Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

daniasjostafa

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »daniasjostafa« ist männlich
  • »daniasjostafa« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 21. April 2014, 00:50

Lack abschleifen aber nicht neu lackieren

Hallo liebe Leute!

Ist es ok mit einem abgeschliffenen Rahmen zu fahren. Also den alten Lack abschleifen, aber keinen neuen Lack draufzugeben. Mir gefällt der Lack meines Rads nicht mehr und es neu lackieren zu lassen wäre teuer und es selber zu machen doch recht aufwendig. Deshalb meine Frage :)


Ich hoffe ihr könnt mir helfen :huh:


Danke!

Prabha

km-Sammlerin

Blog - Galerie
  • »Prabha« ist weiblich
  • »Prabha« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Wuppertal

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 21. April 2014, 01:06

Magst du Rost-look?
„Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist“ (David Ben Gurion)

Sykkel

2radfahrerin

Blog - Galerie
  • »Sykkel« ist weiblich

Wohnort: S-H

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 21. April 2014, 09:08

Glaube auch, du fährst dann bald ne "Ratte" :D
Liebe Grüße, Sykkel :)

rogger

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »rogger« ist männlich
  • »rogger« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: hier

Unterwegs nach: dort

Unterwegs über: jetzt

Wohnort: Malsch

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 21. April 2014, 11:52

Für das endgültigeAussehen bleibt die Frage, ob es ein Alu oder ein Stahlrahmen ist.

Und gemessen am Aufwand, den Rahmen abzuschleifen, ist das Lackieren ein Klacks.
Selbst bei Verwendung eines Schleifgerätes.
Gruß, rogger
------------------------------------
Moderator 2radforum.de


[img]https://winterpokal.rennrad-news.de/images/team/39.png?1676996[/img]

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

daniasjostafa

5

Montag, 21. April 2014, 14:02

Magst du Rost-look?


Woher weißt du, dass es ein Stahlrahmen ist? :rolleyes: Glaskugel? :P

Gruß Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

daniasjostafa

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »daniasjostafa« ist männlich
  • »daniasjostafa« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 21. April 2014, 21:14


Für das endgültigeAussehen bleibt die Frage, ob es ein Alu oder ein Stahlrahmen ist.

Und gemessen am Aufwand, den Rahmen abzuschleifen, ist das Lackieren ein Klacks.
Selbst bei Verwendung eines Schleifgerätes.
Danke für die vielen Antworten :)
Es dürfte ein Alu-Rahmen sein.
Zum Lackieren sollte man doch das Rad so gut es gut zerlegen und die restlichen Teile, die nicht lackiert werden sollen ankleben. Außerdem bräuchte ich noch Lack. Und lackieren geht mit Sprüdosen am besten, oder?
Und könnte es auch bei einem Alu-Rahmen zu Problemen kommen, wenn ich nicht lackiere, sondern nur den alten Lack abschleife?

LG Daniel

Gerry

Bekennender Vielschalter

Blog - Galerie
  • »Gerry« ist männlich

Unterwegs von: Wohnzimmer

Unterwegs nach: Keller

Unterwegs über: Treppe

Wohnort: Ahnatal

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 21. April 2014, 21:34

Ich hacke mich auch mal hier mit rein:

Und könnte es auch bei einem Alu-Rahmen zu Problemen kommen, wenn ich nicht lackiere, sondern nur den alten Lack abschleife?

Blankes Aluminium hat die Eigenschaft, nach einiger Zeit oberflächlich eine dünne Oxid-Schicht zu bilden, die den Rest darunter vor weiterer Korrosion schützt.
Diese Oxid-Schicht ist dunkelgrau und ist nicht wirklich ansehnlich.

Allerdings bezweifele ich, dass du jeglichen Lack durch abschleifen herunterbekommst, vor allem im Bereich Tretlager, Zughüllenaufnahmen, Ausfallende.

Und einen Vorredner zu zitieren: Es ist ne höllische Arbeit, den Lack runterzubekommen und ein Klacks, den Rahmen wieder neu zu lackieren ;)

Ich werde demnächst einen Rahmen entlacken und werde es mal mit Beize probieren.
Ich berichte, wie es ausgegangen ist ;)
Grüsse,
Gerry

Folge mir auf STRAVA

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

daniasjostafa

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 22. April 2014, 08:00

Blankes Aluminium hat die Eigenschaft, nach einiger Zeit oberflächlich eine dünne Oxid-Schicht zu bilden, die den Rest darunter vor weiterer Korrosion schützt.
Diese Oxid-Schicht ist dunkelgrau und ist nicht wirklich ansehnlich.

Nicht unbedingt. Ordentlich poliert mit geringer Rauhtiefe und mit Hartwachs geschützt, kann das durchaus ansehnlich bleiben. Kann... Spätestens ein Winter mit Streusalz greift das Aku mächtig an, da hilft selbst wöchentliches Nachschießen von Atlantik Radglanz kaum.

De Rest stimmt aber, die meiste Arbeit beim Lackieren machen die Vorarbeiten. Von Sprühdose bin ich nach 2 Jugendsünden ab gekommen. Bei Fahrradrahmen ist der Verbrauch wegen der Düsen für Flächen zu hoch, die Haltbarkeit war besch...eiden. 2K-Sprühdosenlacke vom Lackcenter sind zwar besser, aber ordentlich teurer. Und dran denken, daß man für Alu speziellen Haftgrund braucht.
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

daniasjostafa

daniasjostafa

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »daniasjostafa« ist männlich
  • »daniasjostafa« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 22. April 2014, 17:09

Danke danke :)

Undurchsichtiger Lack geht wahrscheinlich nicht weil es keine undurchsichtige Grundierung gibt, oder?
De Rest stimmt aber, die meiste Arbeit beim Lackieren machen die Vorarbeiten. Von Sprühdose bin ich nach 2 Jugendsünden ab gekommen. Bei Fahrradrahmen ist der Verbrauch wegen der Düsen für Flächen zu hoch, die Haltbarkeit war besch...eiden. 2K-Sprühdosenlacke vom Lackcenter sind zwar besser, aber ordentlich teurer. Und dran denken, daß man für Alu speziellen Haftgrund braucht.
Statt Sprühdosen kann man auch Lack und Pinsel verwenden?

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 22. April 2014, 20:32

Undurchsichtiger Lack geht wahrscheinlich nicht weil es keine undurchsichtige Grundierung gibt, oder?
Ich kenne zumindest keine. Den Altvorderen ist Zaponlack noch ein Begriff, aber eher zB für Messing im Innenbereich wo Korrosion weniger ein Problem ist. An nicht rostfreiem Stahl kommen früher oder später adernartige Unterrostungen, wohl abhängig von der aufgetragenen Lackstärke.

2-K Lacke haben grundsätzlich bessere mechanische
Eigenschaften, ob die Haftung auf Alu ausreicht müsstest Du selber nachforschen.

Statt Sprühdosen kann man auch Lack und Pinsel verwenden?
Klar, vergeudet weniger als der Sprühnebel der daneben geht bei Sprühdosen. Für ein optisch ansprechendes Ergebnis braucht man aber auch hier ein "Händchen" und Erfahrung.
"Auf meinen Reisen habe ich überall auf der Welt gute Menschen kennengelernt. Und auch ein paar Arschgeigen. Das hat nichts mit Hautfarbe, Pass oder Religion zu tun." - Jürgen Schwandt, Ankerherz Verlag

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

daniasjostafa

11

Mittwoch, 23. April 2014, 13:26

Undurchsichtiger Lack geht wahrscheinlich nicht weil es keine undurchsichtige Grundierung gibt, oder?


Hmm, schlagt mich, wenn ich irre, aber bei mir ist jede Farbe undurchsichtig, :huh:
außer der durchsichtige sprich: transparenter oder auch Klar-Lack genannt.

Gruß Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Draht_Esel

daniasjostafa

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »daniasjostafa« ist männlich
  • »daniasjostafa« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 23. April 2014, 19:01

Ups
Undurchsichtiger Lack geht wahrscheinlich nicht weil es keine undurchsichtige Grundierung gibt, oder?


Hmm, schlagt mich, wenn ich irre, aber bei mir ist jede Farbe undurchsichtig, :huh:
außer der durchsichtige sprich: transparenter oder auch Klar-Lack genannt.

Gruß Bora
hahaha meinte natürlich durchsichtigen Lack!

Malte

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Malte« ist männlich

Wohnort: Rotenburg

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 30. April 2014, 12:15

Ich denke auch, du solltest dich für eine andere Farbe entscheiden und gut ist. Das neue Besprühen geht übrigens gar nicht so schwer. Meine alten Räder, da habe ich das immer gemacht. Eine Sprühdose für acht Euro und los gings :-)

Malte
Wer sein Fahrrad liebt, der schiebt.

Ähnliche Themen