Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

21

Montag, 11. August 2014, 13:01


Habt ihr einen Tipp für neu gute 10fach-Kette?
Bisher fahre ich ja Campa, muss aber nicht so bleiben.


Aus eigener Erfahrung leider nicht. Da endets bei mir mit den recht langlebigen Wippermann Connex 804 + 808 und der doppelt so teuren Campa C9, die aber auch doppelt so lange hält.

Ich las + hörte Gutes (aber nicht durchgängig) zur Veloce 10s + zur 10fach 105er. Die Wippermänner scheinen mir bereits ab 9fach nicht mehr so haltbar.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

grandsport

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »grandsport« ist männlich
  • »grandsport« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mössingen-Nord

  • Private Nachricht senden

22

Montag, 11. August 2014, 14:27

Dann versuche ist mal die 105er. Wenn die es nicht bringt, wird's wieder Campa.

grandsport

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »grandsport« ist männlich
  • »grandsport« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mössingen-Nord

  • Private Nachricht senden

23

Mittwoch, 3. September 2014, 20:14

Kleiner Zwischenbericht - und ein Problem.

Hebel, Kassette, Umwerfer und Kurbel sind montiert. Der Umwerfer packt das, soviel ist schon mal klar. Hübsch.
Die Kette könnte ein Glied mehr haben, um groß-groß zu fahren - aber wer tut das schon. Gedacht hatte ich mir schon, dass eine Kette für 52:36 an ihre Grenzen kommen könnte. Aber nicht so wichtig, denke ich, da ich so nicht fahre.

Problematischer ist: Die Größendifferenz der beiden Blätter ist so groß, dass der Schräglauf der Kette vom kleinen Blatt aufs kleinste bis drittkleinste Ritzel dazu führt, dass die Kette das große Blatt berührt. Für die beiden kleinsten Ritzel nur ein theoretisches Problem, fürs drittletzte echt blöde. Habe damit nicht gerechnet, auch wenn es im Nachhinein hätte voraussehbar sein können.

Nun: Wie lässt sich das lösen?
a) 50er-Blatt
b) Kurbel nach außen versetzen - wenn das ginge
c) das große Blatt nach außen versetzen durch Unterlegscheiben an den Kurbelschrauben
d) das kleine Blatt nach innen versetzen durch Unterlegscheiben an den Kurbelschrauben.

Mehr fällt mir nicht ein.
Meine Ideen dazu:
a) 50:12 ist doof.
b) läuft meinem Ziel zuwider, den Q-Faktor zu verringern.
c) Woher kriege ich die Unterlegscheiben?
d) Woher kriege ich die Unterlegscheiben? Außerdem besteht die Gefahr, dass das kleine Blatt dann die Kettenstrebe touchiert.

Demnach fände ich nach meinen dürftigen Überlegungen c) am besten.

Und ihr?

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

24

Mittwoch, 3. September 2014, 20:48

Erst mal schön, dass grundsätzlich fast alles klappt.


Zu kurze Kette: Da empfehle ich dir ein Verschlussglied (missing link) von Wippermann

http://www.connexchain.com/fahrradketten/connex-link.html

oder SRAM.


Schleifen beim 3kleinsten Ritzel am großen KB: Du fährst eine 10fach Ultegra. So eine?



Oder so eine?



Bei ersterer müsste ich wissen, wie die KBs an der Kurbel befestigt werden. Bei zweiterer schaust du, ob du etwas längere KB-Schrauben kriegen kannst. 8fach KB-Shrauben müssten etwas länger sein (ohne Gewähr).

Ich würde, wenn es an der Strebe passt, eher das kleine KB nach innen versetzen. Hierzu benötigst du 5 Unterlegscheiben (Baumarkt; kannst mit verschiedenen Dicken experimentieren), die du über ca. 90 Grad gerade feilst (= 270 Grad gerundet, Rest flach). Achte aber darauf, dass das kleine KB noch über guten Kontakt zur Kurbel verfügt.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

grandsport

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »grandsport« ist männlich
  • »grandsport« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mössingen-Nord

  • Private Nachricht senden

25

Donnerstag, 4. September 2014, 10:46

Es ist eine alte Ultegra-Kurbel, also die untere.

Baumarkt: Werde ich mich umschauen.
Der Tipp mit dem Missing Link für die Kette klingt ebenfalls gut.
Besten Dank schon mal!

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

26

Donnerstag, 4. September 2014, 11:08

Mir fallen gerade noch 2 Sachen ein:

1. Nicht dass die Ketten bei zu großem Abstand der Blätter dazwischen fällt.

2. Ev kannst du das innere KB drehen + - wenn es nicht symmetrisch gebaut ist - etwas mehr Abstand realisieren.

---

EDIT merkt noch an,

a. dass es 10fach Ketten in verschiedenen Breiten gibt +

b. dass 11fach Ketten schmaler als 10fach sind (Außenbreite ca. 5,5 zu 6,0; die Innebreite soll identisch sein). Edit weiß aber nicht, ob du einen 10fach Antrieb mit 11fach Ketten fahren kannst, sondern nur, dass 9fach Ketten auf 8fach Antrieben gehen, ebenso 10fach auf 9fach. Da musst du schon selber suchen.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »thomaspan« (4. September 2014, 11:29)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

liberator

FraWie

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »FraWie« ist männlich

Wohnort: südlich von Berlin

  • Private Nachricht senden

27

Donnerstag, 4. September 2014, 12:34

Zu kurze Kette: Da empfehle ich dir ein Verschlussglied (missing link) von Wippermann

Dir ist aber schon klar, dass du zur Montage des Kettenschloss ein Außenglied aus der Kette entfernen musst, also nichts mit länger.

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

28

Donnerstag, 4. September 2014, 12:56

Dann nimmt man eben 2 ... oder 3.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

grandsport

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »grandsport« ist männlich
  • »grandsport« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mössingen-Nord

  • Private Nachricht senden

29

Freitag, 5. September 2014, 17:39

Ich schaue mal, was sich machen lässt mit den zusätzlichen Kettengliedern. Haut euch deswegen nicht!

Im Moment ist viel blöder, dass sich die B-Schraube am Schaltwerk ums Verrecken nicht bewegen lässt. Sollte sie aber unbedingt, weil das Schaltwerk im kleinsten Gang ans größte Ritzel stößt. Ratter, ratter, ratter. WD40 wirkt derzeit noch nicht, obwohl schon mehrfach draufgesprüht. Noch einen Tipp?

Außerdem habe ich mir einen kapitalen Lackschaden geholt an der Kettenstrebe. Dort war schon vor dem Umbau ein kleiner Schaden auf Höhe des kleinsten Kettenblattes. Den habe ich behoben. Als bei einer Proberunde die Kette am großen KB hängengeblieben ist (die TA-Blätter sind etwas scharfkantiger als andere, das Problem kenne ich) und über die Strebe gezogen wurde, hat sie den Lack wieder entblättert. Sieht ziemlich böse aus. Schaut selbst. Mein erster Eindruck: Komplett neu pulvern, alles andere ist nur Flickschusterei. Was meint ihr?
»grandsport« hat folgende Bilder angehängt:
  • Schaden_1.JPG
  • Schaden_2.JPG

FraWie

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »FraWie« ist männlich

Wohnort: südlich von Berlin

  • Private Nachricht senden

30

Freitag, 5. September 2014, 18:07

Die Fotos belegen meine Zweifel, ob pulvern bei Stahl wirklich das Optimale ist. Bei meinem alten Breezer hatte ich auch schon Kettenklemmer, aber so böse sieht es nach nun fast 20 Jahren noch nicht aus, obwohl die Qualität der Lackierung eher mäßig ist.

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

31

Freitag, 5. September 2014, 18:12

Ich schaue mal, was sich machen lässt mit den zusätzlichen Kettengliedern. Haut euch deswegen nicht!


Tun wir doch nicht, wir schrieben (uns) immer so. :D




Im Moment ist viel blöder, dass sich die B-Schraube am Schaltwerk ums Verrecken nicht bewegen lässt. Sollte sie aber unbedingt, weil das Schaltwerk im kleinsten Gang ans größte Ritzel stößt. Ratter, ratter, ratter. WD40 wirkt derzeit noch nicht, obwohl schon mehrfach draufgesprüht. Noch einen Tipp?


Nicht von mir.


Außerdem habe ich mir einen kapitalen Lackschaden geholt ... Mein erster Eindruck: Komplett neu pulvern, alles andere ist nur Flickschusterei. Was meint ihr?


Niemals! Und schon gar nicht am Schlechtwetterradel!

Allerdings sollte man den Rahmen dem Pulverer rechts + links um die Ohren schlagen, der da millimeterdick aufgetragen hat. Wäre mit Lack nicht so passiert.

Mein Vorschlag: Mit Filler http://de.wikipedia.org/wiki/Filler_%28Farbe%29 auffüllen, glattschleifen + einige Lagen gelbes Tape drüber ... und fertig.

Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

grandsport

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »grandsport« ist männlich
  • »grandsport« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mössingen-Nord

  • Private Nachricht senden

32

Montag, 15. September 2014, 07:46

Nach Besuch des Farbenfachhandels habe ich entsprechend gutes Zeug erworben (Grundierung und Lack). Die Grundierung ist drauf und sieht sehr gut aus, dier erste Lackschicht ist auch gelungen. Da hatte ich schon anders ... Ich bin also ganz zuversichtlich. Da es weitere leichtere Lackschäden am Rahmen gibt, habe ich jetzt zudem ausreichend Stoff, um auch die eines Tages auszumerzen. Allerdings wies mich der gute Mann im Farbladen darauf hin, dass Lack und Pulver keine echte Verbindung eingehen, weshalb das keine Lösung für die Ewigkeit sei.

Unterlegscheiben für die Kurbel sind besorgt und wo erforderlich abgeschliffen, gab aber nur 2 mm dicke. Ist recht viel, mal sehen, ob die Kette dazwischen fällt. Kettenlinienbedingt werde ich eher das große Blatt nach außen versetzen als das kleine nach innen.

Und dann ist da noch die Sache mit dem Schaltwerk. Ich habe, nachdem es mir irgendwann zu blöde war, ins Portemonnaie gegriffen und mir einfach ein neues bestellt. Der Haken an der ganzen Angelegenheit ist allerdings, dass Shimanos sagt, das Schaltwerk packe max. 34 Zähne, ich habe aber 36. Nach einiger Schwarmhirn-Recherche werde ich ggf. die B-Schraube gegen eine längere austauschen, dann sollte das gehen.
Habt Ihr Erfahrungen mit den Angaben von Shimano, was die maximalen Ritzelgrößen für Schaltwerke angeht?
Wenn's um Schaltwerk- oder Umwerfer-Kapazitäten geht, liegt die Wahrheit ja immer etwas höher als angegeben.

Im jetzigen Zustand bin ich aber schon mal gefahren unter Auslassung entsprechender Gänge und kann sagen: Den Knien tut das gut - und darum ging's ja.
Die schmaleren Griffe (von alten Tiagras auf neue 105er) erfreuen zudem die Hände. Campa ist nochmals schmaler und damit für mich nochmals besser, aber die 105er liegen schon sehr gut in meinen Händen.

EmilS

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »EmilS« ist männlich

Wohnort: Meckenbeuren

  • Private Nachricht senden

33

Montag, 15. September 2014, 10:38

Der Haken an der ganzen Angelegenheit ist allerdings, dass Shimanos sagt, das Schaltwerk packe max. 34 Zähne, ich habe aber 36.
Beim Roadlite wird eine 11-32 Kasette verbaut mit dem alten 105er Umwerfer:https://www.canyon.com/roadbikes/bike.html?b=3191

Das 105er kann offiziell nur 30T.
Der Trick ist, dass die ein etwas längeres Schaltauge verbauen.

grandsport

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »grandsport« ist männlich
  • »grandsport« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mössingen-Nord

  • Private Nachricht senden

34

Montag, 15. September 2014, 11:42

Das macht Hoffnung. Demnach sind die Daten auch hier nicht in Stein gemeißelt. Was ein Rahmenhersteller über ein längeres Schaltauge löst, sollte sich im Ergebnis auch mit der längere B-Schraube einrichten lassen. Das Schaltauge meines Rades erwckt nicht den längsten Eindruck.

grandsport

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »grandsport« ist männlich
  • »grandsport« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mössingen-Nord

  • Private Nachricht senden

35

Donnerstag, 18. September 2014, 08:11

Melde Vollzug.

Die Unterlegscheiben am großen Kettenblatt haben den nötigen Abstand für die Kette gebracht, schalten lässt sich das auch locker, die Kette fällt bei Schalten nicht zwischen die Blätter.
Allerdings muss das Schaltwerk schnell sein, wenn ich vom großen aufs kleine Blatt schalte. Die Differenz ist doch ordentlich, da kann die Kette schon mal etwas ins Schlabbern kommen - vor allem, wenn ich hinten auf den kleinen Ritzeln bin. Solche Schaltmanöver werden in der Realität aber äußerst selten werden.

Das Schaltwerk packt das 36er-Ritzel, ohne mit der Wimper zu zucken. Eine längere B-Schraube ist gar nicht nötig. Im Gegenteil wäre da noch Spielraum für mehr.

Damit wäre fast alles erledigt. Es fehlt noch, das neue gelbe Lenkerband durch neues schwarzes zu ersetzen und die Sitzposition zu optimieren, weil der Wechsel von 170 auf 175 mm bei der Kurbel auch eine andere Sattelhöhe erfordert. Nur gering weniger, aber weniger. Wenn da nicht das Dilettanten-Malheur wäre. Die Sattelstütze hat sich ins Stahlrohr gefressen... So'n Scheiß!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

liberator

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

36

Donnerstag, 18. September 2014, 20:24

Ich hätte gern ein Bild (oder mehrere) der Kurbel, am besten schräg geschossen, um das mit den Unterlegscheiben am großen KB sehen zu können. Danke.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

grandsport

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »grandsport« ist männlich
  • »grandsport« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mössingen-Nord

  • Private Nachricht senden

37

Freitag, 19. September 2014, 08:29

Dann will ich's mal versuchen. Allerdings ist der Fotoapparat hier nur mäßig.
Die kette auf dem kleinen Blatt, der Umwerfer, wo er dann hingehört. Bei, ein zwei Bildern habe ich ihn aber etwas nach außen getriggert, damit man den Abstand zum großen Kettenblatt besser sieht. Hinten liegt die Kette auf Ritzel Nr. 3.
Außerdem noch ein Bild vom behobenen Farbschaden. dazu gleich mal ein lob an den Typen im Farbfachhandel: Diese Farbe gab es so nicht, melonengelb ist zwar eine RAL-Farbe, gehört aber wohl nicht ins Standardsortiment und muss gemischt werden. Dann sind Euros satt fällig und die Mindestabnahmemenge ist ein halber Liter. Also hat er angeboten, wenn es mir nicht allzusehr drauf ankommt, das Standard-Rapsgelb in Richtung Melonengelb zu mischen. Von Hand und in kleiner Menge. Das Ergebnis seht ihr, es ist nahezu perfekt, finde ich.

Wenn ihr weiteres wollt, sagt es, dann versuche ich es mit weiteren Bildern.
»grandsport« hat folgende Bilder angehängt:
  • Randonneur_Umbau1.JPG
  • Randonneur_Umbau2.JPG
  • Randonneur_Umbau3.JPG
  • Randonneur_Umbau4.JPG
  • Randonneur_Umbau6.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »grandsport« (19. September 2014, 08:37)


thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

38

Freitag, 19. September 2014, 08:46

Danke, die Nummern 2, 3, 5 haben genau das gezeigt, was ich sehen wollte.

Hast du längere KB-Schrauben verwendet oder es bei den originalen belassen?
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

grandsport

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »grandsport« ist männlich
  • »grandsport« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mössingen-Nord

  • Private Nachricht senden

39

Freitag, 19. September 2014, 09:14

Es gab keine "Original-Gewindeschrauben". Ich hatte die nackte Kurbel gebraucht für kleines Geld erstanden.

Ich habe mir also extra KB-Schrauben gekauft (Trivio, 7 mm). Die waren aber knapp zu kurz. Aus meiner "Restekiste" habe ich dann längere Schrauben gekramt und die schwarzen Hülsen von Trivio weiter benutzt - der Optik wegen. Gefiel mir besser an der silbernen Kurbel. So passt es gut.
Die Unterlegscheiben mit 2 mm Dicke könnten vielleicht auch mit 1 mm funktionieren, aber die waren gerade nicht vorrätig im Baumarkt und so funktioniert wea ja jetzt auch.

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

40

Freitag, 19. September 2014, 11:47

Welche der drei Problem"gänge" gehen denn jetzt?
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...