Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

liberator

mind the cat

Blog - Galerie
  • »liberator« ist männlich
  • »liberator« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 9. September 2014, 16:14

orange bike

Mußte leider eine Weile wegen Schulterproblemen und daraus folgend Problemen mit der Hand das Rennradfahren aufgeben. Inzwischen geht es deutlich besser, aber ein reines Rennrad und wieder anfangen, ich weiß nicht. Eine Probefahrt mit einem Randonneur, an dem ein Nitto-Randonneur-Lenker verbaut ist, ließ neue Hoffnung aufkommen, damit etwas aufzubauen. Dank der schrägen Bremshebel kann ich jene besser greifen und zudrücken, was mir wieder schnelles Bremsen ermöglicht und ich mich damit auch wieder auf die Strecke trauen würde. Inzwischen habe ich zwar schon viele Rennradteile verkauft, aber mein heißgeliebter orangener Rahmen ist noch hier... ehedem habe ich ihn mit einem Aheadsteuersatz und einer Alugabel versehen... beide sind schon rausgeflogen, sind mir zu hart für Rennradlenkerhaltung. In einer Schublade lag noch eine schwarze Columbus Stahlgabel mit netter Aufschrift und Gewindeschaft, und, wie schön, ein passender Steuersatz gleich nebenan, ein Vorbau liegt auch schon bereit. Der erste Weg für diesen Umbau wird also zum Fahrradhändler gehen, den Steuersatz einpressen, ich hoffe, ich darf das dann selbst machen.
Ferner kommen 105er Bremsen, Schaltung und Tretkurbel ran, letztere als Octalink, die schlanke Stahloptik soll nicht mehr unter außenliegenden Lager leiden.
Jetzt suche ich erstmal 9-fach Rahmenschalthebel...
Hier noch Bilder von der Gabelanprobe:


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cloudestrife, oldtimer

liberator

mind the cat

Blog - Galerie
  • »liberator« ist männlich
  • »liberator« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 10. September 2014, 14:50

Steuerlager einpressen

Ein klein wenig Internetsuche ergab dann, dass man gar kein Spezialwerkzeug zum Einpressen der Lager braucht, den Gang zur Fahrradwerkstatt habe ich mir gespart und bin zum Baumarkt gefahren: Eine 16mm Gewindestange, zwei passende Muttern und zwei ausreichend große Karosseriescheiben: 8,32€ und vielfach wiederverwendbar. Leider ist meine Flex out of order, deswegen habe ich die Gewindestange ganz gelassen, was ein wenig lang war, aber sich gut zum Ausrichten eignete. Weiteres Werkzeug: 24er Schlüssel, Rohrzange zum Fixieren der Stange, Plastikpad zum Schutze des Lacks, Halbpfundhammer, Homework von Daft Punk im Player und ein Kaffee.
Hier ein Bild von den Vorbereitungen:


Vorsichtig habe ich mich dann vorgetastet, die Lagerschale leicht reingedreht, ausgerichtet, etwas fester gedreht, mit dem Hammer nochmal vorsichtig ausgerichtet (auf die Karosserieschraube hämmern), dann reingedreht, erste Schale drin:


Gleiches Spiel mit der oberen Schale, Gabel rein, länge passt, Vorbau rein, neue alte Schönheit:



*freu*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »liberator« (17. September 2014, 10:06)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cloudestrife, Radsonstnix, Salamander

liberator

mind the cat

Blog - Galerie
  • »liberator« ist männlich
  • »liberator« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 15. September 2014, 11:40

Offensichtlich sind Shimano 9fach und 10fach Komponenten untereinander kompatibel, so stehts hier in einem anderen Umbaufaden und auch an anderen Stellen im Netz. Das ergibt natürlich neue Möglichkeiten. Ich kann die Octalink 105er dranlassen... Als Laufrad habe ich jetzt was altes, einfaches und günstiges montiert, Macic CXP 21 mit Coda Expert Naben, die stammen von einem Cannondale aus der Zeit um den Jahrtausendwechsel. Hier passt auch eine 10fach Kassette drauf, ich hoffe nur, das wird später nicht knapp zwischen Schaltwerk und Speichen.
Als Schaltwerk kommt ein schwarzes 105er und als Umwerfer ebenfalls ein 105er aus der 5700er Serie dran.
Nach einigen Überlegen und Ausprobieren bei einem übergroßen Fahrradhändler um die Ecke habe ich mich jetzt gegen Rahmenschalthebel und für 5700er STI (105er) in silber entschieden. Weil ich doch häufig im Stadtverkehr unterwegs sein werde, erscheint mir runtergreifen zum Schalten doch zu unsicher. Und die Ergonomie der STI ist meiner Meinung nach besser geworden. Mir kommt sie zumindest entgegen.
Bleibt nur noch die Gretchenfrage: welchen Lenker?



oldtimer

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »oldtimer« ist männlich

Wohnort: Scheessel / Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 6. März 2015, 12:56

alles klar

Ein klein wenig Internetsuche ergab dann, dass man gar kein Spezialwerkzeug zum Einpressen der Lager braucht, den Gang zur Fahrradwerkstatt habe ich mir gespart und bin zum Baumarkt gefahren: Eine 16mm Gewindestange, zwei passende Muttern und zwei ausreichend große Karosseriescheiben: 8,32€ und vielfach wiederverwendbar. Leider ist meine Flex out of order, deswegen habe ich die Gewindestange ganz gelassen, was ein wenig lang war, aber sich gut zum Ausrichten eignete. Weiteres Werkzeug: 24er Schlüssel, Rohrzange zum Fixieren der Stange, Plastikpad zum Schutze des Lacks, Halbpfundhammer, Homework von Daft Punk im Player und ein Kaffee.
Hier ein Bild von den Vorbereitungen:


Vorsichtig habe ich mich dann vorgetastet, die Lagerschale leicht reingedreht, ausgerichtet, etwas fester gedreht, mit dem Hammer nochmal vorsichtig ausgerichtet (auf die Karosserieschraube hämmern), dann reingedreht, erste Schale drin:


Gleiches Spiel mit der oberen Schale, Gabel rein, länge passt, Vorbau rein, neue alte Schönheit:



*freu*
solche Tips sollten auch in der Rubrik Werkstatt erscheinen, wären für einige F.- Teilnehmer wohl recht gute Info.
oldtimer