nach: dort

Unterwegs über: jetzt

Wohnort: Malsch

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 11. Januar 2014, 21:44

Ne ne den Rahmen behalte ich.
Gute Entscheidung.
Im Rahmen sitzt die Seele des Fahrrades.

Was meint Ihr, Alugabel am Stahlrad passt das. Oder Stilbruch?
Ja, Stilbruch. ;)

Ich würde sogar in ein Alurad eine Stahlgabel einbauen (habe ich auch schon, netterweise auch beim Rad der Holden)

Die von Dir verlinkte ist doch eine Stahlgabel, also passt das schon.
Hat jemand ne Ahnung wie ich das Innenlager
rausbekomme. In Fahrtrichtung aufdrehen oder gegen?
Sieht nach Patronenlager aus, was auf ein BSA Gewinde schließen lässt; also (mit Hebel nach oben) in Fahrtrichtung öffnen.
Rechts Links- und links Rechtsgewinde. Ich würde mit der linken Seite anfangen, aber auf genauen Sitz des Werkzeugs achten. Das kann schon ordentlich fest sitzen.
Gruß, rogger
------------------------------------
Moderator 2radforum.de


[img]https://winterpokal.rennrad-news.de/images/team/39.png?1676996[/img]

meusux

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »meusux« ist männlich
  • »meusux« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs nach: Rad am Ring 2016

Wohnort: Karlsruhe

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 11. Januar 2014, 22:06

Habs so verstanden: Stahlschaft aber Alugabeln. Dann ist gut.

Innenlager: So habe ich es auch verstanden. In Fahrtrichtung auf. Da geht nix. Links ist ist Kunststoff, der schon abgegammelt ist, denn werde ich ausbohren müssen. Rechts ist Stahl.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »meusux« (11. Januar 2014, 22:09)


14

Sonntag, 12. Januar 2014, 09:56

Hat jemand ne Ahnung wie ich das Innenlager
rausbekomme. In Fahrtrichtung aufdrehen oder gegen?
Sieht nach Patronenlager aus, was auf ein BSA Gewinde schließen lässt; also (mit Hebel nach oben) in Fahrtrichtung öffnen.
Rechts Links- und links Rechtsgewinde. Ich würde mit der linken Seite anfangen, aber auf genauen Sitz des Werkzeugs achten. Das kann schon ordentlich fest sitzen.


Jepp Recht hat er: Die rechte Lagerschale besitzt als Schutz gegen Selbstlösen ein Linksgewinde.
Das heisst, das beide Lagerschalen zum Öffnen in Fahrtrichtung gedreht werden müssen...

Das schaut wie eine Alu-Schale aus und dann in einem Stahlrahmen? Das kann uU. eine untrennbare
Einheit geworden sein, so wie's gerne bei Alu-Sattel-Stütze im Stahlrahmen passiert. Dann wird's
'ne heftige Nummer, das wieder zu trennen...

Und 'ne Alu-Gabel am Stahl-Racer? Ein NoGo! :P

Gruß Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

Draht_Esel

50% Bier, 50% Zitronenlimo

Blog - Galerie
  • »Draht_Esel« ist männlich

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 12. Januar 2014, 11:37

Wenn ich so die extremen Verkrustungen an den Schaltungsröllchen betrachte verstehe ich total, warum du deiner Frau zu einer Nabenschaltung rätst. Vielleicht solltest du den Neuaufbau mit Kettenschaltung an die Bedingung knüpfen, dass sie bei dir einen Crashkurs in Sachen Fahrradpflege belegt.

Anstelle des umfänglichen Kettenschutzes würde ich zu den SKS Longboard Schutzblechen raten: Da kommt fast kein Dreck mehr an die Kette, Unterrohr und Tretlager bleiben sauber, das Hinterrad wird weniger zugeschlammt und die Schuhe bleiben auch trocken.

Steinigt mich ruhig dafür, aber mir wäre es total Wumpe, ob ne Alu- oder Stahlgabel das Vorderrad in der Spur hält. Da bin ich Pragmatiker.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Draht_Esel« (12. Januar 2014, 11:52)


thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 12. Januar 2014, 12:26

Habs so verstanden: Stahlschaft aber Alugabeln. Dann ist gut.


Nö, so wie rogger schrieb. Stahlschaft + Gabelscheiden Stahl = Stahlgabel.

Die kannste dann gleich zusammen mit dem Rahmen pulvern lassen, z. B. bei den Schleswiger Werkstätten (Behindertenwerkstatt) für kleine 60 - 70 EUR zzgl. Versand.

http://assets.ngd.de/data/275/29224/preisliste_2013.pdf
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

meusux

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 12. Januar 2014, 12:35


Anstelle des umfänglichen Kettenschutzes würde ich zu den SKS Longboard Schutzblechen raten: Da kommt fast kein Dreck mehr an die Kette, Unterrohr und Tretlager bleiben sauber, das Hinterrad wird weniger zugeschlammt und die Schuhe bleiben auch trocken.


Dem kann ich nur zustimmen. Mit den Longboards kommt so gut wie kein dreckiges Spritzwasser in Richtung Antrieb, nur sauberes Regenwasser von oben.

Und wenn du dann noch den Spritzschutzlappen des HR-Blechs nicht hinten (wie vorgesehen), sondern unkoventionell vorn (als Blechverlängerung im Tretlagerbereich) montierst, wäre es optimal.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

meusux

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »meusux« ist männlich
  • »meusux« ist der Autor dieses Themas

Unterwegs nach: Rad am Ring 2016

Wohnort: Karlsruhe

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 12. Januar 2014, 20:36

Meine Famile sind (Rad)schlamper. Wir fahren in KA alles mit dem Rad. Meine Frau kommt auf ca. 2000 km per anno. Aber Pflege null. Hat früher ja auch schon immer der Opa gemacht. Heute machts der Gatte :( ! Kann mich langsam mit dem Gedanken anfreunden zu restaurieren. Inkl. Pulverung. Da meine Herzdame dies Jahr 50 wird, wärs ein dolles Geschenk.1

PS. danke für die zahlreichen Tips.

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 12. Januar 2014, 20:47

Kann mich langsam mit dem Gedanken anfreunden zu restaurieren. Inkl. Pulverung.


Und der http://www.style4bike.de/ macht dir hübsche Decals nach dem Pulvern.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

meusux

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 12. Januar 2014, 21:45

Das schaut wie eine Alu-Schale aus und dann in einem Stahlrahmen? Das kann uU. eine untrennbare
Einheit geworden sein, so wie's gerne bei Alu-Sattel-Stütze im Stahlrahmen passiert. Dann wird's
'ne heftige Nummer, das wieder zu trennen...

Dummerweise hat Aluminium einen höheren Wärmeausdehnungskoeffizienten, so daß Erwärmen einen auch nicht direkt weiter bringt. Kann aber trotzdem helfen: Tretlagerbereich möglichst heiß machen und dann mit Eiswasser abschrecken. Dadurch ernstehen Mikrorisse in der Gammeloxidstruktur, die das Losbrechmoment verringern. Evtl wiederholen, auch das kriechölen.
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

Ähnliche Themen